Home / Forum / Meine Familie / Kleinkind beschäftigt sich kaum selbst

Kleinkind beschäftigt sich kaum selbst

23. August 2015 um 18:45

Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt und voll in der Trotzphase. Davon abgesehen ist er immer noch kaum in der Lage sich selbst zu beschäftigen. Wenn er 15 Minuten am Stück selbständig etwas tut, ist das schon viel. Ich muss dazu sagen dass wir schon viel mit ihm machen, wahrscheinlich zu viel. Wir haben jedoch gerade am Wochenende immer versucht, Phasen einzubauen, in denen wir sagen, Mama und Papa machen jetzt was für sich und du kannst dir selbst was zum Spielen suchen. Wir geben auch Anregungen oder setzen und kurz dazu, bis er im Spiel ist. Das hält nie lange an.

Wir haben einfach keine Lust ihn den ganzen Tag zu bespaßen, zumal wir sicher 75% der Freizeit schon zusammen verbringen mit Ausflügen, lesen, spielen, aber irgendwann brauchen wir auch Zeit für uns selbst, nicht erst wenn der Kleine im Bett ist. Ich finde, das ist nicht zu viel verlangt. Unsere Beziehung hat auch schon gelitten, zumal ich nach der Bettbring Geschichte nur noch meine Ruhe will. Der Kleine ist halt zur Zeit auch extrem trotzig und anstrengend. Nicht Zähne Putzen, nicht umziehen, nicht essen. Alles Nein. Dazu kommt dass ich im 6. MONAT schwanger bin und eh nicht so Leistungsfähig wie sonst.

Ist jemand auch in so einer Situation oder kann mir Tipps geben?

Mehr lesen

23. August 2015 um 21:22

Danke für die antwort
Meine Psychologin vermutete auch dass es mit an der SS liegt, aber wir haben ihn von Anfang an mit einbezogen, er wollte alles wissen, weiß jetzt dass es eine Nabelschnur gibt und das Baby darüber Essen bekommt, er weiß wie groß das Baby, seine Schwester, gerade ist, er will ihr sogar schon Sachen von sich schenken und heute hat er mit ihr am Bauch geredet. Ich hab auch schon ein paar Mal gesagt, dass er dann ja schon viel mehr kann als sie und dass er ihr Sachen beibringen darf, wenn er will. Und dass er immer mein Schatzele bleiben wird, auch wenn das neue Baby da ist. Klar ist es trotzdem eine immense Änderung für ihn, aber er muss sich auch daran gewöhnen, nicht mehr der einzige zu sein. Lieber früher als später. Heute musste er sich nachmittags viel selbst beschäftigen, das ging wie gesagt nicht so gut, außer das Kneten in der Küche während ich gekocht habe . Es muss aber immer jemand dabei sein. An manchen Tagen macht mir das nichts aus, aber manchmal schon. Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll? Die nächsten Tage ist ja wieder Kita, da seh ich ihn erst ab 16 Uhr und verbringe gerne Zeit mit ihm, nur die Wochenenden sind immer so komplett nach ihm gerichtet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2015 um 19:31

Halo
ich habe zwei Jungs und einer davon ist auch so ein Beschäftigungsmuffel!!!
Also wenn du mich fragst ist er Kindergartenreif!!! das habe ich alls ich sah das er rund um die Uhr Beschäftigung braucht da er einfach unterfordert ist beschlossen. mit 3,5 fing das bei uns auch an und wenn er in den KIGA gehr ist er ausgeglichener und zu Hause ist es harmonischer. jetzt sind Ferien bei uns und er dreht schon wieder am Rad.. Ich würde dir empfehlen ihn den halben Tag in den KIGA zu geben. zu Mittag kommt er Heim, dann kochst du euch was schönes und dann wird geplaudert was so war.. und am NM kann man sich dann auch mal intensiv miteinander beschäftigen. Bei uns ist jeder 2te Tag beim Großen der Heiatag.. eine Stunde rasten im Bett..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2015 um 9:09

Meine Große hat sich ewig nicht
alleine beschäftigt. Ich hatte sie immer bei mir, wenn ich den Haushalt machen musste. Ansonsten habe ich versucht, viel raus zu gehen, andere Mütter mit Kindern zu treffen, Freundinnen einzuladen. Bin ein anderes Kind mit dabei war, konnten sich die beiden meist sehr gut beschäftigen. Problem war eigentlich nur, dass wir damals noch in der Stadt gewohnt haben, und wir nicht einfach nur so in den Garten gehen konnten. Mit meiner kleinen finde ich es viel einfacher, wir gehen einfach in den Garten, und sie beschäftigt sich sehr gut auch mal alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie verändern sich Kinder?
Von: mamamonaa
neu
2. September 2015 um 21:53
Mein kind bringt mich zur Verzweiflung.
Von: tod_12718724
neu
2. September 2015 um 11:53

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen