Home / Forum / Meine Familie / Konfirmation der Nichte - Geldfrage

Konfirmation der Nichte - Geldfrage

19. Januar 2006 um 13:35 Letzte Antwort: 29. April 2007 um 15:50

Hallo,

habe leider kein anderes Familienforum für diese Frage gefunden

Meine Nichte hat Ende April Konfirmation. Das Sie sich Geld wünscht
in dem Alter, ist eigentlich logisch.

Wieviel Geld wäre denn wohl angebracht? Ich bin auch Patentante und habe so mit 250,- Euro gerechnet. Ist das zu viel oder zu wenig?

Früher wären es umgerechnet 500,- DM gewesen, hört sich viel an, aber heute in Euro.

Danke für Anregungen.

Gruß

Iris

Mehr lesen

20. Januar 2006 um 13:13

Hallo iris
mit den 250 euro finde ich so ok. handhabe ich genauso. es kann allerdings passieren, dass das umfeld etwas pikiert reagiert, es ist für manchen viel geld. das kannst nur du selber einschätzen. aber ehrlich gesagt würde ich mich dann auch nicht von dem geschenk abhalten lassen.
lg angelika

Gefällt mir
21. Januar 2006 um 16:54

Ich danke
Hallo,

ich danke Euch für die Ratschläge. Mal schauen, wie die Reaktionen so ausfallen. Wir werden bei den 250,- Euro bleiben.

Gruss
Iris

Gefällt mir
2. März 2006 um 20:49

Bin in der gleichen Situation...
Ich bin auch gerade verzweifelt auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wieviel Geld ich meinen beiden Neffen (Zwillinge) im Mai zur Konfirmation schenken soll. Bin ehrlich gesagt über den Betrag von 250,- EU erschrocken! Ich bin zurzeit im Erziehungsurlaub und kriege 153,- EU im Monat. Wenn ich dann 250,- x 2 - also 500,- verschenken wollte, müsste ich dafür über 3 Monate sparen (ohne dabei Geld für mich auszugeben...). Ich würde mich über eine Antwort von jemanden freuen, wieviel in meinem Fall angemessen wäre.

Gefällt mir
2. März 2006 um 23:32

Meine Meinung
ist: 250 Euro finde ich persönlich zu viel....ich kann auch nicht mal genau sagen, warum, ist einfach so ein Bauchgefühl...aber bei Geld sollte jeder ja eh für sich selbst entscheiden

Avyan

Gefällt mir
5. April 2006 um 20:05
In Antwort auf 7andrea7

Bin in der gleichen Situation...
Ich bin auch gerade verzweifelt auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wieviel Geld ich meinen beiden Neffen (Zwillinge) im Mai zur Konfirmation schenken soll. Bin ehrlich gesagt über den Betrag von 250,- EU erschrocken! Ich bin zurzeit im Erziehungsurlaub und kriege 153,- EU im Monat. Wenn ich dann 250,- x 2 - also 500,- verschenken wollte, müsste ich dafür über 3 Monate sparen (ohne dabei Geld für mich auszugeben...). Ich würde mich über eine Antwort von jemanden freuen, wieviel in meinem Fall angemessen wäre.

Übertriebene Geldgeschenke
Wir haben nächsten Monat auch 3 Konfirmationen in unserer Familie und ich finde 250Euro pro Konfirmand ehrlich gesagt sehr viel Geld- selbst wenn ma ein höheres monatliches Einkommen hätte- ich denke, dass der Sinn des Ganzen dann auch ein wenig verloren geht- es soll doch eigentlich kein kommerzielles Ereignis, sondern die selbstentschiedene Zugehörigkeit zur Christlichen Gemeinde gefeiert werden- Leider habe ich immer mehr das Gefühl, dass man anhand der Geldsumme entscheidet, wieviel Sympathie dem Konfirmanden entgegengebracht wird- Ich selber habe mich nicht für Bargeld entschieden, sondern dem einen Konfirmanden z.B. eine zeitlose Taschenuhr mit persönlicher Gravur gekauft- Als Erinnerung an diesen besonderen Tag-

Gefällt mir
7. April 2006 um 11:05

Status
Ich finde,es kommt auch auf den Status in der Familie darauf an, oder?
Wenn man viel Geld hat, will man sich doch nicht der Blöße preisgebeen.

Es kommt auch darauf an, wieviel Nichten und Neffen man hat, ebenso müsste
man dann ev. die Gleichbehandlung nicht außen vor lassen.

mfg
Mirlein

Gefällt mir
17. April 2007 um 15:17

Geld zur Konfirmation
Wir hatten im vergangenen Jahr Konfi unseres Sohnes und er hat von seinen Paten je 100 bekommen, ist voll und ganz genug...
Am Sonntag wird meine Nichte konfirmiert und als "nur" Tante bekommt sie
ca. 75 und das wird auch schön verpackt.

Gruß

2 LikesGefällt mir
19. April 2007 um 11:56

Meine Meinung
Hab den Beitrag erst jetzt gelesen.

Ich bin nicht getauft, hatte daher als Kind weder Kommunion noch Firmung noch Konfirmation. Als ich gesehen habe, wie alle meine Freunde viel Geld geschenkt bekommen haben, war ich damals schon sehr neidisch.

Meine Eltern haben mich daher gefragt, ob ich mich doch noch taufen lassen wollte. Irgendwie habe ich aber schon mit meinen 8 Jahren geblickt, daß es überhaupt niemandem um den Glauben ging, sondern nur ums Geld.

Ich finde es wirklich ganz furchtbar, einen besonderen kirchlichen Anlaß dazu zu mißbrauchen, soviel Kohle wie möglich aus den Verwandten rauszupressen. Zu einem Sakrament wie der Konfirmation sollte man meiner Meinung nach etwas schenken, das mit dem Glauben zu tun hat, also z.B. eine schöne Bibel oder ein Wochenende im Kloster.

Viele Grüße Gargi

Gefällt mir
20. April 2007 um 13:31

Oje so viel...
also ich muss mich hier schon den meisten anschließen,dass 250 euro zu viel sind.
aber wenn man bedenkt,dass es eigentlich so ein lebensabschnitt auf der stufe vom kind zum teenager ist,dann ist das auch geld für ne aussteuer.so wars jedenfalls bei uns damals im osten.wir haben um diese zeit so mit 14 jugendweihe gehabt. und da ging es um den eintritt ins erwachsenwerden.
da haben alle auch nur auf geld spekuliert.
das dass unter dem deckmantel der kirchenfeiertage geschieht macht auch nichts anders.
ich habe meinem neffen 50 euro gegeben .
und er hat sioch riesig darüber gefreut.weil ich denke die hauptsache gerade für die paten ist ja..dass sie sich um das kind kümmern.da sind und mit ihm was unternehmen.
ich glaube sowas sollte eh mehr zählen.aber oft wird die kirche nur vorgeschoben.
da meine 3 kinder nicht getauft sind und demzufolge auch keine konfession haben,wurde mir schon bescheinigt,dass sie es mal bedauern .gerade wegen der geschenke.aber ich seh es einfach so....man schenkt wann und was man will und das nicht nur an kirchlichen feiertagen.ich dagegen habe jedes mal meinen kindern wenn deren klassenkammeraden so einen feiertag hatten...einen extra schönen spieletag gegönnt.wir sind eis essen oder ins kino und an diesem tag war eben kindertag.

1 LikesGefällt mir
29. April 2007 um 15:50
In Antwort auf 7andrea7

Bin in der gleichen Situation...
Ich bin auch gerade verzweifelt auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wieviel Geld ich meinen beiden Neffen (Zwillinge) im Mai zur Konfirmation schenken soll. Bin ehrlich gesagt über den Betrag von 250,- EU erschrocken! Ich bin zurzeit im Erziehungsurlaub und kriege 153,- EU im Monat. Wenn ich dann 250,- x 2 - also 500,- verschenken wollte, müsste ich dafür über 3 Monate sparen (ohne dabei Geld für mich auszugeben...). Ich würde mich über eine Antwort von jemanden freuen, wieviel in meinem Fall angemessen wäre.

Nicht zu viel!
ich denke so an die 50 pro kind, denn ich habe auch so 50-75 bekommmen, als ich klein war, und damit war ich voll und ganz zufrieden. Wenn bei so einem Fest viele Personen kommen, dann kommt auch bei 'kleinen' beträgen eine ganz schöne summe zusammen.
viele grüße

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers