Home / Forum / Meine Familie / Kindergartenwechsel rückgängig machen?? Ich brauche Ratschläge!

Kindergartenwechsel rückgängig machen?? Ich brauche Ratschläge!

8. September 2011 um 9:09

Guten Morgen!

Mein Sohn geht seit 1,5 Jahren in den KiGa (bzw. Krippe), er ist heute 3 geworden. Seit letzter Woche geht er in einen anderen KiGa, da mit die Elternarbeit im alten KiGa zu viel war (Putzen, Waschen, Einkaufen, Dienste und Vorstandsarbeit).
Leider kommt mein Sohn mit dem Wechsel überhaupt nicht klar, er weint nur und klammert sich an mich. Er sagt mir den ganzen Tag, dass er nicht wieder in den KiGa will, dass er in den alten wieder möchte, zu seinen Freunden. Er hat bis jetzt auch keine Freunde im neuen KiGa gefunden.

Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Gibt sich das? Braucht er ein paar Wochen bis er angekommen ist?
Im alten KiGa gab es nie Geschrei, nicht mal in der Eingewöhnung, er ging da so gerne hin!!

Was meint ihr? Soll ich versuchen, den Wechsel rückgängin zu machen (auf die Gefahr hin, dass das ein paar Wochen dauern kann!!) oder meint ihr, ihr sollte ihm nur etwas mehr Zeit geben, sich einzugewöhnen?

Es bricht mir das Herz, ihn jeden Morgen schreiend aus meinen Armen zu geben!!!
Im alten KiGa war er so glücklich....

Mehr lesen

8. September 2011 um 12:05

Hmm...
schade das du deinen Sohn da rausgerissen hast nur weil es DIR zu stressig war... Aber ist jetzt so. Würde WENN du wieder in den alten wechselst schauen ob es ab sofort gehen würde, denn nach 3-4 Wochen hätte er sich im neuen mit sicherheit auch eingewöhnt, das würde ihn dann ganz aus dem Ruder bringen...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2011 um 12:38

Hmmm...
... dein Sohn ging, seit er 1,5 Jahre alt ist in diese Krippe/Kiga. In diesem Alter binden sich die Kleinen enorm an Personen. Für deinen Sohn ist es ein Verlust, als wäre jemand gestorben.

Blöd gelaufen. Am besten wäre natürlich gewesen, gar nicht zu wechseln.

Ich würde beim alten Kiga nachfragen und die Situation schildern. Falls er sofort wieder dort hin könnte: zurückwechseln. Wäre schöner für deinen Sohn, aber stressiger für dich, da du wieder die Elternarbeit übernehmen musst.
Ansonsten hat er sich nach ein paar Wochen auch an die neue Situation gewöhnt. Soll heissen: Wenn er erst nach 3 bis 4 Wochen wieder in den alten Kiga kann, würd ich ihn im neuen lassen. Sonst muss er sich ja wieder umgewöhnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2011 um 13:01
In Antwort auf leslie_12894692

Hmmm...
... dein Sohn ging, seit er 1,5 Jahre alt ist in diese Krippe/Kiga. In diesem Alter binden sich die Kleinen enorm an Personen. Für deinen Sohn ist es ein Verlust, als wäre jemand gestorben.

Blöd gelaufen. Am besten wäre natürlich gewesen, gar nicht zu wechseln.

Ich würde beim alten Kiga nachfragen und die Situation schildern. Falls er sofort wieder dort hin könnte: zurückwechseln. Wäre schöner für deinen Sohn, aber stressiger für dich, da du wieder die Elternarbeit übernehmen musst.
Ansonsten hat er sich nach ein paar Wochen auch an die neue Situation gewöhnt. Soll heissen: Wenn er erst nach 3 bis 4 Wochen wieder in den alten Kiga kann, würd ich ihn im neuen lassen. Sonst muss er sich ja wieder umgewöhnen.

Ja...
So werde ich es versuchen.

Ich hab ihn übrigens nicht nur wegen mit wechseln lassen. Der neue Kiga ist um die Ecke, der andere weiter weg. Und wenn er in die Schule kommt, wollte ich dass er dort ein past Kinder kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 22:00

Mal nachfragen ....
Hallo,
da ich haargenau das selbe Problem habe, wollte ich mal nachfragen, was du nun mit deinem Sohnemann gemacht hast.
Meine Tochter (5) hat vor 4 Wochen auch den Kiga wechseln müssen (von Waldorf in Regel), da ich mich überfordert gefühlt habe mit der Elternarbeit und es mir wichtig war, dass sie schon mal ein paar Freunde für die Schule findet. Leider haben die Erzieherinnen im neuen Kiga sie nicht an die Hand genommen, sondern einfach als gegeben angesehen. Meine Tochter hat über 3 Wochen lang keinen Kontakt zu den Kindern aufgebaut und nur für sich alleine gebastelt und gemalt. Dadurch wurde sie auch zu Hause regelrecht zum Einzelgänger, hat sich mehr und mehr zurückgezogen. Nachdem ich mit den Erzieherinnen gesprochen habe, haben sie zwar versucht, etwas zu ändern, aber wirklich riesige Fortschritte sind nicht passiert. Sie hat zwar nun ab und an Kontakt zu zwei Mädchen, sagt aber, dass diese sie eigentlich nicht zur Freundlin haben möchten.
Hatte jetzt ein Gespräch mit dem alten Kiga, die überlegen sich jetzt, ob sie sie zurücknehmen. Aber was bewirkt das bei meinem Kind? Wird es nicht so sein, dass sie denkt, ich habe Schwierigkeiten und Mama wird diese für mich lösen?
Deswegen interessiert mich, wie du es mit deinem Sohn gehandhabt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2011 um 21:16

Tja, die hoffnung stirbt zuletzt
Leider hat unser alter Kiga entschieden, dass wir nicht mehr zurück können, da dies für mein Kind nicht sinnvoll ist.
Wir sind sehr sehr enttäuscht, vor allem meine Kleine. Sie ist an dem Tag, an dem das Gespräch stattfand, extra pünktlich aufgestanden, hat sich besonders schön angezogen, nicht getrödelt. Sie tut mir jetzt einfach nur leid.
Wir fahren jetzt erst einmal in den Urlaub, vielleicht sehe ich danach nicht mehr so schwarz. Zur Zeit weiß ich nicht, wie es weitergehen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 18:07

Wechsel vollzogen
Hi Leute, ich konnte meinen Sohn kurzfristig wieder in seinen alten KiGa geben. Das war Riesen-Glück! Die haben ihn sogar den Kindern aus der Warteliste vorgezogen

Er ist damit sehr glücklich, geht wieder gern in den KiGa. Ist einfach zufrieden und freut sich jeden Morgen drauf! Ich mache die ganzen Elternaufgaben jetzt mit dem Hintergedanken, dass ich es für mein Kind mache und er sonst unglücklich wäre. (Drumherum komme ich nicht, da zählt "keine Zeit" oder so nicht. Der Verein ist auf Eltetnarbeit aufgebaut und das ist Pflicht, da es ein privater KiGa ist!)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Sohn (3) reagiert auf keinerlei regeln, lacht mich nur aus
Von: jaffe_12503926
neu
2. September 2011 um 20:33
Teste die neusten Trends!
experts-club