Home / Forum / Meine Familie / Kind unerwartet im Heim, wurde nicht informiert

Kind unerwartet im Heim, wurde nicht informiert

19. Dezember 2012 um 17:38

Hallo,

ich hab schon viel gelesen und gegoogelt aber ich habe nichts gefunden was mir weiterhilft. Ich hoffe Ihr könnt mir einen guten Rat geben.

Mein Kind lebte die ganze Zeit beim Vater. Wir haben das geteilte Sorgerecht. Ich hatte das KInd regelmäßig bei mir und der Kleine kam auch gut mit meinem Mann und meiner Tochter zurecht. Am 6.12. sind die Kinder die mein Ex hat (nur 1 von mir) mit Polizei aus der Wohnung geholt worden und ins Heim gekommen. Der Vater wurde für einen Tag in eine psychologische Station gebracht.

Trotz des geteilten Sorgerechts wurde ich nicht informiert.


Der Beschluss vom Familiengericht am 12.12.2012 hat ihm die Personensorge für mein KInd entzogen und als Vormund das Jugendamt gestellt. Die MItarbeiterin des Jugendamtes hat gesagt, ich hab es auch schriftlich das ich jetzt das ich die alleinige elterliche Sorge und Aufenthaltsbestimmungsrecht habe. Die Mitarbeiterin vom Jugendamt hat mich gebeten, den Kleinen hier unten anzumelden usw. da er auch zu mir will. Es war geplant, dass wenn ich ihn hole ihm das ruhig beibringe damit er keine Angst bekommt bzw, ich ihm die Angst nehmen kann.

Nun ist die Sache eskaliert, die Heimleitung hat den Kleinen ins Büro bestellt, ihm gesagt das er zu mir soll, ihm email . verkehr gezeigt, welchen er nicht sehen sollte. Mein Kleiner ist komplett ausgeflippt, und will nicht mehr zu mir, was ich in der Situation verstehen kann, da dies zu plötzlich kam.

Nun hole ich ihn am 23. und habe am 04.01 einen Termin auf dem Jugendamt. Ich möchte den Kleinen nur ungern wieder ins Heim geben, weil er da nicht hingehört. Wir haben am 09.01. eine Erörterung weil der Vater das Kindeswohl gefährdet.

Nun hat der Vater davon mitbekommen und macht viel Terror. Heute habe ich zusätzlich einen Bescheid über Kinderheimkosten (5200 Euro) bekommen. Obwohl es gegen meinen Willen ist, dass Kind im Heim zu lassen.

Ich weiss nun nicht wie ich mich richtig verhalten soll, es tut weh zu wissen das ich den Kleinen ins Heim geben muss, habe natürlich auch die Möglichkeit ihn bei mir zu behalten.

Nun ist die Situation sehr unübersichtlich, wir suchen derzeit eine neue Wohnung weil 3 Zimmer zwei Kinder ist eng, die bekommen wir aber auch nur wenn wir das zweite Kind bei uns haben.

Und nun bin ich ratlos, ich will den Kleinen nicht wieder ins Heim geben aber ich weiss nicht wie das Gericht mir das auslegt.

Ich verstehe nicht wie man ein KInd ins Heim gibt obwohl der andere Elternteil für ihn sorgen könnte.

Wie verhalte ich mich jetzt richtig ? Dem Kleinen gefällt es garnicht im Heim Der Kleine ist 11 Jahre. Ich habe vor 4 JAhren versucht das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu erhalten inkl. Prozess, leider bin ich gescheitert weil das Wohl des Kindes nicht gefährdet war.

Hat da jemand einen Rat für mich, bin echt verzweifelt

Danke



Mehr lesen

19. Dezember 2012 um 18:02

Da das
Wohl des Kindes durch den Vater gefährdet wurde könntest Du es jetzt noch mal mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht versuchen. Die Chancen dafür stehen jetzt gut für Dich. Das einzige was Du machen kannst, ist mit dem Jugendamt zusammen arbeiten und einen Anwalt einschalten.Und immer ruhig bleiben , auch wenn das sicherlich sehr schwer ist. Oh man wünsche Dir ganz viel Kraft und das alles wieder gut wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2012 um 18:18

Das
Kind war beim Vater, aus folgendem Grund, ich war damals naiv. Wir haben beide damals von Sozialhilfe gelebt. Ich hatte eine Arbeit gefunden weiter weg, und er hat mir versprochen dass ich den Kleinen wiederbekommen sobald ich eine Wohnung habe usw. Somit haben wir das Sorgerecht geteilt und ich habe ihm das Aufenthaltsbestimmungsrecht gegeben (heute könnt ich mich dafür....). Naja Ende vom Lied, dass Kind bleib bei ihm, weil ich war arbeiten, habe kein Zeit für das Kind und er ist Zuhause. Ich hab mittlerweile geheiratet, ein weiteres Kind usw. Das Kind ist derzeit in Obhutname vom Jugendamt und lebt seit 6.12. im Heim.

Die Situation war folgende gewesen: Er war weg von 22:00 Uhr bis 3:00 Uhr. Hat die Kinder alleine gelassen, hat enorm viel getrunken, hatte Streit mit seiner neuen Ex und hat die Kinderheimnotfallrufnummer angerufen dass er sich nicht um die Kinder mehr kümmern kann. Darauf sind alle 3 Kinder ins Heim gekommen. (Kurzfassung des Berichts)

Er hat seine Aufsichtspflicht verletzt, war enorm betrunken und hat seit 3 JAhren eine FAmilienhilfe usw.

Ich will ihn ehrlich gesagt nicht mehr ins heim geben, das Kind muss erstmal zu Ruhe kommen, aber wenn er im Moment nicht will kann ich verstehen weil er Angst hat, aber er geht da zugrunde. ich habe vor 4 Jahren gesagt, wir treffen uns wieder und dann ist der Kleine im Heim seufz. Ist halt sehr schwer und unglaublich Kräfte zehrend und ich bin planlos,



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2012 um 21:27

Ich
Habe morgen ein Termin bekommen. Ich hoffe es wird alles gut für den kleinen. Die Leitung ist inkompetent.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2012 um 21:28

Werde
Ich machen. Danke für eure Mühen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen