Forum / Meine Familie

Kindern eine Sprache beibringen?

13. Januar um 12:46 Letzte Antwort: 10:52

Hallo Mädels,

sagt mal, wie schafft man es eigentlich den eigenen Kindern eine neue Sprache
irgendwie spielerisch beizubringen, damit die Kinder auch Spaß  daran haben?

Mehr lesen

13. Januar um 12:51

Wie alt ist denn das Kind?

Am geschicktesten wäre es einen Muttersprachler zu haben, der sich über viele Stunden mit dem Kind beschäftigt.

Eine Bekannte von mir ist ausgewandert und man sagte ihr, sie müsse mit den Kindern 2.3Std täglich in der neuen Sprache sprechen, dass sie es lernen. Das hat sie selbst nicht leisten können und so haben sies in der Schule gelernt.

Ansonsten gibt es vielleicht tolle Programme in der Wunschsprache. 

Wir haben für Englisch ein tolles Programm gefunden, was auch mir beim gucken Spaß macht und zumindest die Grundlagen mitbringt (200Wörter). Und dann gibt es ja viele Videos. Das richtet sich an Kinder von 4-7Jahren etwa. Dazu lass ich sie Zeichentrickfilme auf englisch gucken.

Gefällt mir

14. Januar um 15:28
In Antwort auf

Hallo Mädels,

sagt mal, wie schafft man es eigentlich den eigenen Kindern eine neue Sprache
irgendwie spielerisch beizubringen, damit die Kinder auch Spaß  daran haben?

Hallo,

ja, es gibt ja "Sprachkurse", was eher Sprachspiele sind für Kinder in jedem Alter. Bis zu einem bestimmten Alter kann mand en Kindern sowieso nicht all' zu viel beibringen.
Es gibt aber auch bestimmte Spiele, mit denen man vor allem Kleinkindern Sprachen beibringen kann, ich habe hier mal was passendes für dich gefunden:
https://www.gesellschaftsspiele.de/spielerisch-sprachen-lernen/
Ich hoffe, dass ich dir soweit weiterhelfen konnte.

Gefällt mir

16. Januar um 10:26
In Antwort auf

Hallo Mädels,

sagt mal, wie schafft man es eigentlich den eigenen Kindern eine neue Sprache
irgendwie spielerisch beizubringen, damit die Kinder auch Spaß  daran haben?

Wir haben einen russischen Jungen adoptiert, binnen zwei Monaten hat er gut Deutsch gelernt. Jetzt nach fünf Monaten geht es nur noch um die Feinheiten wie der/die/das. Wir haben ihn einfach in die Sprache "eingetaucht". Es gab nix anderes. Filme, Lieder, Unterhaltung, spielen, andere Kinder. Viel mit Händen und Füßen erklären. Kinder haben noch einen natürlichen Zugang zu Sprachen. 

Gefällt mir

10:52

Wir haben gute Freunde, da ist Sie in Deutschland geboren und Ihr Mann in England. Er spricht seit die Kinder klein sind mit Ihnen ganz viel englisch, ganz normal im Alttag. Das klappt super und ist für die Kinder wahrscheinlich zur Zeit einfach nur ein Spiel mit Papa.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers