Home / Forum / Meine Familie / Kindesvater kümmert sich nicht

Kindesvater kümmert sich nicht

28. Mai 2012 um 15:01

hallo,

ich weiß nicht mehr so recht weiter und hoffe ein paar ratschläge zu bekommen...

mein ex und meine tochter waren immer ein herz und eine seele. zumindest bis meine tochter 3 jahre alt war.Dann haben wir uns getrennt weil wir einfacht nicht mehr miteinander leben konnten. wir beide hatten ziemlich schnell neue partner.anfangs lief alles ganz gut. er hat seine tochter jedes 2te wochenende abgeholt und auch unter der woche mal. wir wohnten in einem ort... ca 1 halbes jahr nach der trennung ging es los, dass mein ex das wochenende mit seiner tochter im öfter absagte...wenn mal wieder ein wochenende bei ihm anstand dann rief er mich zwischendurch an, dass ich meine tochter abholen solle weil sie angeblich zu mir will ... so ging das dann jedes wochenende wenn sie bei ihm war. meine tochter wollte immer weniger zu ihm...das lag aber nicht an ihm sondern an seine jetzige frau.... sie hat meine tochter von anfang an abgelehnt...sie hat sie runter gemacht .. wenn meine tochter ihr nachlief dann sagte sie zu ihr, "dass sie sich verziehen soll" (zu einem 3jährigen kind) es sind noch viel mehr dinge vorgefallen wo meine tochter dann abends im bett auch geweint hat und gesagt hat, dass sie angst hat vor papas freundin. ich hab es langsam auch mit der angst zutun bekommen und mein ex darauf angesprochen...

erst hat er alles abgestritten sie würde sich das nur ausdenken..ein paar tage später gab er es aber zu, dass seine freundin damit nicht klar kommt, dass er noch eine tochter hat. nun sie hat es von anfang an gewusst. der kontakt zu meiner tochter wurde immer weniger. ich musste ihm den kontakt regelrecht aufzwingen da meine tochter ihren papa ja sehen wollte aber er ebend nicht mehr. wenn wir uns mal geschrieben haben über handy um über unsere tochter zu erzählen dann funkte sie dazwischen. "ich soll ihren ehemann in ruhe lassen" es ging IMMER nur um die kleine..sie wollte nicht, dass er kontakt zu mir oder seiner tochter hat. so hat er es dann auch umgesetzt.

ich hatte keine unterstützung mehr von ihm und musste aus beruflichen gründen nach berlin ziehen. ca 200km entfernt. ich bin seid 7 monaten hier und er war 1x hier und hat sie besucht. sie hat ihm langsam vergessen hab ich das gefühl aber es geht ihr gut. er schreibt mir nach 3 monaten plötzlich, dass er seine tochter sprechen will. ich weiß nicht was ich machen soll. dann wird alles wieder aufgewühlt bei meiner tochter. das will ich nich. dann ist sie wieder traurig. er meldet sich nur wenn ihm danach ist. das geht doch nicht. ich muss aber den kontakt laut jugendamt halten da wir gemeinsames sorgerecht haben. was würdet ihr machen?

Mehr lesen

9. Juni 2012 um 0:54

Beantrag das alleinige Sorgerecht
ich glaube du hast gute Chancen, wenn er sich Monate nicht kümmert und ihn der Umzug nicht interessiert hat, dann kann das Jugendamt sagen was es will, es soll zum Wohle des Kindes entschieden und das Wohl des Kindes liegt bei dir
Ich habe nicht so gute Chancen wie du da wir immer noch so nah beieinander wohnen, aber du hast die besten Chancen, heißt ja nicht das er seine Tochter nicht besuchen kann, allerdings solltest dann gleich dabei sagen das deine Tochter Angst vor der Freundin hat, das wird wohl berügsichtigt
Viel Glück wünsch ich dir, oder lässt ihn einfach zappeln, was will er denn schon unternehmen? Die Karten hast du auf der Hand nicht er...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen