Home / Forum / Meine Familie / Kindergarteb-Frage

Kindergarteb-Frage

30. Juli 2004 um 13:37 Letzte Antwort: 30. Juli 2004 um 15:18

Hallo,
Ich habe einen fast 4.Jährigen Sohn der sehr gerne in den Kindergarten geht. Was ich aber im Kindergarten erfahren und selber festgestellt habe wundert mich etwas, die Erzieherinnen lassen die Kinder an heißen Tagen nackt im Freien spielen also im Sandkasten,Schaukel usw. Außerdem haben sie so eine Dusche im Freien wo jedes Kind sich dann abkühlen kann. Ich finde diese Methode doch etwas seltsam, mein Sohn lass ich bei mir daheim im Garten auch manchmal so rumlaufen das ist ja nicht das Problem, aber ich möchte dann halt nicht das die Erzieherinnen das bei meinem Kind erlauben. Schliesslich ist es nicht ihr Kind. Vielleicht sehe ich das auch etwas zu kritisch? Kam bei euch auch schon so etwas ähnliches vor

Lieben Gruss

Mehr lesen

30. Juli 2004 um 14:57

Was genau erlauben?
Das nackt sein ? Ich kenne das jetzt von unserem Kindergarten anders,also mit Badesachen.Das liegt wahrscheinlich auch daran ,dass er erzkatholisch ist,und noch ein paar "Pinguine" mit rumhuepfen(war jetzt liebevoll gemeint!).Sind denn alle Kinder nackt? Oder gemischt? Ich denke,dass Kinder mit so etwas wohl eher weniger ein Problem haben.Oder hat dein Sohn schon mal etwas gesagt? Vielleicht ist es fuer den Kiga auch einfacher als mit 30 nassen Badesachen.
Tja,dass mit "erlauben"- Klar,es ist nicht ihr Kind,aber sie ist seine Erzieherin.Also ist sie auch mitverantwortlich fuer seine Erziehung.Hat denn der Kindergarten das schon immer so gehandhabt? Sprich doch mal den Erziehern und anderen Eltern,was die dazu meinen.
Liebr Gruesse,
Simone

Gefällt mir
30. Juli 2004 um 14:58
In Antwort auf shama_12775632

Was genau erlauben?
Das nackt sein ? Ich kenne das jetzt von unserem Kindergarten anders,also mit Badesachen.Das liegt wahrscheinlich auch daran ,dass er erzkatholisch ist,und noch ein paar "Pinguine" mit rumhuepfen(war jetzt liebevoll gemeint!).Sind denn alle Kinder nackt? Oder gemischt? Ich denke,dass Kinder mit so etwas wohl eher weniger ein Problem haben.Oder hat dein Sohn schon mal etwas gesagt? Vielleicht ist es fuer den Kiga auch einfacher als mit 30 nassen Badesachen.
Tja,dass mit "erlauben"- Klar,es ist nicht ihr Kind,aber sie ist seine Erzieherin.Also ist sie auch mitverantwortlich fuer seine Erziehung.Hat denn der Kindergarten das schon immer so gehandhabt? Sprich doch mal den Erziehern und anderen Eltern,was die dazu meinen.
Liebr Gruesse,
Simone

Wollte natuerlich schreiben:
Liebe Gruesse..........

Gefällt mir
30. Juli 2004 um 15:10

Hallo Petra, (sorry, bissl lang)
Ich wäre heilfroh, wenn das bei uns im Kiga auch möglich wäre, aber bei uns haben ja manche Eltern schon ein Problem, wenn die Kinder barfuß laufen, geschweige denn das T-Shirt ausziehen.
Ich persönlich finde es ok, wenn Kinder in einem geschützten, nichtöffentlichem Bereich, was der Kindergarten ja ist, auch nackig rumrennen. Mir wäre da eher wichtig, dass die Erzieherinnen auf Sonnenschutz (Creme, Schatten) achten, und darauf, dass die Kinder nicht von Passanten angegafft werden, da sie sonst ein unangenehmes Gefühl mit der Nacktheit ihres Körpers entwickeln könnten. Auch sollten die Erzieherinnen darauf Rücksicht nehmen, dass sich bei Kindern mit 5-6 Jahren das Schamgefühl entwickelt und diese Kinder dann eben locker angezogen bleiben dürfen, wenn sie das wollen.
Solange nur die Kinder, die es wollen, nackig rumspringen, ist es meiner Meinung nach vollkommen ok.
Kinder in diesem Alter wollen einfach nur zufrieden spielen, und das möglichst bequem.
Bei uns gab es bei Kindern schon Hitzeschäden, weil Mütter im Frühling und Frühsommer darauf bestanden, dass die Kinder nur mit langen Hosen und Jacken und teilweise noch mit Mütze in den Garten dürfen (der bei uns sehr sonnig ist).
Es ist immer schwierig, alle Kinder (und vor allem die Vorstellungen der Eltern) unter einen Hut zu bringen, und da habe ich volles Verständnis für die Erzieherinnen, wenn sie sich im pädagogischen Ermessen im Team auf diese Vorgehensweise einigen.
Falls Du damit überhaupt nicht einverstanden bist, solltest Du eine Erzieherin in einer ruhigen Minute darauf ansprechen und darum bitten, dass sie Deinen Sohn dazu anhalten, wenigstens die Unterhose anzubehalten.
Und sieh es mal so : Wenn er sich nackig macht, lernt er erstens das An- und Ausziehen, weil die Erzieherinnen sicher nicht zuviel helfen (können, bei 25 Kindern pro Gruppe). Außerdem kann er dann mit Wasser spielen, ohne dabei dauernd auf die Kleidung achten zu müssen oder sich später in nasser Kleidung zu erkälten und er hat beim Abholen trockene Kleidung, die er für den Nachhauseweg anziehen kann.
Ich finde es aber etwas schade, dass viele Eltern ein Problem mit der Nacktheit ihrer Kinder haben und nackig rumlaufende Kinder (und deren Eltern gleich mit) regelrecht verteufeln .
Ich bin eher etwas befremdet, wenn Mädels aus der Klasse meines Sohnes prustend fast zusammenbrechen, weil er sich nach dem Baden die Badehose aus- und eine kurze Hose anzieht.
Ich habe bei meinen 4 Kindern festgestellt, dass sie alle einen Zeitpunkt haben, an dem sie sich nicht mehr nackt vor anderen zeigen wollen. Mein Großer (7 Jahre) fangt jetzt langsam damit an, die Unterhose anzubehalten und meine Tochter (5) will sogar immer Höschen und T-Shirt anbehalten. Ihre Brüder dagegen (auch 5 und 3) würden sogar nackt in die Kirche oder zum Einkaufen wollen, wenn ich es erlauben würde .
Freu Dich doch einfach darüber, wieviel Spass Dein Sohn beim nackt rumrennen und Wasserplanschen hat, in 1 bis 2 Jahren will er vermutlich sowiso eine Badehose anhaben.

Liebe Grüße und noch viele Planschetage

Igelbaby

Gefällt mir
30. Juli 2004 um 15:14

Warum sollten sie es denn nicht erlauben?
Ich habe mal gelesen, daß man es respektieren soll, wenn Kinder anfangen sich zu genieren. Das ist ein normaler und auch wichtiger Entwicklungsschritt. Solange die Kinder aber kein Problem damit haben, nackt zu sein, dann spricht doch eigentlich nichts dagegen. Es ist doch auch nur auf dem Kindergartengelände und nicht in einem öffentlichen Schwimmbad. Da würde ich mein Kind nämlich auch ganz sicher nicht nackt herumlaufen lassen. Heutzutage kann man sich ja nicht mehr sicher sein, wer sich dann daran aufgeilt.

Gefällt mir
30. Juli 2004 um 15:18
In Antwort auf nona_12253863

Hallo Petra, (sorry, bissl lang)
Ich wäre heilfroh, wenn das bei uns im Kiga auch möglich wäre, aber bei uns haben ja manche Eltern schon ein Problem, wenn die Kinder barfuß laufen, geschweige denn das T-Shirt ausziehen.
Ich persönlich finde es ok, wenn Kinder in einem geschützten, nichtöffentlichem Bereich, was der Kindergarten ja ist, auch nackig rumrennen. Mir wäre da eher wichtig, dass die Erzieherinnen auf Sonnenschutz (Creme, Schatten) achten, und darauf, dass die Kinder nicht von Passanten angegafft werden, da sie sonst ein unangenehmes Gefühl mit der Nacktheit ihres Körpers entwickeln könnten. Auch sollten die Erzieherinnen darauf Rücksicht nehmen, dass sich bei Kindern mit 5-6 Jahren das Schamgefühl entwickelt und diese Kinder dann eben locker angezogen bleiben dürfen, wenn sie das wollen.
Solange nur die Kinder, die es wollen, nackig rumspringen, ist es meiner Meinung nach vollkommen ok.
Kinder in diesem Alter wollen einfach nur zufrieden spielen, und das möglichst bequem.
Bei uns gab es bei Kindern schon Hitzeschäden, weil Mütter im Frühling und Frühsommer darauf bestanden, dass die Kinder nur mit langen Hosen und Jacken und teilweise noch mit Mütze in den Garten dürfen (der bei uns sehr sonnig ist).
Es ist immer schwierig, alle Kinder (und vor allem die Vorstellungen der Eltern) unter einen Hut zu bringen, und da habe ich volles Verständnis für die Erzieherinnen, wenn sie sich im pädagogischen Ermessen im Team auf diese Vorgehensweise einigen.
Falls Du damit überhaupt nicht einverstanden bist, solltest Du eine Erzieherin in einer ruhigen Minute darauf ansprechen und darum bitten, dass sie Deinen Sohn dazu anhalten, wenigstens die Unterhose anzubehalten.
Und sieh es mal so : Wenn er sich nackig macht, lernt er erstens das An- und Ausziehen, weil die Erzieherinnen sicher nicht zuviel helfen (können, bei 25 Kindern pro Gruppe). Außerdem kann er dann mit Wasser spielen, ohne dabei dauernd auf die Kleidung achten zu müssen oder sich später in nasser Kleidung zu erkälten und er hat beim Abholen trockene Kleidung, die er für den Nachhauseweg anziehen kann.
Ich finde es aber etwas schade, dass viele Eltern ein Problem mit der Nacktheit ihrer Kinder haben und nackig rumlaufende Kinder (und deren Eltern gleich mit) regelrecht verteufeln .
Ich bin eher etwas befremdet, wenn Mädels aus der Klasse meines Sohnes prustend fast zusammenbrechen, weil er sich nach dem Baden die Badehose aus- und eine kurze Hose anzieht.
Ich habe bei meinen 4 Kindern festgestellt, dass sie alle einen Zeitpunkt haben, an dem sie sich nicht mehr nackt vor anderen zeigen wollen. Mein Großer (7 Jahre) fangt jetzt langsam damit an, die Unterhose anzubehalten und meine Tochter (5) will sogar immer Höschen und T-Shirt anbehalten. Ihre Brüder dagegen (auch 5 und 3) würden sogar nackt in die Kirche oder zum Einkaufen wollen, wenn ich es erlauben würde .
Freu Dich doch einfach darüber, wieviel Spass Dein Sohn beim nackt rumrennen und Wasserplanschen hat, in 1 bis 2 Jahren will er vermutlich sowiso eine Badehose anhaben.

Liebe Grüße und noch viele Planschetage

Igelbaby

Schamgefühl, das Wort fiel mir nicht ein! o.T.
.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers