Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Kindergeburtstag bei McDonalds

12. März 2008 um 16:19 Letzte Antwort: 13. März 2008 um 20:06

Hallo,
also ich hab folgendes Problem: Mein 6 jähriger Sohn ist demnächst zu einem Kindergeburtstag eingeladen. Er kennt den Jungen vom Sport, wo er regelmäßig mit seinem Vater hingeht (Exmann, bin geschieden). Jetzt erfuhr ich, daß die Eltern des Jungen planen, mit den Kinder zu McDonalds zu fahren, um den Geburtstag dort zu feiern. Da wir auf dem Land wohnen,wird eine ca. 1 stündige Autofahrt in die nächste größere Stadt stattfinden.(60km) Jetzt bin ich ziemlich besorgt, ich kenne die Leute nicht weiter und mache mir Sorgen, daß etwas passieren könnte.Mein Exmann nahm mir gleich den Wind aus den Segeln und meinte, das ist doch toll, daß die sowas machen und er findet das gar nicht bedenklich.
Ich muss schon den ganzen Tag darüber nachdenken, irgendwie möchte ich den Kindern nicht den Spaß verderben aber gut finde ich das wirklich nicht und möchte am liebsten, daß mein Sohn nicht mitfährt. Und besonders kreativ ist das auch nicht. Was sagt Ihr?
Viele Grüße

Mehr lesen

12. März 2008 um 16:39

Ja...
Ja...hab auch schon drüber nachgedacht, ob das was mit loslassen zu tun hat. Auf der anderen Seite, weiß ich das die Leute, wo er eingeladen ist, ein ziemlich altes Auto fahren und auf dem Hof, der von der Straße einsehbar ist, sieht es ziemlich chaotisch aus. Ich hab da irgendwie nicht so das Vertrauen und näher kennenlernen möchte ich die eigentlich auch nicht.Aber jetzt freut sich mein Sohn natürlich drauf. Ich werd ihn auch gehen lassen. Aber es schwirrt mir die ganze Zeit im Kopf rum. Wenn sie zu Hause feiern würden-kein Problem. Aber diese Fahrt....

Gefällt mir

12. März 2008 um 17:21

Hatte unlängst das gleiche problem
Mein vierjähriger war unlängst bei einem Freund zum Kindergeburtstag eingeladen, der weggezogen ist. Ich selber hatte keine Zeit hinzufahren und eine andere Mama hatte sich bereit erklärt, meinen Kleinen mitzunehmen. Oh wei, wie hatte ich Sorgen! Aber sie hatte auch ihre eigenen Kinder dabei, auf die sie ja auch aufpasst!

Ich denke, du darfst dir nicht soviele Sorgen machen. Klar, was ist, wenn tatsächlich was passiert? Und vielleicht nur deinem Kind als einzigem. Ich war nahe dran, mich verrückt zu machen... habe dann aber meine Sorgen im Gebet vorgebracht und hatte somit die Verantwortung abgegeben. Ich wurde nicht enttäuscht.

Habe einen glücklichen kleinen Mann, im Schlafanzug und mit geputzten Zähnen zurück bekommen!

Gefällt mir

12. März 2008 um 17:31

Liebe Uli,
ich bin zwar kein McDonald- Fan und finde es auch nicht besonders einfallsreich, den Kindergeburtstag dort zu gestalten, aber lass deinen Sohn mitfahren !
Mach dir auch keine Sorgen. Das ist Quatsch. Es werden noch so viele Situationen kommen, wo du zittern wirst...
Mit einem Verbot würdest du nur deinen Sohn strafen. Er möchte sicher gern dabei sein. Und die Jungs werden ihren Spaß haben. Du kannst seinen Kindergeburtstag ja dann einfallsreicher gestalten.

Gefällt mir

12. März 2008 um 19:15

Gibt es denn die Möglichkeit
dass du dein Kind selbst hinfährst und wieder abholst? Ich meine, dann wärst du eine Sorge los und dein Sohn sicherlich noch immer erfreut. Würde das irgendwie gehen?

Gefällt mir

12. März 2008 um 23:58

'Weisheit'
Hallo,

also ich finde so lange Du die Fahrweise einer Person nicht kennst, lasse Deinen Sohn nicht in das Auto.
Ich habe die letzten Beitraege gelesen von Euch allen.
Es gibt einen grossen Unterschied zwischen 'Ueber- besorgt' oder 'Weisheit'.
Wenn Du die Leute nicht kennst dann kannst Du garnicht abschaetzen ob der Fahrer waehrend der Party ein paar Bierchen trinken wird?!

Ich habe so die Nase voll von den Leuten denen Kindern etwas passiert ist, und dann heulen sie.

Wenn man meistens die Zeugnisse hoert von den Eltern, kommt immer wieder das gleiche raus, und das ist das sie zu locker waren mit dem was sie Ihren Kindern erlaubt haben.
Die Sache ist die, man kann es nicht rueckgaengig machen.

Ich wuerde meinen Sohn( wie schon vorgeschlagen), selber hinbringen und abholen.

Gefällt mir

13. März 2008 um 0:05
In Antwort auf tomte_12917367

Ja...
Ja...hab auch schon drüber nachgedacht, ob das was mit loslassen zu tun hat. Auf der anderen Seite, weiß ich das die Leute, wo er eingeladen ist, ein ziemlich altes Auto fahren und auf dem Hof, der von der Straße einsehbar ist, sieht es ziemlich chaotisch aus. Ich hab da irgendwie nicht so das Vertrauen und näher kennenlernen möchte ich die eigentlich auch nicht.Aber jetzt freut sich mein Sohn natürlich drauf. Ich werd ihn auch gehen lassen. Aber es schwirrt mir die ganze Zeit im Kopf rum. Wenn sie zu Hause feiern würden-kein Problem. Aber diese Fahrt....

Ur vertrauen
Vertraue auf Dein Gefuehl, wenn Du schon solche Bedenken hast. Oder fahr doch mit denen mit, dann kannst Du wenigstens sicher gehen, das alles mit richtigen Dingen zu geht.

Alles Liebe Erika

Gefällt mir

13. März 2008 um 10:47

Nachher gehts los...
ich habe eben nochmal alle Beiträge gelesen und die Meinungen sind meiner ja nicht unähnlich. Man möchte den Kindern den Spaß nicht verderben aber ein ganz bitterer Beigeschmack bleibt. Ich kann ihn leider nicht selbst hinbringen, weil mir im Moment kein Auto zur Verfügung steht und ich noch einen ganz kleinen Säugling zu Hause habe und stille. Sonst hätte ich das getan, vielleicht unter der Ausrede selbst in der Stadt noch Erledigungen zu haben, damit die Leute sich nicht auf den Schlips getreten fühlen.
Naja, mein Sohn hätte es glaube ich, sogar verstanden, wenn wir abgesagt hätten (habe ihm schon gesagt,das ich das nicht so gut finde und immer was passieren kann) wäre aber innerlich sehr verletzt gewesen und das tut mehr weh, als die 3 Stunden mit Sorge. Ich werde ihn nachher hinlassen. Ich melde mich, wenn er heil und gesund wieder da ist.

Gefällt mir

13. März 2008 um 11:16

...
ich versteh dein problem nicht, passier kaann auch bei dir zu hause was...und er wird da seinen spaß haben...da ist es egal ob du das kretiv findest..

Gefällt mir

13. März 2008 um 20:06

Wieder da...
So mein Schatz ist heil und gesund wieder zu Hause angekommen und Spaß hat er auch gehabt. Jezt weiß er wie die Küche von MC von innen aussieht.Gaaanz wichtig.Aber für die Zukunft werde ich mir vorher sagen lassen, was unternommen wird und auch mit meiner Meinung dazu nicht hinterm Berg halten. Zur Not kann man dann auch absagen. Ich finde ein Kindergeburtstag zu Hause mit Spielen (Schnipseljagt im Wald, Topfschlagen usw.)und lecker Kuchen ist immer noch am schönsten. War in meiner Kindheit jedenfalls so.
Nochmal danke für die Beiträge, immer gut auch mal von anderen was dazu zu hören.
Gruß Ulli

Gefällt mir