Home / Forum / Meine Familie / Kind wird in der Schule geschlagen

Kind wird in der Schule geschlagen

28. Februar 2014 um 12:29

Ich brauche mal euren Rat.
Meine Tochter (9Jahre) hatte zum Halbjahr die Schule gewechselt (wegen Umzug).
Sie ist auch super in der neuen Schule aufgenommen worden, selbst die Lehrer waren erstaunt wie schnell das ging.Und Ihrer Leistungen haben sich auch sehr verbessert - sie war einfach nur happy
Wäre da nicht ein gewisser Junge aus Ihrer Klasse, der regelmäßig auf sie losgeht ständig wird sie von ihm gestoßen, getretten oder geschlagen, so das sie schon mal mit ein paar blauen Flecken nach Hause kam.
Wir haben, dann zu ihr gesagt das sie es bitte der Lehrerin sagen möchte, was sie dann auch getan hat.
Jetzt geht sie mit Bauchschmerzen zur Schule und hat eine tierische Angst vor dem Jungen. Aber so wie meine Tochter es berichtet ist sie nicht die einzige die von diesem Junge geschlagen wird
Am Mittwoch ist mein Mann dann mit ihr morgens zur Schule gegangen und wollte sich mit diesem Kind unterhalten, was er für ein Problem hat etc. dieses Kind reagierte gar nicht und schaute ihn einfach nur blöd an. Mittags holte er unsere Tochter von der Schule ab und sah wie dieses Kind wieder auf unsere Tochter losging, er ist dann dazwischen gegangen und versuchte wieder sich mit dem Kind zu unterhalten- die einzige Antwort die er von diesem 8 jährigen Jungen bekam, war ... dich doch selber die Assi und er spucke ihn vor die Füße - einfach unglaublich.
Leider waren an dem Tag weder die Rektoren noch ihre Klassenlehrerin da um das zuklären.
Donnerstag brachte mein Mann unsere Tochter wieder in die Schule um sich mit der Klassenlehrerin zu unterhalten. Der Junge sah meinen Mann und zeigte ihn von weiten den Mittelfinger
Mein Mann sprach dann mit der Lehrerin sie ist auch Stellver. Rektorin und sie hat dann noch die Sozialpädagogin hinzugeholt. Die Lehrer werden jetzt extrem ein Auge auf diesen Jungen haben, da er wohl schon recht auffällig ist.Mein Mann frage auch ob wir uns nicht mal mit den Eltern des Jungen in Verbindung setzten sollen, da wurde von den beiden Damen aus der Schule nur gelacht- ich glaube das sagt alles
Laut und unsere Tochter gab es wohl Gepräche mit den Jungen, er soll wohl jetzt Pausenverbot bekommen haben. Und sobald was ist soll sie sich bei der Klassenlehrerin melden.
Ich hoffe jetzt nur das dieser Junge Ruhe gibt und sie nicht mal nach Schulschluss abfängt und die dann wieder fertig macht. Lt anderen Kindern soll dieses Kind auch ab und an mal ein Taschenmesser im Ranzen haben
Wir werden uns jetzt bei jeder Kleinigkeit an die Schule wenden was dieses Kind angeht.
Ich habe echt Panik
Klar muss ich jetzt wohl erstmal abwarten was passiert.
Oder kann ich noch was anderes unternehmen ?


Mehr lesen

14. März 2014 um 10:00

God like comment :3
Erstmal finde ich, es war eine gute Entscheidung sich direkt an die Schulleitung zu wenden... sich an die Eltern solcher jungen zu wenden hat ja meist wenig Sinn.

Andererseits sind streitigkeiten zwischen Kindern in diesen Jahren "normal" und man sollte nicht bei jeder Kleinigkeit sofort ausrasten.
.... natürlich ist es etwas anderes bei "physical Violence"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2015 um 22:40
In Antwort auf vivian_12659369

God like comment :3
Erstmal finde ich, es war eine gute Entscheidung sich direkt an die Schulleitung zu wenden... sich an die Eltern solcher jungen zu wenden hat ja meist wenig Sinn.

Andererseits sind streitigkeiten zwischen Kindern in diesen Jahren "normal" und man sollte nicht bei jeder Kleinigkeit sofort ausrasten.
.... natürlich ist es etwas anderes bei "physical Violence"

Schule
Wir hatten das gleiche Problem in der Grundschule.
Die ganzen 4 Jahre.
Ich finde,wenn dein Kind mit blauen Flecken nach Hause kommt,sollte direkt etwas passieren!

Mein Tip:
Suche direkt das Gespräch mit den Lehrern!
Verlange eine Klärung der Vorfälle . Frage geziehlt,was da gegen unternommen wird .

Laß dich nicht hinhalten.Von allein ändert sich der Junge nicht.
Warte nicht,bis noch mehr passiert.
Dein Kind traut sich bald nicht mehr zur Schule.

Die Schule ist in der Pflicht etwas an der Situation zu ändern! Und nicht das Problem zu ignorieren,so war es bei uns.
Ansonsten kannst Du dich auch an das Schulminesterium wenden.

Tu es deinem Kind zu liebe!
Viel Erfolg !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pfeiffersches Drüsenfieber bei 3 Jährigem und ich in 21. SSW, bitte um Erfahrung und Hilfe!
Von: pinkerzuckerhase
neu
21. April 2015 um 15:48
Total Ratlos wegen 5Jährigem Sohn
Von: zaid_12538078
neu
20. April 2015 um 15:53
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen