Home / Forum / Meine Familie / Kleine Schwester hat Beziehung mit einem 25 Jährigen, was dagegen unternehmen?

Kleine Schwester hat Beziehung mit einem 25 Jährigen, was dagegen unternehmen?

9. November 2010 um 20:23 Letzte Antwort: 11. November 2010 um 9:57

Also bei uns zuhause spielt sich folgendes ab.

Ich habe ein jüngere Schwester 15 Jahre alt und ihr Freund ist 25 Jahre alt...
Sie hat diesen Typen online kennen gelernt
sie war mehrmals von zuhause weg gelaufen und hat sich mit ihm getroffen... Polizei und alles wurde eingeschaltet.

Ok, als meine Eltern von der Beziehung erfuhren waren sie damit einverstanden. Jetzt soll dieser Typ auch noch zu uns ziehen und das finde ich jetzt gar nicht mehr in ordnung.

1. Dieser Typ ist Pedophile, ob meine Eltern es wahr haben wollen oder nicht, meine Schwester war bis vor 4 Monaten noch ein Kind....
2. Er verabscheut mich und meinen Vater, obschon der ihn mit grossem Herzen aufgenommen hat (was ich nicht verstehe)...mein Vater seie zu aufdringlich meint der.
3. Er hat keine Manieren, frisst, pennt und bringt mal nicht ein Hallo über seine Lippen
4. Mit ihm eine Konservation zu führen ist gar unmöglich nur doofe Sprüche bringt der über seine Lippen
5. Er ist arbeitslos und liegt nur auf der Tasche
6. Meine Schwester hat noch min. 5 Jahre Schule vor sich bis zu ihrem Abschluss.
7. Habe Angst vor dem, er ist unheimlich o.O klingt doof aber habe manchmal Angst vor einem Ammoklauf, der Typ ist nicht ganz dicht...

ACH, ich bin so wütend , ich würde so gerne etwas dagegen unternehmen aber dann würde die ganze Familie sich gegen mich richten. Es heisst ja dieser Typ seie mir nur nicht sympathisch und es gehe mich ja nichts an... Man mischt sich ja nicht in die Angelegenheiten anderer ein. Heute habe ich sogar gehört wie mein Vater sagte : Wenn Sie XX verarscht wird sie noch sehen wie ich sein kann....

Ja OK ich verabscheue den Typen aber nicht das allein hat Einfluss auf meine Entscheidung, es geht mir auch im das Wohl meiner Schwester, den dieses Mädchen was sie jetzt ist, ist nur entstanden unter dem Einfluss dieses Monster....
Ich verzweifle, ich habe manchmal das Gefühl als seien meine Eltern nicht fähig Kinder zu erziehen, Null Autorität....

Meine Eltern haben mir jetzt mehrmals erklärt, dass ich kein Mitspracherecht in dieser Angelegenheit habe und anschmieren kann ich ihn auch nicht.
Bin am verzweiflen...was soll ich dagegen unternehmen?
Warum richten meine Eltern sich gegen mich? ``Verarsche`` ich Ihn?...Müsse ich nicht in diesem Unterstützung von jmd erwarten?
Hilfe



Mehr lesen

11. November 2010 um 9:57

Akzeptiere ihren Weg als ihren Weg - und entscheide Du für Deinen Weg.
Hallo Du,

tut mir leid zu lesen, dass es Dir grad schlecht geht wegen Deiner Schwester.
Ich habe einen Bruder - wir sind beide viel älter, aber mir geht es grad wegen ihm schlecht.
Aber - das ist eigenltich mein Fehler, .... denn er hat jedes Recht seinen Weg zu gehen wie er ihn für richtig hält. Ich kann nicht ändern, was er tut.
Meine Aufgabe ist, meinen Weg zu gehen - den ich für richtig halte.

Soweit - sogut - klingt einfach - ist aber schwer umzusetzen.... ja!
Trotzdem - Du kannst Deiner Schwester nicht sagen, was sie tun solll. Sie ist ein freier Mensch - auch frei um Unsinn zu machen.
Und das tut sie und wird sie noch tun .... ! Glaub mir - es wird ncoh viel viel schlimmer im Leben, wenn Du zuschaust was sie alles tut bzw. was sie nicht tut, was Du denkst, dass sie tun sollte (liest sich etwas komisch und lustig .... ja, lies den Satz nochmal ... ist deshalb komisch, weil Du ihr nicht sagen kannst, was sie tun soll. Du kannst nur für Dich entscheiden - nicht für sie!

Deine Eltern wollen vielleicht verhindern, dass deine Schwester abhaut und zu dem Typen zieht... deshalb erlauben sie, dass er bei Euch einzieht. Für Deine Eltern ist das auch Hammer. Aber wenn Deine Schwester zu dem Typen gehen würde, wäre sie ihm ausgeliefert. Deine Eltern lieben Euch zu sehr um Euch sowas anzutun, dass ihr Euch in eine solche Situation bringt. Also - versuchen sie Deine Schwester und auch Dich im sicheren Heim zu halten. Der Preis dafür - ihn einziehen zu lassen - ist der Hammer!!! Aber das ist wohl Liebe!

Du wehrst Dich dagegen - kann ich verstehen. Deine Position verschlechtert sich - ja. Du hast alles Recht Dich zu wehren - aber es wird vermutlich nichts ändern.
Was kann ich Dir raten? Schau auf Dein Leben, gehe Deinen Weg.
Lass Deine Schwester und den doofen Typen links liegen - halte Dich an Deine Eltern und gehe Deinen Weg. Schau nach vorne und gehe Deinen Weg.
In dieser Situation kannst Du auch viel Lernen:
- wie will ich nicht werden.
- wie will ich mal meine eigenen Kinder lieben
- wie ist die Gruppenpsychologie
- wie lange braucht meine Schwester, bis sie von verliebt wieder auf normal denkend umschaltet?
usw.

Ist auch spannend - aber nicht leicht. Wir sind hier im Leben - also nicht bei "wüsnch Dir was", sonder bei "so isses". - Mach das beste draus - Du hast nur diese Chance!

Alles Liebe für Dich!

Gefällt mir