Home / Forum / Meine Familie / Kinder in Strumpfhosen = asozial ?

Kinder in Strumpfhosen = asozial ?

29. Oktober 2004 um 16:08

Ich bin der Meinung, daß man zu Hause bequeme Kleidung tragen sollte, ohne "sich gehen zu lassen". Also als Erwachsene weder in ausgebeulten Jogginghosen oder Kittelschürze noch in Kostüm oder Anzug mit Schlips. Bei Kindern fällt mir in dem Zusammenhang schwer, einzuordnen, wie zu bewerten ist, wenn die in der Wohnung nur in Strumpfhose (+ Pulli, + T-Shirt usw.) rumlaufen. Zum Beispiel war in der DDR weit verbreitet, daß Kinder beiderlei Geschlechts in den Kindergärten Strumpfhosen anhatten, was wohl jetzt ziemlich aus der Mode gekommen ist.
Sicher kommt es auch auf das Alter des Kindes an und vielleicht auch ein bißchen, ob Mädchen oder Junge. Aber wenn ich in fremde Wohnungen komme und es laufen dort Kinder (auch bis Ende Grundschulalter) in der Strumphose rum, wirkt das auf mich immer etwas wie arme Leute oder so. Bin ich deshalb borniert ?

Mehr lesen

29. Oktober 2004 um 16:20

Lindenstraße
Hast Du die Mutter Beimer mal in Jogginghosen gesehen ?

doreen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 19:34

Meine Kinder lieben es
...in Strumpfhosen zu Hause rumzulaufen.
Ich bin der Meinung, solange die Kids Strumpfhosen anziehen wollen ist alles ok. Meine Tochter ist jetzt in der fünften Klasse.
Und ich bin froh, dass sie welche anzieht.

Engele
*in-Jogginghose-vorm-PC-sitzend*

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 19:59

Also ich persönlich definiere
das Wort asozial etwas anders als du.
Für mich hat es wenig mit der Kleidung und auch wenig mit dem Einkommen zu tun.
Manch "sehr gut gekleideter" Mensch ist vielleicht asozialer als jemand in ausgebeulten Jogginghosen.
Auch für Kinder ist es weniger eine Garantie aufs glücklichsein ob sie in Strumpfhosen zuhause umherlaufen oder in schicken Hosen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2004 um 13:33

Find ich nicht schlimm!
Meinen Sohn (1 Jahr) lasse ich auch in Strumpfhosen rumlaufen.Es ist nun mal bequemer.Mein Großer ist fast 8 und es würde ihm nicht im Traum einfallen.Aber er zieht eine Trainingshose an.Ich selbst hab in der Wohnung auch oft Schlabbersachen an.
Aber im Gegensatz zu Madonna, Pam Anderson oder diversen anderen Stars ziehe ich die Sachen nur zuhause an.
Ich find es nicht schlimm.Solange ich mich wohl fühle, is alles okay.
Im Gegenteil.Meine Freundin ist immer perfekt gestylt.Man kann echt anklingeln, wann man will. Das ist mir alles eine Spur zu perfekt.
Gruß
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2004 um 17:41

Ganz schön spießig
Du solltest Deine Meinung und Einstellung zu anderen Leuten ( nach dem Äußeren urteilend)mal überprüfen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 10:09
In Antwort auf tinnny

Ganz schön spießig
Du solltest Deine Meinung und Einstellung zu anderen Leuten ( nach dem Äußeren urteilend)mal überprüfen

Nicht nur nach dem Äußeren
Also, ich denke, daß ich durchaus nicht nur oder in erster Linie nach dem Äußeren urteile. Trotzdem kann man sich aber über das Äußere (sein Eigenes und das von Anderen) Gedanken machen. Ich habe auch nichts gegen Jogginghosen. Es kommt nur drauf an: Wer ? Wann ? Wo ? Wie sieht die konkrete Jogginghose aus ? usw. Also: Bei jemandem, der halbwegs schlank ist, kann ich eine Jogginghose eher akzeptieren, als bei jemandem, der kugelrund ist. Oder: Es gibt Jogginghosen, die sind ganz ansehnlich und welche, die sind wirklich potthässlich ... Sicher, kann jeder zu Hause machen, was er will. Aber ich finde es wichtig (im Sinne von Selbstachtung oder so), daß man sich, auch wenn man keinen Besuch erwartet, irgendwie anständig kleidet, sich eben nicht einfach gehen lässt ... Ich arbeite als Gasableserin und komme viel rum. Wenn ich dann von untersetzten Mittfünfzigern in Unterhemd (leicht befleckt) und albern bunter Glanzhose in verräucherte Wohnungen gelassen werde, ist das das, wo ich meine, daß das nicht sein muß.
(Urteile aber trotzdem nicht nur nach dem Äußeren). Und mit den Strumpfhosen sehe ich das etwas ähnlich, auch wenn der Begriff

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 11:19

Der Unterschied
Meinetwegen sollen auch Dicke Jogginghosen tragen, oder gleich Leggings. Wenn sie sich drin wohlfühlen und meinen, es sieht gut aus ...
Mag jeder entscheiden, wie er will.
Der Unterschied zu den Kindern und den Strumpfhosen ist aber, daß Kinder oft nicht selbst entscheiden, entweder weil sie dazu noch keine Meinung haben, oder aber eben doch angezogen werden muß, was die Mutti hinlegt.
Und grundsätzlich sieht ein Kind in einer Strumpfhose meiner Meinung nach auch keinesfalls unästhetisch aus. Aber: Entweder die Strumpfhose paßt oder ist 2 Nummern zu groß oder zu klein. Sie hat Löcher über Löcher. Sie ist sauber oder verdreckt. Ein zehnjähriger Junge hat eine rosa Strumpfhose an. Die Pampers quillt oben raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 11:56

Sorry
Die Windel war schon der nächste Fall !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 12:54
In Antwort auf yejide_12493491

Der Unterschied
Meinetwegen sollen auch Dicke Jogginghosen tragen, oder gleich Leggings. Wenn sie sich drin wohlfühlen und meinen, es sieht gut aus ...
Mag jeder entscheiden, wie er will.
Der Unterschied zu den Kindern und den Strumpfhosen ist aber, daß Kinder oft nicht selbst entscheiden, entweder weil sie dazu noch keine Meinung haben, oder aber eben doch angezogen werden muß, was die Mutti hinlegt.
Und grundsätzlich sieht ein Kind in einer Strumpfhose meiner Meinung nach auch keinesfalls unästhetisch aus. Aber: Entweder die Strumpfhose paßt oder ist 2 Nummern zu groß oder zu klein. Sie hat Löcher über Löcher. Sie ist sauber oder verdreckt. Ein zehnjähriger Junge hat eine rosa Strumpfhose an. Die Pampers quillt oben raus...

Kinder haben Meinung
Also, meine Kinder haben dazu schon eine eigene Meinung. Die sieht so aus, daß mein jüngerer Sohn (4. Klasse) äußerst ungern Strumpfhosen anzieht, meine Tochter (auch 4. Klasse) sagen wir mal nicht unbedingt besonders gern und mein großer Sohn (6. Klasse) gern welche anzieht. Er macht sich auch nichts draus, zu Hause nur in der Strumpfhose rumzurennen. Auch nicht wenn jemand kommt, egal ob Freunde, die Oma, die Gasableserin oder eine Kollegin von mir. Rosane hat er nicht, gewaschen wird regelmäßig, welche mit Löchern werden aussortiert und passen tun sie eigentlich auch. Ich habe zwar schon mal überlegt, wie es auf andere wirkt, aber warum soll ich ihn zwingen etwas drüberzuziehen ?

Viele Grüße
Doreen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 15:06

Was geht es dich an...
... wie sich andere Leute in ihrer Wohung kleiden? Natürlich läuft man da in bequemen Sachen rum, alles sonst wär ja idiotisch, auch wenn gute Freunde kommen und man nur drinnen bleibt, ist es okay, die Jogging- oder Strumpfhosen anzulassen. Was ist denn daran asozial, sich für den Besuch nicht in enge Jeans zwängen zu wollen? Komische Zusammenhänge, die du da knüpfst. Und auch noch bei Kindern...
Also ich liebe Jogginghosen in der Freizeit und trage jetzt im Winter auch gern (Fein-)Strumpfhosen drunter. Egal, wer das in oder out findet.

---
www.geschwisterlos-gluecklich.de.vu
+ www.paradies-einzelkind.de.vu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 17:38

Hallo, Manu
Also, ich glaube in etwa ich weiß, was Du meinst. Zum Beispiel die Kinder meiner Nachbarin (10/w,9/m,6m und 5/w) siehst Du in der Wohnung entweder in der "Strumpi" oder im Sommer im Slip oder die Kleinen in der Pampers oder ab und zu auch mal mit nackigem Po. Jeans, Jogginghose usw. gibt es nur in der Schule oder sonst außerhalb der Wohnung. Ich weiß, daß das den Größeren nicht gefällt, besonders wenn z.B. Freunde kommen. Und dann so Schoten: Daß die kleinen oft eine Strumpfhose ohne Slip drunter anhaben weiß ich. Wenn sie Pampers drunter haben, kreigen sie nicht extra einen Slip, und wenn sie ihnen dann die Pampers abmacht, zieht sie ihnen nicht extra einen Slip drunter. Als jetzt mal der Große bei mir drüben war, krige ich mit, daß er auch eine Strumpi ohne Slip drunter anhat. Ich denke schon, er wird doch nicht etwa eine Pampers angehabt haben. Aber er sagt, es wäre kein Slip da gewesen und da hat ihm die Mutti in die Schule nur eine Strumpi ohne Slip drunter gezogen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2004 um 21:20
In Antwort auf rene_12053815

Hallo, Manu
Also, ich glaube in etwa ich weiß, was Du meinst. Zum Beispiel die Kinder meiner Nachbarin (10/w,9/m,6m und 5/w) siehst Du in der Wohnung entweder in der "Strumpi" oder im Sommer im Slip oder die Kleinen in der Pampers oder ab und zu auch mal mit nackigem Po. Jeans, Jogginghose usw. gibt es nur in der Schule oder sonst außerhalb der Wohnung. Ich weiß, daß das den Größeren nicht gefällt, besonders wenn z.B. Freunde kommen. Und dann so Schoten: Daß die kleinen oft eine Strumpfhose ohne Slip drunter anhaben weiß ich. Wenn sie Pampers drunter haben, kreigen sie nicht extra einen Slip, und wenn sie ihnen dann die Pampers abmacht, zieht sie ihnen nicht extra einen Slip drunter. Als jetzt mal der Große bei mir drüben war, krige ich mit, daß er auch eine Strumpi ohne Slip drunter anhat. Ich denke schon, er wird doch nicht etwa eine Pampers angehabt haben. Aber er sagt, es wäre kein Slip da gewesen und da hat ihm die Mutti in die Schule nur eine Strumpi ohne Slip drunter gezogen...

Hallo, Dagmar
Ja, so ungefähr meine ich das. Habe den letzten Satz allerdings so verstanden, daß er unter der Hose eine Strumpfhose und keinen Slip anhatte. Sicher ist es auch eine Geldfrage. Aber wette, zum Beispiel für Zigaretten hat Deine Nachbarin auch Geld. Hast Du mal mit ihr über das Thema gesprochen ? Hast Du sonst zu ihr ein annehmbares Verhältnis ?

lg manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2004 um 9:28

Also ich kenne es
aus dem Kindergarten bei meiner Kleinen z.B. so, daß es in der kleinen Gruppe (bis 2 Jahre) durchaus üblich und auch niedlich (finde ich) ist, wenn die kleinen Mäuse Strumpfhose (natürlich Unterwäsche drunter) und T-Shirt anhaben. Sie können sich so viel besser bewegen.

Ab der größeren Gruppe bricht man sich keinen ab, wenn man den Mädels (meine wollte es von Anfang an selbst) ein kleines Röckchen über die Strumpfhose zieht. Meine Tochter ist im Gegensatz zu mir z.B. eine richtige "Kleiderelli".

Bei Jungs sollte man ab 2 J. auf die Strumpfhose verzichten und lieber auf bequeme Hosen ausweichen. Es gibt Jogginghosen, die sehen richtig cool und gar nicht wie Jogginghosen aus. Sind dazu noch richtig bequem. Ist alles eine Frage des Geschmacks.

Ich hab mich immer an den Leitspruch gehalten, man soll Kinder so anziehen, wie man sich selbst anzieht. Damit bin ich immer ganz gut gefahren und meine Kleine ist immer ordentlich und angemessen angezogen.

Strumpfhosen ohne Unterwäsche finde ich absolut unannehmbar, wie sollen denn die Kleinen das Anziehen lernen.

Lini.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2004 um 12:04

Hallo, Robse
Ja, wie nun. Gilt das nur für Erwachsene oder auch für Kinder ?

manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2004 um 14:15

Wo kommen wir denn hin
wenn unsere Kinder schon im Kleinkindalter Modepuppen sein müssen.
Von unserer " kinderfreundlichen Gesellschaft" wird teilweise schon genug von unseren Kindern erwartet, da bin ich der Meinung, dass es absolut aktzeptabel ist, wenn Kinder zu Hause in bequemen Sachen rumlaufen.
...und wenns die Strumpfhose ist, jedem das Seine.
In Jeanshose Hüpfen, Schneidersitz etc. ist halt nicht so bequem!!!
Kinder sind Kinder und müssen noch früh genug im Kostümchen o.ä. zur Arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2004 um 14:20

Underwear
Also, wenn Strumpfhosen Unterwäsche sind, braucht man doch keinen Slip drunter zu ziehen ...

Grins

Doreen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2004 um 23:57

Strumpfhose ist normale Mädchenbekleidung
Ich lasse meine beiden Töchter zuhause schon immer in Strumpfhosen laufen. Mir wäre nie in den Sinn gekommen, dass dies komisch oder gar assozial aussehen könnte. Es bedurfte in einem gewissen Alter bei der großen einer gewissen Überzeugungsarbeit, aber jetzt ist dies für beide ihre normale Hauskleidung

Jessica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2004 um 16:48

Gemütliche Hauskleidung
Zuhause sollte man es sich gemütlich machen. Ich laufe zuhause auch nur in der Jogginghose oder Strumpfhose rum, was ist denn daran verkehrt? Wenn Besuch da ist, ziehe ich halt eine Jeans drüber.
Meine Kinder laufen auch in Strumpfhosen rum. Mein Sohn zieht, wenn Besuch da ist, meistens Jeans drüber. Meine Tochter läuft auch bei Besuch nur in Strumpfhosen rum. Das finde ich nicht schlimm, das ist schließlich keine Unterwäsche. Die hat man ja da noch drunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2004 um 23:29

Bequem,aber ordentlich und sauber...
mein Mann und ich haben daheim bequeme Kleidung an,kommt Besuch,ziehen wir uns vorher um,unser Kind (Sohn:2,5 Jahre) darf in Strumpfhose bleiben,bei festlichen Anlässen,bekommt er eine Hose an.Sind wir woanders,dann mach ich das Milieuabhängig,wie er angezogen ist.Prinzipiell ist uns wichtig,dass auch die bequeme Kleidung ordentlich und sauber ist.Angeschnuddelte Wäsche gehört in die Waschmaschine.Wenn unser Sohn bei der Tagesmama ist,möchte er die Hose anbehalten,was für uns kein Problem ist,dann hat er halt seine Spielhose an.Und kommt er in den Kindergarten,dann wird er so angezogen sein,das er sich wohlfühlt und nicht zum Außenseiter mutieren muß.Da sind wir sehr tollerant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2004 um 15:00

Grad erst gelesen
und herzhaft gelacht!
*robin hood* - kann doch nur für die kerlchen gelten.

es verlangt doch niemand von dir, deine gestreiften boxershorts anzulassen, wenn gäste kommen -----------------

unterwäsche *uhahaha*

h.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 17:54

Wieso sollten Kinder in Strumpfhosen asozial sein?
Hallo manu, hallo dagmar,
eine unter einer langen Hose getragene (Strick)-Strumpfhose hat für mich den selben Stellenwert wie eine Unterziehleggings oder eine lange Unterhose. Darunter zieht man auch nicht zusätzlich einen Slip. Eine Strumpfhose hat aber den Vorteil, daß es hübscher aussieht, wärmer und kompakter ist. Ein Slip und Söckchen unter einer Hose oder Rock geben weniger Wärme als eine Strumpfhose. Wobei gewisse Extremitäten speziell bei Jungen nicht zu sehr eingepackt werden sollten.
Und zu Hause kann sich jeder kleiden wie er möchte auch wenn unangemeldete Gasableserinnen oder neugierige Nachbarinnen vielleicht dadurch einen Blick erhaschen.
Mein ganze Familie trägt Strumpfhosen in der ungemütlichen Jahreszeit und ich denke nicht, daß wir asozial sind.
LG Doris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2004 um 19:15

Kein Problem
Also meine zwei Kids,(Mädchen 8J/Junge 6J)haben zu Hause oft nur Strumpfhosen an,ich denke das ist absolut in Ordnung,wenn sie von draussen kommen in die warme Wohnung,kann es schon sein das sie ihre Jeans ausziehen,also das überlass ich meinen Kindern.Auch wenn Besuch da ist.
Also ich finde absolut nicht,das es schlampig oder wie bei armen Leuten aussieht,wenn Kinder zu Hause in Strumpfhosen herumlaufen.
Ich habe zu Hause auch gerne bequeme Kleidung an,weite leichte Hosen,auch mal einen Schlabberpulli,aber immer so das ich ohne zu überlegen die Türe öffnen kann.
Erwachsene sollten schon eher auf ihre Kleidung achten,auch zu Hause.

Gruß Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2004 um 9:17

Nicht nur arme Leute
Du schreibst, daß Kinder in Strumpfhosen auf dich immer wie arme Leute wirken.
Meine Kinder ziehen Strumpfhosen an und laufen zuhause auch so rum. Und wir haben tatsächlich nicht besonders viel Geld, könnte also stimmen.

Gestern habe ich aber meine Tochter bei einem befreundeten Klassenkameraden abgeholt, der zuhause auch nur eine Strumpfhose anhatte. Und seine Familie ist bestimmt nicht arm. Fast villenartiges Haus, dicken BMW vor der Tür und so.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es ist vernünftig, Strumpfhosen drunter zu ziehen, wenn man raus geht, und bequem, in Strumpfhosen zu laufen, wenn man zuhause ist. Egal wie viel Geld man hat.







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2004 um 9:53
In Antwort auf ioanna_12491225

Nicht nur arme Leute
Du schreibst, daß Kinder in Strumpfhosen auf dich immer wie arme Leute wirken.
Meine Kinder ziehen Strumpfhosen an und laufen zuhause auch so rum. Und wir haben tatsächlich nicht besonders viel Geld, könnte also stimmen.

Gestern habe ich aber meine Tochter bei einem befreundeten Klassenkameraden abgeholt, der zuhause auch nur eine Strumpfhose anhatte. Und seine Familie ist bestimmt nicht arm. Fast villenartiges Haus, dicken BMW vor der Tür und so.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es ist vernünftig, Strumpfhosen drunter zu ziehen, wenn man raus geht, und bequem, in Strumpfhosen zu laufen, wenn man zuhause ist. Egal wie viel Geld man hat.







Strumpfhose ist nicht Strumpfhose
Wir sind weder arm noch reich und fahren einen Golf. Also tragen wir Strumpfhosen der mittleren Qualität, sauber ordentlich und passend. Die Eltern der Freundin meiner Tochter fahren Mercedes (er) und SAAB (sie)und wohnen in einer herrschaftlichen Villa. Die Tochter hatte neulich eine Mädchenstrumpfhose mit eingewobenem Goldfaden an ...
Im Sozialhilfe-Milieu siehst Du dafür öfters Kinder mit Strumpfhosen aus Billig-Discountern, oft auch zu groß oder zu klein und mit Löchern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:54

Kinder in Strumpfhosen sind nicht asozial!
Bei uns laufen unsere Kinder 1Junge10 und 1Mädchen13J. auch in Strumpfhosen rum. Sie finden es bequem und kennen es auch nicht anders. Ich finde zu Hause hat jeder die Freiheit sich zu kleiden wie es für ihn in Ordnung ist. Ich z.B.laufe auch in Strumpfhosen zu Hause rum, man ist angezogen wenn auch mal jemand kommt und es ist Praktisch in jeglicher hinsicht. Deswegen sind wir nicht asozial denn wir können uns es locker leisten auch in anderer kleidung zu Hause zu sitzen, aber wir finden es alle so einfach praktich und bequem.Ich finde auch das Alter unrelevant, denn ich zum Beispiel verrichte auch mal meine Gartenarbeit in Strumpfhosen.
Gruß Nici

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 10:39

Zuhause is das doch kein Thema
Wir haben von unserer Großmutter mal lange Unterhosen für das Kind (damals 2) geschenkt bekommen. Etwas, was mir total fremd war, da ich bei Kälte immer gern zu normaler Kleidung und Schneeanzug in verschiedenen "Stärken" gegriffen hab.
Einmal allerdings, bei einer bösen Magendarm-Sache gingen mir in einer Nacht die Schlafanzüge fürs Kind aus, und ich hab halt zu einem Pulli und einer langen Unterhose gegriffen. Ab da fand mein Sohn die Teile super bequem und verlangte danach. Seither hat mein Sohn, nun 6, Leggins zuhause. Allerdings in grau oder dunkelblau.

Wüsste ich nun, dass wer käme, würde ich ihn auch auffordern, sich anders anzuziehen, aber käme wer unerwartet, wäre das aus meiner Sicht kein "Beinbruch" .

Ich mag ihn schon dazu anhalten, dass man zuhause erst auf den eigenen Komfort und dann auf die Meinung anderer achten sollte. Man wählt seine Möbel ja auch nicht nach dem Gutdünken anderer aus. sage ihm aber auch, dass man sich draussen so vielleicht nicht zeigen sollte, da es Anlass zu Spott liefern könnte (speziell als Junge)

Strumpfhosen passten bei uns irgendwie nie wirklich und ich habe grauslige Kindheitserinnerungen daran *kratz* daher schieden die von jeher bei mir aus.

Das "arme Leute" - Feeling kann ich nachvollziehen, kommt aber halt immer auf das Gesamtumfeld an. Man merkt ja, speziell als Mutter gleich, wo die Wertigkeit in manchen Familien liegt. Kiner um 17 Uhr Linseneintopf, um 18 Uhr zu Bett gehen und die Eltern sitzen dann mit Steak vor der Glotze, z.B. Ihr wisst sicher, wie ich das mein

Kebekama



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2005 um 8:27

Kinder in strumpfhosen=asozial
hi meine zwei söhne 13 15 die haben auch strumpfhosen an und laufen auch so durch die wohnung wenn besuch kommt laufen sie auch so rum denn sie sagen das es ihnen so am bekwemsten ist und ihne so gefählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2005 um 22:19

Ich finde, es sollte jedem
selbst überlassen sein, wie er zuhause rumläuft. Ich habe es schon erlebt, dass Erwachsene und / oder Kinder im Sommer in Shorts (sprich: Unterhosen) rumgelaufen sind, wenn ich vorbei kam. Andersrum auch. Das ist ja so wurscht! Und ob das Kind Flecken aufm Shirt hat oder nicht, ist auch wurscht. Ein Kind soll spielen und sich wohl fühlen, es soll nicht dauernd einen Schönheitswettbewerb gewinnen sollen.

Also, meine Meinung. Ich finde, es gibt wirklich wichtigeres im Leben. Ich behaupte eher, Leute, die keine Bücher in ihrer Wohnung haben, sind arm und geben ihre geistige Armut an ihre Kinder weiter. Es dreht sich ums Fördern des Kindes und der Gewährung von individueller Freiheit des Kindes. Das scheint man heute zu vergessen, wenn man seinen Kindern ständig Sachen von S. Oliver und MEXX kauft. Total albern, wirklich.

Grüße, Heather (in mancher Hinsicht ein Hippie )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2005 um 12:45

Hmm...
..bin ich blöde oder verstehe ich die Fragestellung nicht?
Also Strumpfhosen trägt mein Kleiner unter der Hose, wenn es draussen kalt ist, ab und zu auch zuhause, weils gemütlich ist..gut er ist erst 3..
Wieso den asozial? - Das ist doch rein zweckmäßig.
Wenn wir Besuch haben, ist er auch "normal" angezogen. Ich bin zuhause auch immer bequem angezogen, aber vorzeigbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2005 um 22:33

Und bei dieser Frage....
wundern wir uns dann warum Kinder in der Schule angepöbelt werden, nur weil sie kein Nikie, oder
Adidas oder.....oder anhaben.

Wenn schon das bloße Tragen einer Strumpfhose als arm angesehen wird.

Meiner Meinung nach sollen Kinder sich frei entfalten. Und vor allem Zuhause bequeme Kleidung in der sie sich frei bewegen können tragen dürfen.

Mir ist es doch völlig "wurscht" ob mich irgendjemand deswegen als "arm" ansieht oder nicht.
Ich finde es echt traurig, wenn nun schon Erwachsene mit solchen Fragen kommen.

Egal ob Strumpfhose, Leggins oder "Armani Jeans" es kommt immer auf das Kind an welches "drinsteckt"

Gruß Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2005 um 3:52

Ich kann nur lachen dazu !!
Ich das villeicht die beste möglichkeit nackig rumzulaufen als in den STRUMPFHOSEN?
ist ja lächerlich mensch Leute wir sind Eltern und nicht irgendwelche jugendliche oder kinder die auf soche Gedanken kommen! na ja jedem seine meinung!
aber ehrlich ich finde das Okay meine tochter zieht auch strumpfhosen an wenn sie einen Rock an hat oder Kleidchen!
Findest du Rock und Kleidchen etwa auch asozial??
obwohl ich das auch schon öfter gehört habe!
Ich Finde Das Modern und es gibts auch sehr schicke moderne strumpfhosen
wo es gar nicht auffällt das man ARM IST!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2005 um 19:11

Hallo???
Was ziehen denn deine Kinder an wenn es kalt ist???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2005 um 9:05

Wie?
Sag mal wie alt bist Du eigentlich, das Du dir über solche sachen Gedanken machst. Meine Kinder ziehen gerne Strumpfhosen an und zu Hause laufen sie auch nur in diesen herum! Zieh Du Dir doch mal ne Strumpfhose an und dann noch eine dicke Jeans darüber so und dann krabbelst du mal den ganzen tag auf dem Boden herum um zu spielen (oder ist auf dem Boden spielen auch verboten)Du wirst merken das das ziemlich unbequem ist.
Also lass deine Kinder, wenn du welche hast in Strumpfhose zu Hause spielen, die sind dann viel beweglicher und gehen Dir auch nicht auf den Keks!
Mama die Hose zwickt, das ist zu eng usw.

Gruß Wolle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2005 um 21:34

Bin ich????
HI heiße Daniel bin 22 jahre alt und Trage auch noch ab ende september bis ende April Strumpfhosen. Zuhause laufe ich auch abends wenn ich vom Arbeiten komm nur in Strumpfhose und Tshirt rum bin ich deswegen auch Arm oder asozial????
Von meiner ansicht her sind Strumpfhosen im Winter die besten wärmende kleidung und es ist doch egal wie man zuhause rum läuft bei kindern erst recht. Mein Patenkind ist fünf jahre alt und läuft bei mir auch nur in Strumpfhosen rum also würde ich sagen jeder sollte sich und seine Kinder kleiden wie er will denn man möchte ja nur das beste und für sich und den kinder haben.

Mfg
Daniel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2005 um 22:10

Strumpfhosen=asozial,so ein .....
Also wenn das stimmen sollte dann dürften keine Kaufhäuser(Karstadt,C&A usw.)keine mehr verkaufen.Wenn man schaut,sind die Regale voll mit Strumpfhosen und die werden auch gekauft.Warum sollten auch Kinder die Strumpfhosen tragen asozial sein,so ein Schwachsinn.Strumpfhosen sind seit Jahrzehnten ein wärmendes Kleidungsstück das Mädchen,Jungs,Frauen und auch Männer anziehen wenn es kalt ist.Ich glaube nicht,das sowas asozial ist.
Viele Grüße Christin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2005 um 0:32

Sag mal, bist du immer nur mit Söckchen im Winter rumgelaufen?
Es ist ja wohl vollig normal das Kinder bzw. Erwachsene im Winter Strumpfhosen anhaben. Aber wenn du dir im Winter was Abfrieren willst ist es dein Problem. So wie es aussieht hast du wohl noch keine kinder, denn ich kann mir nicht vorstellen dass die warm haben in Sommersöckchen unter der Hose wenn draußen Schnee liegt!!! Warum sollte ein Kind in der Wohnung nicht mit Strumpfhose rumlaufen, was ist denn da dabei? Willst du dein Kind 5 mal am Tag umziehen nur weit du es asozial findest wenn es mit einer Strumpfhose rumtollt. Wobei es sich mit einer Strumpfhose bestimmt wohler fühlt als mit so ner steifen Jeanshose.
Ich Persönlich ziehe meinen Kindern zum Rutschen gerne Strumpfhosen an.
1. Sie halten warm
und 2. Sie sind super bequem.

Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2005 um 0:35

Kann nur lachen
Und auserdem, hast du dir mal angeschaut was ne Dicke schöne Strumpfhose kostet? Da legst du locker 5 hin. Also das ist auf keinen fall asozial!!!

LG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 17:26

Zu alt
"Asozial" ist sicher ein unpassender Begriff. Aber wenn ich in fremde Wohnungen komme und es laufen dort (größere) Kinder in der Strumpfhose rum, wirkt das auch auf mich etwas seltsam. Im Kindergartenalter: okay. Aber ab der Einschulung (in etwa) wirkt es einfach babyhaft und unpassend, zumal bei Jungs. Und andere bequeme Hosen gibt es auch ! Drunter ziehen ist okay und pber die zwei Tage im Jahr wo man in der Berghütte aus dem Schneeanzug springt rede ich auch nicht. Meine Kinder (8 und 9) laufen jedenfalls nicht mehr in der Strumpfhose rum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 17:14
In Antwort auf farida_12140619

Kinder in Strumpfhosen sind nicht asozial!
Bei uns laufen unsere Kinder 1Junge10 und 1Mädchen13J. auch in Strumpfhosen rum. Sie finden es bequem und kennen es auch nicht anders. Ich finde zu Hause hat jeder die Freiheit sich zu kleiden wie es für ihn in Ordnung ist. Ich z.B.laufe auch in Strumpfhosen zu Hause rum, man ist angezogen wenn auch mal jemand kommt und es ist Praktisch in jeglicher hinsicht. Deswegen sind wir nicht asozial denn wir können uns es locker leisten auch in anderer kleidung zu Hause zu sitzen, aber wir finden es alle so einfach praktich und bequem.Ich finde auch das Alter unrelevant, denn ich zum Beispiel verrichte auch mal meine Gartenarbeit in Strumpfhosen.
Gruß Nici

Strumpfhosen sind normal!
Bei uns laufen unsere Kinder Junge12 und Mädchen14J. alt nur in Strumpfhosen rum.Sie kennen es nicht anders und fühlen sich darin auch wohl.Auch im Sportunterricht in der Schule turnen die beiden in Strumpfhosen.Ich bin auch zu hause nur in strumpfhosen auch wenn besuch kommt oder ich mal eben schnell vor die Tür muß.Aber was soll das mit Asozial zu tun haben,das ist eine Einstellungssache,denn arm sind wir auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2005 um 9:38
In Antwort auf thecla_12279041

Strumpfhosen sind normal!
Bei uns laufen unsere Kinder Junge12 und Mädchen14J. alt nur in Strumpfhosen rum.Sie kennen es nicht anders und fühlen sich darin auch wohl.Auch im Sportunterricht in der Schule turnen die beiden in Strumpfhosen.Ich bin auch zu hause nur in strumpfhosen auch wenn besuch kommt oder ich mal eben schnell vor die Tür muß.Aber was soll das mit Asozial zu tun haben,das ist eine Einstellungssache,denn arm sind wir auch nicht.

Jana245
Nanu: In einem anderen Beitrag ist ihr Sohn 13 und ihre Tochter 12.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2005 um 10:12
In Antwort auf thecla_12279041

Strumpfhosen sind normal!
Bei uns laufen unsere Kinder Junge12 und Mädchen14J. alt nur in Strumpfhosen rum.Sie kennen es nicht anders und fühlen sich darin auch wohl.Auch im Sportunterricht in der Schule turnen die beiden in Strumpfhosen.Ich bin auch zu hause nur in strumpfhosen auch wenn besuch kommt oder ich mal eben schnell vor die Tür muß.Aber was soll das mit Asozial zu tun haben,das ist eine Einstellungssache,denn arm sind wir auch nicht.

Zurückbleiben !
Auch meine Kinder ziehen oft Strumpfhosen an, die Kleinen (6,8) noch gerne, die Größeren (10,12) schon weniger gerne, müssen aber trotzdem. Blöd ist nur, dass man unter der Strumpfhose so den Windelpopser sieht, was z.B. bei Jeans nicht der Fall ist. Betrifft natürlich nur noch meinen Jüngsten. Wenn wir mit S- und U-Bahn zu einer Freundin ans andere Ende von Berlin fahren, sind wir über eine Stunde unterwegs. Und da in Berlin weder S- noch U-Bahn eine Toilette hat, mache ich ihm doch auf die Fahrt lieber eine Pampers um. Wenn wir dann angekommen sind, ziehen ich ihm (wie auch den anderen) selbstverständlich die Jeans aus und sie rennen in der Wohnung in Strumpfhosen rum. Es ist ihm (und auch mir) aber schon etwas peinlich, dass dann jeder (gerade, wenn och anderer Besuch da ist) sieht, dass er eine Pampers drum hat. Und sie ab- und erst wieder vor der Rückfahrt drum machen will ich auch nicht unbedingt, wenn er sie sowieso dran hat und ich will in Ruhe Kaffee trinken, mich unterhalten und auch mal eine rauchen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2005 um 9:23

Strumpfhosen sind einfach nur bequem!
ich heute 45. jährig habe selbst als kind gar nichts anderes gekannt. wenn wir im winter nach hause kamen haben wir kinder röcke oder hosen ausgezogen und in strumpfhosen und pullover zu hause gespielt.
strumpfhosen sind für kinder einfach ideal. sie sind warm sitzen perfekt und engen die kinder nicht ein.

es gibt sogar einen kinderkleiderversand im internet der speziell verstärkte spielstrumpfhosen für kinder anbietet und das bis grösse 152/158! also durchaus auch für grössere kinder.

auch ich mag diese bekleidung heute auch noch, wenn ich es einfach bequem und warm haben will.
es ist ein guter ausgleich zum dresscode dem ich bei der arbeit verpflichtet bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 20:12

Kommt stark aufs Alter an
also solange die Kinder zuhause sind, und spielen, und das tun Kinder nun am Meißten auf dem Boden denke ich das es absolut normal is ihnen Strumpfhosen anzuziehen..
Also meine kleine, hat am Tag auch noch Pampers um, hat eigentlich den ganzen Tag Strumpfhose und ein Oberteil an. Denn ma ehrlich, solange das Kind Windeln um hat, ist es doch das allerbeste und einfachste. Ich brauch zum Wickeln bloß schnell die Strupfhose runterziehen und die Windel wechseln. also kein großes Aus-und Anziehen. Das ist positiv für mein Kind und für mich! und die Große (5) geht meistens mit SH unter der Hose in den Kiga. Dort kommt es auch manchmal vor das sie ihre Hose drüber auszieht und nur in SH spielt. Meine Meinung: Wen stört's? Das sind "kleine Kinder", keine Teenager die gegenseitig auf ihre Klamotten achten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2006 um 10:31

Also...
ob strumpfhose oder leggings mit socken ist doch vollkommen egal.deine kinder sind zuhause und wollen spielen!!!du musst da einfach praktisch denken.wenns draussen geregnet hat ziehst du ihnen wenn sie rausgehen doch auch keine super-adrette kleidung an sondern regen-/matschhose und gummistiefel.jede situation hat bestimmte kleidung verdient.assozial wirds meiner meinung nach erst wenn du dein kind auf der strasse mit nur ner strumpfhose bekleidet "herumrennen" läßt... aber zuhause?man muss nicht immer wie frisch vom catwalk gestylt sein....vorallem nicht zu hause.weder erwachsene noch kinder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2006 um 16:55

NEIN, normal!!!
ich hatte selbst früher strumpfhosen an und mein bruder auch.. das ist ganz normal.. auch heute tragen das die kleinen kinder noch... wichtig ist nur, dass man respektiert, wenn sie das nicht mehr wollen... grade bei den jungs!!! dann sollen sie halt lange unterhosen anziehen... und wenn sie dann groß genug sind, gehts auch ohne... oder nur ne radler drunter oder so.. die fällt nicht so auf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2006 um 17:09
In Antwort auf laryn_12246333

NEIN, normal!!!
ich hatte selbst früher strumpfhosen an und mein bruder auch.. das ist ganz normal.. auch heute tragen das die kleinen kinder noch... wichtig ist nur, dass man respektiert, wenn sie das nicht mehr wollen... grade bei den jungs!!! dann sollen sie halt lange unterhosen anziehen... und wenn sie dann groß genug sind, gehts auch ohne... oder nur ne radler drunter oder so.. die fällt nicht so auf

Also...
ich denke es ist doch fast selbstverständlich ads man Babys SH anzieht, denn zum Wickeln ist es nunmal das beste...
Aber jetzt mal findet ihr das es einen Unterschied macht, ob man Srumpfhosen oder lange Unterhosen nimmt? Also obwohl ich nicht der Meinung bin , dass es Asozial ist, farge ich jetzt mal so... Sind SH oder lange Unterhosen "schlimmer"? Meiner Meinung nach tun die sich doch wirklich nix und wenn ein Kind keine SH mehr anziehen will, dann zieht er doch deswegen auch keine lange Unterhose an , oder?
Und hier ist immer die Rede davon, dass man besonders Jungen ab einem gewissen ALter keine mehr anziehen sollte..
Auch hier die Frage sind Jungs dabei empfindlicher? Etwa wegen ihrem Geschlechtsteil? Also ich kann das bisher nicht ganz nachvollziehen, da ich auch nur 2 Mädchen habe...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2006 um 4:53
In Antwort auf jonny_12952412

Kinder in strumpfhosen=asozial
hi meine zwei söhne 13 15 die haben auch strumpfhosen an und laufen auch so durch die wohnung wenn besuch kommt laufen sie auch so rum denn sie sagen das es ihnen so am bekwemsten ist und ihne so gefählt.

Kinder in strumpfhosen=asozial
@wuschel30 - träum weiter, in der Pubertät ist es vorbei mit Strumpfhosen vor anderen (bei den meisten).
Es sei denn du zwingst sie dazu, dann werden sie keine Freunde mitbringen oder einladen, weil sie keine haben werden.
Das war zu meiner Zeit schon so, du wirst gehänselt und verpottet und wer sich mit dir abgibt gleich mit.
Dies liegt daran weil es Menschen gibt die solche Threads wie diesen hier anschubsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2006 um 23:08

Asozial?
Das finde ich nicht.
Mein Sohn 7 Jahre trägt Strumpfhose (natürlich dunkele Farbe),solange er mir nicht sagt das er das blöd findet und im unbekuem ist , kann er sie tragen.Er läuft nicht mit Strumpfhosse in die Wohnung rum daswegem bis jezt war für ihn keine Tema.
Was die andere darüber denken ist mir wirklich egal,hauptsache mein Sohn hat im Winter warm und ist damit zufrieden.
LG Uta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2006 um 5:58
In Antwort auf shisha_12331522

Lindenstraße
Hast Du die Mutter Beimer mal in Jogginghosen gesehen ?

doreen

Lindenstraße
Hast du die schon mal ernsthaft arbeiten sehen.

DAS TV IST JA NUN WIRKLICH KEIN LEBENSMASSSTAB.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen