Home / Forum / Meine Familie / Kostenverteilung Geburtstagsgeschenk

Kostenverteilung Geburtstagsgeschenk

3. April um 10:28 Letzte Antwort: 26. April um 14:39

Hallo zusammen,

eine meiner Schwestern hat in ein paar Tagen Geburtstag. Wir (meine andere Schwester(37) und deren Lebensgefährte(38), mein Sohn(16) und ich(44)) schenken zusammen ein Geschenk für ca. 140,- Euro. Meine Schwester bestellt und veranschlagt für jeden 35,- Euro.
Das bedeutet für mich somit 70,- Euro, da mein Sohn noch zur Schule geht und noch kein Geld verdient.

Ich tendiere dazu Kinder an den Kosten nicht zu beteiligen, bin aber unsicher. Wie ist eure Meinung dazu?

Liebe Grüße und durchhalten (stayathome)

Mehr lesen

3. April um 14:18

Warum wird der lebebsgefährte dann voll zur Kasse gebeten? Ihr seid doch die Schwestern? Soll dein Sohn und der lebensgefährte einfach weniger geben. Dann wlre es gerecht. Warum soll die Schwester und der lebensgefährte für den Teil deines Sohnes aufkommen? 

Gefällt mir
3. April um 14:19

Hm, ich finde es merkwürdig, dass deine Schwester deinen 16jährigen Sohn zahlen lassen will. Ich würde sogar sagen, dass auch Lebensgefährten aussen vor sind. Es ist schliesslich die Schwester von dir und deiner anderen Schwester. Ich würde die Kosten einfach durch 2 teilen. Es sei denn, bei euch ist es üblich, dass auch Partner sich an Geschenken beteiligen. Aber Kinder/Jugendliche? Eher unüblich, würde ich sagen.

Gefällt mir
3. April um 15:08

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich sehe es eigentlich genau so, wie @habibi.

Bei Ihrem Lebensgefährten ist es jedoch so, dass wir auch für ihn alle zusammenschmeißen. Somit kann er sich aus meiner Sicht dann hier auch am Geschenk beteiligen.

Gefällt mir
4. April um 19:16


ich würde es am sinnvollsten finden, wenn ihr zwei Schwestern die Kosten halbiert und was du dann dafür von deinem sohn noch anteilig kriegst oder sie von ihrem Partner kann der jeweils anderen egal sein. Ihr 2 seid die hauptschenker und die anderen beteiligen sich so wie das eben jeweils in der jeweiligen Familie vereinbart wird.

Gefällt mir
4. April um 19:50

Durch 2 teilen. Der LG kann ja nen 20ger dazugeben, den Rest durch 2

Gefällt mir
5. April um 8:07

Bei uns wird sowas durch die Anzahl der beteiligten Familien geteilt, nicht durch die einzelnen Mitglieder. Also Großeltern bekommen Geschenk für 180€ durch 3 ihre 3 Kinder = 60€ pro Familie. Für mich am fairsten. 

Gefällt mir
26. April um 14:39
In Antwort auf trillian

Hallo zusammen,

eine meiner Schwestern hat in ein paar Tagen Geburtstag. Wir (meine andere Schwester(37) und deren Lebensgefährte(38), mein Sohn(16) und ich(44)) schenken zusammen ein Geschenk für ca. 140,- Euro. Meine Schwester bestellt und veranschlagt für jeden 35,- Euro.
Das bedeutet für mich somit 70,- Euro, da mein Sohn noch zur Schule geht und noch kein Geld verdient.

Ich tendiere dazu Kinder an den Kosten nicht zu beteiligen, bin aber unsicher. Wie ist eure Meinung dazu?

Liebe Grüße und durchhalten (stayathome)

Bei meiner Familie geht es bei der Kostenverteilung für gemeinsame Geschenke weniger um die Anzahl von Personen oder Alter, sondern um die finanziellen Moglichkeiten. Mein Bruder (Harz 4 Empfanger) gibt da beispielsweise meinst nur einen Winzbetrag wie 10 Euro dazu und wir anderen dann den Lowenanteil. Da uns 100 Euro weit aus weniger schmerzen als ihm 10 Euro, denke ich dass das auch gerecht ist. Bei Geschenken, geht es nicht darum wer wie viel zahlen muss, sondern dass man auf etwas verzichtet um einem anderen eine Freude zu machen.

Gefällt mir