Home / Forum / Meine Familie / Kleinkind 14 mon. verweigert abends brot

Kleinkind 14 mon. verweigert abends brot

12. Juli 2016 um 21:49

Hallo, seit einigen Tagen weigert sich unsere 14 Monate alte Tochter, abends Brot zu essen. Allgemein ist sie eine schwierige Esserin und pickt sich nur das raus, was sie auch mag. Mittags isst sie oft zum Beispiel nur Erbsen und Mais, aber keine Kartoffeln. Füttern lässt sie sich gar nicht, schüttelt dann mit dem Kopf oder wird sogar sauer und fängt an zu weinen. Abends isst sie im Moment nur Erdbeeren und Gurke, alles andere isst sie nicht, habe alles Mögliche an Brot und Aufstrich/Belag probiert und da sie total gerne Gurke und Erdbeeren isst, kriegt sie die dann auch, kann sie ja nicht nichts essen lassen . Bald ist die Erdbeerzeit vorbei, was isst sie dann abends? Nur Gurke??? Vielleicht gibt's ja Mamas hier, die Ähnliches kennen und ihre Erfahrungen teilen möchten. Achso: grad sind 2 Backenzähne durchgebrochen, aber im Kinderwagen isst sie ab und an ein halbes Brötchen, am Kauen kann es dann doch nicht liegen?

Mehr lesen

12. Juli 2016 um 22:45

Hallo
Wenn du ihr eine gesunde Auswahl anbietest, musst du dir keine Sorgen machen. Dann sucht sie sich genau das aus, was sie braucht . Kinder haben zum Glück noch diese Wahrnehmung, was sie brauchen. Es sei denn sie sind schön an Süßes, Salziges und überwürztes gewöhnt.
Ich habe auch eine sehr wählerische Tochter. Das war die von Anfang an und ist sie mit 9Jahren noch . Man gewöhnt sich dran und sie ist mir nicht verhungert, obwohl ich manchmal überlegt habe, wo die ganze Energie herkommt, bei den Spatzenportionen . Inzwischen isst die 2 jährige oft größere Portionen als die große Schwester. Jedes Kind ist da anders.
Versuch dich d wirklich zu entspannen. Tricks, Überredung , Bestechung oder sonstiger Druck haben am Essenstisch nichts zu suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2016 um 22:57

Hi
Ja, ich frage mich auch oft, woher sie ihre Energie nimmt, sie ist wirklich immer in Bewegung, ruhig sitzen ist auch nicht so ihr Ding. Und dann isst sie am liebsten nur gesunde Sachen wie Erdbeeren, Gurke, Mais und Erbsen ... sind ja auch nicht gerade die sättigendsten Nahrungsmittel. Ich sehe das mittlerweile auch viel lockerer, sie ist fit ohne Ende, vom Gewicht eher schlank aber normal, insofern alles gut. Trotzdem fragt man sich als Mama dann doch, wieso sie sooo wählerisch ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 7:38
In Antwort auf liane1082

Hi
Ja, ich frage mich auch oft, woher sie ihre Energie nimmt, sie ist wirklich immer in Bewegung, ruhig sitzen ist auch nicht so ihr Ding. Und dann isst sie am liebsten nur gesunde Sachen wie Erdbeeren, Gurke, Mais und Erbsen ... sind ja auch nicht gerade die sättigendsten Nahrungsmittel. Ich sehe das mittlerweile auch viel lockerer, sie ist fit ohne Ende, vom Gewicht eher schlank aber normal, insofern alles gut. Trotzdem fragt man sich als Mama dann doch, wieso sie sooo wählerisch ist .

Weißt du
vielleicht überlegt man da auch zuviel. Oder hat zu große Erwartungen. Was mich damals sehr beruhigt und entspannt hat , war das Buch von Gonzales "Mein Kind will nicht essen" Ich musste auch erst lernen meiner Tochter zu vertrauen, dass sie sich holt , was sie braucht, v.a. weil sie immer recht klein und sehr zart war. Aber eben immer in Bewegung.
Meine isst bis heute außer Gurke, Möhre und Kohlrabi roh , kein rohes oder gekochtes Gemüse, keinen Salat usw. Nur ganz fein püriert als Kartoffelsuppe oder Kürbissuppe oder Blumenkohlsuppe mag sie es essen. Sie meint , es würde sie sonst würgen. So war das mit 6 Monaten schon- Gemüsegläschen gingen nicht , überhaupt Brei war schlecht. Wir haben dann Fingerfood gegeben.
Obst und Fleisch und ein wenig Beilagen- das geht bei ihr immer.
Essen ist für sie auch total uninteressant - man MUSS quasi essen , dann aber schnell wieder aufstehen und weiter machen- was auch immer.
Inzwischen probiert sie auch immer öfter Neues und das Spektrum wird größer. Sie ist außerdem gesund und fit .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 10:29

Und wenn du ihr abends
was kochst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 14:40

Hallo somasu
Naja, auch was Gekochtes isst sie sehr schlecht. Habe heute mal Pfannkuchen gemacht, da hat sie zumindest mal ein paar Stückchen gegessen, mit dem Rest hat sie mich gefüttert. Nudeln gehen da schon eher bei ihr (bloß keine Kartoffeln!), aber soll sie 2 Mal am Tag dann Nudeln essen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 14:47
In Antwort auf elisabennet

Weißt du
vielleicht überlegt man da auch zuviel. Oder hat zu große Erwartungen. Was mich damals sehr beruhigt und entspannt hat , war das Buch von Gonzales "Mein Kind will nicht essen" Ich musste auch erst lernen meiner Tochter zu vertrauen, dass sie sich holt , was sie braucht, v.a. weil sie immer recht klein und sehr zart war. Aber eben immer in Bewegung.
Meine isst bis heute außer Gurke, Möhre und Kohlrabi roh , kein rohes oder gekochtes Gemüse, keinen Salat usw. Nur ganz fein püriert als Kartoffelsuppe oder Kürbissuppe oder Blumenkohlsuppe mag sie es essen. Sie meint , es würde sie sonst würgen. So war das mit 6 Monaten schon- Gemüsegläschen gingen nicht , überhaupt Brei war schlecht. Wir haben dann Fingerfood gegeben.
Obst und Fleisch und ein wenig Beilagen- das geht bei ihr immer.
Essen ist für sie auch total uninteressant - man MUSS quasi essen , dann aber schnell wieder aufstehen und weiter machen- was auch immer.
Inzwischen probiert sie auch immer öfter Neues und das Spektrum wird größer. Sie ist außerdem gesund und fit .

Ohja
ich hab auch bei ihr das Gefühl, dass Essen allgemein einfach nicht so interessant für sie ist. Sie will lieber spielen, was entdecken usw. Hatten gedacht, ihr heut Abend mal einen Grießbrei zu machen, dann kriegt sie einen Löffel in die Hand und kann selbst machen (so, wie es im Moment eben geht mit ihren 14 Monaten). Füttern lässt sie sich ja überhaupt nicht. Es bringt auch nix, ihr jetzt immer wieder das Brot hinzustellen und sie isst davon dann nix (nur ich esse alles auf ). Wir gucken einfach weiter und Sorgen mache ich mir auch keine, sie ist ja fit und gesund. Beim ersten Kind macht man sich wohl zu sehr nen Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2016 um 14:49
In Antwort auf liane1082

Ohja
ich hab auch bei ihr das Gefühl, dass Essen allgemein einfach nicht so interessant für sie ist. Sie will lieber spielen, was entdecken usw. Hatten gedacht, ihr heut Abend mal einen Grießbrei zu machen, dann kriegt sie einen Löffel in die Hand und kann selbst machen (so, wie es im Moment eben geht mit ihren 14 Monaten). Füttern lässt sie sich ja überhaupt nicht. Es bringt auch nix, ihr jetzt immer wieder das Brot hinzustellen und sie isst davon dann nix (nur ich esse alles auf ). Wir gucken einfach weiter und Sorgen mache ich mir auch keine, sie ist ja fit und gesund. Beim ersten Kind macht man sich wohl zu sehr nen Kopf...

...
Sie löffelt und piekt unheimlich gerne auf, klappt zwar noch nicht so, aber vielleicht hat sie dann einfach mehr Freude beim Essen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2016 um 10:56

Hallo
Mein Sohn hat bei all seinen Zähnen immer schlecht gegessen, sonst ist er ein sehr guter Esser aber so bald ein Zahn am durchbrechen ist, isst er schlechter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2016 um 10:56
In Antwort auf julia10119

Hallo
Mein Sohn hat bei all seinen Zähnen immer schlecht gegessen, sonst ist er ein sehr guter Esser aber so bald ein Zahn am durchbrechen ist, isst er schlechter

Edit
In so einer Zeit hat er am liebsten Brei gegessen, Grießbrei zum Beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2016 um 20:15

Hi julia
Ja, ich vermute mittlerweile auch, dass es an den Zähnen liegt, sie hat vor 2 Wochen 2 Backenzähne bekommen und ich denke, da brechen noch welche oben durch. Heute Abend gab's wieder Erdbeeren und Gurke (weich und aus dem Kühlschrank, kühlt bestimmt schön), was Anderes wollte sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche rat junge will mädchen sein
Von: marta_11942257
neu
12. Juli 2016 um 22:53
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper