Home / Forum / Meine Familie / Kontakt zu meinen Schwiegerleuten abbrechen!

Kontakt zu meinen Schwiegerleuten abbrechen!

19. Dezember 2015 um 23:26

Hallo ihr Lieben!

Ich versuche mich kurz zu halten und hoffe ihr könnt mir einen Rat geben bzw geht es jemanden ähnlich?

-Seit 10 Jahnen, bin ich mit meinem Freund zusammen
-Es war nicht immer einfach in unserer Beziehung, aber am Ende siegte immer die Liebe.
-Wenn wir streiten, dann "richtig" - aber so tief können wir auch lieben...

-Seine Eltern, empfang ich die ersten 5 Jahre als nett - dennoch auch als primitiv, dass mich aber "nicht" störte.
-Eine Beziehung zu denen, wollte ich aber nicht unbedingt aufbauen - wozu dachte ich mir damals mit jungen 21 Jahren...
-Zur seiner Mutter, habe ich bis heute kein einziges mal Sie oder Du gesagt. Da nie viel gesprochen bzw sie geredet hat und ich nur freundlich geantwortet habe...
-Sein Vater, spricht kaum deutsch - nur russisch+wirkt auf mich unsympathisch...
-Vor 1, 5 Jahren kam unser geliebtes Wunschkind auf die Welt - unser Traum Mädchen!
-Dann ging der Familiäre Spuk, richtig los.
-Wenn jemand kurz auf mein Kind aufpassen durfte, dann war es neben dem Papa - natürlich meine Mutter(das aber auch nur selten, da ich ungern ohne meine Tochter bin - sie ist noch viel zu klein und braucht mich sehr)
-Meine+seine Mutter, arbeiten beide im Krankenhaus.
Zum Glück in einer anderen Abteilung,trotzdem begegnen sie sich hin und wieder und plaudern dann über ihr Enkel.
-Am Wochenende, haben wir nicht immer Zeit uns Lust - die Großeltern zu besuchen, darum hat seine Familie schon mal 6-8 Wochen unsere Maus nicht gesehen.
-Meine dagegen, jede bis jede zweite Woche 1x...


-Letzten Monat, haben wir standesamtlich allein geheiratet.(Wollte seine Leute nicht im Nacken haben, zweitens fand ich es so romantischer.)
-Er hat, meinen Nachnamen angenommen.
-Ich finde meinen, persönlich schöner und er war damit einverstanden - auch wenn nicht zu 100%.
-Unsere Familien(14 Leute) warteten in einer Gaststätte auf uns um die Hochzeit zu feiern............

Und jetzt kommt es zum eigentlichen Punkt, nach dieser Vorgeschichte:

-6 Wochen nach der Hochzeit, bekommen seine Eltern das mit seiner Namensänderung mit (Behörden Brief anscheinend bekommen)
-Letzte Woche, bekam ich dann die Rute von ihr - diesem Drachen.
-Seine Eltern, klingelten mittags bei uns (angemeldet, am Telefon sagte sie aber meinem Mann - der gerade noch in der Arbeit war, um was es ging.)
- Unser Engel schlief zum Mittag, was ein Glück - bekam also nichts mit.
-Sie saßen beide auf unserer Couch.
-Mein Mann und ich standen 3m entfernt und dann ging es los:

-Du solltest sein Namen annehmen, dass geht so nicht.
-Jetzt weiß ich auch, warum ihr zu zweit im Rathaus geheiratet habt.
-Du bist eine blöde Kuh (sagte sie bestimmt, gefühlte 10x nach jedem Satz)
-Es ist eine Schande, dass du jetzt den Namen trägst - was hast du gemacht.
-Dann beleidigt sie meine Familie, aufs übelste (meine Eltern sind sehr freundliche+diplomatische+herz ensgute Menschen, dass sagt eigentlich jeder den ich kenne)
-Ich habe mich natürlich gerechtfertigt, obwohl ich das überhaupt nicht musste.
-Es war unsere Entscheidung+ich habe ihn nicht dazu gezwungen.
-Warum ich sie so hasse, wollte sie wissen.
-Es ist genug vorgefallen, meinte ich (mir sind die einfach zu primitiv+Zuneigung lässt sich nicht erkaufen)
.
.
-Als sie aufstanden und zur Tür liefen, meinte sie noch:
Ich bringe mich um, wenn sich der Nachname nicht ändert und dann wirst du Schuld sein - du blöde Kuh.
-Ich bedankte mich noch, für die ganzen Beleidigungen und meinte das sie unsere Tochter nie wieder sehen dürfen.
.
.
-Übrigens, sie schrie mich sowas von an - war so auf dem PsychoTrip...dass schockierte mich, wusste aber immer schon - dass es in ihr schlummert.
-Mein Mann, hat mich leider nicht verteidigt(stand selber unter Schock und sein Vater kann eben kaum deutsch,darum auch nichts dazu beigetragen)
.
.
-Seit 1 Woche ist jetzt Funkstille.
-Meiner, möchte das natürlich nicht so stehen lassen.
-Er lässt seine kleine Familie, also uns - nicht zerstören.
-Ihn belastet diese familiäre Geschichte auch sehr und möchte nach diesem Vorfall - auch Kontaktabbruch, zu seinen Eltern+Brüdern etc.
-Seinen Geburtsnamen, wird er wieder annehmen - dass geht im Nachhinein.
Trägt dann einen Doppelnamen, der dann zwar lang ist - aber irgendwie konnte er sich auch nicht ganz an dir neue "Identität" gewöhnen(das müssen aber seine Leute nicht wissen)...

-THE END-
Danke fürs lesen+antworten!

Bin wirklich verzweifelt, wie sich das ganze noch entwickelt.
Von meiner Seite ist definitiv Schluss, was seine Familie betrifft...Für ihn zwar auch, aber wer weiß - bei seiner manchmal sanften Ader+eben seiner eigenen Familie, ist halt doch was anderes...Es gab aber auch schon zig andere Vorfälle, von daher!

Liebe Grüße, hoffe auf Ratschläge+Erfahrungen




Mehr lesen

3. Januar 2016 um 22:55

Wie ist die Situation denn mittlerweile?
Hallo

Wie hat sich die Situation bei dir, gerade über Weihnachten entwickelt?
Falls du noch einen Rat suchst oder dir nachträglich noch Unterstützung hilft: Zieh das mit dem Kontaktabbruch gnadenlos durch. Natürlich sind das die Eltern deines Mannes, aber auf Dauer machen sie euch nur kaputt.
Normalerweise würde ich dazu raten sich mal an einen Tisch zu setzen und über alles in Ruhe zu reden. Aber ich habe selbst genau diese Sorte Schwiegereltern und weiß deshalb aus eigener Erfahrung, dass solche Menschen völlig beratungsresistent sind. Du kannst machen was du willst, sie werden in dir immer diejenige sehen, die ihnen den Sohn weggenommen hat. Alles reden nützt da nix. Das muss auch dein Mann einsehen, denn deine Schwiegereltern werden sich nie ändern.

Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eine Bitte an alle Eltern mit Kindern im Alter von 0-18 Jahren...
Von: piaerzieherin
neu
3. Januar 2016 um 19:28
Mein Schwiegervater nervt mich
Von: cilla_12095338
neu
3. Januar 2016 um 9:54
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen