Home / Forum / Meine Familie / Krankheit wird benutzt um Kontakt zu erpressen

Krankheit wird benutzt um Kontakt zu erpressen

24. April 2010 um 23:34

Hallo Ihr Lieben,
hab was länger nicht von mir hören lassen, hatte aber auch ziemlich viel Streß um die Ohren.
Wie einige von euch wissen, war mein SV vor ca. 1 Monat im Krankenhaus wg. der Galle, wurde operiert, es folgte Intensiv etc.
Der Kontakt ist seit 4 Jahren abgebrochen, weil meine SE mich und meine Kinder nie akteptiert haben und mich immer runter gemacht haben und beschimpft haben.
Nach etlichen Vorfällen und Jahren, hat mein Mann den Entschluss gefasst, den Kontakt abzubrechen.

Letzte Woche Montag wurde mein Mann von der langjährigen Krankenpflegerin des SV angerufen, mit den Worten:
"Ihr Vater liegt im Sterben, nehmen Sie ihre Kinder und kommen sie zu ihm. Er wird in 2-3 Tagen versterben. Er ist so schwach- dass er seit Tagen nichts gegessen und getrunken hat. Er hat bis jetzt 20 kg abgenommen...".
Dann ne SMS: Hallo Herr ....Bin jetzt im Auto. was hat ihr vater ihnen getan?bitte verabschieden sie sich von ihrem Vater. Er hängt sehr an ihnen und hat nun viele Jahre gelitten.jetzt muß er gehen.bitte kommen sie zu ihm

Keine Reaktion von meinem Mann, dann eine weitere SMS: Guten morgen herr .....Nur zur info. ihr vater kommt jetzt ins krankenhaus. sicher wird er dort sterben.ich werde mich jetzt nicht mehr melden. alles weitere müssen sie mit ihrem gewissen vereinbaren.

Auch nach dieser SMS wollte mein Mann nichts davon wissen.
Daraufhin habe ich geantwortet:
Warum sind sie denn so sicher das er sterben wird?

Als Antwort kam:
weil er im sterben liegt. er hat seit 6 WOCHEN keine nahrung zur sich genommen und dadurch keine kraft mehr. er soll noch eine magensonde bekommen. sie fehlen ihm. er hat in den 6 Wochen ca. 30 KG abgenommen und will nicht mehr leben. ich bin aber auch unter der telnr. 0111111 zu erreichen. wenn ihr vater tot ist, werde ich sie nicht mehr informieren. sie können gerne anrufen

Komisch gestern waren es noch 20 kg, aber gut vllcht hat sie sich vertan?
ich muss sagen mir ging es nicht gut dabei, es tat mir echt leid- meinen mann hats nicht interessiert.
jetzt kommt der KNALLER:

Ich habe mehrfach im Krankenhaus angerufen und mit mehreren SCHWESTERN gesprochen.
Es wurde uns beim 1. Mal mitgeteilt:
Ich weiß nicht wer ihnen so etwas erzählt hat, aber der SV ist weit weit weg vom sterben entfernt. Es geht ihm soweit ganz gut. ....
beim 2 . Gespräch wieder eine entsetzte Schwester:
also ihr SV ist zwar zur Beobachtung doch vom Versterben ist er weit entfernt. Mir ist nichts dergleichen bekannt. Anhand der Akte und meiner persönlichen Meinung kann ich ihnen sagen, er liegt nicht im sterben. wie sich der Gesundheitszustand in Zukunft entwickeln wird, kann keiner sagen, aber z.ZT ist er stabil und außer Lebensgefahr!!!!!

Ich hab gedacht ich hätte mich beim ersten mal verhört. und hab noch mal da angerufen. doch jetzt besteht kein Zweifel, sie versuchen seinen Gesundheitszustand zu benutzen um an den sohn ranzukommen.
Meine Mann ist mehr als entsetzt. Nach dieser Geschichte hat er gesagt, dass er froh ist, nicht drauf rein gefallen zu sein und hiernach egal was kommt, er seine meinung niemals ändern wird.

Diese Leute gehen über Leichen!!!Wollten ihm schlechtes Gewissen machen und dann mit solchen dreisten Lügen.
Hollywoodreif oder?Ich freue mich natürlich dass es ihm besser geht als gedacht, aber das zu benutzen als Lüge?
Wie sind eure Meinungen hierzu, könntet ihr nach all dem wieder verzeihen und so tun als wär nichts?

LG
nnn840

Mehr lesen

25. April 2010 um 18:48

Hallo nnn840,
DAS kenne ich nur zu gut!
mein papa hat mit seiner mutter schon 17 jahre kein kontakt mehr.meine mutter wurde von ihr gemoppt,erpresst und eiskalt behandelt.i-wann kam es zum bruch.nun möchte sie schon sehr lange kontakt zu ihm.sie hat schon alles probiert:
durch mich an ihn dranzukommen.komm zu mir ich gebe dir geld,geschenke ect.(räusper..ich bin nicht käuflich)
durch meine mama an ihn dranzukommen.ich bin so krank,ich sterbe ect.(mitleidstour)
durch sprüche wie":ich kann nicht sterben,bevor ich ihn nicht nochmal sehe!"
(kann schon sein,sie wird dieses jahr 97.....>
nur mein papa ist ein mensch,der lange zuschaut.doch wenns zum bruch kommt,dann für immer!
sogar meine mum wollte ihn überreden und das obwohl sie so schlimm zu ihr war....
sie meint halt,das sie so alt ist und da könnte man schonmal verzeihen.
aber mein paps meinte":meine mutter ist schon lange FÜR MICH gestorben!"
ich glaube sie ist verzweifelt ,man muss vielleicht auch mal in ihre lage bzw.dein sv hineinversetzen!
stell dir vor DU HAST scheisse gebaut,bereust es und dein kind will nix mehr von dir wissen !
schwierig,auf der anderen seite ist jeder seines glückes schmied und ich weis ja nicht,was alles so bei euch los war.
trotzdem,ich denke,dein mann,...für ihn gibts kein zurück,wie bei meinem vater....chance nicht genutzt..!
zu meiner person: ich empfinde garnix für die frau!!sie ist mir fremd!!!
und i-wie tut sie mir trotz allem leid....arme,alte,einsame frau.....

Gefällt mir

25. April 2010 um 22:08

Hallo,
ich glaube ja immer noch an ein wenig Anstand im Menschen. Auch wenn ich selber jedes mal eines besseren bzw. schlimmeren belehrt werde....

Ich würde wirklich erst mal abklären, ob das von der Pflegerin alleine kommt. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, daß Menschen selber vorgeben auf dem Sterbebett zu liegen, wenn dem nicht so ist. Obwohl.... Meine SE versuchen auch mit diversen Krankheiten ihrem Sohn ein schlechtes Gewissen einzureden, weil er eine eigene Fam. hat, wo er sich doch hauptsächlich um sie kümmern müßte!

Na jedenfalls finde ich das so ungeheuerlich, daß ich mir die Pflegerin mal persönlich "greifen " würde um sie zur Rechenschaft zu ziehen. Die ist ja gemeingefährlich!

Solche Anrufe gehen entschieden zuweit! Was geht es sie an, warum ihr familiär auf Abstand geht? Denn selbst, wenn man jetzt zu seinen Eltern fahren würde, weil es doch letztlich die Eltern sind und man würde die Wahrheit rausfinden, geht man bei der nächsten, wirklich ernsten Krankmeldung nicht mehr hin! Mit solch einer Einmischung in die Privatspäre anderer macht man die Streiterein noch schlimmer!

Und das euch trotz aller Probleme die SE doch nicht ganz egal sind (wenn auch im Unterbewußtsein), zeigt ja, daß ihr im Krankenhaus angerufen habt um euch zu erkundigen!

LG

Gefällt mir

9. Mai 2010 um 8:38

Hammer
das ist ja echt krass...
stiim euch zu das ihr gott sei dank nicht drauf reingefallen seid..

wir habenso einen fall als oma von meinem mann..
diei ist sowas wie ein krankenhaus und arzt celebrity..

jeder kennt sie keiner will sie.. familie mit inbegriffen!!!

sie betreibt intensiv tel. terror 5-6 anrufe sind nix am tag.. jedes mal liegt sie im sterben..

hat auchschon versucht mit harmlosen tabletten sich das leben zunehmen oder mit nem kneipchen die adern auf zu schneiden.
natürlich aht sie sicherheitshalber alle informiert..
familie pflegedienst alle ärzte die sie so hat.

gibt nix schlimmeres als so psycho verwandte die einem das leben schwer machen..
leider ist es oft so das grade diese gattung mit 100 erst ins gras beißt..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen