Home / Forum / Meine Familie / Kinderfreies Hotel

Kinderfreies Hotel

14. Oktober 2005 um 19:00

Hab ich heute bei uns im Radio gehört. In Österreich gibts ein Hotel, in das keine Kinder unter 12 Jahren mitgebracht werden dürfen. Ich persönlich finde das nicht schlecht. Haben auch ein paar Leute angerufen und ihre Meinung dazu gesagt und überraschend viele fanden das auch gut. Wie seht Ihr das? Würd mich mal intressieren.

Mehr lesen

14. Oktober 2005 um 19:29

Hallo,
habe den Bericht auch gehört und finde es sehr gut. Ich kann den Hotelier auch sehr gut verstehen. Ich bin bestimmt nicht kinderfeindlich(habe zwei, 4u.5 Jahre alt), aber es gibt ja auch viele Kinderhotels. Für viele(vielleicht auch gerade Eltern) ist es bestimmt toll, mal ein paar Tage auszuspannen und kein Kindergeschrei zu hören. Leider ist es ja so, das sich manche Kinder wie eine "offene Hose" benehmen und die Eltern lassen alles durchgehen, wie z.B. am Tisch übel rumschmieren( damit meine ich nicht die Babies, sondern ältere Kinder).

LG Laralu2000

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2005 um 8:59

Völlig ok!
Ich finde es völlig in Ordnung (und ich bin bestimmt nicht kinderfeindlich, bekomme selber gerade mein drittes Kind). Es muss doch für jede Zielgruppe etwas geben. Wenn ich z.B. später mal mit meinem Mann ein paar kinderfreie Tage verbringen möchte, dann möchte ich nicht unbedingt eine Horde anderer Kinder um mich haben. Es gibt ja auch genügend kinderreundliche oder auch richtige Familienhotels. Wenn ich mit meinen Kinder verreisen möchte suche ich mir eben etwas anderes heraus, das ist doch kein Problem!
Wenn der Hotelier sein Hotel auf eine andere Zielgruppe als Familien ausgerichtet hat ist das sein gutes Recht. Das heisst ja auch nicht gleich, dass er generell kinderfeindlich ist.

LG, Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2005 um 9:13
In Antwort auf chance_12870311

Völlig ok!
Ich finde es völlig in Ordnung (und ich bin bestimmt nicht kinderfeindlich, bekomme selber gerade mein drittes Kind). Es muss doch für jede Zielgruppe etwas geben. Wenn ich z.B. später mal mit meinem Mann ein paar kinderfreie Tage verbringen möchte, dann möchte ich nicht unbedingt eine Horde anderer Kinder um mich haben. Es gibt ja auch genügend kinderreundliche oder auch richtige Familienhotels. Wenn ich mit meinen Kinder verreisen möchte suche ich mir eben etwas anderes heraus, das ist doch kein Problem!
Wenn der Hotelier sein Hotel auf eine andere Zielgruppe als Familien ausgerichtet hat ist das sein gutes Recht. Das heisst ja auch nicht gleich, dass er generell kinderfeindlich ist.

LG, Sanne

Ich finds nicht OK
Spezielle "Kinderhotel" haben auch "spezielle" Preise und bieten Dinge, die ich im Urlaub nicht unbedingt brauche.
Kinderfreie Hotels sind nicht gleich ruhige Hotels!
Ich habe, auch wenn ich mit meinem Mann "kinderfrei" unterwegs bin, lieber ein nicht-einschlafen-könnendes Kind um 19,00 Uhr und ein fröhlich umhertollendes um 6,30Uhr im Nebenzimmer, als eine Horde "erwachsener" Kegelbrüder (wahlweise auch -schwestern), die nicht nur nachts um 2 lärmend über den Gang torkeln, sondern auch beim Frühstück die lautesten sind!
Bei den Kindern muß ich zugeben, daß ich mich dann sogar besonders genüsslich in die Kissen sinken lassen kann und mit einem seligen "wie gut, daß es nicht unsere sind" ins Land der Träume entschwinde...

Ein guter Hotelier wählt die Zimmer bei der Vergabe sensibel und mit gutem Gespür für die Bedürfnisse seiner Gäste, und belegt nicht gerade das Nebenzimmer eines murrigen Einzelgängers, der bei der Buchung gefragt hat, ob man die Straße "sehr" hört mit einer 4köpfigen Familie.
Bei einer Pension mit 3 Zimmern direkt nebeneinander kann man ohnehin kaum Ruhe erwarten.

Ich finde, daß besonders hier in Deutschland beim Wort "Kinder" viel zu schnell von "laut" und "ungezogen" die Rede ist und man zuerst an Belästigung denkt.

Phyllis, die in London mal in ein "kinderfreies" Hotel geraten ist und dann kaum schlafen konnte, weil eine Gruppe lärmender Partymädels um die 30 ihr freies Wochenende allzusehr genossen hat...
*seitderzeitsolchehotelsundrestaurantsboykottiert*-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2005 um 10:00
In Antwort auf leta_12706627

Ich finds nicht OK
Spezielle "Kinderhotel" haben auch "spezielle" Preise und bieten Dinge, die ich im Urlaub nicht unbedingt brauche.
Kinderfreie Hotels sind nicht gleich ruhige Hotels!
Ich habe, auch wenn ich mit meinem Mann "kinderfrei" unterwegs bin, lieber ein nicht-einschlafen-könnendes Kind um 19,00 Uhr und ein fröhlich umhertollendes um 6,30Uhr im Nebenzimmer, als eine Horde "erwachsener" Kegelbrüder (wahlweise auch -schwestern), die nicht nur nachts um 2 lärmend über den Gang torkeln, sondern auch beim Frühstück die lautesten sind!
Bei den Kindern muß ich zugeben, daß ich mich dann sogar besonders genüsslich in die Kissen sinken lassen kann und mit einem seligen "wie gut, daß es nicht unsere sind" ins Land der Träume entschwinde...

Ein guter Hotelier wählt die Zimmer bei der Vergabe sensibel und mit gutem Gespür für die Bedürfnisse seiner Gäste, und belegt nicht gerade das Nebenzimmer eines murrigen Einzelgängers, der bei der Buchung gefragt hat, ob man die Straße "sehr" hört mit einer 4köpfigen Familie.
Bei einer Pension mit 3 Zimmern direkt nebeneinander kann man ohnehin kaum Ruhe erwarten.

Ich finde, daß besonders hier in Deutschland beim Wort "Kinder" viel zu schnell von "laut" und "ungezogen" die Rede ist und man zuerst an Belästigung denkt.

Phyllis, die in London mal in ein "kinderfreies" Hotel geraten ist und dann kaum schlafen konnte, weil eine Gruppe lärmender Partymädels um die 30 ihr freies Wochenende allzusehr genossen hat...
*seitderzeitsolchehotelsundrestaurantsboykottiert*-

Hallo Phyllis!
Sicher gibt es für spezielle Kinderhotels auch oft spezielle Preise (teilweise aber auch gute Familienangebote). Es gibt ja aber auch noch genügend "normale" Hotels in denen Kinder gern Willkommen sind. Wenn ich mit meinen Kinder verreise habe ich doch auch so noch genügend Möglichkeiten, und sowieso kein Interesse an einem Hotel, in dem Kinder erst ab 12 erlaubt sind. Ich sehe das Problem nicht so ganz, wenn dort eben eine andere Zielgruppe angesprochen wird.
Ich meine auch nicht, dass Kinder immer gleich ungezogen oder eine Belästigung sind (sonst hätte ich sicher nicht selber bald drei, mit denen ich es liebe meine Zeit zu verbringen !). Aber Kinder sind nun einmal oft lauter und ausgelassener und das sollen sie auch ausleben können. Wäre ja schlimm, wenn man sie immer "ruhighalten" müsste. Sie sollen Spass haben und sich auch im Urlaub austoben und normal verhalten können. Dann ist es mir lieber, ich weiss gleich, auf welche Zielgruppe das Hotel eingestellt ist, als dass ich mich und meine Kinder sich unwohl fühlen.
Natürlich sollte ein Hotelier bei der Zimmervergabe auf die Wünsche und Eigenarten seiner Gäste eingehen, aber:
Bei der Vergabe seiner Zimmer weiss der Hotelier im Vorwege gar nicht unbedingt, was für ein spezieller Typ der Gast nun gerade ist. Viele Hotels werden im Reisebüro gebucht, und weder der Hotelier hat dann vor Ankunft mit dem Gast gesprochen, noch weiss der Reisebüromitarbeiter wer im Nebenzimmer liegen wird oder welche komischen Angewohnheiten sein Kunde evtl. hat. Wenn er den Kunden gut kennt kann er mit dem Hotel sprechen oder vielleicht kennt das Hotel den Gast bereits, aber das ist beides nicht immer die Regel. Und wenn der mürrische Einzelgänger das letzte freie Zimmer bucht, dann wird er im Zweifelsfall auch neben der vierköpfigen Familie landen - sicher für beide nicht schön!

Mit den Partymädels ist das natürlich sehr ärgerlich, das kann ich verstehen !

Liebe Grüsse, Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest