Home / Forum / Meine Familie / Kuhmilchersatz...

Kuhmilchersatz...

16. April 2005 um 21:37

Hallo an Euch,
kennt sich jemand mit Alternativen zu Kuhmilchprodukten aus, und kann mir ein paar Tips geben?
Letzte Woche hat unsere Heilpraktikerin festgestellt, dass mein Sohn Marlon (10 Monate) keine Kuhmilch verträgt.
Er bekommt von der normalen "Babymilch", die ich ihm nach dem Abstillen gegeben habe Hautausschlag. Zwar nicht sonstewie extrem, aber halt immer vorhanden, was man so einem kleinen Krümmelchen ja nun wirklich nicht wünscht.
Also geb ich ihm jetzt seit ein paar Tagen Mandelmilch mit Hafer angereichert...er trinkt das auch gerne, und er mag auch die milchfreien Obst-Getreidebreie...nur meine Sorge ist, ob er denn jetzt auch alles bekommt, was er so braucht? Kalzium, Eisen und so weiter...hab gelesen, das ihm bei Mandelmilch einige wichtige Aminosäuren fehlen...
Also wenn jemand Ratschläge zur ausgewogenen Ernährung ohne Kuhmilch für mich hätte, wären und mein Stöpsel und ich sehr dankbar , liebe grüße von Ina

Mehr lesen

16. April 2005 um 21:46

Hallo liebe Ina
Ich habe mich in letzter Zeit eingehend mit dem Thema Kuhmilch beschäftigt, da bei mir eine Lactose-Intoleranz festgestellt wurde.
Nachdem ich mich mit einigen Ärzten unterhalten habe, sagte mir ein Internist in der Uni-Klinik Lübeck folgendes:
Der Mensch braucht nach der Säuglingszeit gar keine Milch mehr. Alle Säugetiere - zu denen ja auch der Mensch gehört - vertragen außer der Muttermilch keine Milch, denn Milch ist ausschließlich zur Ernährung von Babys gedacht.
Dein Kleiner bekommt genug Kalzium durch Vollkorn-Getreideprodukte und wenn Du ihm so viel unverfälschte Nahrung wie möglich anbietest, dann ist seine Grundversorgung mit Nährstoffen gesichert. Dazu gehört auch, ihm so viel wie möglich roh anzubieten, also ungekochte Nahrung, Obst, Gemüse usw.
Ansonsten kannst Du ihm auch zur Abwechslung mal Sojamilch anbieten - wenn er sie pur nicht mag, kannst Du sie mit ein wenig pürierter Banane verfeinern. Eisen bekommt er durch Gemüse - Rote Beete, Brokoli usw. Lieben Gruß, Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2005 um 22:21
In Antwort auf dale_12315579

Hallo liebe Ina
Ich habe mich in letzter Zeit eingehend mit dem Thema Kuhmilch beschäftigt, da bei mir eine Lactose-Intoleranz festgestellt wurde.
Nachdem ich mich mit einigen Ärzten unterhalten habe, sagte mir ein Internist in der Uni-Klinik Lübeck folgendes:
Der Mensch braucht nach der Säuglingszeit gar keine Milch mehr. Alle Säugetiere - zu denen ja auch der Mensch gehört - vertragen außer der Muttermilch keine Milch, denn Milch ist ausschließlich zur Ernährung von Babys gedacht.
Dein Kleiner bekommt genug Kalzium durch Vollkorn-Getreideprodukte und wenn Du ihm so viel unverfälschte Nahrung wie möglich anbietest, dann ist seine Grundversorgung mit Nährstoffen gesichert. Dazu gehört auch, ihm so viel wie möglich roh anzubieten, also ungekochte Nahrung, Obst, Gemüse usw.
Ansonsten kannst Du ihm auch zur Abwechslung mal Sojamilch anbieten - wenn er sie pur nicht mag, kannst Du sie mit ein wenig pürierter Banane verfeinern. Eisen bekommt er durch Gemüse - Rote Beete, Brokoli usw. Lieben Gruß, Jule

Also her mit den Knollen....
...danke für Eure Antworten.
Tja, ich hab in letzter Zeit interessante Dinge über den (Un)sinn der Milch als Nahrungsmittel gehört, und inwiefern es ein sehr eigenartiges Verhalten der Menschen sei, Artfremde "Muttermilch" über die Kornflakes zu schütten...
Na, ich denke wir werden und dann mal durch sämtliche Knollen und Sprossen mampfen, in der Hoffnung, dass nicht alles als Schwerkrafttestobjekt zweckentfremdet wird! VLG, Ina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2005 um 17:32

Liebe Mietnomadin
..Du bist ein kluger Kopf und sprichst mir aus der Seele! Denn ich propagiere um Himmels willen nicht die milchfreie Ernährung - trinke ich doch selbst sehr gerne Milch - auch wenns Blähungen und Durchfall davon gibt - ich bin auch der Meinung, daß das Essen für den jeweiligen Menschen gesund ist, was ihm auch schmeckt! Ich mach es nicht anders - also: Allerseits Guten Appetitt und nen schönen Sonntag noch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 17:45
In Antwort auf laila_12250824

Also her mit den Knollen....
...danke für Eure Antworten.
Tja, ich hab in letzter Zeit interessante Dinge über den (Un)sinn der Milch als Nahrungsmittel gehört, und inwiefern es ein sehr eigenartiges Verhalten der Menschen sei, Artfremde "Muttermilch" über die Kornflakes zu schütten...
Na, ich denke wir werden und dann mal durch sämtliche Knollen und Sprossen mampfen, in der Hoffnung, dass nicht alles als Schwerkrafttestobjekt zweckentfremdet wird! VLG, Ina

Milch
Was die Milch angeht, bin ich als Kuhmilchallergiker vollkommen der genannten Meinung, die Du in Deinem Posting aufgegriffen hast, Ina!
ABER: Bedenke, Dein Kind IST noch ein Säugling, eigentlich bräuchte es noch etwa zwei Jahre, bis es von sich aus die Muttermilch nicht mehr wollte.
Wieso hast Du schon aufgehört zu stillen?
Es gibt einfach keine wirkliche Alternative zu Muttermilch. Sojamilch ruft auch sehr häufig Allergien hervor. Am ähnlichsten in der Zusammensetzung ist wohl Stutenmilch, aber sehr schwer zu bekommen und dasselbe Problem wie Kuh oder Ziege (artfremd).
Als Erwachsener braucht man sich bei guter Ernährung (z.B. viel rohes gemüse, rohe kräuter, nüsse und samen) keine Sorgen um Kalzium etc. zu machen, aber wie das bei Babies aussieht???

Liebe Grüße
lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2005 um 20:55

Tipp Kuhmilchersatz
Hi Ina!
Mein Sohn (17Monate)hat auch eine Kuhmilchunverträglichkeit. Ich ernähre ihn daher auch weitestgehend kuhmilchfrei.Nach dem Abstillen sind wir auf die Humana SL Nahrung umgestiegen. Die ist kuhmilchfrei und besteht aus Soja (vorausgesetzt er verträgt Soja). Sie hat sonst alles was die Zwerge brauchen.Ansonsten ist Mandelmilch eine gute Alternative. Ich habe sie immer aus weißem Mandelmus selbst angerührt. Mittlerweile bekommt er nur noch morgens ein "Schlummerfläschchen" und da gebe ich ihm eine Soja-Reis-Milch. Die gibts im REWE-Markt oder bei REAL (falls es das bei Euich gibt) fertig im tetrapak- schmeckt ihm auch.Laut meiner Heilpraktikerin und der Kinderärztin bekommt er auch so alle Nährstoffe die er braucht.
Vielleicht hilft Dir das ja schon etwas weiter.
Lieben Gruß Katja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2005 um 0:02

Weg frei für ein leben ohne Milch
Erstmal lass dir hier nicht ein schlechtes Gewissen einreden, weil du schon mit dem Stillen aufgehört hast!!
Das hat nämlich nicht unbedingt was mit der Allergie deines Kindes zu tun ...
Es kannn auch erblich bedingt sein.
Ich habe eine Milcheiweiß-Allergie und Soja produkt waren wohl für dein Kind das beste...
Auch ich habe mich als kleines Kind daran gewöhnt soja-Milch zu trinken..
Mit etwas Obst ist der Geschmack durchaus zu ertragen.
Ansonsten solltest du auch darauf achten was du an Brot und wurst produkten kaufst..
Oft enthält wurst Milchzucker du solltest dich also vor dem Kauf darüber informieren..
Und schonmal für später...
Fertigprodukte sind ganz schlecht bei einer Milchunverträglichkeit, da fast in jedem Produkt soetwas enthalten ist...
Es sei dir also ans Herz gelegt deinem Sohn nicht solches zu kochen .. auch wenns schnell geht...
Ansonsten.. lass dich mal im Reformhaus beraten die wissen meistens alternativen und können dich beraten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2005 um 10:17
In Antwort auf etta_12941918

Milch
Was die Milch angeht, bin ich als Kuhmilchallergiker vollkommen der genannten Meinung, die Du in Deinem Posting aufgegriffen hast, Ina!
ABER: Bedenke, Dein Kind IST noch ein Säugling, eigentlich bräuchte es noch etwa zwei Jahre, bis es von sich aus die Muttermilch nicht mehr wollte.
Wieso hast Du schon aufgehört zu stillen?
Es gibt einfach keine wirkliche Alternative zu Muttermilch. Sojamilch ruft auch sehr häufig Allergien hervor. Am ähnlichsten in der Zusammensetzung ist wohl Stutenmilch, aber sehr schwer zu bekommen und dasselbe Problem wie Kuh oder Ziege (artfremd).
Als Erwachsener braucht man sich bei guter Ernährung (z.B. viel rohes gemüse, rohe kräuter, nüsse und samen) keine Sorgen um Kalzium etc. zu machen, aber wie das bei Babies aussieht???

Liebe Grüße
lola

Schlechtes Gewissen
Ich will Dir kein schlechtes Gewissen einreden wegen dem Nicht-mehr-Stillen (sorry, wenn das so rüberkam), ich kenne nur die Vorgeschichte nicht! Ich wollte es einfach gerne wissen.

Bei mir war es nämlich so, dass ich mir hab einreden lassen, ich müsste jetzt endlich mal aufhören mit dem Stillen, aber dann (viel später) gemerkt habe, dass ich lieber weiter hätte stillen wollen und sollen.

Bei meiner Tochter kam die Allergie halt erst raus, nachdem ich aufgehört hatte zu stillen und sie ab diesem Zeitpunkt ab und zu Milch und Milchprodukte zu sich genommen hat.

Wenn ich mir früher darüber bewusst geworden wäre, was ich will und gut für meine Tochter gewesen wäre, hätte ich versuchen können, wieder "anzustillen" oder garnicht erst aufzuhören.

Und wie gesagt, mit Sojaprodukten ist auch Vorsicht angeraten, wg. ebenfalls hoher Allergenität.

Liebe Grüße,
lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2006 um 21:54

Www.milchunvertraeglichkeit.de.ms
Über die Muttermilch haben meine beiden Kinder keine Kuhmilch (produkte) vertragen. Sie bekamen ganz starke Blähungen, es war schlimm. Nun halte ich als stillende Mutter Diät, und es geht ihnen gut.
Besucht doch einfach meine homepage zu dem Thema:

www.milchunvertraeglichkeit.de.ms

Viele Grüße,
hexinchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2006 um 11:30

Sesam hat extrem viel kalzium...
...außerdem gute Fette.

Es gibt Sesammus, nimm ne Bioqualität und rühr es ins Essen.

LG Phyllis, mit "Milchverweigerer" zu Hause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2006 um 19:30

Sojamilch die zweite
ich kann dir nur alprosoja empfehlen, die schmeckt echt super lecker. unsere kleine mag die auch. du solltest aber zum arzt gehen uns dich von ihm beraten lassen, da mir experten von alpro gesagt haben, dass sojamilch kein milchersatz ist. ich glaube es gibt sogar in apotheken oder vielleicht auch in drogerien miclhersatzprodukte zum anrühren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest