Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Kinder-Frust

Kinder-Frust

24. August 2005 um 14:42 Letzte Antwort: 25. August 2005 um 15:20

Ich muss mir hier einfach mal meine Sorgen von der Seele schreiben, sonst ersticke ich noch daran!

Mein Freund war bereits 2 Mal verhieratet und hat bereits 3 Kinder!
Er ist 8 jahre älter als ich und für ihn ist ein Kind oder die Ehe wohl nichts Besonderes mehr!
Er meint, dass es mit mir etwas ganz Besonderes wäre...
Mh, ich glaube ihm dass er mich liebt aber irgendwo fühle ich mich einsam!
Nicht das ich sofort ein Kind will, nein, ich habe noch Zeit. Aber davon gemainsam zu Träumen..sich die Zukunft auszumahlen...das wünscht sich doch jede Frau!
Wir sind nun 1 1/2 Jahre zusammen und leben auch in einer gemeinsamen Wohnung.. unser Hund ist eine Art Kinderersatz und efüllt uns mit viel Freude!

Ich habe einfach Angst, das er unser geimeinsames Kind nicht richtig lieben kann!
Am Schlimmsten ist der Gadanke daran, dass es für ihn nicht das erste Kind ist!
Ich möchte doch die Gefühle teilen..das esrte Kind auf dem Arm zu halten ist dochetwas ganz Besonderes, etwas einmaliges!
Die Schwangerschaft gemeinsam durchzustehen...die Geburt...
Alles Fremde und Neue gemeinsam kennenzulernen!
Ich ertrage nicht einmal mehr den Anblick siner Kinder!
Lieber würde ich sterben als sie zu berühren!
Ich hasse sie nicht, sie sind so nett zu mir und haben mich auch gerne, aber wenn sie zu mir kommen und sich zum Beispiel auf meinen Schoß setzen, möchte ich am liebsten in ein großes schwarze Loch fallen!

Manchmal bin ich so traurig, das ich mir wünsche, einfach nichts mehr zu fühlen, den Schmerz zu vergessen!
Ich liebe ihn über alles aber ich habe solche Angst, dass die Beziehung daran scheitert, dass ich einfach nicht damit zurechtkomme!


Traurige Grüße..sendet Sie201

Mehr lesen

24. August 2005 um 21:07

Ich kenne deine Geschichte!
Hallo,

ich kann deine Gefühle sehr gut verstehen. Mein Mann ist 24 Jahre älter als ich und war schon zweimal verheiratet und hat bereits ein Kind aus letzter Ehe.

Ich hatte am Anfang große Schwierigkeiten mit der Situation klarzukommen. Nicht nur, dass da bereits ein Kind war, sondern auch dass er schon verheiratet war. Ich wollte so gerne, das die Hochzeit für uns beide was neues und besonderes ist, und hatte eben Angst nicht mehr so besonders zu sein. Er hat mir immer beteuert, dass er keine seiner Frauen so sehr geliebt hat wie er mich liebt. Aber das reichte mir Anfangs nicht. Da war ja noch das Kind, ein Junge, damals 6 Jahre alt und in meinen Augen recht verzogen. Der Kleine glaube ich, hat mich von Anfang an gerne gehabt. Ich wollte ihn meinem, damals noch Freund, zu liebe auch gern haben, aber da gabs so viel das mich ärgerte. Wir hatten z.B. nur sehr wenig Geld, da mein Mann über 400,- Euro Unterhalt berappen musste für Ex und Kind. Ich war verletzt und traurig und hatte das Gefühl mich versteht keiner.

Auch ich hatte ganz am Anfang bedenken, ob ich das auf Dauer durchhalt. Aber ich kann dir nur sagen, meine Bedenken waren unbegründet. Mittlerweile, 4 Jahre später, sind wir verheiratet (es war eine ganz besondere Hochzeit!!!) und haben zwei süße Töchter. Die Schwangerschaft war für mich und meinen Mann auch etwas ganz besonderes, denn es war ja doch irgendwie das erste Kind, nämlich unser erstes gemeinsames Kind. Mein Mann hat alles mit mir geteilt, die Aufregung, die Freude und er liebt seine Kinder alle gleich!

Ich gebe zu in manchen Momenten da war ich hingerissen von der Verletzung und der Angst nichts besonderes zu sein, aber das ist Geschichte. Manchmal ärgere ich mich noch darüber, dass es seine Ex gibt, aber sogar seinen Sohn habe ich mittlerweile sehr lieb gewonnen.

Auch ihr werdet diese Hürde überwinden wenn ihr euch wirklich liebt, du wirst sehen, wenn die Zeit es bringt, wird für deinen Liebsten auch euer gemeinsames Kind was ganz besonderes sein !

Ich wünsch euch von Herzen alles Gute,

Christa

Gefällt mir
25. August 2005 um 15:20
In Antwort auf varya_11981749

Ich kenne deine Geschichte!
Hallo,

ich kann deine Gefühle sehr gut verstehen. Mein Mann ist 24 Jahre älter als ich und war schon zweimal verheiratet und hat bereits ein Kind aus letzter Ehe.

Ich hatte am Anfang große Schwierigkeiten mit der Situation klarzukommen. Nicht nur, dass da bereits ein Kind war, sondern auch dass er schon verheiratet war. Ich wollte so gerne, das die Hochzeit für uns beide was neues und besonderes ist, und hatte eben Angst nicht mehr so besonders zu sein. Er hat mir immer beteuert, dass er keine seiner Frauen so sehr geliebt hat wie er mich liebt. Aber das reichte mir Anfangs nicht. Da war ja noch das Kind, ein Junge, damals 6 Jahre alt und in meinen Augen recht verzogen. Der Kleine glaube ich, hat mich von Anfang an gerne gehabt. Ich wollte ihn meinem, damals noch Freund, zu liebe auch gern haben, aber da gabs so viel das mich ärgerte. Wir hatten z.B. nur sehr wenig Geld, da mein Mann über 400,- Euro Unterhalt berappen musste für Ex und Kind. Ich war verletzt und traurig und hatte das Gefühl mich versteht keiner.

Auch ich hatte ganz am Anfang bedenken, ob ich das auf Dauer durchhalt. Aber ich kann dir nur sagen, meine Bedenken waren unbegründet. Mittlerweile, 4 Jahre später, sind wir verheiratet (es war eine ganz besondere Hochzeit!!!) und haben zwei süße Töchter. Die Schwangerschaft war für mich und meinen Mann auch etwas ganz besonderes, denn es war ja doch irgendwie das erste Kind, nämlich unser erstes gemeinsames Kind. Mein Mann hat alles mit mir geteilt, die Aufregung, die Freude und er liebt seine Kinder alle gleich!

Ich gebe zu in manchen Momenten da war ich hingerissen von der Verletzung und der Angst nichts besonderes zu sein, aber das ist Geschichte. Manchmal ärgere ich mich noch darüber, dass es seine Ex gibt, aber sogar seinen Sohn habe ich mittlerweile sehr lieb gewonnen.

Auch ihr werdet diese Hürde überwinden wenn ihr euch wirklich liebt, du wirst sehen, wenn die Zeit es bringt, wird für deinen Liebsten auch euer gemeinsames Kind was ganz besonderes sein !

Ich wünsch euch von Herzen alles Gute,

Christa

Das tut gut!
Es ist wirklich beruhigend, das es noch andere gibt, deren Erfahrungen positiv sind!
Ich hoffe dass unser Leben ähnlich eurem verläuft und wir bald dir Sorgen hinter uns haben!

Danke für deine libe Antwort!
Das bat mich wirklich sehr auf!

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen