Home / Forum / Meine Familie / Kleinkind jammert den ganzen Tag

Kleinkind jammert den ganzen Tag

22. Oktober 2015 um 12:22

Hallo ihr Lieben! Mein Sohn ist 2,5 und wir stecken seit Monaten in der bekannten Trotzphase. Sprich, wenn er was nicht bekommt schreit er wie am Spieß etc. Sogar die Nachbarn haben mich neulich angesprochen warum das arme Kind immer so laut schreien muss und dass sie sich da so ihre Sorgen und Gedanken um das arme Kind machen. Mir ist echt die Kinnlade runtergefallen. Da bekommt man ja fast schon Angst.
Auf jeden Fall haben wir nun seit ein paar Tagen zudem das Problem, dass er echt (gefühlt) den ganzen Tag am jammern ist. Es ist echt mega anstrengend ihn einigermaßen bei Laune zu halten. Beim Wickeln weigert er sich liegen zu bleiben. Lenkt man ihn dann mit Singen oder einem Fingerspiel ab fängt er an zu weinen. Wenn der Rolladen oben ist weint er weil er Heia machen will, mach ich den Rollafen runter weint er weils zu dunkel ist. Mach ich den Rolladen halb halb weint er. Mach ich den Rolladen runter und das Licht an weint er. Leg ich mich zu ihm weint er, nehm ich ihn in den Arm weint er weil er schlafen will. Lass ich ihn in Ruhe weint er. Das größte Problem ist der Schnuller. Er hatte immer EINEN. Nachdem wir den einen mal nachts, als er aufgewacht ist nicht gefunden haben und er dann bis morgens geweint hat, haben wir einen Ersatzschnulli gekauft. Seitdem verlangt er abends BEIDE Schnulli. Soweit so gut. Nun ist seine Schnullerkette von dem einen Schnulli (der andere hat keine Kette) kaputt gegangen. Dann hab ich ihm eine neue gekauft und die alte in den Müll getan. Hab ihm erklärt dass die andere kaputt ist und er sich (an den zerbrochenen Holzkringeln) verletzen kann. 2 Nächte später (der Müll war zum Glück noch in der Wohnung) hat er nachts geschrien und wollte die alte Kette haben. Hab sie aus dem Müll gekramt und seitdem hat er beide Ketten und beide Schnulli....Heute hat er vom Baby (6 Monate alt) den Schnulli im Zimmer geklaut und ihn nicht mehr hergegeben. Gerade beim Mittagsschlaf hat er nach dem Babyschnulli, seinen beiden Schnulli und beiden Ketten verlangt. Ich hab ihm beide Schnulli und beide Ketten gegeben und gesagt, dass das Baby den anderen Schnulli braucht und bla bla bla. Ende vom Lied: er hat geheult bis zum geht nicht mehr. Trotz Trösten und ablenken etc. Den Rolladen durfte ich heute Mittag wieder nicht zumachen weil draußen heute eine tolle Baustelle vor dem Haus ist und da will er immer schauen seit dem Frühstück. Soweit so gut. Gleichzeitig steht er aber weinend am Fenster, schaut den Bagger an und sagt "schlafen". Nach einem ewigen Kreislauf und vielen Versuchen etwas zu finden wie er schläft bzw. zufrieden werden könnte ist er nun bei offenem Rolladen und beiden Schnulli/Ketten (die es normal nur noch zum Schlafen gab) spielend in seinem Zimmer. Unterwegs ist es auch schlimm, wenn wir da mal nur eine Schnullerkette dabei haben und er dann die andere will. ich geb echt bei Vielem Nach aber bei der Sache regt es inzwischen einfach nur tierisch auf, weil er nach und nach immer mehr will. Anfangs 1 Schnulli nachts und nun so etwas. Vor allem ist es sehr schwer, wenn er Mittags nicht schläft, da er dann nachmittags/abends noch mehr jammert. Wir bringen ihn dann schon extra früher ins Bett, was auch gut klappt, da er echt müde ist. Aber sobald es dann wirklich ans Schlafen geht fällt ihm oft noch irgendwas ein was er haben will (Auto, Puzzle etc). Er bekommt dann eine Sache ins Bett und ich sag ihm, dass er gerne noch spielen kann, aber dass ich das große Licht (das Nachtlicht bleibt an) schonmal aus mache. Das ist dann auch ok für ihn.
Ich würde mich hier gene austauschen, falls jemand das gleiche Problem hat oder hatte.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen