Home / Forum / Meine Familie / Kontaktabbruch zur Schwiegermutter

Kontaktabbruch zur Schwiegermutter

24. Mai 2011 um 14:09

Hallo!
Muss mal mein oder gesagt mein Mann und mein Problem loswerden.
Meine Schwiegermutter ist eine schwierige Person und hat meine Schwägerin(ihre Tochter )voll im Griff.
Die Enkelin von meiner Schwiegermutter hat einen Freund wo sie zwischenzeitlich verlassen hat und dann wieder zurückgekommen ist.Mein Mann und ich sagten daraufhin das er sich ändern müsse er redet mit uns keinen Ton und solange er so ist braucht er auch nicht zu uns kommen.
Da tillte meine Schwiegermutter aus und sagte das wir ihn kzeptieren müsse und das sie uns nicht mehr zu Geburtstage und Weihnachten einladen werde.
Mein Mann und ich haben einen gemeinsamen 16 Monaten alten Sohn den sie auch schon Wochen nicht mehr sieht.
Ihre Tochter und ihre Enkelin seien ihr ein und alles hat sie mir wörtlich ins Gesicht gesagt.
Wir sind vor 3 Monate in unser Häuschen gezogen.
Meine Schwiegermutter und Schwägerin meinten sie würden uns nie dort besuchen wir könnten zu Ihnen kommen.
Das sehe ich nicht ein und ich bin jetzt soweit das ich keinen Kontakt mehr haben möchte
Sie waren 2 mal bei uns und da wurde nur gemeckert wir wären zulangsam mit dem renovieren.
Klar sind wir langsam ich muss jedes 2. Wochenende und mein Mann muss alles alleine machen.
Wir wollten die beiden zum grillen einladen da sie uns beim Umzug geholfen haben. Da sagte die Schwester meines Mannes zu ihm sie grillen lieber alleine.
Mein Mann hatte seine Schwester einmal gebeten auf den Kleinen aufzupassen sie kam mit 2 stündiger Verspätung und sagte sie hätte eine Stunde Zeit da müsse er schauen wie er hinkomme.
Sie kam dann und sagte zu meinem Mnn rotzfrech ich muss deinem Sohn die Nase putzen sonst schäme sie sich mit ihm


Was meint ihr denn dazu?
Liebe Grüsse

Mehr lesen

26. Mai 2011 um 21:21

Hey...
Musst wohl ziemlich aufgewühlt gewesen sein.............kann dir kaum folgen=).
Es geht also um deine Schwägerin und deren Freund richtig?
Im Grunde genommen ist es auch egal. Mein Mann hat den Kontakt zu seinen Eltern abgebrochen, warum ist eine andere Geschichte.
Mein Mann hat nach fast 6 Jahren eingesehen, dass seine Mutter sich nicht ändern wird und abgewogen ob sie eine Bereicherung für unsere Kinder darstellen...
Er hat sich dagegen entschieden, niemand hat das Recht einen anderen an dauernd runter zu machen und ungesühnt davon zu kommen.
Euer Fall ist zwar anders aber ihr müsst auch an den Kurzen denken. Er versteht dieses hin und her bestimmt auch nicht und spürt die eventuelle Ablehnung von Seiten der Schwägerin.
Man sollte gerne auf seinen Neffen aufpassen und nicht sowas bringen wie sie.

Wir bauen gerade und kann mir vorstellen das es bei euch drunter und drüber geht. Machen auch viel selbst und da ist das eben so. Schade das ihr von ihnen keinen Hilfe angeboten bekommt. Sowas würde eine Schwester oder Mutter doch für ihren Sohn/Bruder tun um ihn zu entlasten...
Ich freue mich für Euch drei und es wird noch früh genug fertig=).

Kopf hoch und vorallem sprich mit deinem Mann vielleicht quält es ihn mehr als du denkst.

Emmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 22:17
In Antwort auf salima_12305139

Hey...
Musst wohl ziemlich aufgewühlt gewesen sein.............kann dir kaum folgen=).
Es geht also um deine Schwägerin und deren Freund richtig?
Im Grunde genommen ist es auch egal. Mein Mann hat den Kontakt zu seinen Eltern abgebrochen, warum ist eine andere Geschichte.
Mein Mann hat nach fast 6 Jahren eingesehen, dass seine Mutter sich nicht ändern wird und abgewogen ob sie eine Bereicherung für unsere Kinder darstellen...
Er hat sich dagegen entschieden, niemand hat das Recht einen anderen an dauernd runter zu machen und ungesühnt davon zu kommen.
Euer Fall ist zwar anders aber ihr müsst auch an den Kurzen denken. Er versteht dieses hin und her bestimmt auch nicht und spürt die eventuelle Ablehnung von Seiten der Schwägerin.
Man sollte gerne auf seinen Neffen aufpassen und nicht sowas bringen wie sie.

Wir bauen gerade und kann mir vorstellen das es bei euch drunter und drüber geht. Machen auch viel selbst und da ist das eben so. Schade das ihr von ihnen keinen Hilfe angeboten bekommt. Sowas würde eine Schwester oder Mutter doch für ihren Sohn/Bruder tun um ihn zu entlasten...
Ich freue mich für Euch drei und es wird noch früh genug fertig=).

Kopf hoch und vorallem sprich mit deinem Mann vielleicht quält es ihn mehr als du denkst.

Emmi

Zuviel
Ja ich bin ziemlich augewühlt und hab einiges hinter mir.
Zwangseinweisung meiner 14 jährigen Tochter letzten Jahres.
Diagnose Asperger Syndrom(Autismus)
Meine Eltern hassen meinen Mann
mein Mann spinnt im Moment auch herum chattet mit einer anderen Frau
ist zuviel für mich
Kann nicht mehr und keiner frägt wie es mir geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2011 um 8:44
In Antwort auf ferun_12340867

Zuviel
Ja ich bin ziemlich augewühlt und hab einiges hinter mir.
Zwangseinweisung meiner 14 jährigen Tochter letzten Jahres.
Diagnose Asperger Syndrom(Autismus)
Meine Eltern hassen meinen Mann
mein Mann spinnt im Moment auch herum chattet mit einer anderen Frau
ist zuviel für mich
Kann nicht mehr und keiner frägt wie es mir geht

Das wichtige ist deine Familie und deine Beziehung,
daran solltest du denken und arbeiten, bevor alles zu spät ist. Hol dir Hilfe. Es gibt Möglichkeiten bei Beratungsstellen von Caritas und Diakonie, bei Stadtverwaltungen
und bei Landratsämtern. Dann gibt es auch sonst Paarberatungen. Ihr müßt zu zweit das Ganze bewältigen. Holt euch einen Babysitter oder eine Leihoma und macht euch nicht abhängig von dieser Familie, die dich ablehnt und schlecht behandelt. Da kann ein Abbruch, zumindest für eine gewisse Zeit durchaus sinnvoll sein.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen