Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Kinder zweisprachig erziehen...

10. Dezember 2007 um 19:50 Letzte Antwort: 15. Dezember 2007 um 21:17

Hallo

ich würde gern wissen, wer mit zweisprachiger Erziehung Erfahrungen gemacht hat...

Ich komme ursprünglich aus Russland, hab mich aber in Deutschland gut eingelebt und rede Russisch nur ungern und fast gar nicht. Mein Freund ist ein Deutscher und kennt nur ein Paar Wörter Russisch, die ich ihm beigebracht habe. Nun sieht es auch so aus, als wöllte er auch Kinder in der nächsten Zeit und ich beschäftige mich mit der Frage, ob ich mein Russisch-Wissen an meine Kinder weitergebe.

Wenn es nach mir ginge, würde ich es nicht tun. Zumindest nicht wirklich - ein Paar Wörter oder Geschichten aus meiner Kindheit. Meine Familie erwartet aber von mir, dass ich ihnen richtig Russisch beibringe - lesen und schreiben usw. Nun befürchte ich, dass ich mich dadurch weiter von meiner Familie entferne (wir haben auch so kein so super gutes Verhältniss).

Ehrlich gesagt weiß ich auch nciht, wie das funktionieren soll. Ich muss dann mit meinen Kindern Russisch reden, was mein Freund nicht versteht...ich stelle mir das ziemlich schwierig vor, nicht zuletzt, weil ich mich dabei unwohl fühle...

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Liebe Grüße,
Ariana

Mehr lesen

10. Dezember 2007 um 23:14

Wieso...
möchtest Du deinen Kindern kein Russisch beibringen????
Es ist doch nur noch von Vorteil, wenn das Kind mehrere Sprahcen spricht.
Bin selber türkisch Stammig und werde meine Tochter auf jeden Fall zweisprachig erziehen.
Verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht!
Du kannst mit deinen Kindern Deutsch und Russisch reden. Wenn dein Mann da ist, redet ihr Deutsch und wenn du mit den Kindern alleine bist, dann russisch. Zumindst würde iches so machen. Zweisprachig aufzuwachsen wird deinen Kindern mit Sicherheit nicht schaden!

Wünsche Dir viel Erfolg!

Liebe Grüße

Hatice

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 8:08

Na klar..
... solltest du deinem Kind die Chance geben, zweisprachig aufzuwachsen. Das bringt nur Vorteile. Ich selber bin Amerikanerin, mein Mann Deutscher, und unser Sohn spricht beide Sprachen fließend. Kinder lernen das ganz ohne Probleme.

Gruß
Pusskin

Gefällt mir
11. Dezember 2007 um 16:18
In Antwort auf t|nde_12183133

Wieso...
möchtest Du deinen Kindern kein Russisch beibringen????
Es ist doch nur noch von Vorteil, wenn das Kind mehrere Sprahcen spricht.
Bin selber türkisch Stammig und werde meine Tochter auf jeden Fall zweisprachig erziehen.
Verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht!
Du kannst mit deinen Kindern Deutsch und Russisch reden. Wenn dein Mann da ist, redet ihr Deutsch und wenn du mit den Kindern alleine bist, dann russisch. Zumindst würde iches so machen. Zweisprachig aufzuwachsen wird deinen Kindern mit Sicherheit nicht schaden!

Wünsche Dir viel Erfolg!

Liebe Grüße

Hatice

Hallo, hatice
ja, ich weiß, dass sowas für das Kind nur Vorteile bringt... mein Problem ist, dass ich diese Sprache (Russisch) nur äußerst ungern spreche und das nur wenn ich es unbedingt muss. Das heißt, ich stehe zwischen Notwendigkeit und Unwille... Mittlerweile (ich habe Russisch schon etwa 8 Jahre nicht mehr richtig gesprochen) habe ich auch einen ziemlich kleinen Wortschatz und müsste mich wohl erst selbst an alles erinnern...da ich aber nicht die jüngste war als wir nach Deutschland kamen und nicht perfekt Deutsch kann, verschlechtert es sich jedes mal, wenn ich mit der anderen Sprache einen längeren "Kontakt" habe. Ich habe Angst, dass ich schlechter Deutsch können werde, wenn ich anfange, mehr Russisch zu reden.
Also möchte ich wissen, ob es denn wirklich so notwendig ist und wie die Familie darauf reagiert, wenn man sagt, man fühlt sich so unwohl, wenn man mit dem Kind Russisch reden MUSS. Das wäre für mich wirklich ein Zwang...

Liebe Grüße,
Ariana

Gefällt mir
15. Dezember 2007 um 21:17

Hallo Ariana,
kann es sein, dass du deshalb so ungern russisch sprichst, weil du ein Problem mit deiner Familie oder Vergangenheit hast? Ich finde es sehr schwer vorstellbar, dass man grundlos seine Muttersprache ablehnt und denke, du solltest deinem Problem auf den Grund gehen.
Deinen Kindern würdest du sicher keinen Gefallen tun, wenn du ihnen kein Russisch beibringst und ihnen so eine Tür zur Welt verschliesst. Ausserdem ist Russisch eine slawische Sprache, deren Kenntnis das Erlernen vieler weiterer Sprachen ungemein vereinfacht.
Es ist erwiesen, dass Kinder, die zweisprachig aufwachsen, weitere Sprachen wesentlich leichter erlernen als andere Kinder.
Ausserdem sagst du selber, dein Deutsch ist nicht perfekt. Wäre es dann nicht besser, deinem Kind die Sprache beizubringen, die du wirklich kannst?

LG, BQ

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers