Home / Forum / Meine Familie / Kinderwunsch, leider mein Partner nicht

Kinderwunsch, leider mein Partner nicht

8. April 2007 um 20:24

Hallo zusammen

ich bin etwas verzweifelt ich hege seit einiger Zeit einen Kinderwunsch, leider ist mein Partner nicht meiner Meinung.
Hatte ihn schon mal darauf angesprochen da war unsere Beziehung am Anfang und da meinte er noch ja, er könnte sich vorstellen noch ein Kind zubekommen.
(er hat schon eins ist aber von der Mutter getrennt und wir haben seine Tocher ca. aller zwei Wochen)
Leider kann er es sich nun nicht mehr vorstellen, also hat er wohl damals nur gesagt um mich ruhig zu stellen.
Bin nun in einer zwickmühle bleib ich und habe nie die Chance auf ein eigenes Kind oder verlasse ich ihn.Vesteht mich nicht falsch ich liebe ihn über alles aber ich bin 30 und meine Uhr fängt an zu ticken.

LG Lea

Mehr lesen

8. April 2007 um 21:40

Ich würde ihm
ganz einfach die Pistole auf die Brust setzen.
Ich mag Männer nicht, die über unseren Körper bestimmen.
Ehrlich gesagt, ich würde mich trennen, wenn mein Partner es mir verbieten will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2007 um 9:58
In Antwort auf tal_12174843

Ich würde ihm
ganz einfach die Pistole auf die Brust setzen.
Ich mag Männer nicht, die über unseren Körper bestimmen.
Ehrlich gesagt, ich würde mich trennen, wenn mein Partner es mir verbieten will.

Ich denke
Ich denke das er nicht über meinen Körper bestimmt und leider bin ich noch sehr vernunft gesteuert.
Mit dem gedanken Trennung spiele ich dann auch schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2007 um 14:07

Kinderwusch,leider mein Partner nicht
Hallo!Mein Freund wollte auch nie ein Kind bis ich auf Ansage meine Pille abgesetzt habe und 2Monate später schwanger wurde.Er wusste ich würde nie abtreiben und hätte er mich verlassen wäre es mir auch egal gewesen.(Man kommt auch alleine mit Kind klar.Ich schaffe es jeden Tag der Papa ist nur am We da und geht auch da arbeiten)Jetzt ist er überglücklich das sie mitlerweile 19Monate da ist.Ich war die ganze Scchwangerschaft alleine und größtenteils erziehe ich sie auch allein.Ehrlich gesagt ich würde mich trennen wenn er absulut nicht will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 21:00
In Antwort auf lea2026

Ich denke
Ich denke das er nicht über meinen Körper bestimmt und leider bin ich noch sehr vernunft gesteuert.
Mit dem gedanken Trennung spiele ich dann auch schon

Hallo????
Was stimmt denn mit euch nicht? Also mal im Ernst, wie egoistisch seit ihr denn? Zum Kinder kriegen gehören immer noch ZWEI (Auch wenn die Frau den schwierigeren Part hat). Was wollt ihr den Kinder denn später erzählen. Dein Papa kümmert sich nicht, weil ich ihm ein Kind (DICH) untergejübelt hab?.... Ähm, natürlich kann eine Frau ein Kind auch alleine groß ziehen, aber meine Meinung ist das ein Kind sowohl Mutter als auch Vater braucht. Ihr solltet einfach in erster Linie an das Kind (ungeborene) denken. und das hat gar nichts davon, wenn der Papa eigentlich keine Kinder möchte, denn das wird das Kind mit Sicherheit spüren.

Aber ihr seit alt genug das selbst zu entscheiden.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 9:39
In Antwort auf sunshine4428

Hallo????
Was stimmt denn mit euch nicht? Also mal im Ernst, wie egoistisch seit ihr denn? Zum Kinder kriegen gehören immer noch ZWEI (Auch wenn die Frau den schwierigeren Part hat). Was wollt ihr den Kinder denn später erzählen. Dein Papa kümmert sich nicht, weil ich ihm ein Kind (DICH) untergejübelt hab?.... Ähm, natürlich kann eine Frau ein Kind auch alleine groß ziehen, aber meine Meinung ist das ein Kind sowohl Mutter als auch Vater braucht. Ihr solltet einfach in erster Linie an das Kind (ungeborene) denken. und das hat gar nichts davon, wenn der Papa eigentlich keine Kinder möchte, denn das wird das Kind mit Sicherheit spüren.

Aber ihr seit alt genug das selbst zu entscheiden.

Alles gute

Ja,das denke ich auch!!!
also ich hab letzten mon vergessen,den nuvaring einzusetzen und meinem mann nix davon gesagt.fühle mich deshalb ziehmlich mies,denn das ist nicht fair!nun besteht die gefahr,das ich schwanger bin.mitlerweile würde ich mich aber über ein zweites baby freuen,aber ich weiß,das mein mann sehr gekränkt wäre.wenn man ein kind zeugen möchte,dann sollten sich beide damit gut fühlen.
natürlich denke ich,das du genau so ein recht auf ein kind hast und deshalb solltest du ganz in ruhe mit deinem mann darüber reden und ihm deine vorstellung von deinem leben erklären und ihm auch sagen,das er dich verstehen sollte,denn das du auch ein kind möchtest,kann ich voll und ganz nachvollziehen!
für die beziehung ist es aber bestimmt nicht so schön,wenn du die verhütung einfach absetzt,so wie es oben angesagt wurde,das ist der totale irrsinn!!!
viel erfolg+alles liebe für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2007 um 12:44
In Antwort auf sauda_12645738

Ja,das denke ich auch!!!
also ich hab letzten mon vergessen,den nuvaring einzusetzen und meinem mann nix davon gesagt.fühle mich deshalb ziehmlich mies,denn das ist nicht fair!nun besteht die gefahr,das ich schwanger bin.mitlerweile würde ich mich aber über ein zweites baby freuen,aber ich weiß,das mein mann sehr gekränkt wäre.wenn man ein kind zeugen möchte,dann sollten sich beide damit gut fühlen.
natürlich denke ich,das du genau so ein recht auf ein kind hast und deshalb solltest du ganz in ruhe mit deinem mann darüber reden und ihm deine vorstellung von deinem leben erklären und ihm auch sagen,das er dich verstehen sollte,denn das du auch ein kind möchtest,kann ich voll und ganz nachvollziehen!
für die beziehung ist es aber bestimmt nicht so schön,wenn du die verhütung einfach absetzt,so wie es oben angesagt wurde,das ist der totale irrsinn!!!
viel erfolg+alles liebe für euch

Ihr habt recht
ich gebe euch ja recht, ich will ihm ja auch keines unterjubeln, das wäre ds letzte was ich tun würde.
Nur seine ,Meinung nervt mich an ,hab schon ein Kind und hab damit meine Beitrag für die Welt geleistet und mir will er es versagen, ganz toll.

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2009 um 14:53
In Antwort auf lea2026

Ihr habt recht
ich gebe euch ja recht, ich will ihm ja auch keines unterjubeln, das wäre ds letzte was ich tun würde.
Nur seine ,Meinung nervt mich an ,hab schon ein Kind und hab damit meine Beitrag für die Welt geleistet und mir will er es versagen, ganz toll.

Alles liebe

Von einem Mann
Hallo zusammen, ich zum Beispiel bin ein Mann der gerne ein Kind hätte, da meine Freundin jedoch bereits zwei Kinder hat von einem anderen Mann, möchte sie kein drittes mehr, mein wunsch nach einem eigenen Kind ist jedoch enorm gross, daher stellt sich bei mir auch die Frage, werde ich mit Ihr zusammen bleiben oder nicht? Eigentlich gibt es keinen Grund für eine Trennung, aussert meinem inneren Zwang und Drang ein eigenes von mir stammendes Kind. Für mich stellt sich die Frage, kann ich mit diesem immer wieder kehrendem Wunsch leben oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 10:23
In Antwort auf norman_12699559

Von einem Mann
Hallo zusammen, ich zum Beispiel bin ein Mann der gerne ein Kind hätte, da meine Freundin jedoch bereits zwei Kinder hat von einem anderen Mann, möchte sie kein drittes mehr, mein wunsch nach einem eigenen Kind ist jedoch enorm gross, daher stellt sich bei mir auch die Frage, werde ich mit Ihr zusammen bleiben oder nicht? Eigentlich gibt es keinen Grund für eine Trennung, aussert meinem inneren Zwang und Drang ein eigenes von mir stammendes Kind. Für mich stellt sich die Frage, kann ich mit diesem immer wieder kehrendem Wunsch leben oder nicht?

Sich selbst treu bleiben!
Hallo zusammen,
ich finde es interessant, dass es auch andersrum sein kann, dass Mann "will" und Frau sich das nicht mehr vorstellen mag.
Mein Freund und ich sind gerade dabei, uns voneinander zu lösen - Vernunfttrennung, was verdammt schwierig ist.
Wir sind beide sehr ehrlich zueinandern, was die Liebe nicht gerade schmälert - und es gibt seit 3 Monaten immer wieder Rückfälle, bei denen wir immer beide überzeugt sind, dass wir eine Lösung finden. Dafür gibt es aber keine Lösung - nur Trennung!
Ein Kind ist keine Entscheidung für die nä. 1-2 Jahre, ein Kind ist eine Entscheidung fürs Leben!
Mein Freund hat bereits 2 Kinder, 13 u 14, er selbst ist 44 und sterilisiert, was es nochmal um einiges schwerer macht, aber auch den Druck erhöht (Zeit).
Ich habe inzwischen losgelassen, die Hoffnung aufgegeben, ich kann ihn nicht nötigen und er kann nicht hoffen, dass ich mir dieses Wunder der Natur für immer versage.
Bin selbst 33 und wenn ich jetzt nicht gehe, um einen lieben Partner zu finden, der das gleiche Lebensziel hat, würde ich wahrscheinlich irgendwann sehr traurig sein, weil ich mir selbst nicht treu geblieben bin. Man muss für seine Träume kämpfen, auch wenn man dafür manchmal durchs Feuer gehen muss!
LG Ela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 20:01

Hallo
...oh gott, ich will echt keine schlechte stimmung machen, aber ich glaub, wenn ich einen mann hätte, der absolut keine kinder will und ich aber unbedingt...würd ich mich wohl von ihm trennen...

ich hab ja zwei kinder...aber wenn ich keine hätte, würde ich auf die erfüllung meines wunsches nicht verzichten wollen für nen mann... beziehungen ändern sich schliesslich im laufe der zeit...können kaputt gehen...und wenn man alt ist, hat man mit nem mann zwar eine familie, aber irgendwie doch nicht richtig...

ich würd ihn daher nochmal vorsichtig drauf ansprechen und ihm klarmachen, dass es wirklich ein großer wunsch von dir ist, und es für dich wirklich ein problem ist, wenn seine zukunftsvorstellungen so sehr von deinen abweichen...


mein ex wollte damals auch nie kinder haben. er sagte, er fühle sich nicht bereit für eine solche verantwortung und würde kinder auch nicht sonderlich mögen. sie würden ihn nerven usw.

als es dann aber so richtig gut lief zwischen uns, hab ich ihm den standpunkt so erklärt, dass es für mich nichts schöneres gäbe, als etwas, was aus dieser liebe entstanden ist. ich könnte sowas, (wenn es passieren würde) niemals abtreiben lassen, ich könnte niemals etwas töten, was aus dieser liebe entstanden ist!

er fühlte sich davon voll geehrt und seitdem war er dann plötzlich doch offen dafür.

vielleicht versuchst du es ja auch mal so. vielleicht denkt dein mann ja mal drüber nach.

wenn nicht, dann kannst du wohl nix machen, als es entweder zu akzeptieren oder auch nicht und ihn verlassen und dir eine zukunft mit jmd anderes, der deine wünsche und vorstellungen besser teilt aufbauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 20:06
In Antwort auf ela052177

Sich selbst treu bleiben!
Hallo zusammen,
ich finde es interessant, dass es auch andersrum sein kann, dass Mann "will" und Frau sich das nicht mehr vorstellen mag.
Mein Freund und ich sind gerade dabei, uns voneinander zu lösen - Vernunfttrennung, was verdammt schwierig ist.
Wir sind beide sehr ehrlich zueinandern, was die Liebe nicht gerade schmälert - und es gibt seit 3 Monaten immer wieder Rückfälle, bei denen wir immer beide überzeugt sind, dass wir eine Lösung finden. Dafür gibt es aber keine Lösung - nur Trennung!
Ein Kind ist keine Entscheidung für die nä. 1-2 Jahre, ein Kind ist eine Entscheidung fürs Leben!
Mein Freund hat bereits 2 Kinder, 13 u 14, er selbst ist 44 und sterilisiert, was es nochmal um einiges schwerer macht, aber auch den Druck erhöht (Zeit).
Ich habe inzwischen losgelassen, die Hoffnung aufgegeben, ich kann ihn nicht nötigen und er kann nicht hoffen, dass ich mir dieses Wunder der Natur für immer versage.
Bin selbst 33 und wenn ich jetzt nicht gehe, um einen lieben Partner zu finden, der das gleiche Lebensziel hat, würde ich wahrscheinlich irgendwann sehr traurig sein, weil ich mir selbst nicht treu geblieben bin. Man muss für seine Träume kämpfen, auch wenn man dafür manchmal durchs Feuer gehen muss!
LG Ela

@ela
...das tut mir echt leid für dich und deinen mann, dass es so ist bei euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2010 um 18:09

Hallo
also, ich würde noch einmal mit ihm reden und genauer nachfragen, warum er kein Kind mehr möchte.

Und ihm auch sagen, dass man selbst eins haben möchte.

Da es ja ab 35 noch schwerer ist bzw. ist dann nicht mehr so leicht ist, auch ein gesundes Kind zu Welt zu bringen.

Ich habe deswegen schon mal gelesen, dass es nach ner Zeit nicht nur die fruchbarkeit nachlässt, sondern das es damit das Risiko eines behinderten Kindes sehr hoch ist.

Ich hoffe es klappt noch.

viel Erfolg

lg jini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper