Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Lange Eingewöhnungszeit in der Kita?????

Lange Eingewöhnungszeit in der Kita?????

8. August 2007 um 23:25 Letzte Antwort: 9. August 2007 um 21:52

Hallo!
Ich brauche mal euren Rat!
Meine Tochter ist 2 1/2 Jahre alt, und ist jetzt genau seit einer Woche in der Kita. Die Eingewöhnungsphase ist wie folgt: Ich bringe sie um 09.00 Uhr hin, und gehe um 10.00 Uhr wieder und lasse sie eine Stunde allein. Um 11.00Uhr hole ich sie wieder ab. Ab morgen darf sie am Mittagessen teilnehmen, ich hoffe, dann kann ich von 10.00-12.00 Uhr gehen. Die ersten 2 Tage war ich komplett da.
Sie hat nicht einmal geweint, ich verabschiede mich von ihr, und frage sie auch, ob sie mit mit mitmöchte, oder bleiben will. Und sie will immer bleiben.
Heute ist sie in Tränen ausgebrochen, weil sie nicht mit mir mit wollte, sondern mit den Kindern essen wollte. Aber die Erzieherin hält ihre Eingewöhnungsphase strikt ein.
Ich bin nicht so begeistert davon. Ich hätte gerne eine tägliche kleine Steigerung.
Ich habe noch eine Tochter, sie ist ein Jahr alt. Und wenn ich vormittags in der Kita bin, dann bekomme ich echt nichts gebacken. Würde lieber morgens kochen. Übrigens kommt hinzu, dass ich abends arbeite, wenn die Kids im Bett sind. Einen Tag wollte ich nicht eine Stunde weg, sondern eine Stunde und 15 Minuten. Musste dringend was erledigen. Die Erzieherin war nicht einverstanden. Meine Tochter würde das doch merken.Ist das normal? Obwohl meine Tochter nicht fremdelt?

Mehr lesen

9. August 2007 um 7:21

Ein kleinen fehler
hast du leider schon gemacht,du hättest sie nicht fragen dürfen ,ob sie wieder mit möchte ,jetzt hat sie 2-fache Auswahl Kinder merken sich das Wenn sie älter ist kannst du auch nicht zu ihr sagen ich bring dich zur arbeit oder willst nach hause!
Komische Zeit ehrlich ich hatte meine maus 9.00 rein 11.00 raus das ne Woche und ab Woche 2 3 Tage mittag mit gemacht und 2 tage mit geschlafen,war alles kein thema.Ich glaub besser hätte es garnicht sein können ,schritt für schritt aber dennoch mit Erfolg

Gefällt mir
9. August 2007 um 10:33

Ja komisch...
zumal man seine Kinder ja nicht in die tagespflege abgibt, um sich mal ein schönes Leben zu machen.
bei uns war es so, dass man keine strenge Eingewöhnungszeit hat, manche bringen ihr Kind vom ersten Tag an morgens hin und verschwinden gleich wieder... wenn's klappt, na warum nicht?

Gefällt mir
9. August 2007 um 21:52

Danke für Eure Antworten
Danke. Seit heute darf sie dort auch essen und ich durfte dann 2 Stunden gehen. Ne, das ist nicht die Leiterin, sondern eine Erzieherin. Habe ihr erklärt, dass ich abends arbeite und deshalb den Vormittag brauche, um essen zu kochen und was im Haushalt zu schaffen. Zudem will ich ja auch mal mit meinen Kleinen spielen, und nicht immer neben denen kochen, putzen usw. Ich wollte mich bei der Leitung nicht beschweren. Immerhin soll meine Kleine sich da wohlfühlen. Aber die eine Woche lief bei mir alles drunter und drüber, es ist schon so schwer genug,...2 Kinder, Teilzeitjob, Haushalt...und dann noch den ganzen Vormittag in der Kita verbringen.....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers