Home / Forum / Meine Familie / Kindesunterhalt bei Heirat?

Kindesunterhalt bei Heirat?

20. September 2004 um 14:16

Hey,

stimmt es eigentlich, daß man, wenn man für sein Kind entweder vom Kindsvater oder vom Jugendamt als Vorschuß Unterhalt bekommt, diesen Anspruch bei einer Heirat verliert?

LG
Lini

Mehr lesen

20. September 2004 um 14:45

Öhm..
Also ich weiss dass die Frau den Anspruch auf Unterhalt verliert, wenn sie wieder Heiratet. Aber soweit ich weiss bleibt die Unterhaltspflicht für das Kind weiterhin bestehen, ausser der "neue" Mann würde das Kind adoptieren. Aber frag doch am bestenbeo Pro Familia nach, die können es Dir ganz genau sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 15:08
In Antwort auf niu_12253528

Öhm..
Also ich weiss dass die Frau den Anspruch auf Unterhalt verliert, wenn sie wieder Heiratet. Aber soweit ich weiss bleibt die Unterhaltspflicht für das Kind weiterhin bestehen, ausser der "neue" Mann würde das Kind adoptieren. Aber frag doch am bestenbeo Pro Familia nach, die können es Dir ganz genau sagen

Und wie ist das
mit Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt fürs Kind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 15:50

Moin moin
..also, der Unterhalt für die Frau entfällt natürlich mit der neuen Heirat, nicht aber der für das Kind - auch nicht der Unterhaltsvorschuß, denn dieser ist ja nicht abhängig vom Vermögen der Mutter. Also, so lange das Kind vom Ehemann nicht adoptiert ist, zahlt entweder das Jugendamt den Vorschuß oder der Kindsvater den Unterhalt. Bei Adoption hat das Kind keinerlei Ansprüche mehr auf den leiblichen Vater, auch keine Erbansprüche. Gruß Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 15:58
In Antwort auf dale_12315579

Moin moin
..also, der Unterhalt für die Frau entfällt natürlich mit der neuen Heirat, nicht aber der für das Kind - auch nicht der Unterhaltsvorschuß, denn dieser ist ja nicht abhängig vom Vermögen der Mutter. Also, so lange das Kind vom Ehemann nicht adoptiert ist, zahlt entweder das Jugendamt den Vorschuß oder der Kindsvater den Unterhalt. Bei Adoption hat das Kind keinerlei Ansprüche mehr auf den leiblichen Vater, auch keine Erbansprüche. Gruß Jule

@Jule
Danke für die super-Antwort - so stell ich mir das Forum immer vor.

LG
Lini.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2004 um 17:40
In Antwort auf tekla_11903129

Und wie ist das
mit Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt fürs Kind?

Da Du
leider schon eine Fehlinformation bekommen hast, will ich mich mal kurz einschalten...

Der Unterhaltskostenvorschuß vom Jugendamt wird definitiv gestrichen, wenn Du erneut heiratest!!!

Ich hab das leider "am eigenen Leib" erfahren müssen...
Vom Vater meiner Tochter schon getrennt, als ich erfahren habe, daß ich schwanger war, später einen anderen geheiratet, wir waren beide Studenten, kein hohes Einkommen und dennoch wurde der Vorschuß gestrichen!

Es wird automatisch davon ausgegangen, daß der Ehemann den Unterhalt für das Stiefkind mitträgt. Leider hat uns das Jugendamt das damals nicht vor der Hochzeit gesagt, obwohl die geplante Heirat durchaus bekannt war - und auch unsere finanzielle Situation!
Erst anschließend bekamen wir ein Schreiben dieses Inhalts, einschließlich Rücforderung für einen Monat.

Die Unterhaltsansprüche an den leiblichen Vater bleiben natürlich bestehen.

Falls es bei Euch ohne den Vorschuß knapp wird, würde ich mich nochmal rundum erkundigen.
Vielleicht kann auch das Sozialamt den Betrag abdecken, was bei uns leider seinerzeit aufgrund des Studenten-Status nicht möglich war.

Gruß, harter Kern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2004 um 20:43

Kein UH-Vorschuss bei Wiederheirat
Hallo,

was Julebost schreibt ist leider nicht richtig - das Jugendamt zahlt Unterhaltsvorschuss nur an Alleinerziehende - sobald du wieder heiratese bekommst du da nix mehr - ging mir leider auch so.

Gruss Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen