Home / Forum / Meine Familie / Kosenamen für Ersatzpapa

Kosenamen für Ersatzpapa

11. Juli 2003 um 1:07

Hallo,

ich möchte mich mal an euch wenden, da ich zZ etwas ratlos bin. Ich habe eine 9 jährige Tochter, von deren Vater ich schon einige jahre getrennt bin. vor 2 jahren wurde ich geschieden und er kümmert sich so gut wie gar nicht um sie. Nur am Geburtstag oder Weihnachten lässt er sich blicken und dann freut sie sich auch.

Wenn ich ihr anbiete ihn mal anzurufen, möchte sie das aber meist nicht und scheint ihn auch (öberflächlich zumindest) nicht sehr zu vermissen, ausser er war gerade mal da (was wie gesagt selten vorkommt).

seit 2 jahren habe ich einen neuen partner, mit dem wir seit einem jahr zusammen wohnen. nun fragte sie mich gestern, ob sie diesen papa nennen könnte.

ich finde das eigenlich nicht so gut, da sie ja einen papa hat und ihn ja auch kennt. aber man will sie ja auch nicht so vor den kopf stossen, ich kann jetzt schlecht beurteilen wie wichtig ihr es ist, einen "besonderen" namen für ihren ersatzpapa zu finden.

wie macht ihr das?

über antworten würde ich mich freuen,

viele grüsse
marion

Mehr lesen

11. Juli 2003 um 9:11

Liebe Marion...
wenn Deine Tochter von sich aus fragt, ob sie ihn Papa nennen kann, dann würde ich sie lassen - denn das zeigt doch, das sie ihn als solchen anerkennt. Ich denke mal, mit 9 Jahren weiß sie wer ihr Vater ist, und wen sie als Papa sieht.
Vielleicht solltest Du ihr den Tipp geben, Deinen Lebensgefährten selbst zu fragen, denn vielleicht möchte er nicht mit Papa angeredet werden, vielleicht hat er einen anderen Vorschlag, oder vielleicht würde er sich auch darüber freuen.
Meiner Meinung nach sollten Deine Tochter und Dein Partner sich hinsetzen und das Thema besprechen - und wenn sie sich auf Papa einigen, dann solltest Du Dich nicht sperren.

Hoffe ich konnte Dir helfen

Birte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2003 um 13:50
In Antwort auf ayelet_12683049

Liebe Marion...
wenn Deine Tochter von sich aus fragt, ob sie ihn Papa nennen kann, dann würde ich sie lassen - denn das zeigt doch, das sie ihn als solchen anerkennt. Ich denke mal, mit 9 Jahren weiß sie wer ihr Vater ist, und wen sie als Papa sieht.
Vielleicht solltest Du ihr den Tipp geben, Deinen Lebensgefährten selbst zu fragen, denn vielleicht möchte er nicht mit Papa angeredet werden, vielleicht hat er einen anderen Vorschlag, oder vielleicht würde er sich auch darüber freuen.
Meiner Meinung nach sollten Deine Tochter und Dein Partner sich hinsetzen und das Thema besprechen - und wenn sie sich auf Papa einigen, dann solltest Du Dich nicht sperren.

Hoffe ich konnte Dir helfen

Birte

Hmm
hallo, erstmal danke für die schnelle antwort. ich hab mal mit meinem lebensgefähren gesprochen, der würde sich mit papa etwas unwohl fühlen.

mich würde interessieren wie andere in gleicher situation ihren ersatzpapi nennen. zZ nennt sie ihn halt einfach beim vornamen,m ich vermute dass sie das villeicht irgendwie unpersönlich findet.

also wie ists bei euch?

Liebe Grüsse

Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2003 um 14:35
In Antwort auf lorna_12566710

Hmm
hallo, erstmal danke für die schnelle antwort. ich hab mal mit meinem lebensgefähren gesprochen, der würde sich mit papa etwas unwohl fühlen.

mich würde interessieren wie andere in gleicher situation ihren ersatzpapi nennen. zZ nennt sie ihn halt einfach beim vornamen,m ich vermute dass sie das villeicht irgendwie unpersönlich findet.

also wie ists bei euch?

Liebe Grüsse

Marion

Also
ich habe meinen Stiefvater immer Klaus-Papi genannt oder nur papi. Der "richtige" Vater war und ist der "daddy".
Ist das eine Lösung?
Liebe Grüße
Kalani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2003 um 15:04
In Antwort auf ayelet_12683049

Liebe Marion...
wenn Deine Tochter von sich aus fragt, ob sie ihn Papa nennen kann, dann würde ich sie lassen - denn das zeigt doch, das sie ihn als solchen anerkennt. Ich denke mal, mit 9 Jahren weiß sie wer ihr Vater ist, und wen sie als Papa sieht.
Vielleicht solltest Du ihr den Tipp geben, Deinen Lebensgefährten selbst zu fragen, denn vielleicht möchte er nicht mit Papa angeredet werden, vielleicht hat er einen anderen Vorschlag, oder vielleicht würde er sich auch darüber freuen.
Meiner Meinung nach sollten Deine Tochter und Dein Partner sich hinsetzen und das Thema besprechen - und wenn sie sich auf Papa einigen, dann solltest Du Dich nicht sperren.

Hoffe ich konnte Dir helfen

Birte

Hmm
hallo, erstmal danke für die schnelle antwort. ich hab mal mit meinem lebensgefähren gesprochen, der würde sich mit papa etwas unwohl fühlen.

mich würde interessieren wie andere in gleicher situation ihren ersatzpapi nennen. zZ nennt sie ihn halt einfach beim vornamen,m ich vermute dass sie das villeicht irgendwie unpersönlich findet.

also wie ists bei euch?

Liebe Grüsse

Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2003 um 13:23

Hi Marion
mein Sohn hat meinen damaligen Freund mit seinem Vornamen ansprochen.

Drumherum hat er im Kindergarten, später Schule bzw. Freundeskreis gesagt, er hat gleich zwei , einmal einen Papa (leiblicher) und einen Vater .

Liebe Grüße
Miss38

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2003 um 10:50
In Antwort auf vered_12057641

Hi Marion
mein Sohn hat meinen damaligen Freund mit seinem Vornamen ansprochen.

Drumherum hat er im Kindergarten, später Schule bzw. Freundeskreis gesagt, er hat gleich zwei , einmal einen Papa (leiblicher) und einen Vater .

Liebe Grüße
Miss38

Danke
für Eure Antworten. Es ist interessant zu sehen, wie das bei anderen ist.

Mal schaun wie die beiden das machen werden


Viele Grüsse
Marion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen