Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Kinder tun was sie wollen... Hilfe

Kinder tun was sie wollen... Hilfe

2. Juni 2007 um 12:18 Letzte Antwort: 4. Juni 2007 um 13:22

Hallo!

Ich suche Eltern, die ähnliches durchmachen oder durchgemacht haben.

Meine kinder sind gerad 4 und 2 geworden. Die 4jährige ist soweit vernünftig und soweit, dass sie definitiv ihre Grenzen kennt und weiss was erlaubt und was nicht erlaubt ist etc. Sie geht sogar alleine raus zum spielen.

Die 2jährige ist wohl gerade in der probierphase, hört kein stück und bringt uns in den wahnsinn...


Das eigendliche Problem ist, dass unsere Kinder totalen mist machen. Beispiel sie räumen die Küche aus, oder das Badezimmer. Ich weiss einfach nicht mehr weiter und vorallem warum sie das tun. Selbst die große macht es!

Es geht schon soweit, dass wir die Griffe von der Tür nehmen mussten, weil sie immer wieder die Räume ausräumen und wenn das nicht reichen würd, nein, sie kippen alles aus, machen zahnpasta alle, sämtliche flüssigkeiten die wir haben etc.

Und wenn sie das nicht können, lassen sie ne bombe in ihrem zimmer einschlagen und reissen an der Tapete etc.

Gibt es jemand, der ähnliches mitmacht?!?

Was würdet ihr in solcher Situation machen? Ich möchte meine Kinder einfach nicht "einsperren" aber es geht leider nicht anders. Bad können wir nicht abschliessen, da wir Katzen haben.

Lg
MäuseMama

Mehr lesen

2. Juni 2007 um 12:54

Hmm erst mal frag dich mal
wie es so weit kommen konnte, manchmal hilft das weiter und man lernt aus seinen fehlern.
ich habe auch eine 2 jährige tochter und gebe zu das ist nicht gerade das einfachste alter.
wann hast du mit der erziehung angefangen? kinder müssen dem alter entsprechend grenzen gezeigt bekommen, zeig doch mal das es schöneres gibt außer schränge auszuräumen.

vielleicht bist du nicht konsequent genug? gibst du nur einmal nach, merken sich das die kleinen mäuse.

du hilft deinen kindern nicht indem du die griffe abmachst. der 4 jährigen tochter kannst du doch alles erklären das sie kein gutes vorbild für die kleine ist, das sie doch ein großes mädchen ist und das du enttäuscht bist wenn sie sowas macht.
ganz wichtig: kinder auch einmal zu loben wenn sie sich schön beschäftigen bzw. mal mit hinsetzen und mit ihnen spielen.

meine 2 jährige stellt ihre ohren auch manchmal auf durchzug, mach das gleiche für 2 minuten mit ihr, sie wird sehen das es nicht schön ist und erkläre ihr alles genau, oft denkt man nicht wie genau die mäuse einen schon verstehen.

nur nicht die nerven verlieren ist schwer ich weiß ja wovon ich rede.
schlimm wenn man den kleinen am tag nichts recht mach kann und sie mal einen tag total viel bocken oder auch scheinbar grundlos weinen richtig?
zeig deinem kind das du es in jeder situation liebst nur das du es eben nicht schön findest wie sie sich verhält.

konsequenz und grenzen setzen und das altersgerecht und ein nein hat auch noch nie geschadet (aber ein nein nicht zu oft verwenden dann machen kinder erst recht was sie wollen). du wirst sehen auf langer sicht hin, bringt das erfolge.

ich wünsche dir viel glück, du schaffst das!

gruß happy

Gefällt mir
3. Juni 2007 um 15:43

Kennen wir doch
Also ich kann dich beruhigen mir geht es mit meiner kleinen und ihrer cousine genauso.Lilly ist jetzt 3,7 Jahre und Nele 2,6 Jahre und ich denke es hat nix mit der Erziehung zutun sondern die erforschen gerade die Umwelt ausserdem denke ich die kleinen stacheln die größeren an genauso andersrum wieder .Das was die großen nicht machen dürfen weil sie es ja eigentlich wissen sollen dann die kleinen machen ,damit das ganze abgeschoben wird und andersrum die kleinen entdecken die Welt was wieder dazu führt das die großen angesteckt werden.Also mir geht es fast genauso versuche allerdings sobald stille geworden ist hinterher zusein wie heisst es stille Wasser sind tief ,und das trifft bei uns in 5 minuten zu.

Gefällt mir
4. Juni 2007 um 13:22
In Antwort auf an0N_1285622399z

Kennen wir doch
Also ich kann dich beruhigen mir geht es mit meiner kleinen und ihrer cousine genauso.Lilly ist jetzt 3,7 Jahre und Nele 2,6 Jahre und ich denke es hat nix mit der Erziehung zutun sondern die erforschen gerade die Umwelt ausserdem denke ich die kleinen stacheln die größeren an genauso andersrum wieder .Das was die großen nicht machen dürfen weil sie es ja eigentlich wissen sollen dann die kleinen machen ,damit das ganze abgeschoben wird und andersrum die kleinen entdecken die Welt was wieder dazu führt das die großen angesteckt werden.Also mir geht es fast genauso versuche allerdings sobald stille geworden ist hinterher zusein wie heisst es stille Wasser sind tief ,und das trifft bei uns in 5 minuten zu.

Und was machen sie dann so?
das würde mich mal interessieren.

Heute früh um ca. 5 Uhr haben sie das Badezimmer incl. Flur unter Wasser gesetzt...

Das passiert, wenn wir die Griffe von der Tür abmachen! Ich weiss da einfach nich mehr weiter! Ich möchte meinen Kindern vertrauen können und denen das auch zeigen, aber das kann ich nicht, weil immer was kommt!

Unsere Große soll jetzt langsam auch Nachts trocken werden und das geht nunmal nur, wenn wir die Tür auflassen können! Was können wir da tun?!?

Übrigens, die Kinder werden wieder getrennt. Wir teilen ein Zimmer und dann hoffe ich, dass es evt. ein bisl ruhiger zugeht auch was das schlafen gehe4n betrifft!

Danke für eure Antworten.

Noch ne Frage, wie reagiert ihr, wenn sie solche sachen machen??

Lg
MäuseMama

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers