Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Kinder und aufräumen

25. Januar 2007 um 13:19 Letzte Antwort: 27. Januar 2007 um 12:41

Hallo ,
habe ein Problem.Wenn meine Freundin mit ihren zwei Kindern (4 Jahre,8 Jahre )zu mir zu Besuch kommt,dann gibt es bevor sie nach Hause wollen Streit wenn es ums aufräumen geht.Meine Tochter ist fast 6 ,die anderen zwei von meiner Freundin sind auch Mädchen.Meine Freundin meint ,jeder räumt das auf ,was er ausgemöhlt hat.Aber auf einmal war es keiner.Man ist ja auch nicht immer dabei . Aber es endet dann nur in geheule und geschrei.Was soll ich nur tun?Ist es nicht besser wenn jeder etwas aufräumt? Aber es wird darauf geantwortet ,wenn du das Spiel oder dies oder jenes nicht ausgemöhlt hast ,dann brauchst du das auch nicht aufräumen.Zack schon heult dann meine Tochter ,weil auf ihr das meiste lastet.Und die 4 jährige hält überhaupt nichts davon beim aufräumen mit zu helfen.Könnt Ihr mir ein Tipp geben ,wie ich mich in solcher Situation verhalten soll ?

Mehr lesen

25. Januar 2007 um 13:36

Einfach alles zusammen aufräumen?
Ganz davon abgesehen, dass man nie genau weiß, wer was "ausgemöhlt" hat (wobei ich jetzt nicht genau weiß, was ausgemöhlt heißt ausgeräumt?), spielen doch zumeist alle Kinder mit dem entsprechenden Spielzeug und dann denjenigen "bestrafen" der es aus dem Regal geräumt hat?!
Versucht doch wenigstens mal einfach alle gemeinsam aufzuräumen.

lg
Stefanie

Gefällt mir

25. Januar 2007 um 13:49
In Antwort auf runa_12850644

Einfach alles zusammen aufräumen?
Ganz davon abgesehen, dass man nie genau weiß, wer was "ausgemöhlt" hat (wobei ich jetzt nicht genau weiß, was ausgemöhlt heißt ausgeräumt?), spielen doch zumeist alle Kinder mit dem entsprechenden Spielzeug und dann denjenigen "bestrafen" der es aus dem Regal geräumt hat?!
Versucht doch wenigstens mal einfach alle gemeinsam aufzuräumen.

lg
Stefanie

Genau!
So habens meine Kinder sogar im Kindergarten gelernt: Wenn es heißt "Aufräumen", dann gibts kein "war ich nich" - alle zusammen räumen alles auf. Ich würde das den drei Hübschen mitteilen, bevor es ans Spielen geht, und hinterher auch drauf bestehen Was übrigens Besuch betrifft: Es gelten immer die Regeln der Gastgeber. Wenn du also "festlegst", dass sich der Besuch generell am Aufräumen beteiligt, gibts keine Diskussion mehr (Ich weiß, das ist ein leidiges Thema.)

@stefanie: Ja, möhlen ist rumkramen oder so

Gruß, Tiny

Gefällt mir

26. Januar 2007 um 13:59

Macht aufräumen ...
bei Euch auch Spass ?
Meine 3 Krümel hielten bis vor einiger Zeit auch nicht viel vom aufräumen.
Jetzt habe ich die Kinderzimmer neu eingerichtet :
bunte Regale mit großen bunten Körben, einer für Lego, einer für Holzbausteine, Puzzle usw.usw.
dazu auch bunte Hängeregale ( wie z.B. IKEA )
Es heisst nicht umsonst "Fängst" ) Wer trifft als erstes ins Hängeregal ???
Jetzt frage ich mich manchmal, was macht mehr Spass ? Ausmöhlen oder aufräumen )

Gefällt mir

27. Januar 2007 um 12:41
In Antwort auf birgit_11892245

Genau!
So habens meine Kinder sogar im Kindergarten gelernt: Wenn es heißt "Aufräumen", dann gibts kein "war ich nich" - alle zusammen räumen alles auf. Ich würde das den drei Hübschen mitteilen, bevor es ans Spielen geht, und hinterher auch drauf bestehen Was übrigens Besuch betrifft: Es gelten immer die Regeln der Gastgeber. Wenn du also "festlegst", dass sich der Besuch generell am Aufräumen beteiligt, gibts keine Diskussion mehr (Ich weiß, das ist ein leidiges Thema.)

@stefanie: Ja, möhlen ist rumkramen oder so

Gruß, Tiny

Danke für Eure Antworten
Ich habe mich schon mal mit meiner Freundin darüber unterhalten.Es kam aber nicht wirklich so bei ihr an.Den Kindern es jetzt anders begreiflich zu machen ,das es eine neue Regelung gibt ,wird auch schwierig.Mit ausmöhlen meinte ich ,wenn die Kinder sämtliche Spielsachen raus holen und es nachher im Zimmer verstreuen.
Gruß Kerstin

Gefällt mir