Home / Forum / Meine Familie / Konflikt: Kind mit 14 Monaten zu den Großeltern oder in die Kita Bin echt in der Zwickmühle :

Konflikt: Kind mit 14 Monaten zu den Großeltern oder in die Kita Bin echt in der Zwickmühle :

4. Oktober 2012 um 11:04

Kurzum: wir haben kürzlich gebaut, S-Eltern haben sehr viel geholfen und sind immer für uns da(emotional und finanziell - falls nötig). Entsprechend sind sie regelmäßig bei uns, was mir doch teils zu viel war/ist.... Seid 4 Wochen haben wir unsern Sonnenschein Nach 14 Monaten werde ich wieder arbeiten, nun in Teilzeit. Mein Mann Arbeiter ganztags... Zuerst wollten wir unsern Schatz in die Kita geben. Mein Mann kam auf die Idee, seine Mutter zu fragen. Ob sie unsern 2 darauffolgende Tage die Woche nehmen könne+ über Nacht. An den Tagen würde ich ganztags arbeiten. So wären wir arbeitsmäßig flexibler.... aber so ganz recht, war's mir nie - wenn ich ehrlich bin . Meine Familie lebt über Hunderte KM von uns.... jedenfalls möchte ich nicht, dass sich d S-Eltern zu sehr in unser Leben / bei der Erziehung unsres Kleinen einmischen. Mein Mann meinte, dass ginge alles gut- wenn wir seinen Eltern paar Dinge aufzeigen, die wir nicht wollen/wie was zu laufen hat. Nun ja... kurzum:
Meine Bedenken sind noch da u werden wohl bleiben. Mein Mann meinte, dass wir uns das anschauen könnten..... Notfalls ändern.
ABER:
1) Beruflich is das nicht so einfach machbar
2) Brauch nen Kind nicht auch seinen Rhythmus?

Bitte um euren Rat Müsste schnell tägigen werden. Arbeitgeber entsprechend informieren, Kita anmelden, S-Eltern reden etc. Natürlich zuvor mit meinem Mann, dem des sicher nicht gefallen wird- wenn der Kleine vll. doch nicht zu seinen Eltern soll. Schließlich wissen die ja auch schòn Bescheid etc.... es gebe sicher ne große Diskussion, aber egal! Mein Kind soll es einfach nur gut haben und profitieren ....

Mehr lesen

9. Oktober 2012 um 15:22

Ich finde das nicht gut.
Wenn ich dich richtig verstehe, soll euer Sohn sowohl in die Krippe, als auch noch zu deinen SE.
Das ist einfach zu viel für so nen kleinen Mann. Er braucht Rhythmen und Regelmäßigkeit. Es ist sowieso schon sehr schwer für die Mäuse mit der neuen Situation, sei es Omi oder KiTa... Ganz egal. Es ist neu. Und beides und dann noch mit Übernachtung.
Nee. Find ich absolut daneben. Überhaupt wenn Kinder so regelmäßig woanders schlafen müssen. Das ist schon bei Alleinerziehenden lkaum nachvollziehbar für mich.
Wenn man Kinder bekommt, sollte man auch selbst für sie dasein und für Regelmäßigkeit und einen ausgeglichenen Alltag sorgen.
Das ist meine Meinung dazu. Ich hoffe ihr findet eine Einigung.
LG Murmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 16:07

Hallo
Ich kann (noch) nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich denke ich würde mein Kind lieber in die Kita geben. Du weißt ja nie, wie das langfrsitig mit den S-Eltern klappt, vielleicht haben sie irgendwann keine Zeit oder Lust mehr und dann stehst Du da.
Vielleicht macht es mehr Sinn, sie dafür als Ersatzbetreuung einzubinden, z. B. wenn die Kita Ferien hat, oder wenn das Kind mal krank ist. Oder sie könnten Dich unterstützen, indem sie den Kleinen mal von der Kita abholen und sich noch ein paar Stunden kümmern, damit Du noch Zeit für Einkäufe, Haushalt etc. hast...
So kannst Du sie aktiv einbeziehen ohne dass sie sich zu sehr einmischen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2012 um 20:16

Ich kann dir von uns berichten...
Liebe Gundula,
Ich gebe meine Maus einen Nachmittag die Woche zu ihrer Oma. Das funktioniert super. Ich finde wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, versucht es. Wieso soll dein Kind bei ihnen schlafen? Das würde ich nicht unbedingt wollen. Meine Freundin macht es genau wie du es beschrieben hast. 2 Tage geht sie zur Oma mit Übernachtung, funktioniert prima.
Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 19:32

Danke
... ich hoffe wirklich sehr, dass mein Mann und ich uns einig werden Werde nun erstmal am 29.10 die Leiterin der Kita kontaktieren und nen Termin vereinbaren (Kosten, Möglichkeigen, Anmeldung, Reservierung etc) Hoffe nicht, dass die Kosten für 2 Tage/Woche ganztags den Rahmen sprengen ...auf'm Ländle

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2012 um 19:38

Super
Danke!
Also ich versteh mich mit meinen S-Eltern schon. Nur möchte nicht zwangsläufig, dass mein Kleiner da 2Tage/Woche + über Nacht wäre. Ich habe einfach große Bedenken und mein Gefühl sagt mir auch, dass sie (vor allem S-Mutter) sich früher oder später in die Erziehung einmischt, mein Kleiner doch mehr von anderen, gleichaltrigen Kindern abguckt/lernt und Oma u Opa soll ja was "Besonderes" sein und nicht zur Regelmäßigkeit werden. Wenn ich immer mehr drüber nachdenke, kann ich's mir immer weniger vorstellen...

Hoffe so, dass mein Mann mich dahingehend unterstützt....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 16:01
In Antwort auf zimtstern50

Ich kann dir von uns berichten...
Liebe Gundula,
Ich gebe meine Maus einen Nachmittag die Woche zu ihrer Oma. Das funktioniert super. Ich finde wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, versucht es. Wieso soll dein Kind bei ihnen schlafen? Das würde ich nicht unbedingt wollen. Meine Freundin macht es genau wie du es beschrieben hast. 2 Tage geht sie zur Oma mit Übernachtung, funktioniert prima.
Alles Gute.

Hallo Zimststern
Das freut mich, dass es bei euch so gut klappt. Warum mit Übernachtung: weg Fahrtweg, damit wir nicht 2x gut 30 km (einfacher Weg) entgegengesetzt zu unsrer Arbeitsstätte fahren müssten. .... Also ich hab ja eigentlich schon nen gutes Verhältnis zu den S-Eltern, nur ärgern mich doch einige Dinge...sie machen einfach was mit meinem Baby, als ob es selbstverständlich wäre. ZB stecken sie ihm einfach den Finger in den Mund um zu gucken, ob er hungrig is. Hallo !!! Geht überhaupt nicht, meine Meinung. Und nur weil sie gesehen haben, dass ich das so mach. Aber Fakt is: Ich bin die Mutter!! Das scheinen die vergessen zu haben UND vor allem sind bei mir die Hände gewaschen.....das machen die ja auch nicht, wenn sie mit Kleinen hantieren. ...... Mein Mann meint nur: meine Eltern haben schon 2 Kinder erzogen, sie wissen was sie tun. Hallo !!! Ich möchte nicht, dass "Fremde" den Finger in unserm Kindesmund stecken....... Ausschließlich machen ich und mein Mann das..... Was soll ich tun. Mein Mann wird seinen Eltern jedenfalls nichts sagen, dass sie es sein lassen sollen . Traurig, aber wahr .....

Danke !!

LG Gundula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 16:20

Danke für deine Stellungnahme
Ich möchte mich ungern wiederholen und verweise auf die Nachricht an Zimtstern

.... und wenn mein Gefühl sagt, dass es besser wäre, unsern Kleinen in die Kita zu geben (natürlich mit gemeinsamer Eingewöhnungszeit) dann sollte ich wohl auf mein Inneres hören Zumal ich definitiv nachts NIcHt ohne meinen Kleinen sein möchte. Ich möchte gewiss nicht, dass der Kleine sogar Oma als erstes Wort sagt. Das wäre die größte Horrorvorsgellung und so wie sich die Großeltern um ihn kùmmern, wird er meiner Meinung nach, nicht wirklich kinderleichtes lernen..... Mein Mann ist da anderer Meinung. Is ja auch klar. Sind auch seine Eltern. Meinen Eltern würde er den Kleinen auch nicht überlassen (geschieden ua) Trotz allem ist meine Mama auch eine Super fürsorgliche Frau....ls aber egal

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 16:28

Danke
Genau der Meinung bin ich auch. Mein Mann nicht. Sind ja seine Eltern Trotz allem werde ich der Aroma-Opa-Betreuung NIChT zustimmen. Kann er sich auf den Kopf stellen, auch wenn ich dann die Blöde bin. Könnt mich so derbe aufregen. Hab hier niemanden. Meine Familien lebt in Süddeutschland, ich nun in Norddeutschland....und mein Mann findet irgendwie gut, was seine Eltern machen. Jedenfalls sagt er nix. Meint nur, dass ihm das nicht aufgefallen sei (zB Finger der S-Mutter steckt bei unserm Kleinen im Mund -Hungertest) was soll das bitte und ich sag nix, um den Frieden nicht zu stören.... Kopfschüttel!! Nächstes Mal muss ih was sagen !! Geht um mein Kind. .... Mein Mann meinte nur, dass seine Eltern wüssten was sie tun. Schließlich haben sie ja auch 2 Kinder großgezogen. Hallo!! Schonmal was von Keime, Immunsystem gehört !!! Unser kleiner is heute 7 Wochen Jung...

Danke für dir Glückwünsche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 16:32

Okay danke !!
Das stärkt mich, meinen S-Eltern was zu sagen, wenn mir mal was nicht in den Kram passt. Bis 1/14 is noch Zeitl solang hat mein Mann die Chance, denen was zu sagen. Am 29.10 telefoniere ich nun nochmal mit der Kita u vereinbare nen Termin. Hoffe alles klappt soweit u die Kosten für 2/Tage ganztags /Woche sind nicht zu teuer ...sonst darf ich mir was von meinem Mann anhören...die Betreuung bei meinen Eltern is kostengünstiger etc

Was bedeuten die ganzen Abkürzungen?

Danke

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2012 um 17:08

Kein kindergarten
nimmt ein kind an 2 tagen,wenn dann 5tage die woche zwschen 35- 45h. bezahlt wird nach verdienst. das sind locker bei einem kind unter 3jahren 150.300 euro plus essensgeld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2012 um 21:14
In Antwort auf ano100

Kein kindergarten
nimmt ein kind an 2 tagen,wenn dann 5tage die woche zwschen 35- 45h. bezahlt wird nach verdienst. das sind locker bei einem kind unter 3jahren 150.300 euro plus essensgeld.

Danke
Bin gespannt, wie es bei uns läuft und was die Kita für 2 Tage ganztags verlangt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2012 um 17:00
In Antwort auf gundula28

Danke
Bin gespannt, wie es bei uns läuft und was die Kita für 2 Tage ganztags verlangt

LG

Du hast mich anscheinend nicht verstanden
das wird nicht gehen!!! einen platz für 2 tage wöchentlich vergibt keine kita!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2012 um 22:27
In Antwort auf ano100

Du hast mich anscheinend nicht verstanden
das wird nicht gehen!!! einen platz für 2 tage wöchentlich vergibt keine kita!!!

Hab dich schon verstanden
Klar vergibt ne Kita an 2 Tagen in der Woche nen Platz und das noch ganztags Hab mich diesbezüglich schòn erkundigt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 0:11
In Antwort auf gundula28

Hab dich schon verstanden
Klar vergibt ne Kita an 2 Tagen in der Woche nen Platz und das noch ganztags Hab mich diesbezüglich schòn erkundigt ...

Das wäre
mir neu, aber wenn das geht, wärs super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 9:11

....
Mein kleiner 9 Monate, ist auch zwei Tage in der Woche bei meiner Mama, aber nicht über Nacht. Er kommt Super damit zu recht, weil er sie sehr mag. Bei meiner s-Mutter würde das anders aussehen, weil er nicht so die Bindung zu ihr hat.

Aber eine Dauerlösung ist das auch nicht. Ab Januar (er ist dann 12 Monate) geht er zwei Tage in der Woche zur Tagesmutter. Vielleicht wäre das auch was für euch?

Liebe Grüße jejo mit v. 9 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 13:26
In Antwort auf deena_12251437

....
Mein kleiner 9 Monate, ist auch zwei Tage in der Woche bei meiner Mama, aber nicht über Nacht. Er kommt Super damit zu recht, weil er sie sehr mag. Bei meiner s-Mutter würde das anders aussehen, weil er nicht so die Bindung zu ihr hat.

Aber eine Dauerlösung ist das auch nicht. Ab Januar (er ist dann 12 Monate) geht er zwei Tage in der Woche zur Tagesmutter. Vielleicht wäre das auch was für euch?

Liebe Grüße jejo mit v. 9 Monate

Hallo
Also bei meiner S-Mutter kann und will ich ihn mir echt nicht vorstellen. Tagesmutter wäre echt nen Alternative zur Kita, Danke! Möchte nun erstmal morgen bei der Kita anrufen, mir nen Termin geben lassen und alles Nähere erstmal bereden. Vll. brauchen wir dann keine Tagesmutter. Aber falls doch....wie ist de denn an deine rangekommen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 13:28
In Antwort auf ano100

Das wäre
mir neu, aber wenn das geht, wärs super.

Aha
Okay. Weiß nur soviel. In mehreren Dörfern und Städten gibt es Kitas, wo man sein Kleines bereits ab nem Jahr hingeben kann, auch für 2Tage/Woche ganztags

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 15:06
In Antwort auf gundula28

Aha
Okay. Weiß nur soviel. In mehreren Dörfern und Städten gibt es Kitas, wo man sein Kleines bereits ab nem Jahr hingeben kann, auch für 2Tage/Woche ganztags

LG

Ja das ja
auch schon früher. meine war 10monate. nur wie die das bei euch mit 2 tagen pro woche regeln versteh ich nicht wenn die mehrheit zb nur montags betreuung braucht, di dann gar nicht passt das ja gar nicht mit den angebotenen plätzen. verstehst was ich meine? ist das eine private einrichtung?
tagesmütter werden übrigens durchs jugendamt vermittelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 21:07

Danke
Mir is definitiv nicht wohl bei dem Gedanken, dass der Kleine (eigentlich) zu S-Eltern sollte (dachte ich auch, bevor der Kleine auf der Welt war). Mein Mann hat natürlich nen gutes Gefühl bei dem Gedanken, sind ja seine Eltern.

Pro u Contra wollte ich auch noch aufschreiben, hoffentlich kann ich so meinen Mann von der Kita überzeugen.

Rufe morgen in der Kita an u vereinbare einen Termin zu nem pers, Gespräch. Bin gespannt ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 21:12

Danke für deine Meinung
Für mich steht aber fest, dass das Beste für mein Kind nicht die Btreuung bei Oma is, sondern die Kita. Grund: S-Mutter mischt sich zu sehr in die Erziehung ein- würde es bestimmt erst recht machen, wenn sie den Kleinen bei sich hat. Klar liebt sie ihn über alles, dennoch is der Klei e daheim besser aufgehoben. Wenn er nachts einschläft, soll er das bei uns/ daheim in seiner gewohnten Umgebung. Auch soll er mit gleichaltrigen Kindern spielen und sich auseinandersetzen können. Er soll von andren Kindern lernen. Sozialverhalten wird durch die Kita gefördert. Ich habe inzwischen einiges gelesen und für eine sicherer Bindung zu Mutter/Vater und dem eigenen Kind is eine räumliche Trennung über Nacht ua überhaupt nicht förderlich.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 21:14
In Antwort auf ano100

Ja das ja
auch schon früher. meine war 10monate. nur wie die das bei euch mit 2 tagen pro woche regeln versteh ich nicht wenn die mehrheit zb nur montags betreuung braucht, di dann gar nicht passt das ja gar nicht mit den angebotenen plätzen. verstehst was ich meine? ist das eine private einrichtung?
tagesmütter werden übrigens durchs jugendamt vermittelt.

Okay ....
die Zeiten ändern sich ja auch immer wieder

2/Tage die Woche geht, Gibt entsprechende Angebote. Wie das genau läuft kann ich dir noch nicht genau sagen. Rufe morgen erstmal die Kita zurück und vereinbare nen pers. Gesprächstermin. Dürfte dann mehr wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 21:17

Danke für die Info
Ich rufe morgen die Kita an u vereinbar nen Gesprächstermin. Weiß dann mehr. .... Weiß nur, dass ich noch gut in der Zeit bin (bereits telefonisch abklären können )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:38

Danke
Deine Worte stärken immer mehr mein Vorhaben !! UNd ich kann meinem Mann gegenüber weitere Arumente liefern .... Er is immer noch bei dem Gedanken, unsern Spatz zu seinen Eltern mo u die ganztags mit Übernachtung zu geben. Unser Kleiner wäre dann 16 Monate. Er meint, sie hätten viel mehr Zeit fuer ihn. Ja genau hätten sie... Aber zum Verhätscheln etc ...nein danke !!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 14:41

Erstmal
Sind die Kita Plätze bei uns rarr gesätt. 2) S-Mutter is ne Liebe und sie würde gewissermaßen nach ihren eigenen Regeln spielen/ ihn verhätscheln ... 3) das is mom. eins meiner grössten Sorgen 4) bin keine die einfach in den Tag hineinlebt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen