Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Kinderfeindlichkeit in Deutschland

Kinderfeindlichkeit in Deutschland

15. Juli 2004 um 18:14 Letzte Antwort: 23. Juli 2004 um 14:29

Mich entsetzt so mancher Beitrag in einigen Gesprächsforen oder auch im online-Forum unserer Tageszeitung.
Viele Leute outen sich als besonders Kinderfeindlich, möchte mal so einige Beiträge hier preisgeben!!
*****************************************
Sie Kinderfeind Sie...!
Wer sich diesen Ausspruch auch schon mal hat um die Ohren
schlagen lassen, kennt das, was dem vorausgegangen sein
muss.

Ein wunderschöner Samstagnachmittag mit stahlblauem Him-
mel. Man ist eingeladen bei Bekannten und sitzt gemütlich auf
deren Terrasse bei einem netten Gespräch, nebst Kaffee und
Kuchen. Man genießt die Sonnenstrahlen und die Seele baumelt
an diesem Tage vor sich her. Man ist fernab aller Verpflichtung-
en und lässt sich innerlich zur Entspannung richtig fallen. Nichts
ist verkrampft.

Doch plötzlich, so gegen 14:00 Uhr passiert es. Die Tür zum Gar-
ten des Nachbarn öffnet sich und kreischende Kinder bevölkern
das aufblasbare Planschbecken. Man befindet sich in einer Wohn-
gegend. Ein Dutzend Grundstücke inkl. deren Bewohner werden
von diesem Lärm begossen.

Es ist Lärm. Es sind keine spielenden Kinder, die sich an der Er-
frischung des kühlenden Wassers im Becken erfreuen. Es sind
kleine Monster, die jede, ihrer Körperbewegungen mit einem Aus-
ruf jenseits der 130 Dezibelmarke dokumentieren. Die Jubelrufe
und Schreie der Kinder dringen ebenso tief ins Ohr, wie auch ins
Gemüt. Geräusche wie Kreide auf der Tafel oder wie ein Glas-
schneider, bohren sich immer tiefer in mein Bewusstsein und
produzieren ein Potential an Aggression, welches dem einer Was-
serstoffbombe gleichkommt.

Die Eltern der völlig ausgerasteten Bande sitzen derweil seelenru-
hig auf der Gartenbank und scheinen entweder taub zu sein, oder
sie nehmen die Kulisse unter Drogen wahr. Die Krakeeler tragen
offensichtlichen einen Wettbewerb unter dem Motto: wer kann am
lautesten kreischen, aus. Selbst wenn sie nur 10 Zentimeter von
einander entfernt stehen, schreien sie sich gegenseitig an, als woll-
ten sie eine Distanz von fünf Kilometer überbrücken.

Wir sitzen mit offenem Mund da und verstehen nicht mehr ein Wort
unseres Gesprächs. Ich ermuntere mich selbst der Situation Einhalt
zu gebieten und rufe unüberhörbar: Ruhe, Sie sind nicht allein!,
woraufhin der Vater ein entsprechendes Kommando an seine Brut
weitergibt. Ein kleines Mädchen, so um die 5 Jahre, erwidert ihrem
Vater: Halts Maul du ... , kennt sie also schon seinen Vor-
namen. Dies scheint der Vater gewöhnt zu sein. Er reagiert nicht.

Mich kann die Göre nicht gemeint haben, sie drehte ihren Kopf deut-
lich in Richtung ihres Erzeugers. Nach einigen Augenblicken kehrte
der vorhergehende Geräuschpegel wieder ein. Meine Frage an die
Gastgeber, ob sie hier gerne wohnten, stieß auf wenig Applaus. Man
war ärgerlich, gefrustet und mordsmäßig auf Kollisionskurs mit der
Lärmquelle. Auch in den anderen Gärten sah man an der Körperhal-
tung eine gewisse Anspannung wachsen.

Jeden Moment schien gleich eine Bombe hochzugehen. Um den
Beschwichter zu mimen, der ich weissgott nicht bin, schlenderte
ich in Richtung Gartenzaun und rief dem ... wie ihn seine
Tochter zärtlich zu nennen pflegte zu, er möge doch angesichts
der Menge Leute, die ihre wohlverdiente Wochenendruhe auf der
Terrasse verbringen wollen, seine Kinder zur Räson bringen, man
nennt das Erziehung, fügte ich noch hinweisgebend hinzu.

Da schien ich dem guten Mann wohl auf die Sandalen getreten
zu haben. Wer ich denn sei und was mich die Erziehung seiner
Kinder anginge, quälte er sich aus dem Hals, denn er musste sich
schon Mühe geben, das Getöse um ihn herum zu toppen. Ich sei
wohl einer dieser Kinderfeinde und hätte wohl selbst keine und
wenn, würde ich sie auch nicht richtig erziehen. Ach, dachte ich,
auch. Aha, er hat es wohl begriffen, aber das Ruder hat jemand
anderes in der Hand.

Schreiende Kinder, denen niemand mehr Einhalt gebieten kann
laufen unweigerlich Gefahr, dass ihr Schreien anderorts nicht
mehr mit der nötigen Aufmerksamkeit bedacht wird. Werden sie
nämlich von anderen bedrängt und befinden sich in ernsthafter
Gefahr, so ignoriert man diese Warngeräusche, weil man sich ih-
rer entledigen will und man dieser überdrüssig geworden ist. Das
ist also auch ein Aspekt der daraus entstehenden Konsequenzen,
Kinder permanent herumkreischen zu lassen.

Und das Erziehung Glücksache ist, stellt keine Errungenschaft der
Weisheit dar. Das wussten schon unsere Großeltern. Warum aber,
mussten die sich nicht mit kleinen Terroristen herumplagen?

***************************************
Kinderbetreuung
Autor: Billy Jenkins
Datum: 08.07.04 20:23

Nun, das Problem der Kinderbetreuung ist recht einfach zu lösen:
Jeder der Kinder in die Welt setzt,hat die Verantwortung dafür zu tragen, dass die auch betreut werden, bis sie sich selbst helfen können.
Oder haben die Kinder darum gefragt, in die Welt gesetzt zu werden?
Aber das ist das Dilemma der heutigen Welt: Niemand will mehr die Verantwortung, bzw. die Folgen seines Tuns übernehmen. Darum sollen sich bitteschön andere kümmern. Man will sich ja selbst verwirklichen. Was immer das bedeuten könnte. Habe schon mehrfach nachgehakt bei Gesprächen, was man darunter verstehen soll. Eine schlüssige Erklärung hat mir noch niemand geliefert. Es geht im Grunde darum, zu tun was Spaß macht und die unangenehmen Bestandteile des Lebens sollen andere übernehmen. In erster Linie wird nach dem Staat geschrien.
Es ist eine vollkommen andere Sache, wenn jemand unverschuldet in eine Notsituation geraten sollte. Dann muss natürlich Hilfe kommen, von der Verwandtschaft, der Kommune oder anderen Institutionen.
Aber nur um beruftätig zu sein, jemanden zu beauftragen mein eigenes Kind zu erziehen und zu beaufsichtigen? Ok, wenn man es selbst nicht tun möchte, dann muss aber jemand, der die Aufhgabe für mich übernimmt auch richtig bezahlt werden.
GRuß
Billy Jenkins




Was sagt Ihr dazu, auch solche Leute schon kennenglernt????

Grüsse

Mehr lesen

15. Juli 2004 um 21:13

Hallo Nenja,
es geht auch nicht darum, unerzogene Kinder zu dulden. Ich bin auch Mutter, und könnte nicht behaupten, dass mein Sohn unerzogen ist. Er ist ein Junge und darf auch gerne Kind sein. kind sein heisst, auch mal Rabauke sein, laut sein, rumtollen...usw. Kinder sollen die wenigen Jahre Kind bleiben, erwachsen und voller Sorgen sein, werden sie früh genug. Meine Güte, auch die Erwachsenen, die keine Kinder haben, sollten ein bisschen mehr Toleranz der Jugend gegenüber hervorbringen. Respekt gegenüber den Älteren hat die Jugend natürlich hervorzubringen, keine Frage!!! Aber vieles beruht auf Gegenseitigkeit!!

Und wenn einige sich durch Kinderlärm gestört fühlen, nur weil ein paar Knirpse im Garten herumtollen oder 1x im Jahr ins Plantschbecken springen, dann gibt es nur noch die Möglichkeit, ab ins Altersheim...da gibt es Ruhe ohne Ende!!

Zum Glück bin ich keine Hausbesitzerin, und mein Sohnemann ist aus dem Kleinkindalter bald raus!! Ich würde auf die Barrikaden gehen, wenn die Nachbarschaft sich über mein Kind aufregen würde. Kind sollte immer Kind bleiben dürfen.

Die Deutschen sind für mich auch das beste Bespiel, einer traurigen Gesellschaft, welche sehr egoistisch ist und Kinder eher als Übel ansieht!!

Habe doch mal mehr als 2 Kinder, dann bist du gelich assozial!!

Fahre mal nach Italien oder in andere südliche Gefilde, dort zählen Kinder mehr als hier!!

Nur eines vergessen die meisten, mit dieser Art und Weise, werden wir uns alle nichts gutes tun.
In 20 Jahren sind 70% der Deutschen weit über 50 Jahre alt..na dann viele Spass...

Gefällt mir
15. Juli 2004 um 21:56

Danke, Nenja
genauso ist es!

Bin ich froh, dass du als Mutter das angesprochen hast. Ich als Kinderlose hätte das gar nicht sagen dürfen, dann wäre ich ja gleich wieder ein Kinderhasser.

LG
parfum

Gefällt mir
15. Juli 2004 um 22:10

Bin Nenjas Meinung
Hallo Nenja und Claudia,
Ich habe einen zweijährigen Sohn und das zweite Kind kommt in 6 Wochen.
Letztes WE hatten wir Besuch, 4 Familien, 7 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren.
Ich werde sie nicht mehr einladen, denn es war wirklich an der Grenze der Erträglichkeit.
Ich würde meinen Kindern nicht erlauben, dermaßen rumzuschreien, Sandkasten und Haus mit Matsch zu verschmutzen oder um den Eßtisch herum weiterhin Fußball zu spielen, wenn schon eine Flasche gefallen und zerbrochen ist.
Die Eltern sind wirklich oft nicht bereit, ihre Kinder zu erziehen.
Uns ist es vorher nicht aufgefallen, denn wir wohnten in einer kleinen Wohnung und wenn sie zu Besuch kamen, verhielten sie sich alle anständig und nett.
Nun sind wir in ein größeres Haus mit großem Garten gezogen und haben uns besonders gefreut, den Kindern mehr als nur eine kleine Spieleecke bieten zu können.
Aber es war die Hölle.
(Ok, ich bin hochschwanger und vielleicht etwas empfindlich - aber auch mein Mann möchte den nächsten Stammtisch ohne Kinder - also abends - abhalten).
Viele liebe Grüße
Manuela


Gefällt mir
15. Juli 2004 um 22:14

Die Kinderlosen
zahlen schon genug. Was genau meinst du?
Die Beiträge zur Pflegeversicherung sollen erhöht werden für alle über 23, die kinderlos sind.
Mal ganz zu schweigen von den Steuersätzen bei Steuerklasse 1.

Aus deinem Posting höre ich nur Hass auf die Kinderlosen, oder täusche ich mich?

Leb du dein Leben und lass den Kinderlosen ihr Leben, dann ist doch alles in Ordnung.

parfum

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 14:02

Claudia hat Recht!!!
Hallo Nenja,
in meiner Nachbarschaft leben gerade mal 6 Kinder und 5 Jugendliche und das bei 84 Wohneinheiten!!!! Die meisten sind ältere alleinstehende Frauen, die den Innenhof mit ihren Liegestühlen füllen und auf Ruhe pochen!!!!! Wehe, wenn man mal sagt, die Kinder müssen doch auch spielen dürfen,
dann ist man gleich eine schlechte Mutter, die ihre Kinder nicht erziehen würden, früher wäre das so schön gewesen usw. usw. den Kindern sollte man den Hintern versohlen, und dadurch soll man "Zucht und Ordnung" erreichen!!!

DAs bring mich in Rage! Diese Frauen lästern den ganzen TAg über andere Menschen, dieses geschnattere finde ich vieeeeeeeeeeeeel schlimmer als eine Rasselbande, die sich mal austoben wollen!!!!!

Rücksichkeit beruht sich auf GEgenseitigkeit.

Mann kann den Kinden nicht den Munde verbieten, nur weil diese Weiber mal sich draußen hinlegen wollen. Die älteren Leute können immer ausweichen wo anders hingehen, wenn sie Ruhe haben wollen aber die Kinder müssen in der Nähe ihres Wohnortes bleiben!!!!!

Gott sei DAnk haben sich die Zeiten geändert, wo in jedem Kinderspielplatz ein Schild
"13-15 Uhr ist Mittagsruhe" stand und Gott sei Dank gibt es tausende Gerichtsurteile, wo MAN Kindergeschrei NICHT als Lärm bezeichnen darf!

WARUM WERDEN IN DEUTSCHLAND SO WENIGE KINDER GEBOREN WERDEN???????

Jeder war mal ein Kind, und Kinder müssen sich nun mal austoben auch wenn es den Herrschaften die Ruhe zerstört. Die sollten doch dan Ohrstopsel nehmen, wenn sie dan nicht aushalten können!!!

Kinderstimme ist KEIN LÄRM. Gerade DIE ÄNTEREN NÖRGLER sollten Rücksicht auf die Kinder nehmen. Denn die haben wirklich dank dieser Generation eine schlechte Zukunft vor sich!!! UND DIESE KINDER WERDEN deren RENTE FINANZIEREN!!!! Und reden von Respekt, respekt vor was denn bitteschön?????

In Deutschland werden wenige Kinder geboren, man ist das nicht mehr gewöhnt, Kinderstimme zu hören, in vielen anderen Ländern ist der Lärmpegel der Kinder viel ausgepräger als in Deutschland!!!!
die Leute sollten sich wirklich Gedanken darüber machen gerade sie sollten Rücksicht auf die Familie nehmen!!!!

KInder haben das Recht sich auszutoben und das geht eben nicht ohne die hohe Stimme der Kider. BASTA!

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 14:23

Sehr gut nenja!
Hallo,

ich bin ganz deiner Meinung. Ich kenne selber einige ungewollt Kinderlose. Und nur weil sie keine Kinder bekomen konnten, hassen sie sie nicht. Auch schon mal überlegt, was viele Paar psychisch auf sich nehmen um ihren Kinderwunsch zu erfüllen? Oder glauben die, die wie selbstverständlich schwanger geworden sind, dass es keine Belastung ist, wenn man wartet und wartet. Oder bei denjenigen die es mit künstlicher Befruchtung versuchen und auch das fehlschlägt. Wenn es dann keinen anderen Weg mehr gibt als kinderlos zu bleiben? Müssen diese Menschen mit zusätzlichen Abgaben bestraft werden?
Wir selber wären davon betroffen, wenn wir nicht einen für uns sehr guten Weg gewählt hätten. Wir haben ein Kind aus Südafrika adoptiert. Aber auch bei diesem Weg bin ich etwas sauer gewesen. Wir haben keine ICSI's machen lassen, da dies für mich nicht in Frage kam. Wir haben also der Krankenkasse keine tausende Euro gekostet. Aber die Kosten für unsere Ado konnten wir noch nicht einmal von den Steuern absetzen. Die Hauptsache, unser Kind zahlt mal in die Rentenkasse.

Liebe Grüße

Rieke, Mutter von einem wunderbaren Kind, dem Selbstbewußtsein und gleichzeitig auch Respekt beigebracht wird.

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 14:42
In Antwort auf an0N_1197280699z

Claudia hat Recht!!!
Hallo Nenja,
in meiner Nachbarschaft leben gerade mal 6 Kinder und 5 Jugendliche und das bei 84 Wohneinheiten!!!! Die meisten sind ältere alleinstehende Frauen, die den Innenhof mit ihren Liegestühlen füllen und auf Ruhe pochen!!!!! Wehe, wenn man mal sagt, die Kinder müssen doch auch spielen dürfen,
dann ist man gleich eine schlechte Mutter, die ihre Kinder nicht erziehen würden, früher wäre das so schön gewesen usw. usw. den Kindern sollte man den Hintern versohlen, und dadurch soll man "Zucht und Ordnung" erreichen!!!

DAs bring mich in Rage! Diese Frauen lästern den ganzen TAg über andere Menschen, dieses geschnattere finde ich vieeeeeeeeeeeeel schlimmer als eine Rasselbande, die sich mal austoben wollen!!!!!

Rücksichkeit beruht sich auf GEgenseitigkeit.

Mann kann den Kinden nicht den Munde verbieten, nur weil diese Weiber mal sich draußen hinlegen wollen. Die älteren Leute können immer ausweichen wo anders hingehen, wenn sie Ruhe haben wollen aber die Kinder müssen in der Nähe ihres Wohnortes bleiben!!!!!

Gott sei DAnk haben sich die Zeiten geändert, wo in jedem Kinderspielplatz ein Schild
"13-15 Uhr ist Mittagsruhe" stand und Gott sei Dank gibt es tausende Gerichtsurteile, wo MAN Kindergeschrei NICHT als Lärm bezeichnen darf!

WARUM WERDEN IN DEUTSCHLAND SO WENIGE KINDER GEBOREN WERDEN???????

Jeder war mal ein Kind, und Kinder müssen sich nun mal austoben auch wenn es den Herrschaften die Ruhe zerstört. Die sollten doch dan Ohrstopsel nehmen, wenn sie dan nicht aushalten können!!!

Kinderstimme ist KEIN LÄRM. Gerade DIE ÄNTEREN NÖRGLER sollten Rücksicht auf die Kinder nehmen. Denn die haben wirklich dank dieser Generation eine schlechte Zukunft vor sich!!! UND DIESE KINDER WERDEN deren RENTE FINANZIEREN!!!! Und reden von Respekt, respekt vor was denn bitteschön?????

In Deutschland werden wenige Kinder geboren, man ist das nicht mehr gewöhnt, Kinderstimme zu hören, in vielen anderen Ländern ist der Lärmpegel der Kinder viel ausgepräger als in Deutschland!!!!
die Leute sollten sich wirklich Gedanken darüber machen gerade sie sollten Rücksicht auf die Familie nehmen!!!!

KInder haben das Recht sich auszutoben und das geht eben nicht ohne die hohe Stimme der Kider. BASTA!

Kühe abschaffen.
Irgendwo in einem Dorf musste ein Bauer, der dort schon immer wohnte seine Kühe abschaffen weil einem Rühehabenmöchter der dort sein Haus hingestellt hat das Kuhmuhen störte. Hätte er es doch woanders hingestellt. zb. Auf den Mond. Da ist noch Ruhe.
Hat irgendeiner schon einmal die Autos verboten obwohl die heute die grössten Unruhestifter sind?
Es fliegen immer noch Flugzeuge, ganz zum Ärger der Anwohner. Fliegt auch nur eins weniger?
Jeder, der hier mitliest kann diese Liste noch unendlich verlängern. Aber die Kinder, die sind Schuld. Mit denen kann manns ja machen. Ich kann dem durchaus nicht folgen. Ich bezeichne keinen hier als Kinderhasser aber richtig überlegen sollte man schon.
Es wird sich beschwert das kinderlose schon sowiso mehr in die Rentenkasse einzahlen. Wir haben hier nicht das amerikanische Modell. Die, die Morgen für uns die Rente zahlen sollen, sind die Kinder, die heute geboren werden. Wenn man diesen Gedanken weiterdenkt müsten gerade die, die heute keine Kinder haben wollen (ich meine bitte nicht die armen Geschöpfe, die keine kriegen) nicht das grübeln bekommen?
Übrigens "Krach" machen sowiso immer nur die anderen.

ein nachdenklicher (aufgebrachter)

Teddy

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 15:32

Alle Kinder ins Ghetto
damit ich Auto fahren kann

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 15:33

Oh oh,
Huhu Kleineente,

das sehe ich auch so. Und jetzt sehe ich gleich wieder die Steine fliegen von sogenannten Supermamis, die uns als Kinderhasser abstempeln.
Wie unverschämt von uns, daß wir uns in einem Edelrestaurant von sich auf den Boden werfenden Schreihälsen gestört fühlen.

LG an dich,
parfum

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 16:33

Phantastisch!!!!
Dicker Applaus!! Sehr gut, nenja!

Schaut euch doch mal auf der Straße um...
Diese Jugendlichen von 'heute'. Respekt und
Rücksichtsnahme kennen die nicht. Und die neue Generation wächst fleißig nach...

Ich danke meinen Eltern für meine ausgezeichnete Erziehung!!!

Karen

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 17:21

Kinder dürfen austoben! Basta
Ich habe laut geschrieben??

Du kannst doch Rasenmäher nicht mit Kindergeschrei vergleichen, wo leben wir denn ???????????!!!!!!

Du schreibst, die schreienden Kinder, werden als Erwachsener auch rücksichtslose Menschen;
DIE kINDER DIE SICH ALS KINDER AUSTOBEN KONNTEN, WERDEN AUSGEGLICHENE Menschen!!
Die ruhig gestellte Kinder dagegen gestörte Menschen!

Dieses Getue mein Gott!!!, bitte tut doch nicht so, als würden die Kinder nur noch absichtlich schreien und Lärm machen!!!!So ist es wirklich nicht!!!!!

Gegen Autolärm klagt sich auch keiner, und das kann man 24 STunden nicht abstellen!

Heutzutage haben Autos
mehr Rechte als Kinder!

Es gibt mehr Parkplätze als Kinderplätze, es fehlen an Kinderkrippen und Kindergärten und und und....und dann sollen die Kinder still sein, weil einige es nicht ertragen können, wenn sie sich austoben????

Diese Leute sollen Ohrstöpsel tragen,
Kindergeschrei geht nicht über 24 Stunden aber Autolärm sehr wohl!!

Außerdem gibt es Gerichtsurteile, wo die Kinder nicht gezwungen werden dürfen mittags still zu sein.

Mittagspause gilt für Rasenmäher aber nicht für Kinder!!!

Mittagspause gilt für die Bohrmaschine aber nicht für die Kinder!!!

Mittagspause gilt für das laute Musik aber nicht für die Kinder!!!
uws.

Deinen letzten Satz finde ich wirklich fehl am Platz! Du tuts so, als würden die Eltern nur noch ihre Kinder schreien lassen??? So ist es wirklich nicht, Hand aufs Herz!

Du hast geschrieben, Die Kinder sollen sich austoben, ohne die Stimme zu heben, wie warst Du denn als Kind???
Hast Du nur geflüstert??? Ein Kind sreit nicht 24 Stunden ununterbrochen, die paar Minuten sollten die Leute in Kauf nehmen können und sollten endlich aufhören zu lästern und zu nörgerln!!!!

Rücksichtnahme ja, aber nicht auf Kosten der Kinder und Familien!!!!
mehr als 2/3 der Bevölkerung sind erwachsene Menschen, und 1/3 der Bevökerung sind Kinder und gerade die sollen Rücksicht auf die Erwachsenen nehmen, die viel mehr Lärm verursachen und die Welt verpesten ???????

Da kann man wirklich nur denn Kopf schütteln!
Kinder haben das REcht ein Kind zu sein, auch wenn es einige nicht ertragen wollen! Wer Kindergeschrei für ein Lärm hält, den halte ich für Egoisten und haben nicht alle Tassen im Schrank!

BASTA.

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 17:25
In Antwort auf jonny_12159999

Kühe abschaffen.
Irgendwo in einem Dorf musste ein Bauer, der dort schon immer wohnte seine Kühe abschaffen weil einem Rühehabenmöchter der dort sein Haus hingestellt hat das Kuhmuhen störte. Hätte er es doch woanders hingestellt. zb. Auf den Mond. Da ist noch Ruhe.
Hat irgendeiner schon einmal die Autos verboten obwohl die heute die grössten Unruhestifter sind?
Es fliegen immer noch Flugzeuge, ganz zum Ärger der Anwohner. Fliegt auch nur eins weniger?
Jeder, der hier mitliest kann diese Liste noch unendlich verlängern. Aber die Kinder, die sind Schuld. Mit denen kann manns ja machen. Ich kann dem durchaus nicht folgen. Ich bezeichne keinen hier als Kinderhasser aber richtig überlegen sollte man schon.
Es wird sich beschwert das kinderlose schon sowiso mehr in die Rentenkasse einzahlen. Wir haben hier nicht das amerikanische Modell. Die, die Morgen für uns die Rente zahlen sollen, sind die Kinder, die heute geboren werden. Wenn man diesen Gedanken weiterdenkt müsten gerade die, die heute keine Kinder haben wollen (ich meine bitte nicht die armen Geschöpfe, die keine kriegen) nicht das grübeln bekommen?
Übrigens "Krach" machen sowiso immer nur die anderen.

ein nachdenklicher (aufgebrachter)

Teddy

Danke Teddy!
die Kinderlosen mosern am lautesten
und machen angeblich überhaupt kein Lärm!

Sie sollen man ihren Tagesablauf notieren, dann können sie sehen, dass sie viel mehr Lärm verursachen als Kinder!

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 18:06

????
Du fragtest
warum man Kinder nicht mit Rasenmäher vergleichen könnte.

Eine ganz einfache Antwort,
Rasenmäher sind Maschinen, die man jederzeit abstellen könnte!!!


Außerdem werden alle Geschrei von Kindern als überflüssiges Gebrülle gesehen, glaube mir meine Liebe so wird es von vielen empfunden. Und es ist nicht schön ein Kind zu sein, und giftige Blicke von neunmalkluge Menschen zu kassieren.

Dein Letzter Abschnit:

Ich zitiere

""""PS: Autos können keine Rechte haben, weil es sich um Sachen handelt, die in unserem Rechtssystem nicht Inhaber von Rechten sein können.
PPS: Der Lärm, den Autos verursachen, mag zwar auch störend sein, aber wenigstens dienen viele Fahrten einem volkswirtschaftlichen Zweck. Welchen volkswirtschaftlichen Zweck hat überflüssiges Gebrülle?"""""""


???????


DAs ist das bescheuerteste was ich gelesen habe. Kinder mit volkswirtschaftlichen Zwecken zu vergleichen, bin ich im falschen Film oder was????
Wenn man so denkt, dann kann man ja sagen an Kindern verdient sich die Wirtschaft auch dumm und dämlich! wie z. B. Artikel über Kindernahrung, Kinderkleidung, Süßigkeiten Möbel, Schulsachen, Bücher....also
LETZTENDLICH AUCH DIE AUTOINDUSTRIE

KINDER SIND EINE BEREICHERUNG IM LEBEN; SIE SIND NOCH UNVERDORBEN UND NICHT WIE MANCHE MENSCHEN; DIE NUR IN ZAHLEN DENKEN KÖNNEN!!!!!!!!

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 18:09
In Antwort auf an0N_1197280699z

Kinder dürfen austoben! Basta
Ich habe laut geschrieben??

Du kannst doch Rasenmäher nicht mit Kindergeschrei vergleichen, wo leben wir denn ???????????!!!!!!

Du schreibst, die schreienden Kinder, werden als Erwachsener auch rücksichtslose Menschen;
DIE kINDER DIE SICH ALS KINDER AUSTOBEN KONNTEN, WERDEN AUSGEGLICHENE Menschen!!
Die ruhig gestellte Kinder dagegen gestörte Menschen!

Dieses Getue mein Gott!!!, bitte tut doch nicht so, als würden die Kinder nur noch absichtlich schreien und Lärm machen!!!!So ist es wirklich nicht!!!!!

Gegen Autolärm klagt sich auch keiner, und das kann man 24 STunden nicht abstellen!

Heutzutage haben Autos
mehr Rechte als Kinder!

Es gibt mehr Parkplätze als Kinderplätze, es fehlen an Kinderkrippen und Kindergärten und und und....und dann sollen die Kinder still sein, weil einige es nicht ertragen können, wenn sie sich austoben????

Diese Leute sollen Ohrstöpsel tragen,
Kindergeschrei geht nicht über 24 Stunden aber Autolärm sehr wohl!!

Außerdem gibt es Gerichtsurteile, wo die Kinder nicht gezwungen werden dürfen mittags still zu sein.

Mittagspause gilt für Rasenmäher aber nicht für Kinder!!!

Mittagspause gilt für die Bohrmaschine aber nicht für die Kinder!!!

Mittagspause gilt für das laute Musik aber nicht für die Kinder!!!
uws.

Deinen letzten Satz finde ich wirklich fehl am Platz! Du tuts so, als würden die Eltern nur noch ihre Kinder schreien lassen??? So ist es wirklich nicht, Hand aufs Herz!

Du hast geschrieben, Die Kinder sollen sich austoben, ohne die Stimme zu heben, wie warst Du denn als Kind???
Hast Du nur geflüstert??? Ein Kind sreit nicht 24 Stunden ununterbrochen, die paar Minuten sollten die Leute in Kauf nehmen können und sollten endlich aufhören zu lästern und zu nörgerln!!!!

Rücksichtnahme ja, aber nicht auf Kosten der Kinder und Familien!!!!
mehr als 2/3 der Bevölkerung sind erwachsene Menschen, und 1/3 der Bevökerung sind Kinder und gerade die sollen Rücksicht auf die Erwachsenen nehmen, die viel mehr Lärm verursachen und die Welt verpesten ???????

Da kann man wirklich nur denn Kopf schütteln!
Kinder haben das REcht ein Kind zu sein, auch wenn es einige nicht ertragen wollen! Wer Kindergeschrei für ein Lärm hält, den halte ich für Egoisten und haben nicht alle Tassen im Schrank!

BASTA.

Setzt du deinem Kind keine Grenzen?
Darf es immer und überall schreien?

Es geht hier nur um total unerzogenen Kinder, kapierst du das nicht?

Wenn dein Kind sich grundlos neben dich stellt (nachts um 3) und einfach aus Spaß an der Freude das Kreischen anfängt, dann findest du das in Ordnung, ja?

Deine Kinder dürfen alles, ja?

Sie dürfen auch andere Leute schlagen, anspucken, treten, sonstiges?

Dann haben DEINE Kinder keine Erziehung.

Kinder brauchen Grenzen.

Dein Geschrei beweist, dass du selber als Kind wohl nie Grenzen bekommen hast.

Niemand sagt was, wenn Kinder mal Lärm machen. Ich habe auch spielende Kinder vor dem Haus, und ich stehe nicht kreischend am Fenster und verbiete Ihnen das spielen.
Wenn die aber nachts um 2 auf dem Spielplatz vor dem Haus wären und rumkreischen würden, dann würde ich was sagen.

Nachtruhe ist Nachtruhe. Die beginnt meistens ab 22 Uhr. Das gilt für Party-machende-Nachbarn mit lauter Musik genauso wie für Kinder. Ab einer gewissen Uhrzeit muss es ruhig sein, so dass andere sich nicht gestört fühlen und am nächsten Morgen frisch ausgeruht sind, wenn sie zur Arbeit müssen.

Geht das in deinen Dickschädel rein oder kapierst du es immer noch nicht?

Dein BASTA kannst du dir, falls du auf mein Posting antwortest, sonstwohin stecken. Nur deine Meinung zählt, oder wie?

Beantworte doch einfach mal meine Fragen.
Vielleicht wird dir dann einiges klarer.

Niemand hat hier was gegen Kinder im Allgemeinen. Lies einfach mal genauer.

parfum

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 18:13
In Antwort auf vada_12683779

Setzt du deinem Kind keine Grenzen?
Darf es immer und überall schreien?

Es geht hier nur um total unerzogenen Kinder, kapierst du das nicht?

Wenn dein Kind sich grundlos neben dich stellt (nachts um 3) und einfach aus Spaß an der Freude das Kreischen anfängt, dann findest du das in Ordnung, ja?

Deine Kinder dürfen alles, ja?

Sie dürfen auch andere Leute schlagen, anspucken, treten, sonstiges?

Dann haben DEINE Kinder keine Erziehung.

Kinder brauchen Grenzen.

Dein Geschrei beweist, dass du selber als Kind wohl nie Grenzen bekommen hast.

Niemand sagt was, wenn Kinder mal Lärm machen. Ich habe auch spielende Kinder vor dem Haus, und ich stehe nicht kreischend am Fenster und verbiete Ihnen das spielen.
Wenn die aber nachts um 2 auf dem Spielplatz vor dem Haus wären und rumkreischen würden, dann würde ich was sagen.

Nachtruhe ist Nachtruhe. Die beginnt meistens ab 22 Uhr. Das gilt für Party-machende-Nachbarn mit lauter Musik genauso wie für Kinder. Ab einer gewissen Uhrzeit muss es ruhig sein, so dass andere sich nicht gestört fühlen und am nächsten Morgen frisch ausgeruht sind, wenn sie zur Arbeit müssen.

Geht das in deinen Dickschädel rein oder kapierst du es immer noch nicht?

Dein BASTA kannst du dir, falls du auf mein Posting antwortest, sonstwohin stecken. Nur deine Meinung zählt, oder wie?

Beantworte doch einfach mal meine Fragen.
Vielleicht wird dir dann einiges klarer.

Niemand hat hier was gegen Kinder im Allgemeinen. Lies einfach mal genauer.

parfum

(
EIN MÜDES LÄCHELN KANN NUR SCHREIBEN

GENAU MICH GLEICH PERSÖNLICH ANGREIFEN!!!!

lies du doch genauer, da werden kinder mit Rasenmähern verglichen und dergleichen???

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 22:57
In Antwort auf an0N_1197280699z

Kinder dürfen austoben! Basta
Ich habe laut geschrieben??

Du kannst doch Rasenmäher nicht mit Kindergeschrei vergleichen, wo leben wir denn ???????????!!!!!!

Du schreibst, die schreienden Kinder, werden als Erwachsener auch rücksichtslose Menschen;
DIE kINDER DIE SICH ALS KINDER AUSTOBEN KONNTEN, WERDEN AUSGEGLICHENE Menschen!!
Die ruhig gestellte Kinder dagegen gestörte Menschen!

Dieses Getue mein Gott!!!, bitte tut doch nicht so, als würden die Kinder nur noch absichtlich schreien und Lärm machen!!!!So ist es wirklich nicht!!!!!

Gegen Autolärm klagt sich auch keiner, und das kann man 24 STunden nicht abstellen!

Heutzutage haben Autos
mehr Rechte als Kinder!

Es gibt mehr Parkplätze als Kinderplätze, es fehlen an Kinderkrippen und Kindergärten und und und....und dann sollen die Kinder still sein, weil einige es nicht ertragen können, wenn sie sich austoben????

Diese Leute sollen Ohrstöpsel tragen,
Kindergeschrei geht nicht über 24 Stunden aber Autolärm sehr wohl!!

Außerdem gibt es Gerichtsurteile, wo die Kinder nicht gezwungen werden dürfen mittags still zu sein.

Mittagspause gilt für Rasenmäher aber nicht für Kinder!!!

Mittagspause gilt für die Bohrmaschine aber nicht für die Kinder!!!

Mittagspause gilt für das laute Musik aber nicht für die Kinder!!!
uws.

Deinen letzten Satz finde ich wirklich fehl am Platz! Du tuts so, als würden die Eltern nur noch ihre Kinder schreien lassen??? So ist es wirklich nicht, Hand aufs Herz!

Du hast geschrieben, Die Kinder sollen sich austoben, ohne die Stimme zu heben, wie warst Du denn als Kind???
Hast Du nur geflüstert??? Ein Kind sreit nicht 24 Stunden ununterbrochen, die paar Minuten sollten die Leute in Kauf nehmen können und sollten endlich aufhören zu lästern und zu nörgerln!!!!

Rücksichtnahme ja, aber nicht auf Kosten der Kinder und Familien!!!!
mehr als 2/3 der Bevölkerung sind erwachsene Menschen, und 1/3 der Bevökerung sind Kinder und gerade die sollen Rücksicht auf die Erwachsenen nehmen, die viel mehr Lärm verursachen und die Welt verpesten ???????

Da kann man wirklich nur denn Kopf schütteln!
Kinder haben das REcht ein Kind zu sein, auch wenn es einige nicht ertragen wollen! Wer Kindergeschrei für ein Lärm hält, den halte ich für Egoisten und haben nicht alle Tassen im Schrank!

BASTA.

Rücksichtnahme ja, aber nicht auf Kosten der Kinder und Familien!!!!
Geh mal in Länder, wo noch mehr Kinder geboren werden als bei uns.

Und dann guck Dich mal um, ob die Leute dort auch ihre Blagen in Restaurants rumtoben lassen, ob sie dort auch anderen Leuten die Wohnung verhunzen, wenn sie zu Besuch sind. Ob dort auch kein gepflegtes Tischgespräch mehr möglich ist, weil ständig ein Kind dazwischenquäkt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Ich war mal in Spanien, bei einer Familie, die hatten 6 (!) Kinder und 4 (!) Enkelkinder gleichzeitig im Haus. Die wurden konsequent vor den Erwachsenen abgefüttert und dann erst setzte man sich an den Tisch - zu einem gefplegten Dinner.

SO schaut das bei den "kinderfreundlichen" Leuten dort aus. Und auch sonst ging es erheblich gesitteter zu als bei den Deutschen, die immer nur in Schwarz-Weiß-Kategorien denken können: Erst zuviel Erziehung (Hitler-Jugend und FDJ), und jetzt gar keine mehr.

Ich weiß nicht, welche Variante grausamer ist.

Mirena

Gefällt mir
16. Juli 2004 um 22:59

GENAU
!

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 11:05

Ihr meint ich schreie??? )))))
weil ich mit großen Buchstaben schreibe heißt es für euch, das ich schreie?
Ich tippe, ich schreie nicht, ich bin entsetzt aber ich schrei nicht, dass sind meine Gedanken aber nicht meine Stimme, verstanden??

Allle, die gegen Kinder etwas schreiben sind etweder Leute, die frustiert sind, oder mehrere Nicks haben, damit jeder lesen kann, das die Mehrzahl ihnen Recht gibt!!

DAS SIND FÜR MICH MITLÄUFER, die nicht überlegen können.

Das mit dem Wirtschaftsfaktor Kind habe ich nur erwähnt, weil eine geschrieben hat, das Autos unsere Wirtschaft ankurbeln würden, aber schreiende Kinder nicht,
Bitte lest doch genau, bevor ihr mich ihr alle gegen mich etwas schreibt.

Hallo???
Es geht hier um Kinder, und nicht um Geld oder Machinen, das möchte ich klar machen, aber jeder will nur von ungezogenen Kindern reden als ob alle Kinder unerzogen wären. So ist es wirklich nicht.

Es geht hier um Kinder, für einen ist es Lärm, für anderen nicht. Kindergeschrei ist kein Lärm, das ist sogar gerichtlich (soweit sind wir schon) festgelegt worden.
Die Kinder sind keine Maschinen, sie kann man nicht abstellen, wann man will, mal sind sie gut drauf mal schlecht. Aber das ist noch lange keine schlechte Erziehung. Sie sind eigenständige Personen und noch so unverdorben als manche Erwachsenen!

Die Fremden sehen das Kind ja nicht tagtäglich, sie bekommen vielleicht 10 Minuten von dem Leben des Kindes mit, und wollen gleich uteilen und das Kind als unerzogen abstempeln, so einfach ist das nicht! So geschwollen kann jeder daher kommen. Das sind für mich Lästereien und genau die Leute, die immer mit den Fingern auf die anderen zeigen!!

So einfach ist das nicht!
Also wirklich Hand aufs Herz!! ein bißchen überlegen und kein Mitläufer sein und dann bitte richtig argumentieren!

Und wiederholt bitte nicht die gleichen Worte, ich würde schreien. Ja ich bin entsetzt und das möcht ich zum Ausdruck bringen, aber ich schrei nicht verstanden????

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 11:37

Hallo Werdandi
Ich bin vollkommen Deiner Meinung, den Kindern muß man die Grenzen zeigen, aber nicht die Grenzen von fremden Menschen nur weil sie meinen, sie sind jetzt da und ich muß das Feld räumen!

Mein Kind ist 5 Jahre alt und auch schon ganz sozial für sein Alter, er ist beliebt und zieht garantiert nicht an den Haaren anderer Leute oder ist agressiv usw., aber es kam auch mal vor, dass er als er in Troztphase war, mal geschrien hat. Da wurde ich von ein paar Leute angesprochen, von wegen ich soll ihm den Hintern versohlen nur weil sie den Geschrei nicht aushalten konnten. Ist das die Methode die Kinder richtig zu erziehen? Sol ich das wirklich machen, weil sie darauf mit erwartungsvollen Augen darauf bestehen??

Und einige Leute meinen, weil jeztz mein Kind trotzt und weint, gleich ungezogen ist. Das ist er garantiert nicht. Viele wollen sich gleich in die Erziehung einmischen, veruteilen, und zeigen mit den Finger darauf und die Mutter wird als unfähig abgestempelt.
haben aber das KInd und die Mutter gerade mal nur 5 Minuten erlebt!

ist das etwa respektvoll? Ist das mit Verständnis gemeint?? Alles beruht sich auf Gegenseitigkeit!

Viele Kinder können sich nicht austoben, werden vor dem Fernseher ruhig gestellt nur deswegen, weil die Gesellschaft ihre Stimmen nicht hören wollen. Und dann klagt man, wenn sie dann in der Pubertät asflippen! WAS WILL MAN DENN??

DAS IST EIN TEUFELSKREIS. Bitte Hand aufs Herz, dann wirst Du mir auch Recht geben.

Die Kinder sind halt mal so! Sie sind Gott sei DAnk keine Maschinen und eine Bereicherung im Leben. Die Eltern haben eh schon so viel zu kämpfen, dann kommen noch täglich die Nörgler hinzu. Es gibt kein Kind, das mal keinen Schreikrampf hatte. Wer das Gegenteil behauptet, will nur auf Recht pocht, sonst nichts!

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 12:07

Guten Tag zusammen
Ich habe mir die Mühe gemacht, alle Beiträge zu lesen und manchmal dachte ich lese nicht richtig. Ich arbeite in der Sozialbranche und muß vielen Menschen hier widersprechen.
Diese Kinder sind nicht schlecht erzogen, sondern zu schlechten Kindern gemacht worden, da spielt die Gesellschaft keine geringe Rolle!

Sie wurden vernachlässigt oder ihnen wurde Gewalt angetan. Nur diese Kinder fallen dann in der Gesellschaft unangenehm auf, aber nicht die Kinder, die im Garten sich austoben wollen und mal ein bißchen laut schreien, Unsere Gesellschaft muß lernen damit umzugehen und akzeptieren und nicht immer auf eigene Wohl denken!

Es macht mich ganz schön traurig, wie die Leute hier argumentieren und das auf Kosten der Kinder!

Gruß Medion

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 13:44
In Antwort auf darcey_11847775

Guten Tag zusammen
Ich habe mir die Mühe gemacht, alle Beiträge zu lesen und manchmal dachte ich lese nicht richtig. Ich arbeite in der Sozialbranche und muß vielen Menschen hier widersprechen.
Diese Kinder sind nicht schlecht erzogen, sondern zu schlechten Kindern gemacht worden, da spielt die Gesellschaft keine geringe Rolle!

Sie wurden vernachlässigt oder ihnen wurde Gewalt angetan. Nur diese Kinder fallen dann in der Gesellschaft unangenehm auf, aber nicht die Kinder, die im Garten sich austoben wollen und mal ein bißchen laut schreien, Unsere Gesellschaft muß lernen damit umzugehen und akzeptieren und nicht immer auf eigene Wohl denken!

Es macht mich ganz schön traurig, wie die Leute hier argumentieren und das auf Kosten der Kinder!

Gruß Medion

100 Punkte!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gebe Dir 100% recht. Aber viele Leute drehen leider den Spiess um, mich macht es auch sehr traurig, weil ich einige solcher Kinder kenne und weiss wie es dort in der Familie läuft.
Bin froh, dass jemand aus dem Sozialbereich hier postet!!!!!!!!!!


Viele Grüsse

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 13:51
In Antwort auf an0N_1197280699z

Claudia hat Recht!!!
Hallo Nenja,
in meiner Nachbarschaft leben gerade mal 6 Kinder und 5 Jugendliche und das bei 84 Wohneinheiten!!!! Die meisten sind ältere alleinstehende Frauen, die den Innenhof mit ihren Liegestühlen füllen und auf Ruhe pochen!!!!! Wehe, wenn man mal sagt, die Kinder müssen doch auch spielen dürfen,
dann ist man gleich eine schlechte Mutter, die ihre Kinder nicht erziehen würden, früher wäre das so schön gewesen usw. usw. den Kindern sollte man den Hintern versohlen, und dadurch soll man "Zucht und Ordnung" erreichen!!!

DAs bring mich in Rage! Diese Frauen lästern den ganzen TAg über andere Menschen, dieses geschnattere finde ich vieeeeeeeeeeeeel schlimmer als eine Rasselbande, die sich mal austoben wollen!!!!!

Rücksichkeit beruht sich auf GEgenseitigkeit.

Mann kann den Kinden nicht den Munde verbieten, nur weil diese Weiber mal sich draußen hinlegen wollen. Die älteren Leute können immer ausweichen wo anders hingehen, wenn sie Ruhe haben wollen aber die Kinder müssen in der Nähe ihres Wohnortes bleiben!!!!!

Gott sei DAnk haben sich die Zeiten geändert, wo in jedem Kinderspielplatz ein Schild
"13-15 Uhr ist Mittagsruhe" stand und Gott sei Dank gibt es tausende Gerichtsurteile, wo MAN Kindergeschrei NICHT als Lärm bezeichnen darf!

WARUM WERDEN IN DEUTSCHLAND SO WENIGE KINDER GEBOREN WERDEN???????

Jeder war mal ein Kind, und Kinder müssen sich nun mal austoben auch wenn es den Herrschaften die Ruhe zerstört. Die sollten doch dan Ohrstopsel nehmen, wenn sie dan nicht aushalten können!!!

Kinderstimme ist KEIN LÄRM. Gerade DIE ÄNTEREN NÖRGLER sollten Rücksicht auf die Kinder nehmen. Denn die haben wirklich dank dieser Generation eine schlechte Zukunft vor sich!!! UND DIESE KINDER WERDEN deren RENTE FINANZIEREN!!!! Und reden von Respekt, respekt vor was denn bitteschön?????

In Deutschland werden wenige Kinder geboren, man ist das nicht mehr gewöhnt, Kinderstimme zu hören, in vielen anderen Ländern ist der Lärmpegel der Kinder viel ausgepräger als in Deutschland!!!!
die Leute sollten sich wirklich Gedanken darüber machen gerade sie sollten Rücksicht auf die Familie nehmen!!!!

KInder haben das Recht sich auszutoben und das geht eben nicht ohne die hohe Stimme der Kider. BASTA!

Hallo Ceren!!!
Du sprichst mir aus dem Herzen!!
ich bin froh, dass es auch noch Leute hier im Forum gibt, die Kinder als Kinder ansehen und nicht als Erwachsene!!

Werde in`s Thema wieder einsteigen, muss nun leider zur Arbeit....bis heute Nacht..der Flughafen ruft



Liebe Grüsse

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 20:02

wasserstoffbomben-feeling
ich weiß genau, wovon der verfasser des ersten beitrags spricht ... und dazu muss ich gar nicht erst auf der terrasse sitzen (vom garten mal ganz zu schweigen), es reicht vollkommen aus, mit offener tür am schreibtisch zu hocken, um das beschriebene aggressionspotential einer wasserstoffbombe zu produzieren *g*: zu linker hand befindet sich ein kindergarten (und äußerst singfreudige erzieherinnen), direkt geradeaus eine öffentliche spielwiese mit fußballfeld und kletterbäumen (in denen kinder wie äpfel hängen und tarzan spielen), rechts wohnen pubertierende halbstarke, die zur sommerzeit mit ihren freunden im pool plantschen. war ich anfangs noch leicht befremdet, habe ich mich mittlerweile an den anblick von trikottragenden knirpsen, die sich ball-suchend durch unser garten-dickicht wühlen, gewöhnt. ich bin (fast) dankbar, dass sie mittlerweile selber suchen gehen und nicht mehr unsere fenster mit *steinklümpchen* bewerfen.
ich mag kinder, und sie genießen bei mir auch eine art narrenfreiheit.
aber wie kann man behaupten, kinder machten keinen lärm?? oder kinderlärm sei erträglicher als anderer?

es steht doch auf einem ganz anderen blatt, dass kinder sich *entfalten dürfen müssen*. ich seh das auch so - kinder sollen laut sein und toben und kreischen und meinetwegen auch von bäumen fallen - aber wer dann sagt, es handele sich dabei nicht um lärm, sondern um eine natürliche form der entfaltung der reinen kindlichen seele ... der ist doch ein wenig verklärt.

der autor irrt allerdings, wenn er meint, dass man *warngeräusche* nicht vom üblichen spiellärm unterscheiden kann. ich bin da mittlerweile sehr geübt drin und höre ohne hinzusehen, ob lediglich der yedi-ritter vom laser getroffen wurde oder ob ein kind wirkliche schmerzen hat.

und was ist an dem beitrag von billy jenkins kinderfeindlich?

liebe grüße

Gefällt mir
17. Juli 2004 um 23:55


Wie toll, dass Du dich hier amüsieren kannst. Das sieht man auch an deinen unzählingen Postings, die du in vielen Studen hier geschrieben hast. Wie war das nochmal mit den Kindern? Erziehst du deine Kinder in dem du stundenlang hier anderen Müttern Weisheiten verteilst?

Eigentlich beschreibst du dich dabei ganz gut, nämlich "ziemlich verbort und sieht nur schwarz oder weiß".

Tut mir leid wenn ich nicht gleich zur deiner Fan-Gemeinde gehöre aber nur du bist hier verbort und siehst nur "schwarz oder weiß". Ich rate dir mal im sozialen Bereich zu arbeiten, dann kannst du mal sehen, wie sich die vernachlässigten Kinder verhalten, bevor du hier tolle Sprüche losläst und dabei andere amüsierst. Danke!

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:14

Das gehört nun mal dazu
Nenja schrieb...
-----------------------------------------------
"Es geht hier NICHT um das austoben im Garten.
Es geht einzig und alleine darum, das es eben auch Kinder gibt, die wegen jedem Kleinkram heulen, schreien, bocken, zetern, hyperventilieren..... "
-----------------------------------------------
und? diese Kinder gehören auch zur Gesellschaft auch wenn es für manche "unangenehm" scheint. Bevor man einen Urteil fällt. Es gibt Kinder, die hyperaktiv sind und sie selbst nichts aber auch gar nichts dafür können, dass sie sich manchmal so verhalten.
Andere haben Allergie, wieder andere stecken in Trotzphase, es können viele Gründe geben, warum Kinder mal laut werden. Deswegen braucht man hier nicht gleich alle in ein Topf zu werfen und zu verurteilen!

Du scheinst ja furchbare Umgebung zu haben, wenn du nur von diesen "unangenhemen" Kindern redest. Ich kenne kein einziges Kind, dass sich ständig so daneben verhält, aber unzählige Erwachsene!

Und wenn Kinder sich mal daneben benehmen, das gehört eben zum Erwachsenenwerden dazu, kein Mensch ist vollkommen. "

("Wer unschuldig ist, werfe den ersten Stein" nicht wahr? )
Wer sich gestört fühlt, sollte kein Urteil fällen und gleich Ruhe verlangen!

Kein Mensch kommt als Erwachsener auf die Welt, die Kinder müssen alles von Anfang an lernen . Nobody is perfekt, etwa du?

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:25
In Antwort auf zera_12037894

Hallo Ceren!!!
Du sprichst mir aus dem Herzen!!
ich bin froh, dass es auch noch Leute hier im Forum gibt, die Kinder als Kinder ansehen und nicht als Erwachsene!!

Werde in`s Thema wieder einsteigen, muss nun leider zur Arbeit....bis heute Nacht..der Flughafen ruft



Liebe Grüsse

@Claudia354
...hoffentlich fliegst Du mit der Never-come-back-airline. Dann sind wir endlich Dein Gesülze los.

Ich hasse diese Tanten, die Kinder ständig als heilige Kühe betrachten.

Batavia60

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:28

Ceren
du bist süß, nur weiter so. Machst weningsten kein Kaffekränzen, um wieder mal über andere, unfähige Eltern zu lästern, die ihre Kindern nicht mehr unter Kontrolle haben können, und das so aufpuschen, als würde die Welt gleich untergehen....
Frage mich, was sie selber unter Respekt verstehen, oder meinen die, das nur andere müssen Respekt haben? Nun das müssen wir ja nicht heute lösen, oder?



Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:30
In Antwort auf darcey_11847775

Ceren
du bist süß, nur weiter so. Machst weningsten kein Kaffekränzen, um wieder mal über andere, unfähige Eltern zu lästern, die ihre Kindern nicht mehr unter Kontrolle haben können, und das so aufpuschen, als würde die Welt gleich untergehen....
Frage mich, was sie selber unter Respekt verstehen, oder meinen die, das nur andere müssen Respekt haben? Nun das müssen wir ja nicht heute lösen, oder?



Ergänzung
die Ceren war gemeint!

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:34
In Antwort auf shaina_12262456

@Claudia354
...hoffentlich fliegst Du mit der Never-come-back-airline. Dann sind wir endlich Dein Gesülze los.

Ich hasse diese Tanten, die Kinder ständig als heilige Kühe betrachten.

Batavia60

Hass?
was für ein unschönes, negatives Wort!

Was habt ihr denn alle dagegen, wenn die Eltern ihre Kinder lieben, bitte erkläre doch mal deine Aussage genauer, warum hasst du die Eltern, die ihre Kinder vergöttern?

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 0:37
In Antwort auf mirena3

Rücksichtnahme ja, aber nicht auf Kosten der Kinder und Familien!!!!
Geh mal in Länder, wo noch mehr Kinder geboren werden als bei uns.

Und dann guck Dich mal um, ob die Leute dort auch ihre Blagen in Restaurants rumtoben lassen, ob sie dort auch anderen Leuten die Wohnung verhunzen, wenn sie zu Besuch sind. Ob dort auch kein gepflegtes Tischgespräch mehr möglich ist, weil ständig ein Kind dazwischenquäkt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Ich war mal in Spanien, bei einer Familie, die hatten 6 (!) Kinder und 4 (!) Enkelkinder gleichzeitig im Haus. Die wurden konsequent vor den Erwachsenen abgefüttert und dann erst setzte man sich an den Tisch - zu einem gefplegten Dinner.

SO schaut das bei den "kinderfreundlichen" Leuten dort aus. Und auch sonst ging es erheblich gesitteter zu als bei den Deutschen, die immer nur in Schwarz-Weiß-Kategorien denken können: Erst zuviel Erziehung (Hitler-Jugend und FDJ), und jetzt gar keine mehr.

Ich weiß nicht, welche Variante grausamer ist.

Mirena


Also gar keine Erziehung setzt du gleich mit Hitler-Jugend das wird ja immer toller hier.

Warum fällt ihr gleich über andere Eltern ein so ungerechten Urteil? Ist das vielleicht respektvoll?
Wer unschuldig ist, werfe den ersten Stein, gell?

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 1:07

Aha! ertappt
Ach auf einmal...dich kennt man nicht und man darf über dich kein Urteil fällen, habe ich doch nicht....aber du scheinst andere gut zu kennen, nicht wahr?

Ich habe kein Problem, du etwa und außerdem bin ich kein Madame?

Eigentlich mag ich solche spielchen nicht nenja aber warum urteilst du über andere dann?
Also ist mir auch eigentlich auch egal, was du denkst oder fühlst. Ich mag langatmig sein, aber mein Beruf brauchst du mir wirklich nicht erklären, gute Beobachtunsgabe hat jeder, es freut mich für dich, dass du deine Augen aufhälst
das ist ein gutes Zeichen! Aber man kann nun mal nicht in jede Familie hundertprozentig schauen, auch wenn man Adleraugen hat.

Sicherlich ist es stressig, wenn ein Kind schreit, ich sage ja nicht, das das nicht stressig wäre....ich sage nur das gehört eben zum Leben dazu und wir müssen damit leben und auch umgehen können, ohne zu urteilen...

pace

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 1:57
In Antwort auf winnie_12164884

wasserstoffbomben-feeling
ich weiß genau, wovon der verfasser des ersten beitrags spricht ... und dazu muss ich gar nicht erst auf der terrasse sitzen (vom garten mal ganz zu schweigen), es reicht vollkommen aus, mit offener tür am schreibtisch zu hocken, um das beschriebene aggressionspotential einer wasserstoffbombe zu produzieren *g*: zu linker hand befindet sich ein kindergarten (und äußerst singfreudige erzieherinnen), direkt geradeaus eine öffentliche spielwiese mit fußballfeld und kletterbäumen (in denen kinder wie äpfel hängen und tarzan spielen), rechts wohnen pubertierende halbstarke, die zur sommerzeit mit ihren freunden im pool plantschen. war ich anfangs noch leicht befremdet, habe ich mich mittlerweile an den anblick von trikottragenden knirpsen, die sich ball-suchend durch unser garten-dickicht wühlen, gewöhnt. ich bin (fast) dankbar, dass sie mittlerweile selber suchen gehen und nicht mehr unsere fenster mit *steinklümpchen* bewerfen.
ich mag kinder, und sie genießen bei mir auch eine art narrenfreiheit.
aber wie kann man behaupten, kinder machten keinen lärm?? oder kinderlärm sei erträglicher als anderer?

es steht doch auf einem ganz anderen blatt, dass kinder sich *entfalten dürfen müssen*. ich seh das auch so - kinder sollen laut sein und toben und kreischen und meinetwegen auch von bäumen fallen - aber wer dann sagt, es handele sich dabei nicht um lärm, sondern um eine natürliche form der entfaltung der reinen kindlichen seele ... der ist doch ein wenig verklärt.

der autor irrt allerdings, wenn er meint, dass man *warngeräusche* nicht vom üblichen spiellärm unterscheiden kann. ich bin da mittlerweile sehr geübt drin und höre ohne hinzusehen, ob lediglich der yedi-ritter vom laser getroffen wurde oder ob ein kind wirkliche schmerzen hat.

und was ist an dem beitrag von billy jenkins kinderfeindlich?

liebe grüße


Hallo peas,
Dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen- Ich habe alle Beiträge gelesen und nicht nur auf billy jenkins Beitrag reagiert. Du hast geschrieben, daß 2 Kindergärten in deiner unmittelbaren Umgebung wären. Nun das ist bestimmt nicht leicht und sicherlich auch ein Lärm, wenn viele viele Kinder gleichzeitig miteienander spielen . Das ist aber wieder eine andere Situation. Nicht jeder, der laute Kinderstimmen als Lärm bezeichnet, wohnt neben Kindergärten oder Schulen. Es reicht nur, wenn sie beim einkaufen mal ein schreiendes Kind gesehen haben!

Es gibt unzählige Gründe, warum ein Kind gerade schreit oder kreischt es ist nicht immer "verwöhnt", wie von vielen hier behauptet und argumentiert wird. Sie können bestimmt nicht 100%ig in diese Familien schauen und Urteil darüber fällen.

Auf jeden Fall ist Kindergeschei ein Lärm, weil der Lärmpegel auch hoch wäre, wenn man es messen würde,

....aber bestimmt keine Plage, als wäre es schlimmer wie die Pest... und sollte auch niemals wie eine Plage gesehen werden....

wir müssen nur lernen damit umzugehen wie du das geschafft hast, ohne zu urteilen, denn es werden immer wenige Kinder geboren und damit lachende Kinderstimmen weniger werden.
Laute Kinderstimmen gehören nun mal zum Leben.
Sie sind eben keine Roboter, die man mit Knopfdruck leise stellen kann.


Auch liebe Grüße

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:25
In Antwort auf winnie_12164884

wasserstoffbomben-feeling
ich weiß genau, wovon der verfasser des ersten beitrags spricht ... und dazu muss ich gar nicht erst auf der terrasse sitzen (vom garten mal ganz zu schweigen), es reicht vollkommen aus, mit offener tür am schreibtisch zu hocken, um das beschriebene aggressionspotential einer wasserstoffbombe zu produzieren *g*: zu linker hand befindet sich ein kindergarten (und äußerst singfreudige erzieherinnen), direkt geradeaus eine öffentliche spielwiese mit fußballfeld und kletterbäumen (in denen kinder wie äpfel hängen und tarzan spielen), rechts wohnen pubertierende halbstarke, die zur sommerzeit mit ihren freunden im pool plantschen. war ich anfangs noch leicht befremdet, habe ich mich mittlerweile an den anblick von trikottragenden knirpsen, die sich ball-suchend durch unser garten-dickicht wühlen, gewöhnt. ich bin (fast) dankbar, dass sie mittlerweile selber suchen gehen und nicht mehr unsere fenster mit *steinklümpchen* bewerfen.
ich mag kinder, und sie genießen bei mir auch eine art narrenfreiheit.
aber wie kann man behaupten, kinder machten keinen lärm?? oder kinderlärm sei erträglicher als anderer?

es steht doch auf einem ganz anderen blatt, dass kinder sich *entfalten dürfen müssen*. ich seh das auch so - kinder sollen laut sein und toben und kreischen und meinetwegen auch von bäumen fallen - aber wer dann sagt, es handele sich dabei nicht um lärm, sondern um eine natürliche form der entfaltung der reinen kindlichen seele ... der ist doch ein wenig verklärt.

der autor irrt allerdings, wenn er meint, dass man *warngeräusche* nicht vom üblichen spiellärm unterscheiden kann. ich bin da mittlerweile sehr geübt drin und höre ohne hinzusehen, ob lediglich der yedi-ritter vom laser getroffen wurde oder ob ein kind wirkliche schmerzen hat.

und was ist an dem beitrag von billy jenkins kinderfeindlich?

liebe grüße

Kindergarten oder doch Altenheim?
Hallo peas,
Du hast Deinen Beitrag recht nett formuliert, ich musste schmunzeln. Dass du nicht kinderfeindlich bist, das ist ja schon mal ein Pluspunkt für Dich!!
Meine Frage wäre nur die! Wo sollten sich Deiner Meinung nach Kinder entfalten dürfen? Sollte ein Spielplatz weit weg von Häusern stehen? Und Kindergärten irgendwo in der Wallachhei sein, nur damit die liebe "kinderlose"Gesellschaft ihre Ruhe hat? Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass mir Kinderlärm und Kinderspielplätze/Gärten weitaus lieber sind, als Altenheime und Seniorenresidenzen von denen wir immer mehr bekommen. Es fehlt an allen Ecken und Kanten. Es gibt zu wenig Betreuungsplätze usw.aber Altersheime werden gebaut ohne Ende!!Du solltest Dir mal so manche Spielplätze anschauen, besonders in unserer Stadt, das ist ganz traurig, veraltet, verostet und abens kacken die Hunde auf die Spielplätze!! That`s Germany!!

Und wenn ich mich in meiner Ruhe gestört fühle, dann ziehe ich in eine Wohngegend, wo der Altersdurchschnitt über 60 Jahre ist, das sollte doch kein Problem sein!

Liebe Grüsse

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:33

Oh ein kleiner 4 jähriger Junge..
hat so ne Kraft, Dir den Wagen ins Bein zu rammen, Du Arme!!

Weisst Du was, ich gehe viel einkaufen, wer mir bisher immer den Einkaufswagen in die Hacken gefahren hat, waren keine Kinder!!

Nein, das waren unsere lieben Omis und Opis, die meinten, sich dann doch mal vordrängeln zu müssen und abens, wenn alle berufstätigen einkaufen gehen, auch zu Edeka renne zu müssen. Da habe ich schon manchmal mich echt am Riemen reissen müssen!

Die Kiddys, plärren in den Läden auch mal rum, weil die Eltern einfach nicht in der Lage sind, ihre Kinder richtig zu erziehen und ihnen beizubringen, dass man nicht alles kaufen kann.
Die Geschäftspolitik macht ein übriges, indem sie schön an den Kassen alle Süssigkeiten und Kinderspielsachen aufstellt, damit auch ja alle Muttis schön genervt den Laden verlassen oder diese Dinge kaufen, weil sie sich ja nicht die Blösse geben wollen.


Erzähl doch noch ein paar Szenarien aus deinen doch so schlimmen Erlebnissen mit 4jährigen!!




Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:38

Sei mir bitte nicht böse..
aber Deine Postings nehme ich nicht ganz für voll, man überspringt sie am besten. Weil wirklich aus Deinen Beiträgen sehr viel Unwissen und Unerfahrenheit hervorgeht. Du wirkst auf mich sehr unsicher und schreibst Dinge nieder, woraus man schlissen könnte Du wärset gerade erst 18 Jahre alt. Ich unterhalte mich gerne mit erwachsenen, kompententen Frauen, sorry!!


Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:45
In Antwort auf shaina_12262456

@Claudia354
...hoffentlich fliegst Du mit der Never-come-back-airline. Dann sind wir endlich Dein Gesülze los.

Ich hasse diese Tanten, die Kinder ständig als heilige Kühe betrachten.

Batavia60

Super Niveau!
Was bist du denn für eine? Kennen wir uns? Nur weil du eine der verhärmten Tanten bist, musst du nicht gleich heulen. Wenn Du Single bist, na dann viel Spass, du kommst wenigstens richtig ans zahlen
Hoffentlich noch viel mehr Da du kein Niveau besitzt, kann ich dich nicht für voll nehmen, tut mir leid...


Claudia

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:48
In Antwort auf darcey_11847775

Hass?
was für ein unschönes, negatives Wort!

Was habt ihr denn alle dagegen, wenn die Eltern ihre Kinder lieben, bitte erkläre doch mal deine Aussage genauer, warum hasst du die Eltern, die ihre Kinder vergöttern?

Kleiner Rundumschlag...
da Dank vieler dümmlicher Girls hier, das Thema nun umgeschlagenist, hauen wir uns doch alle zusammen nun die Köpfe ein. Lassen uns auf das niedrige Nieau herab und verteilen ab jetzt nur noch Verbalinjurien)

Medion, schade dass nichts intelligentes aus Deinem Mund raus kommt, hoffe nur du hast keine Kinder oder bekommst nie welche!!


"LOL"

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:55
In Antwort auf zera_12037894

Kindergarten oder doch Altenheim?
Hallo peas,
Du hast Deinen Beitrag recht nett formuliert, ich musste schmunzeln. Dass du nicht kinderfeindlich bist, das ist ja schon mal ein Pluspunkt für Dich!!
Meine Frage wäre nur die! Wo sollten sich Deiner Meinung nach Kinder entfalten dürfen? Sollte ein Spielplatz weit weg von Häusern stehen? Und Kindergärten irgendwo in der Wallachhei sein, nur damit die liebe "kinderlose"Gesellschaft ihre Ruhe hat? Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass mir Kinderlärm und Kinderspielplätze/Gärten weitaus lieber sind, als Altenheime und Seniorenresidenzen von denen wir immer mehr bekommen. Es fehlt an allen Ecken und Kanten. Es gibt zu wenig Betreuungsplätze usw.aber Altersheime werden gebaut ohne Ende!!Du solltest Dir mal so manche Spielplätze anschauen, besonders in unserer Stadt, das ist ganz traurig, veraltet, verostet und abens kacken die Hunde auf die Spielplätze!! That`s Germany!!

Und wenn ich mich in meiner Ruhe gestört fühle, dann ziehe ich in eine Wohngegend, wo der Altersdurchschnitt über 60 Jahre ist, das sollte doch kein Problem sein!

Liebe Grüsse

Die Toleranz,
die du für Kinder forderst (kann man schon gar nicht mehr Toleranz nennen, sondern Narrenfreiheit), die bringt du alten Leuten aber nicht gerade entgegen.

Wenn du andere hier als Kinderhasser bezeichnest, dann kann man von dir getrost sagen, dass du ein Altenhasser bist.

Auch du wirst mal alt.

Und wo gehst du später hin, wenn dein von dir nicht erzogenes Kind (macht ja Arbeit, gell?) sich später nicht um dich kümmern wird, weil es so verwöhnt und verzogen ist, dass ihm die alte Mutter scheißegal ist? Genau, du gehst ins Altersheim.

Aber vielleicht sollte man wirklich aufhören, Altersheime zu bauen, so wie du es dir wünschst.
Dann schläfst du eben später unter der Brücke, aber das macht dir ja sicher nichts aus,gell?
Denn da du dein Kind so vergötterst und es sich frei entfalten darf, nimmst du es auch gerne in Kauf, wenn es dich später wie den letzten Dreck behandelt.

Du tust mir wirklich leid.

parfum

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 10:58
In Antwort auf zera_12037894

Sei mir bitte nicht böse..
aber Deine Postings nehme ich nicht ganz für voll, man überspringt sie am besten. Weil wirklich aus Deinen Beiträgen sehr viel Unwissen und Unerfahrenheit hervorgeht. Du wirkst auf mich sehr unsicher und schreibst Dinge nieder, woraus man schlissen könnte Du wärset gerade erst 18 Jahre alt. Ich unterhalte mich gerne mit erwachsenen, kompententen Frauen, sorry!!


Man kann dich
erst recht nicht für voll nehmen, weil jeder gleich in Kinderhasser ist, der permantentes Gekreische nicht hinnehmen will.

Du brauchst keine kompetenten Leute, weil du selber inkompetent und unreif bist.

Du siehst nur das, was du sehen willst und machst dir nichtmal die Mühe, die Beiträge in Ruhe durchzulesen.

Du bist seit langem eine der größten Lachnummern im Forum.
Und ich bin schon seit einigen Jahren dabei. Du auch?

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:00

@Wernandi
Natürlich haben auch diese leute oft einen an der Waffel, da können sie auch Sozialpädagogik studiert haben oder auch Psychologie ect. Darum geht es aber nicht. Was mir nur wirklich imponiert, ist Erfahrung und Kompetenz auf diesem Gebiet und ich kenne Leute aus bestimmten soz.Bereichen, die erzählen mir Dinge von Eltern und deren Kindern, da stellen sich mir echt die Nackenhaare hoch. Ich denke mal es kommt auch auf die Erfahrung an, arbeite mal beim Jugendamt, da brauchst du sehr starke Nerven. Und was das frühe Ausziehen betrifft!! 15 ist zu jung, da ist man ja noch Kind, aber ich bin auch mit 18 ausgezogen, geschadet hat es nichts, war sehr früh selbstständig und habe mein eigenes leben meistern müssen ohne Mutti. Also jeder wie er mag

Ich hätte es auch lieber, wenn unser Sohn nicht mit 18 ausziehen würde...


LG

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:02
In Antwort auf zera_12037894

Super Niveau!
Was bist du denn für eine? Kennen wir uns? Nur weil du eine der verhärmten Tanten bist, musst du nicht gleich heulen. Wenn Du Single bist, na dann viel Spass, du kommst wenigstens richtig ans zahlen
Hoffentlich noch viel mehr Da du kein Niveau besitzt, kann ich dich nicht für voll nehmen, tut mir leid...


Claudia

Beleidigst du immer
andere Leute, die nicht mit dir einer Meinung sind?

Ich stelle hier nur fest, dass du Beiträge deiner Fangemeinde beklatschst, andere Beiträge aber nicht mal kommentierst und Fragen ignoriert werden.

Wen kann man hier wohl nicht für voll nehmen?

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Aber das kannst du wohl nicht. Jeder, der deine Meinung nicht teilt, ist ein Kinderhasser.

Na, die Quittung wirst du schon noch von deinem Kind kriegen.

Wie heisst das doch gleich: jeder kriegt die Kinder, die er verdient.

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:07
In Antwort auf zera_12037894

Kleiner Rundumschlag...
da Dank vieler dümmlicher Girls hier, das Thema nun umgeschlagenist, hauen wir uns doch alle zusammen nun die Köpfe ein. Lassen uns auf das niedrige Nieau herab und verteilen ab jetzt nur noch Verbalinjurien)

Medion, schade dass nichts intelligentes aus Deinem Mund raus kommt, hoffe nur du hast keine Kinder oder bekommst nie welche!!


"LOL"

"Ich hoffe, du hast keine Kinder und bekommst nie welche!!"
Bei dir ist es leider zu spät.

Da hätten die Chirurgen mal eher zum Skalpell greifen müssen.

Soviel zu DEINEM Niveau...

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:08
In Antwort auf vada_12683779

Die Toleranz,
die du für Kinder forderst (kann man schon gar nicht mehr Toleranz nennen, sondern Narrenfreiheit), die bringt du alten Leuten aber nicht gerade entgegen.

Wenn du andere hier als Kinderhasser bezeichnest, dann kann man von dir getrost sagen, dass du ein Altenhasser bist.

Auch du wirst mal alt.

Und wo gehst du später hin, wenn dein von dir nicht erzogenes Kind (macht ja Arbeit, gell?) sich später nicht um dich kümmern wird, weil es so verwöhnt und verzogen ist, dass ihm die alte Mutter scheißegal ist? Genau, du gehst ins Altersheim.

Aber vielleicht sollte man wirklich aufhören, Altersheime zu bauen, so wie du es dir wünschst.
Dann schläfst du eben später unter der Brücke, aber das macht dir ja sicher nichts aus,gell?
Denn da du dein Kind so vergötterst und es sich frei entfalten darf, nimmst du es auch gerne in Kauf, wenn es dich später wie den letzten Dreck behandelt.

Du tust mir wirklich leid.

parfum

Du hast ein Problem
sprech dich mal aus, ich höre gerne zu! Was ist dein persönliches Problem eigentlich. Kinder? Leute die Kinder haben? Dir ist es egal, dass in ein paar Jahren 80% der leute in Germany über 60 sind? Fühlst du dich eher zu älteren Generation hingezogen als zu jüngeren? Wer sagt dass es keine Altenheime geben sollte, natürlich soll es die geben, die gibt es ohne Ende. Kindergärten sehe ich seltener. Alleine in meiner Umgebung sind 3 Altenheime, Kindergarten einer!

Ich vergöttere mein Kind? Wo habe ich das geschrieben? Aber wenn Du das sagst, wird es stimmen
Na gut, ich liebe mein Kind..ist das legitim?
Warum ist das Thema Kinderfeindlichkeit für dich so abwegig? Ich versuche jetzt mal mich mit Dir "normal" zu unterhalten! Nur bitte drehe den leuten nicht die Sachen im Mund herum. Sollten Kinder sich nicht frei entfalten können? Du musst eine traurige Kindheit gehabt haben, sonst würdest du so nicht posten..



Grüsse

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:11

Wernandi warum so aggressiv?
Irgend was muss mal mit dir passiert sein, bist unheimlich aggressiv? Kann mir nur vorstellen, dass du noch sehr jung bist, Sekte usw. Lass uns mal zusammen einkaufen gehen...dann schauen wir mal wer wem den wagen in die Hacken hau...



"LOL"

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:14
In Antwort auf vada_12683779

Man kann dich
erst recht nicht für voll nehmen, weil jeder gleich in Kinderhasser ist, der permantentes Gekreische nicht hinnehmen will.

Du brauchst keine kompetenten Leute, weil du selber inkompetent und unreif bist.

Du siehst nur das, was du sehen willst und machst dir nichtmal die Mühe, die Beiträge in Ruhe durchzulesen.

Du bist seit langem eine der größten Lachnummern im Forum.
Und ich bin schon seit einigen Jahren dabei. Du auch?

Ja daher auch soviele Antworten..-grins-
Parfum und Nenja eine Person!!!! Ach sooo...

Warum antwortets du überhaupt, Du scheinst es wirklich nötig zu haben, kümmert sich keiner um Dich? Keinen Freund oder Mann??

Schau mal auf "www.Flirtvideos.de" oder Single.de damit dumal Kontakte schliesst, es kann aj nicht sein, dass Du den ganzen Tag in Foren verbringst und Dich in Themen einmischst, wovon du keine Ahnung hast.



"LOL"

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:15
In Antwort auf zera_12037894

Kindergarten oder doch Altenheim?
Hallo peas,
Du hast Deinen Beitrag recht nett formuliert, ich musste schmunzeln. Dass du nicht kinderfeindlich bist, das ist ja schon mal ein Pluspunkt für Dich!!
Meine Frage wäre nur die! Wo sollten sich Deiner Meinung nach Kinder entfalten dürfen? Sollte ein Spielplatz weit weg von Häusern stehen? Und Kindergärten irgendwo in der Wallachhei sein, nur damit die liebe "kinderlose"Gesellschaft ihre Ruhe hat? Ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass mir Kinderlärm und Kinderspielplätze/Gärten weitaus lieber sind, als Altenheime und Seniorenresidenzen von denen wir immer mehr bekommen. Es fehlt an allen Ecken und Kanten. Es gibt zu wenig Betreuungsplätze usw.aber Altersheime werden gebaut ohne Ende!!Du solltest Dir mal so manche Spielplätze anschauen, besonders in unserer Stadt, das ist ganz traurig, veraltet, verostet und abens kacken die Hunde auf die Spielplätze!! That`s Germany!!

Und wenn ich mich in meiner Ruhe gestört fühle, dann ziehe ich in eine Wohngegend, wo der Altersdurchschnitt über 60 Jahre ist, das sollte doch kein Problem sein!

Liebe Grüsse

hallo claudia,
ich hab doch schon oben geschrieben, dass ich nix dagegen habe, wenn kinder sich austoben und spielen und laut herumalbern. ich finde das wichtig. und auch *normal*.

was die *liebe kinderlose gesellschaft* betrifft - die kann ich sehr gut verstehen, wenn sie keine lust auf kinderlärm hat.
warum sollte sie ganz selbstverständlich (das stört mich) auf ihre ruhe verzichten müssen?
wir schreiben beide, dass es *für uns* dazu gehört - so muss es aber nicht jedem gehen. und ich finde es intolerant, diejenigen dann als kinderfeindlich hinzustellen, nur weil sie nicht kindervergötternd sind.

ich finde deinen ansatz gut, kinderfreundlichkeit im sinne von menschenfreundlichkeit zu behandeln. dann solltest du aber - gerechterweise - die alten menschen nicht ausklammern. mir kommt es ein wenig so vor, als würdest du denen das *entfaltungsrecht*, was du kindern vorbehaltlos einräumst, absprechen.

hm, zu deinem letzten absatz - das halte ich für keine lösung.
ich glaube nämlich sehr wohl, dass es allen (!) parteien möglich ist, auf die bedürfnisse der anderen rücksicht zu nehmen. klappt natürlich nur, wenn man sie sich auch vergegenwärtigt und sie auf eine gleiche ebene stellt wie die eigenen.

liebe grüße von peas

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:17
In Antwort auf zera_12037894

Du hast ein Problem
sprech dich mal aus, ich höre gerne zu! Was ist dein persönliches Problem eigentlich. Kinder? Leute die Kinder haben? Dir ist es egal, dass in ein paar Jahren 80% der leute in Germany über 60 sind? Fühlst du dich eher zu älteren Generation hingezogen als zu jüngeren? Wer sagt dass es keine Altenheime geben sollte, natürlich soll es die geben, die gibt es ohne Ende. Kindergärten sehe ich seltener. Alleine in meiner Umgebung sind 3 Altenheime, Kindergarten einer!

Ich vergöttere mein Kind? Wo habe ich das geschrieben? Aber wenn Du das sagst, wird es stimmen
Na gut, ich liebe mein Kind..ist das legitim?
Warum ist das Thema Kinderfeindlichkeit für dich so abwegig? Ich versuche jetzt mal mich mit Dir "normal" zu unterhalten! Nur bitte drehe den leuten nicht die Sachen im Mund herum. Sollten Kinder sich nicht frei entfalten können? Du musst eine traurige Kindheit gehabt haben, sonst würdest du so nicht posten..



Grüsse

So so,
du hörst gerne zu.
Tu mal nicht so scheinheilig.

Lies doch mal alle meine Postings hier durch.

Da wirst du nichts von Kinderfeindlichkeit erkennen.

Ich wiederhole nicht alles noch einmal.

Nein, ich bin nicht frustriert und ich hatte eine schöne Kindheit. Und ich bin meinen Eltern dankbar für meine gute Erziehung.

Eher scheinst du frustriert zu sein, weil man dir nicht komplett nach dem Mund redet, was?

Ich habe nichts gegen Kinder, wo steht das???
Aber ich habe was gegen unerzogene Kinder bzw. gegen deren Eltern.
Wenn du es in Ordnung findest, dass 4jährige Rotzlöffel im Supermarkt andere Leute fast über den Haufen rennen, dann zeigt mir das, dass auch du eine von den inkompetenten Müttern bist, die ihre Kröten nicht im Griff haben.
Mein Kind würde so etwas nicht tun. Die würden lernen, anderen Leuten Respekt entgegen zu bringen und sich in der Öffentlichkeit zu benehmen.
Aber Manieren und Konsequenz sind ja deiner Meinung nach falsch in der Erziehung, nicht wahr? Dann kann sich das arme Wesen ja nicht austoben.

Und jetzt sonn dich weiter in Selbstmitleid und beklage die böse, böse Welt voller Kinderhass.

Die Diskussion mit dir sehe ich als beendet an, weil du
a) nicht lesen kannst
b) dein IQ nicht der höchste zu sein scheint und du
c) alle beleidigst, die deine Meinung nicht teilen.

Bevor du dich hier über die Kinderlosen aufregst: du hast hier viele Postings von Müttern bekommen, die das so sehen wie ich. Und alle liegen falsch, ja?

Wenn du auf dieses Posting antworten willst, dann lies erstmal in Ruhe und achte auf deine Wortwahl.

Gruß,
parfum

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:20
In Antwort auf zera_12037894

Wernandi warum so aggressiv?
Irgend was muss mal mit dir passiert sein, bist unheimlich aggressiv? Kann mir nur vorstellen, dass du noch sehr jung bist, Sekte usw. Lass uns mal zusammen einkaufen gehen...dann schauen wir mal wer wem den wagen in die Hacken hau...



"LOL"

Agressiv bist du hier...
und wie man sieht, liest du wieder nicht.

Ja, schön alles ins Lächerliche ziehen, nicht wahr?

Ich warte immer noch auf ein intelligentes Posting von dir.

Ebenfalls *lol*, aber über dich.

Gefällt mir
18. Juli 2004 um 11:24
In Antwort auf zera_12037894

Ja daher auch soviele Antworten..-grins-
Parfum und Nenja eine Person!!!! Ach sooo...

Warum antwortets du überhaupt, Du scheinst es wirklich nötig zu haben, kümmert sich keiner um Dich? Keinen Freund oder Mann??

Schau mal auf "www.Flirtvideos.de" oder Single.de damit dumal Kontakte schliesst, es kann aj nicht sein, dass Du den ganzen Tag in Foren verbringst und Dich in Themen einmischst, wovon du keine Ahnung hast.



"LOL"

Gröhl...
Ich scheine mehr Ahnung zu haben als du.

Du solltest hier öfter lesen, dann lernst du was in Punkto Kindererziehung. Wirst du noch bitter nötig haben.

Warum antwortest du denn noch? Kümmert sich keiner um DICH? Kümmer dich mal lieber um dein Kind, denn das scheint noch nicht in den Genuß guter Erziehung gekommen zu sein.

Gefällt mir