Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Kindstot...bitte helft mir

Kindstot...bitte helft mir

26. Februar 2008 um 19:43 Letzte Antwort: 28. Februar 2008 um 14:33

ich dreh noch völlig durch. Ich habe mir unseren kleinen Sohn er ist jetzt 4 monate wirklich sehr sehr gewünscht. ich habe 37 Kilo zugenommen in der schwangerschaft wegen schwangerschaftvergiftung und der kleine wog 4455gr als er auf die welt kam. er ist ein prachtkerl. Nun zu meinem Problem. Ich habe wahnsinnige angst vor dem kindstot. Wann ist er nicht mehr gefährdet? Was kann ich tun um das risiko zu verringern? ich gehe ständig an sein bett und sehe nach ob er noch atmet. manchmal denke ich ich werde langsam verrückt. bitte bitte helft mir

Mehr lesen

26. Februar 2008 um 21:43

Angelcare
Die Geräte zur Atemüberwachung sind von Angelcare. Wenn Du dadurch ein bisschen ruhiger wirst, lege Dir doch so eines zu. Ich hab übrigens gelesen, daß nach dem ersten Jahr das Risiko des plötzlichen Kindstodes rapide abnimmt.

Gefällt mir
27. Februar 2008 um 0:05
In Antwort auf fahima_12823594

Angelcare
Die Geräte zur Atemüberwachung sind von Angelcare. Wenn Du dadurch ein bisschen ruhiger wirst, lege Dir doch so eines zu. Ich hab übrigens gelesen, daß nach dem ersten Jahr das Risiko des plötzlichen Kindstodes rapide abnimmt.

Hey
ja gut sagen wir mal man kauft sich so ein gerät, ist nicht gerade billig aber wenn es wirklich passiert und das kind atmet nicht. was bringt es du kannst ja auch nicht helfen, wenn es plötzlichen kindestod erleidet. Ich würde mich nicht verrückt machen. Jeder Mensch hat ein Schicksal auch wenn es traurig klingt.....

LG

Gefällt mir
27. Februar 2008 um 18:51

Hallo
wenn du dir das angelcare zulegst dann musst du aufpassen das du es richtig einstellst sonst gibt es fehlalarme ich habe es ganz fein eingestellt bei meinem 1kind hatte ich es noch nicht erst beim 2habe ich es mir zugelegt weil er bei der geburt einen herzstillstand hatte. es kann aber auch verrückt machen den ein baby hält in einer nach bis zu 30mal den atem an und nach 20sek. gibts dann den alarm. wir hatte insgesamt 3alarme 2davon da hatten wir es zu schwach eingestellt und bei dem anderen mal hatte er nicht mehr geatmet und durch das piepsen ging es dann gleich wieder.

wenn es dich beruhigt dann kauf es dir
wünsche euch alles gute

Gefällt mir
28. Februar 2008 um 0:45

Jau
Aber würde es denn dir gefallen wenn deinen mama (ist jezt nicht böse gemeint) immer noch hinter dir rennt und dich und deine atmung überwacht? Theoretisch gesagt kann es immer passieren du kannst ein kind schützen davor, wie schlafsack statt decke, durchlüften, usw. aber du kannst nichts machen wenn es sein schicksal ist....ich meine es ist schrecklich an sowas zu denken aber so ist das leben und das schrecklichste ist es bestrafft immer die falschen ;-( ich würde mir kein kopf machen sonst kriegt das kind es jaauch mit, damit macht man ihm auch stress, kinder spüren viel....

Gefällt mir
28. Februar 2008 um 12:23

Hi
ich versteh deine ängste sehr gut. wir hatten eine schlimme geburt, unsere tochter hat nach der geburt nicht geatmet, kein schrei...und musste direkt auf intensiv...zudem ist mein vater kurz vor der ss gestorben und ich habe seitdem wahnsinnige verlustängste. ich habe mit meiner hebamme geredet (nachdem ich schon fast wahnsinnig war ) und sie hat mir auch das anglecare vorgeschlagen (was sie normalerweise nicht macht!) - ausserdem haben wir ganz kurzfristig einen platz im erste-hilfe-kurs für säuglinge bekommen.
es gibt im grunde genommen nur ein paar sachen, um das risiko zu verringern:
- keine überhitzung (heizung, klamotten, kissen, lammfell, nestchen, himmel etc)
- rauchfreie ss, kein rauch in der whg
- schlafsack statt decke
- stillen
- das erste jahr bleibt das baby im schlafzimmer (aufgrund der atemgeräusche der eltern fällt das kind nicht in den tiefschlaf)
- rückenlage

mehr fällt mir spontan nicht ein, kannst ja noch mal googeln, was SIDS angeht...es gibt sicher noch ein paar sachen...

bei mir gehts mittlerweile mit der "anspannung" ..ich schaffe mittlerweile (sie wird in drei wochen 1) auch mal ne nacht ohne anglecare...und ausquartiert haben wir die kleine, als sie 6,7 monate alt war.

ich denke auch, dass man die angst/sorge nie bzw schlecht ablegen wird, man braucht einfach vertrauen...und das wächst im laufe der zeit.

alles gute!

Gefällt mir
28. Februar 2008 um 14:33

Die ANgst ist denke ich...
... bei fast jeder Mama vorhanden, bei der einenmehr bei der anderen weniger.

Es gibt einige Faktoren, die IM VERDACHT stehen den Kindstod zu begünstigen. Die wurden hier schon genannt. Der größte Verdacht fällt aber auf ein Gebiet im Gehirn, welches nochnciht vollstädnig gereift ist und deshalb die Atemaussetzer hervorruft.

Ich habe da einen ganz anderen Gedanken, den ich dir mit auf deinen Weg geben möchte. Du machst es nicht besser und verringerst die Wahrscheinlichkeit auch nicht, wenn du Panik und Angst ausstrahlst. Das Kind bekommt das mit und ich denke, dass es sowas wie eine "sich-selbst-erfüllende-Prophezeihung" gibt. Es nützt weder dir noch dem Kleinen, wenn du dich verrückt machst. Die Wahrscheinlichkeit sit so gering und wenn du mit positiven Gedanken an die Sache gehst, dann ist jedem damit geholfen.
Er ist ein Prachkerl und ist schon 4 Monate alt. Ist doch mal eine super Vorraussetzung für ein gesundes Leben.

So hart es vielleicht klingt: Ich habe mir immer gedacht, dass ich es nicht verhindern kann, egal wie sehr ich mich ängstige und verrückt mache. Wenn es passiert, dann passiert es und ich hoffe es wird nicht passieren!

Angelcare? Muss jeder selber wissen. Wir hatten ihn nicht.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen