Home / Forum / Meine Familie / Kind will zu mir, Mutter verweigert Kontakt

Kind will zu mir, Mutter verweigert Kontakt

25. Juli 2012 um 23:00

Hallo,
Um die gesamtsituation einmal zu schildern fang ich damit an das meine Exfrau meinen 6 jährigen Sohn schlägt. Seid fast einem Jahr verweigert sie mir nun den kontakt zu ihm und unserer 4 jährigen Tochter. Nun hat sie ihr 5tes Kind vom 4tem Mann bekommen und musste unseren Sohn notgedrungen zu meinen Eltern bringen. Auch wenn Sie dies nicht wollte habe ich ihn dort besucht. Er erzählte mir er wolle nicht mehr nach hause weil er angst hat das sie ihn wieder schlägt (man muss dazu sagen die schläge sind nicht einmalige ausrutscher sondern quasi an der tagesordnung). Leider musste ich wieder zurückfahren ich wohne ca. 500km weit weg und habe dort eine neue Lebensgefährtin und auch eine kleine Tochter. Mein Sohn versteht sich mit beiden prima und möchte nun zu uns ziehen. Nun habe ich bereits vor einem halben Jahr versucht den kleinen zu uns zu holen, leider erfolglos da ich kein auto habe und hierfür zu einem gespräch beim Jugendamt im wohnort meiner exfrau kommen müsste, erst nach diesem gespräch könne man vor gericht ziehen. Ich hab die ganze sache dann abgeblasen da ich davon ausgegangen bin das Jugendamt würde meine Ex nun im auge behalten und sie würde den Junge nicht mehr schlagen.

Nun hab ich eine Idee wobei ich mir über eventuelle konsiquenzen nicht im klarem bin.
Ich möchte den Kleinen der ja noch bei meinen Eltern ist einfach zu mir holen (ohne meine Ex zu informieren) und zusammen mit ihm bei uns vor Ort zum Jugendamt gehen damit er dort erzählen kann das seine Mutter ihn schlägt und er bei mir leben möchte.

Kann mir bitte jemand helfen??

(PS: ich schreibe vom Profil meiner Lebensgefährtin)

Mehr lesen

18. August 2012 um 16:15

Also den Kleinen einfach
abzuholen ist eine ganz blöde Idee. Es macht den Eindruck, als wärst du nicht koorperativ und auf Krawall aus... Wäre sicher auch sehr plötzlich für das Kind...
Ich denke, wenn es dir wichtig ist, dann sorge dafür, dass du einen Termin dort vor Ort wahrnehmen kannst. Eine glückliche Kindheit sollte doch nicht daran scheitern, dass man 500 km nicht überwinden kann...
Das sollte es einfach wert sein. Ihn einfach mitnehmen würde Krieg mit deiner Frau bedeuten und im schlimmsten Fall eine Anzeige nach sich ziehen. Versuch ruhig zu bleiben, tu was du tun musst, koorperiere mit dem Jugendamt vor Ort, aber tue nichts, was weder für dich, noch für deinen Sohn dauerhaft gut wäre. Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen