Home / Forum / Meine Familie / Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

27. Oktober 2012 um 19:36

hallo zusammen... vermutlich kann mir auch hier niemand helfen - aber ich probiers mal...

seit meinem 12. lebensjahr leide ich an (vermutlich) psychisch bedingten kopfschmerzen. nun bin ich 41 und habe 3 kinder im alter von 2, 4 und 6 jahren. die kinder sind extrem aktiv und folgen überhaupt nicht!!!
zudem bin ich voll berufstätig, gehe um 5:30 uhr außer haus und komme um 16 uhr nach hause. während dieser zeit kümmern sich meine mutter und mein mann um die kinder bzw. sind sie im kindergarten.

aber wenn ich nach hause komme, sind haushalt und kinder sofort wieder MEINS!

und ich bin langsam hoffnungslos überfordert. die kinder schlafen nachts nicht durch (alle 3),... ach, ich kanns einfach nicht erklären! gerade jetzt toben sie schreiend im nebenzimmer, werfen mit sachen rum, balgen sich... es ist einfach auf dauer alles zu viel für eine person. besonders weil ich mich selbst kaum auf den beinen halten kann...

ich reagiere mit täglichen kopfschmerzen, schwindel, übelkeit und ich weiß nicht mehr weiter... mir gehts so schlecht - und niemand kann mir helfen! (war schon zur untersuchung im krankenhaus, bin dauergast beim hausarzt - und es heißt immer nur: sie müssen sich mal RICHTIG entspannen! aber WIIIIIIEEEEEEE DENN??? arbeit, kinder, haushalt - alles dreht sich...)

Mehr lesen

27. Oktober 2012 um 19:38

Vergessen
hab das häkchen bei "email-benachrichtigung" versehentlich weggemacht - daher noch ein zusatz-posting...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 0:24

Wie wärs
erst mal mit einer mutter-kind-kur? dort wird viel für dich getan, vielleicht auch die ursache für deine kopfschmerzen vernüftig behandelt... und die kinder werden auch betreut. ist es nicht möglich beruflich kürzer zu treten? ich kann dich sehr gut verstehen,hab ähnlichge arbeitszeiten,aber nur ein kind. da läuft man auch schon oft genug wie ein zombie rum.
dann wärs natürlich ne geldfrage ob du dir vielleicht eine putzfrau leisten könntest, zumindest 2mal wöchentlich für 2h oder einen fensterputzer,der kostet mich trotz vieler großer fenster 50 euro,was mir aber für die arbeit nicht zu viel ist.ich wär wahrscheinlich wochen damit beschäftigt und hätte sie trotzdem nicht streifenfrei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 18:52

Zuspruch
Was mir dringend fehlt, ist ein Haufen MITLEID! Wisst ihr, wenn man 29 Jahre lang über Kopfschmerzen jammert, dann ist die Liste derer, denen man noch irgendwie Leid tut sehr kurz! Hingegen wird das Leid immer größer... Ein bisschen Zuspruch ist schon viel Wert, wenn man weiß, man KANN aus der Sache nicht raus...

Beruflich kürzer treten ist nicht drin, da ich Alleinverdienerin bin und wir finanziell schon ein Stück über Limit leben! Das mit der Mutter-Kind-Kur muss ich mal meinen Hausarzt fragen! Weiß nicht, ob es das in Österreich gibt?! Weil dass die Schmerzen dringend kuriert werden müssen, ist mir klar! Nur weiß irgendwie niemand, wo und wie... (ich war bereits beim Neurologen, Augenarzt, Zahnarzt, MMR, Orthopäden,... aber es handelt sich ja um eine Kombination aller widrigen Umstände! Daher brauche ich eine Kombi-Therapie...)

Und was ich vor allem brauchte ist ZUSPRUCH! DANKE für die Antworten! (obwohl eine davon irgendwie verschwunden ist?!) - Oder noch besser wäre: jemanden, dem es genau so geht wie mir... Damit man sich nicht so allein mit seinen Problemen fühlt...

Christina (und wieder einer dieser Tage...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 14:31

Lehrerin
ich bin seit 16 Jahren Lehrerin in der Oberstufe (Mathematik). Die 16jährigen sind schlimmer als die Kinder zu Hause! So ein Tumult und Geschrei... Und dann soll ich ihnen auch noch was beibringen... Dazu 1,5 Stunden Bahnfahrt hin, 1,5 Stunden zurück... (Zeit um Klausuren zu kontrollieren - man hat keine Pause)
Ja und ich rede mir Gerade den Frust von der Seele, ohne einen Psychologen zu bezahlen Tut mal gut!!!
Mein Mann ist übrigens Araber und strenger Moslem. Arbeitslos und frustriert, weil wir einfach keinen Job finden und er "Mutter" spielen muss...
Meine Große ist übrigens erst 5 (nicht 6) - das ist normal bei meinen Kopfschmerzen, dass ich gewisse Dinge nicht mehr weiß!!! Und ich finde es gefährlich, dass ich in diesem Zustand alleine mit den Kindern bin! Aber morgen gehe ich wieder mal zum Hausarzt und verlange nach Hypnose, Exorzist, was-auch-immer! Wunderheiler... Irgend etwas, was wir noch nicht probiert haben...

Nochmal DANKE für die Antworten Manchmal bin ich nur noch am Heulen, weil mich niemand verstehen will! Aber wenn man hört, dass andere auch mit dem Stress nicht zurecht kommen, fühlt sich das GUT an! (Meine Urgroßmutter hatte 10 Kinder und es war Krieg - und ich verstehe einfach nicht, warum ICH mit 3 Kinder gleich wegkippe?! Was bin ich für ein Waschlappen???)

Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen