Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Krank

Krank

12. Juli 2009 um 23:15 Letzte Antwort: 18. Juli 2009 um 17:19

Ich schreibe wieder mal als SM. Naja, sie ist (war?) Gott sei Dank nur Lebensgefährtin meines Sohnes.

Wie auch immer. Ich habe sie mit offenen Armen aufgenommen, bin ihr definitiv nie zu nahe getreten, war nicht mit allem einverstanden, habe mir später mein Teil gedacht.
Ich habe versucht ein vernünftiges Verhältnis zu ihr aufzubauen - aber sie haßt mich, sagt mein Sohn. Am Anfang hab ich echt überlegt, was i c h falsch gemacht habe, bis ich dahinter kam, sie war intregant und hinterhältig. Zusammen mit ihrenEltern, die sich permanent in die Beziehung reinstecken und alles richtig und toll finden was ihr Prinzesschen macht, auch wenn sie das Geld mit vollen Händen rauswirft und es immer noch nicht schaft für ihren zweijährigen Sohn Mittag zu kochen. (Das kocht mein Sohn oder ihre Mutter vor!!!) Inzwischen habe ich begriffen, sie geht gegen alle Personen vor, denen mein Sohn nahe steht, die er auch lieben könnten - Mutter, Oma ect.!

Ich habe mich total zurück gezogen, leider auch auf mein inzwischen 2 Jahre altes Enkelchen verzichtet und war/bin lange zeit ziemlich frustriert. Sie hat mir viele Unverschämtheiten an den Kopf geknallt, worauf ich leider nicht reagiert habe. Unter anderem hat sie mir mal erklärt, sie brauche eigentlich keine Schwiegerfamilie, weil ihre Familie groß genug wäre. Wie auch immer, wenn mein Soh zu seiner Oma fahren wollte (viel zu selten 1 Mal im halben Jahr, obwohl nur 15 Autominuten entfert), hat sie ihm erst eine Szene gemacht, dann ihm gesagt, wann er wieder zu hause zu sein hat! War er bei uns, gab es totalen Streß. Ich muß sagen, obwohl ich inzwischen einen totalen Haß auf sie habe, würde ich nie so respektlos sein, meinen Sohn gegen sie aufzuhetzten. Auch wenn sie sehr viel Unfriede in unsere Fam gebracht hat, das Verhältnis zw mir und meinem Sohn fast total zwerstört hat mit ihren lügen.
Ich habe ihm erklärt, daß es für seine kleine Fam besser wäre weit weg zu ziehen, damit sie sich auf sich selber konzentrieren können, weg von ihren Eltern, damit auch er Einfluß hat!
Sie kontrolliert ihn, seine Taschen, sein Handy. Kommt er später von der Arbeit telefoniert sie rum, bombardiert ihn und seine Umgebung mit Anrufen SMSen, er könnte ja fremd gehen!

Wir hatten jetzt eine Fam.feier bei uns. Er geht zu ihrer Fam hin, auch wenn er nicht alle mag. Sie kam nicht mit, seinen Sohn durfte er nicht mitnehmen, weil er nicht das Sorgerecht hat, obwohl sie zusammen leben! Sie hat ihm wieder eine Szene gemacht, weil er zu seiner Verwandschaft - seinen Eltern, seine Großeltern, seine Cousinen, die er vieleicht einmal in drei Jahren sieht, wollte.

Er war hier, völlig aufgelöst, er will sich trennen. Ich weiß echt nicht, wie ich reagieren soll, innerlich brüllt alles "hurra, er hat es kapiert", aber das kann es ja nicht sein. Es geht ja auch um seinen Sohn!

Wie kann ich ihm am Besten helfen, ohne mich in die Beziehung reinzustecken? Er fühlt sich ziemlich alleine, da sie unser Verhältnis fast zerstört hat. Ich habe große und berechtigte Angst, daß er in diesem Streß wieder Drogen nimmt!

LG


Mehr lesen

17. Juli 2009 um 8:02

Hallo Birkes,


ich hätte eine Idee wie man am Besten helfen kann....
...indem man sich raushällt.

Ganz ehrlich!!! Für Dich und vielleicht auch für andere aus Deiner Familie mag Deine ST in Spe nicht die erste Wahl sein, aber Dein Sohn hat sich mal in diese Frau verliebt und immerhin einen Sohn mit ihr.
Möchtest Du daran schuld sein, wenn der Kleine seine Familie, seinen Papa und alles was er liebt, verliert, nur weil Du damit nicht zurecht kommst.

Warum hetzt ihr alle Deinen Sohn so auf?
Ich wüßte wohl was ich als Mama für gut heißen würde....
...ich würde versuchen die Familie zusammen zuhalten und garnicht auf Streit und Intrigen einzugehen.
Du bist doch und möchstest um Ecken Erwachsener sein, also bitte dann sei es auch und misch nicht noch mit.

Weißt Du denn warum Deine ST ds alles macht?
Warum ist sie so eifersüchtig?
Vielleicht merkt sie auch, daß was im argen ist?
Vielleicht fühlt sich nicht angenommen.
Es ist nicht immer einfach für ein junges Persönchen mit Kind und wer weiß was für Problemen im Nacken Füß zu fassen und überall Anerkennung zu bekommen.

Und auch daß sie nicht selber kocht, lass sie doch, solange die Oma das wenigstens macht und das Kind muß sicherlich nicht hungern.

Me4inermeinung nach und das habe ich ja auch scgon ganz oft geschrieben, mischt und hängst Du Dich viel zu sehr rein.

Lass sie doch in Ruhe, sie leben ihr und Dein Leben....

Alles Gute

Michelle
(Halbzeit 20 SSW)

Gefällt mir
17. Juli 2009 um 20:00
In Antwort auf mohana_12431456

Hallo Birkes,


ich hätte eine Idee wie man am Besten helfen kann....
...indem man sich raushällt.

Ganz ehrlich!!! Für Dich und vielleicht auch für andere aus Deiner Familie mag Deine ST in Spe nicht die erste Wahl sein, aber Dein Sohn hat sich mal in diese Frau verliebt und immerhin einen Sohn mit ihr.
Möchtest Du daran schuld sein, wenn der Kleine seine Familie, seinen Papa und alles was er liebt, verliert, nur weil Du damit nicht zurecht kommst.

Warum hetzt ihr alle Deinen Sohn so auf?
Ich wüßte wohl was ich als Mama für gut heißen würde....
...ich würde versuchen die Familie zusammen zuhalten und garnicht auf Streit und Intrigen einzugehen.
Du bist doch und möchstest um Ecken Erwachsener sein, also bitte dann sei es auch und misch nicht noch mit.

Weißt Du denn warum Deine ST ds alles macht?
Warum ist sie so eifersüchtig?
Vielleicht merkt sie auch, daß was im argen ist?
Vielleicht fühlt sich nicht angenommen.
Es ist nicht immer einfach für ein junges Persönchen mit Kind und wer weiß was für Problemen im Nacken Füß zu fassen und überall Anerkennung zu bekommen.

Und auch daß sie nicht selber kocht, lass sie doch, solange die Oma das wenigstens macht und das Kind muß sicherlich nicht hungern.

Me4inermeinung nach und das habe ich ja auch scgon ganz oft geschrieben, mischt und hängst Du Dich viel zu sehr rein.

Lass sie doch in Ruhe, sie leben ihr und Dein Leben....

Alles Gute

Michelle
(Halbzeit 20 SSW)

Hallo
wieso kommst du auf die Idee, daß i c h mich reinstecke?
Habe ich auch schon oft genug geschrieben!
Und nein, ich weiß nicht warum meine ST so reagiert, ich schätze das ist krank! Denn ich betone nochmal - ich stecke mich da nicht rein und habe es noch n i e gemacht!
Wer also hetzt meinen Sohn gegen seine Frau auf?

Eher ist es doch so, daß er von dieser Frau und ihrer Mutter, die nicht anderes zu tun hat, ihn gegen seine eigene Fam aufgehetzten, indem sie Lügen erzählen!

Im übrigen habe ich diese Person mal mit offenen Armen empfangen und mußte mir sagen lassen, daß "sie meine ganze Art einfach nicht mag und ich mich ändern müsse" und mir allermöglichen Mist vorgeworfen hat wie ich würde den Kleinen jedesmal aus dem Schlaf reißen und und und, was totaler Quatsch ist, weil ich so nah nie an den Kleinen ran war und sie immer, wirklich immer gefragt habe, ob ich ihn mal hochnehmen darf! Und mal ehrlich, wer kann seine ganze Art ändern? Man versucht doch den anderen erst mal zu nehmen wie er ist. Mein Sohn sagt, sie haßt mich abgrundtief. Ich vermute, daß es so ist, weil ich eine Bezugsperson für meinen Sohn war! Und ja ich hasse sie inzwischen auch und habe sie und meinen Enkel abgeschrieben, ich habe von ihr nicht verlangt sich zu ändern (warum auch, ich wollte ja nicht mit ihr zusammen leben)

Ich jedenfalls habe es von Anfang an so gehalten, daß ich meinem Sohn zwar zugehört habe, natürlich meine eigene Meinung gebildet habe, aber mich dennoch nie dazu geäußert habe, auch wenn ich entsetzt war, weil es eben seine Probleme sind! Und wenn ich ihm sage, er soll aus dem Dunstkreis ihrer Eltern mit seiner Fam. ziehen, damit sie als eigene Fam leben können, kann man mir auch nicht wirklich reinstecken vorwerfen!

Mir tut nur mein Sohn leid, wenn ich sehe, wie sich ihre!!!! Fam ständig reinsteckt! Wenn die Beiden Streit haben, stehen geschlossen ihre Eltern hinter ihr und diskutieren das zu
dritt !!! aus. Was soll da mit so einer jungen Fam werden?

Wie gesagt, mehr zurückziehen als ich, kann sich keiner, aber ich werde meinem Sohn nicht meine Tür verbieten und ihm zuhören! Und wenn ich sehe,er hat massig abgenommen, sieht richtig schlecht aus und er steht mit Tränen in den Augen vor mir, weil er von seiner Schwiegerfamilie so fertig gemacht wird, tut mir das in der Seele weh! Und mein Sohn ist kein Weichei und Mutttersöhnchen!

Schieß nicht immer auf mich, versuche dir auch mal vorzustellen, daß es Schwiegermütter gibt, die sich nicht reinstecken wollen, ihre Schwiegertöchter aus eigener Erfahrung mit offenen Armen empfangen und es dann mit so einer Zicke zu tun haben!

Im übrigen ist ihre Eifersucht nicht auf mich begrenzt. Sie ruft meinen Sohn inzwischen auch mehrmals auf Arbeit an und glaubt ihm nicht, daß er so lange arbeiten muß, sondern bei einer Frau ist. Mein Sohn arbeitert auf dem Bau, da ist im Sommer halt viel zu tun....Sie kontrolliert seine Taschen, sein Handy - das kann ja nun nichts mit mir zu tun haben!

Und ja, sie ist noch sehr jung, dafür hat sie aber ein überzogenes Selbstbewußtsein. Ich habe noch immer ihre Worte im Ohr "Ich will nicht gelobt werden. Ich weiß daß ich alles richtig mache"

LG

Gefällt mir
18. Juli 2009 um 17:19

Hallo,
endlich funktioniert mein Computer wieder!

Tja ich habe keinen Streit mit meiner ST. Das funktioniert alles sehr subtil hintenrum!

Und nein, mein Sohn ist nicht mehr für mich da als für sie, das wäre absurd! Und eigentlich ist er nie für mich da, sondern eher ich für ihn, wenn wieder irgendwas ist. Geht es ihm gut, höre ich wochenlang nichts von ihm, obwohl er 15 Automin. weg wohnt!

Und eigentlich ist mir seine "Partnerwahl" auch absolut egal, weil er ja klarkommen muß! Ich habe nur ein Problem damit ständig ohne Grund angegriffen zu werden und keine Chance zu haben mich zu verteidigen! Ich greife sie nicht an und enhalte mich jeglichen Komentars über sie und ihre Fam. (obwohl sich eine Menge angestaut hat!) und kann doch zumindest das Gleiche von ihr verlangen!
Und ja, ich habe ein Problem damit, wenn sie zu meinen Eltern geht und dort erzählt "Ich bin ja bereit auf sie zuzugehen, sie ist nicht bereit sich zu ändern" und das obwohl wir uns seit einem Jahr nur einmal auf eine Fam.feier gesehen haben, wo sie mich zur Begrüßung mit ausgestreckter Hand hat stehenlassen...Und ich habe ein Problem damit, wenn ich höre sie war mit meinem Sohn bei meiner besten Freundin und hat dermaßen über mich vom Leder gezogen, daß meiner Freundin schlecht wurde! Sie dachte, wir seien zerstritten!

Und mir geht es auch gar nicht darum mein Enkelchen alleine hier zu haben, sondern es mal kennen lernen zu dürfen! Ich würde ihn auf der Straße nicht einmal erkennen!

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers