Home / Forum / Meine Familie / Kindswegnahme

Kindswegnahme

13. Juni um 23:42 Letzte Antwort: 25. Juli um 17:30

Hallo ihr lieben

Zu allererst bitte nicht auf die Rechtschreibung achten 

Erstmal die Vorgeschichte 
Im Dezember 2017 erfuhr ich das ich schwanger war allerdings schon sehr weit im 7 Monat. 
Ich hatte zudem Zeitpunkt eine wohnassistens die einmal in der Woche mir half meine Wohnung sauber zu halten die Dame hatte noch eine Chefin ich war blöd und habe beiden erzählt das ich schwanger war dies war ein Fehler das weiß ich jetzt 
So die Chefin von meiner wohnassistens hat das Jugendamt angerufen und gesagt ich würde schwanger sein ect und das das Jugendamt doch bitte vorab eine pflegefamilie suchen soll wohl gemerkt ohne vorher mit mir zu reden 
Das Jugendamt kam als die wohnassistens und die Chefin davon bei mir zuhause waren und haben nix weiter gesagt als das meine wohnung zu klein wäre 
Das stimmte auch 
Habe nach Wohnungen gesucht das Jugendamt hat seine Hilfe nicht angeboten sagte nur ich müsse in ein muki gehen dazu war ich auch bereit 
Habe mir 2 angeschaut die das Jugendamt vorgeschlagen hat in den Berichten steht das ich nicht einverstanden war und abgeblockt habe das andere da war die Betreuung nicht gutgenug ich bräuchte angeblich 24.7 Betreuung das immer jemand da sein müsse und aufpassen muss das ich meinen kind nix Antue sonein Schwachsinn ich würde meinem kind nie etwas antun 
So ich war im kh hatte einen Kaiserschnitt in vollnarkose leider 
Als ich an dem Tag dann entlassen werden sollte kam das Jugendamt und fragte mich was ich denn jetzt vorhabe 
Ich sagte ich gehe mit meinem Kind nach Hause 
Da lachten sie und sagten nein sie nehmen es jetzt mit und standen auf nahmen ihn mit ich hatte mir 5 Tage mit meinem kleinen 
Bin sofort zum Anwalt gegangen und habe dann bei Gericht umgang bekommen erst 3 mal die Woche dann 2 mal die Woche dann nur noch einmal die Woche und zum Schluss nur noch einmal im Monat weil mein Sohn angeblich zu unruhig wäre nach dem ich ihn gesehen hatte 
Mit 6 Monaten habe ich das letzte Mal gesehen 
Das Gericht hat entschieden das ich das Sorge recht das besuchsrecht und das aufenthaltsbestimmungsrecht behalte 
Aber das Jugendamt hat immer versucht den Kontakt nicht zu gewåhren habe jetzt kommende Woche einen Termin mit denen wegen den umgängen 



So jetzt weiter jetzt ist es so das ich wieder schwanger bin und ich angst habe das das Jugendamt wieder mir mein kind wegnimmt 
Ich suche immer noch eine wohnung die groß genug ist und in einem. Anderen Bundesland 

Meine frage darf das  Sh Jugendamt mir mein kind wegnehmen wenn ich in hh wohne? 

Und wenn das Baby den nachahmen vom. Papa annimmt und er das gemeinsame Sorgerecht beantragt 


Sry etwas lang geworden 

Danke euch 
 

Mehr lesen

14. Juni um 3:52

Es wird genügend Gründe haben, weshalb du Hilfe brauchst. Sogar mein Wohnung putzen. Das Amt in deinem jetzigen Wohnort wird natürlich Das Amt in deinem zukünftigen Wohnort in Kenntnis setzen. Das ist auch richtig so. 

1 LikesGefällt mir
14. Juni um 3:52

Es wird genügend Gründe haben, weshalb du Hilfe brauchst. Sogar mein Wohnung putzen. Das Amt in deinem jetzigen Wohnort wird natürlich Das Amt in deinem zukünftigen Wohnort in Kenntnis setzen. Das ist auch richtig so. 

1 LikesGefällt mir
14. Juni um 10:30

Es tut mir leid, aber ich habe null Verständnis für dich. Dir wurde schon ein Kind weggenommen, das du kaum sehen darfst. Und jetzt bist du wieder schwanger?! Willst du so lange Kinder machen, bis du eines behalten darfst? Es gibt doch Gründe, wieso du nicht alleine wohnen kannst. Und da denkst du: Ich schaffs zwar nicht allein zu wohnen, aber ein Kind grossziehen, das schaffe ich!? Ist dir eigentlich bewusst, was ein Kind alles braucht? Ich spreche nicht von Materiellem. Ich spreche von Geborgenheit, einem stabilen Umfeld, belastbaren Bezugspersonen, einer ordentlichen Erziehung, die es auf das Leben vorbereitet.

Und jetzt willst du einfach umziehen, um dem JA zu entkommen? Was ist mit deinem ersten Kind? Das kannst du ja kaum mitnehmen? Das lässt du zurück? Kinder sind keine Puppen, die man einfach durch die nächste ersetzen kann!

2 LikesGefällt mir
15. Juni um 22:59
In Antwort auf user702012211

Hallo ihr lieben

Zu allererst bitte nicht auf die Rechtschreibung achten 

Erstmal die Vorgeschichte 
Im Dezember 2017 erfuhr ich das ich schwanger war allerdings schon sehr weit im 7 Monat. 
Ich hatte zudem Zeitpunkt eine wohnassistens die einmal in der Woche mir half meine Wohnung sauber zu halten die Dame hatte noch eine Chefin ich war blöd und habe beiden erzählt das ich schwanger war dies war ein Fehler das weiß ich jetzt 
So die Chefin von meiner wohnassistens hat das Jugendamt angerufen und gesagt ich würde schwanger sein ect und das das Jugendamt doch bitte vorab eine pflegefamilie suchen soll wohl gemerkt ohne vorher mit mir zu reden 
Das Jugendamt kam als die wohnassistens und die Chefin davon bei mir zuhause waren und haben nix weiter gesagt als das meine wohnung zu klein wäre 
Das stimmte auch 
Habe nach Wohnungen gesucht das Jugendamt hat seine Hilfe nicht angeboten sagte nur ich müsse in ein muki gehen dazu war ich auch bereit 
Habe mir 2 angeschaut die das Jugendamt vorgeschlagen hat in den Berichten steht das ich nicht einverstanden war und abgeblockt habe das andere da war die Betreuung nicht gutgenug ich bräuchte angeblich 24.7 Betreuung das immer jemand da sein müsse und aufpassen muss das ich meinen kind nix Antue sonein Schwachsinn ich würde meinem kind nie etwas antun 
So ich war im kh hatte einen Kaiserschnitt in vollnarkose leider 
Als ich an dem Tag dann entlassen werden sollte kam das Jugendamt und fragte mich was ich denn jetzt vorhabe 
Ich sagte ich gehe mit meinem Kind nach Hause 
Da lachten sie und sagten nein sie nehmen es jetzt mit und standen auf nahmen ihn mit ich hatte mir 5 Tage mit meinem kleinen 
Bin sofort zum Anwalt gegangen und habe dann bei Gericht umgang bekommen erst 3 mal die Woche dann 2 mal die Woche dann nur noch einmal die Woche und zum Schluss nur noch einmal im Monat weil mein Sohn angeblich zu unruhig wäre nach dem ich ihn gesehen hatte 
Mit 6 Monaten habe ich das letzte Mal gesehen 
Das Gericht hat entschieden das ich das Sorge recht das besuchsrecht und das aufenthaltsbestimmungsrecht behalte 
Aber das Jugendamt hat immer versucht den Kontakt nicht zu gewåhren habe jetzt kommende Woche einen Termin mit denen wegen den umgängen 



So jetzt weiter jetzt ist es so das ich wieder schwanger bin und ich angst habe das das Jugendamt wieder mir mein kind wegnimmt 
Ich suche immer noch eine wohnung die groß genug ist und in einem. Anderen Bundesland 

Meine frage darf das  Sh Jugendamt mir mein kind wegnehmen wenn ich in hh wohne? 

Und wenn das Baby den nachahmen vom. Papa annimmt und er das gemeinsame Sorgerecht beantragt 


Sry etwas lang geworden 

Danke euch 
 

Ich denke , dass es viele Gründe geben wird , warum Du nicht selbständig leben kannst und auf Hilfe von außen angewiesen bist ....man kann jedoch Vieles lernen , man muss es nur zulassen um etwaige Entwicklungsdefizite aufzuarbeiten und Step by Step erwachsen werden 

Ein Baby zu haben , ist nicht nur die Schwangerschaft und Geburt durchzustehen, sondern Verantwortung übernehmen zu wollen und auch zu können ....da brauchst Du Unterstützung 

Davonlaufen ist keine Lösung ! ! 

Du sollst mit dem Jugendamt zusammenarbeiten und Hilfe annehmen ..ein MutterKindHeim ist eine gute Möglichkeit um mit Deinem Baby ein gemeinsames Leben zu lernen 
Zeig Initiative und Interesse ....ich wünsche Dir Alles Liebe 



 

Gefällt mir
15. Juni um 23:06
In Antwort auf user702012211

Hallo ihr lieben

Zu allererst bitte nicht auf die Rechtschreibung achten 

Erstmal die Vorgeschichte 
Im Dezember 2017 erfuhr ich das ich schwanger war allerdings schon sehr weit im 7 Monat. 
Ich hatte zudem Zeitpunkt eine wohnassistens die einmal in der Woche mir half meine Wohnung sauber zu halten die Dame hatte noch eine Chefin ich war blöd und habe beiden erzählt das ich schwanger war dies war ein Fehler das weiß ich jetzt 
So die Chefin von meiner wohnassistens hat das Jugendamt angerufen und gesagt ich würde schwanger sein ect und das das Jugendamt doch bitte vorab eine pflegefamilie suchen soll wohl gemerkt ohne vorher mit mir zu reden 
Das Jugendamt kam als die wohnassistens und die Chefin davon bei mir zuhause waren und haben nix weiter gesagt als das meine wohnung zu klein wäre 
Das stimmte auch 
Habe nach Wohnungen gesucht das Jugendamt hat seine Hilfe nicht angeboten sagte nur ich müsse in ein muki gehen dazu war ich auch bereit 
Habe mir 2 angeschaut die das Jugendamt vorgeschlagen hat in den Berichten steht das ich nicht einverstanden war und abgeblockt habe das andere da war die Betreuung nicht gutgenug ich bräuchte angeblich 24.7 Betreuung das immer jemand da sein müsse und aufpassen muss das ich meinen kind nix Antue sonein Schwachsinn ich würde meinem kind nie etwas antun 
So ich war im kh hatte einen Kaiserschnitt in vollnarkose leider 
Als ich an dem Tag dann entlassen werden sollte kam das Jugendamt und fragte mich was ich denn jetzt vorhabe 
Ich sagte ich gehe mit meinem Kind nach Hause 
Da lachten sie und sagten nein sie nehmen es jetzt mit und standen auf nahmen ihn mit ich hatte mir 5 Tage mit meinem kleinen 
Bin sofort zum Anwalt gegangen und habe dann bei Gericht umgang bekommen erst 3 mal die Woche dann 2 mal die Woche dann nur noch einmal die Woche und zum Schluss nur noch einmal im Monat weil mein Sohn angeblich zu unruhig wäre nach dem ich ihn gesehen hatte 
Mit 6 Monaten habe ich das letzte Mal gesehen 
Das Gericht hat entschieden das ich das Sorge recht das besuchsrecht und das aufenthaltsbestimmungsrecht behalte 
Aber das Jugendamt hat immer versucht den Kontakt nicht zu gewåhren habe jetzt kommende Woche einen Termin mit denen wegen den umgängen 



So jetzt weiter jetzt ist es so das ich wieder schwanger bin und ich angst habe das das Jugendamt wieder mir mein kind wegnimmt 
Ich suche immer noch eine wohnung die groß genug ist und in einem. Anderen Bundesland 

Meine frage darf das  Sh Jugendamt mir mein kind wegnehmen wenn ich in hh wohne? 

Und wenn das Baby den nachahmen vom. Papa annimmt und er das gemeinsame Sorgerecht beantragt 


Sry etwas lang geworden 

Danke euch 
 

Ist der Vater des zweiten Kinder auch der Vater des ersten?

Gefällt mir
16. Juni um 15:26

Ach du bist wieder da. Dein Kind ist wieder bei dir? Schade. Das hat es nicht verdient. Du bist immer noch der Meinung, dass dein ex dir eine auswischen will, anstatt an deinen Fehlern zu lernen. Dein Kind tut mir so leid. Da blutet mein Herz. 

Gefällt mir
16. Juni um 15:26

Ach du bist wieder da. Dein Kind ist wieder bei dir? Schade. Das hat es nicht verdient. Du bist immer noch der Meinung, dass dein ex dir eine auswischen will, anstatt an deinen Fehlern zu lernen. Dein Kind tut mir so leid. Da blutet mein Herz. 

1 LikesGefällt mir
29. Juni um 20:02

Wenn ein Vater da ist, der sich kümmert, werden sie dir das Kind wohl nicht wegnehmen. Es muss nur sichergestellt sein, dass ihr 3 das packt. Und was werdet ihr. Dann ist der Vater halt ein bisschen wie ein alleinerziehender, wenn du das nicht auf die Reihe kriegst.

Ich wünsche dir alles Gute.

Gefällt mir
25. Juli um 17:30

Hallo, auf deine Geschichte möchte ich dir gerne mal antworten. Ich war so ein Kind , was auch vom Jugendamt aus , aus dem Krankenhaus mitgenommen wurde. Ich kam direkt in eine Pflegefamilie wo ich eigentlich nur ein paar Wochen bleiben sollte, bis meine Mutter verschiedene Auflagen erfüllen sollte. Aus den Wochen wurden 18 Jahre !Meine Eltern haben 2 Jahre nach meiner Geburt wieder eine Tochter bekommen, toll. Die durfte bleiben. Zu meiner Person gab es eine auskunftssperre , sie durften mich nicht sehen. Durch einen Zufall haben sie mich dann doch gefunden und dann ging's los. Sie wollten mich haben und meine Pflegeeltern wollten mich adoptieren. Meine leiblichen Eltern haben das nicht zugelassen und das war mein Untergang .Meine Pflegeeltern waren und sind bis heute meine Eltern. Leider habe ich immer das Gefühl gehabt zwischen 2 stühlen zu sitzen und immer der Gedanke warum durfte meine jüngere Schwester bleiben und ich nicht.Das das Jugendamt mich mitgenommen hat, hatte seinen Grund . Und immer wieder musste ich mir das gejammer an hören von meiner leiblichen Mutter . Wer hat es denn ausbaden müssen, den schlamasel? Ich. Also denk dran , nicht ohne Grund ist das . Sorry aber ich musste das los werden

2 LikesGefällt mir