Home / Forum / Meine Familie / Kindsvater reagiert nicht

Kindsvater reagiert nicht

13. September 2006 um 15:04 Letzte Antwort: 25. Februar 2007 um 16:46

Hallo ich habe eine 3 1/2 jährige Tochter mit meinen Ex-Freund. Wir sind seit 3 Jahren schon getrennt. Er hat bisher keinen Cent an Unterhalt gezahlt, da er vorher in Ausbildung und anschließend arbeitslos war. Ich bekomme halt den Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt. Jetzt habe ich mit bekommen dass er in Hannover wieder arbeit gefunden hatte. Ich habe ihm dann prompt auch eine schriftliche Unterhaltsforderung geschickt worauf er auch nach Ablauf der im Brief stehenden Frist nicht geantwortet hat. Jetzt die Frage wie kann ich ihn dazu kriegen,dass er mir oder dem Jugendamt seine Einkommensnachweise zuschickt um den Unterhalt zu berechnen?

Beim Jugendamt war ich ja auch schon und die haben ihn auch schon angeschrieben- bisher keine Antwort!
Was wäre dann der nächste Schritt? -Zum Anwalt?

Ich weiß ungefähr dass sein Einkommen bei 1000 netto liegt. Kennt sich da jemand mit der Unterhaltsberechnung aus? Ich verstehe die Tabellen nicht.

Danke im Voraus!

LG Stephie

Mehr lesen

14. September 2006 um 11:26

Hallo du
Da er so wenig verdient gehe ich davon aus das dir nur 177 zu steht weil er so um die 800 oder mehr an selbstbehalt hat, so was dauert auch immer sehr lange bis alles vom Gericht geht war bei meine Freundin genauso.
was ich dir empfellen kann ist das du dir ne Arbeit suchst damit du nicht auf ihm angewiesen bist
und deine Kind eine gute zukunft bieten kannst.
wünsche dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2006 um 16:44

Hab das selbe Problem
Ich habe gerade raus bekommen das mein Ex-Mann schwarz arbeitet und dabei gar nicht mal so schlecht verdient. Mein Problem ist das ich überhaupt nichts von dem Geld sehe und ich von sämtlichen Seiten höre das man da leider nichts machen kann.

Aber wenn du weißt das er auf Lohnsteuerkarte arbeitet dann empfehle ich dir zum Anwalt zu gehen denn der kann mit Hilfe einer Auskunft beim Finanzamt rausbekommen ob und seit wann er arbeitet und wird dann die nächsten Schritte in die Wege leiten.

Falls du dir keinen Anwalt leisten kannst wird für diese Sache mit großer Sicherheit Gerichtskostenhilfe bewilligt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Februar 2007 um 22:58

Das jugendamt
kann auch eine auskunft anfordern, ob der vater arbeitet und was er verdient...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2007 um 16:46
In Antwort auf unnur_12644219

Das jugendamt
kann auch eine auskunft anfordern, ob der vater arbeitet und was er verdient...

Das Jugendamt...
Ist ein reiner Schlafverein !!!
Die wollen ihn jetzt schon zu bestimmt fast 10 mal schriftlich auffordern sich dort zu melden um die Beurkundung von ihn unterschreiben zu lassen. Der lacht sich bestimmt schon tot über die. Und jedes mal wenn ich dort anrufe und nachfrage heißt es er hat sich nicht gemeldet wir schreiben ihn nochmal an und wenn er sich dann nicht meldet schicken wir es dem Amtsgericht zu.

So heißt es schon seit Oktober letzten Jahres. Hab echt kein Bock mehr auf die und bin echt am überlegen ob ich die Beistandschaft dort kündigen soll und zu einem Anwalt gehe.
MfG Stephie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest