Home / Forum / Meine Familie / Kontakt zu Mutter abbrechen?

Kontakt zu Mutter abbrechen?

27. Juli um 16:37 Letzte Antwort: 27. Juli um 20:51

Huhu, ich wolllte einen neutralen Rat, ob es das richtige war den Kontakt zu meiner Mutter, ihrem mann und dessen Familie abzubrechen (bis auf meinen Bruder) und wende mich daher an dieses Forum.
Vorab ich bin 21, mein Mann 26. Wir erwarten im Dezember unser erstes Kind und wohnen seit über 2 1/2 Jahren zusammen. Es geht um meine Mutter und Ihre Familie. Sie ist seit ein paar Jahren neu verheiratet und wohnt mit meinem kleinen Bruder (15) und Ihrem Mann zusammen. Ihr Mann hat einen Erwachsenen Sohn (ung. 30), der zur selben Zeit wie wir ein Kind erwarten.

Der Sohn des Mannes (nenne ich ihn mal Tom) und seine Partnerin (Anna) sind vor der Schwangerschaft gerade mal 2 Monate zsm gewesen, er hatte schon viele Frauen vorher.. Soweit so gut. Nun zum eigentlichen Problem.

Der Mann meiner Mutter geht nicht sonderlich gut mit meinem Bruder um, meine Mutter ignoriert es um Ihren Frieden zu haben. Er wurde von ihm auch schon beleidigt oder schikaniert. 

Dann ist das nächste Problem, dass er während er meinen kleinen Bruder so behandelt, mit seinem Sohn Tom und dessen Partnerin Anna alles durchgehen lässt. Zb. schuldet der Sohn seit Jahren meiner Mutter mehrere tausend Euro, kauft sich aber ein neues Auto und prahlt damit, während mein kleiner Bruder nichtmal einen Geburtstag feiern konnte.

Nun habe ich Ihrem Mann höflich darum gebeten, meinen Bruder nicht immer so schlecht zu behandeln und meine Mutter zu unterstützen das Geld wieder zu bekommen. Als Dank dafür schimpfte mich meine Mutter ich solle ruhig sein, sie will keinen Streit mit ihm. Man muss dazu sagen, dass ich den beiden schon Geld geliehen habe, mit meinem Bruder sehr viel unternommen habe auf meine Kosten, wir ihnen einen teuren Billardtisch geschenkt haben, da wir Platz für das Baby brauchten uind ich beiden bei neuer Jobsuche eine Bewerbung schrieb mit Erfolg, jedoch redete der Mann die Bewerbung noch schlecht.

Das schlimmste ist, sie redeten mich und meinen Mann vor den anderen beiden noch schlecht und auch vor anderen Familienmitgliedern. Mein Bruder verteidigte mich und dann wurde gesagt ich würde ihm nur eine Meinung erkaufen wollen. (Da wir ihm zum Geburtstasg ein Trikot geschenkt haben, er bekam ja von den beiden nicht viel)

Als wir verkündeten heiraten zu wollen, grinsten Tom und Anna nur und meinten das wird sowieso nichts wegen Corona, eine Woche später wollten sie direkt am selben Tag wie wir heiraten. Meine Mutter drückte noch den Spruch sie wisse nicht ob ich eine gute Mutter werde und dann lästerte sie mit Anna wieso ich mich so anstellen würde nicht im Passivrauch sitzen zu wollen, schließlich hätte sie ja auch in der Schwangerschaft geraucht und Anna macht es ja auch.

Sie veröffentlichte meine Schwangerschaft ohne zu fragen auf Facebook, um vor anderen Show zu machen, auch Bilder von der Hochzeit, darauf zu sehen waren meine Schwiegereltern. Ich bat sie freundlich die Bilder zu entfernen, wir hatten das Thema schon oft dass sie nicht ungefragt Bilder veröffentlichen soll , macht sie auch bei meinem Bruder, daraufhin ist sie eskaliert, meinte ich soll sie in Ruhe lassen. Ihr Mann erzählte dann rum, mein Schwiegervater wäre nur zu hässlich für die Bilder.

Ich habe daraufhin den Kontakt abgebrochen, von der Familie Ihres Mannes wurden wir sowieso nur schlecht behandelt, Meine Mutter und Ihr Mann haben uns in sovielen Dingen ausgenutzt, für die wir nie ein Danke bekommen haben. Und das schlimmste ist, das sie es als Mutter zulässt das mein kleiner Bruder so schlecht behandelt wird nur um Frieden mit ihrem Mann zu haben. Zu meinem Bruder haben wir weiterhin Kontakt. Ich weis nicht wie ist eure Meinung zu dem ganzen?


 

Mehr lesen

27. Juli um 20:49

Das ist wirklich eine schwierige Situation.
Deine Mutter steht offensichtlich unter dem Pantoffel ihres Mannes und hat vielleicht sogar Angst vor ihm. Deshalb lässt sie viel über sich ergehen und kann auch Deinen Bruder nicht angemessen schützen.
Zunächst sollte Dein Bruder so ehrlich mit Dir sprechen, ob er es zu Hause weiterhin aushält oder nicht bzw. wieviel er zu ertragen bereit ist.
Je nach Aussage wäre dann das Jugendamt der nächste Ansprechpartner. 
Den Kontakt zu Deiner Mutter würde ich nicht komplett abbrechen. Vielleicht braucht sie wirklich auch selbst Hilfe und kann dies nicht kommunizieren.
So wie Du den neuen Partner und seine "Sippschaft" beschreibst, kann man davon ausgehen, dass es sich um unterstes Niveau handelt und dagegen ist man leider machtlos. 
Solche Leute haben nur einen ganz begrenzten Horizont, glauben aber, sie sind die Größten und haben immer Recht. Sie haben keine stichhaltigen Argumente parat, sondern reagieren mit Beleidigungen und körperlichen Attacken auf (berechtigten) Gesprächsbedarf des jeweiligen Gegenübers.
Deshalb lass Vorsicht walten und hole Dir Hilfe ins Boot! Diese wirst Du früher oder später wahrscheinlich sowieso brauchen!

Alles Gute und viel Kraft!!

 

1 LikesGefällt mir
27. Juli um 20:51

das sind sehr verschiedene Dinge. In einigen Punkten hat sie m.E. durchaus Recht.
Sie ist ein erwachsener Mensch, wem sie welches Geld leiht oder nicht und was sie tut, um es zurück zu bekommen oder nicht, ist ihre Sache, nicht Deine. Zumindest so lange, wie Du nicht ihr gegenüber unterhaltspflichtig bist. Ebenso ihre Beziehung zu ihrem Partner, so lange für sie keine unmittelbare Gefahr besteht. Musst Du nicht gut finden, beides nicht. Kannst Du auch eine Meinung dazu haben und die natürlich auch sagen, aber 

Auf der anderen Seite überschreitet sie genauso lustig Deine Grenzen.

Und wann wer anders heiratet oder wie lange die zusammen sind, bevor sie ein Kind bekommen, wie die Vergangenheit des Herren vor der Beziehung war... ahm, wer bitte hat Dich da zum Richter berufen? Das entscheiden alles "Anna" und "Tom" - und auch hier: musst Du nicht gut finden. Am gleichen Tag heiraten ist jetzt auch zugegeben nicht die feine Art. Aber bitte, ob "Tom" jetzt vor "Anna" 5 oder 500 Frauen hatte, geht Dich mit Verlaub einen *** an. Ob sie 2 Monate oder 10 Jahre zusammen waren, bevor sie schwanger wurde, übrigens auch.

Ich habe beim Lesen einfach das Gefühl, ihr hättet beide (Deine Mutter und Du) nicht gelernt, 
- Grenzen zu setzen und zu wahren / zu verteidigen
- die Grenzen von anderen zu erkennen und zu respektieren

Das innerhalb der Familie noch zu ändern... wird im besten Falle häßlich, vielleicht ist Kontaktabbruch da wirklich sinnvoller. 
Aber pass auf an anderen Stellen mehr und aktiver auf die Grenzen der anderen auf.

Gefällt mir