Home / Forum / Meine Familie / Kinder - Psychologie - Verhalten / Kind spielt Tiger

Kind spielt Tiger

25. Juli 2007 um 11:34 Letzte Antwort: 16. September 2007 um 0:53

Hallo zusammen,

ich habe einen 4 Jährigen Sohn, der seit einiger Zeit oft "Tiger spielt". Das an sich find ich nicht so schlimm. Was aber blöd ist, dass er das auch im Kindergarten oder auf dem Spielplatz macht. Dort erfährt er dann natürlich oft Ablehnung. Er steht dann vor den Kindern, nimmt die Hände hoch (Krallen zeigen) und meint:
"Ich bin ein echter Tiger und ich bin stark!"
Wie gesagt die Kinder nehmen ihn dann natürlich nicht wirklich ernst und belächeln ihn eher.
Denkt er wirlich dass er ein Tiger ist? Lebt er in einer Fantasiewelt?
Warum macht er das und wie kann ich ihm das wieder "abgewöhnen"???

Danke schonmal für die Hilfe

Liebe Grüße
Melli

Mehr lesen

27. Juli 2007 um 10:27

Hi,
ich würde mir da keine Sorgen machen. Dein Sohn fühlt sich vielleicht gerade nicht sehr stark und selbstbewußt. Er weiß aber das ein Tiger das sehr wohl ist und vor einem Tiger haben alle Respekt oder sogar Angst. Deshalb nutzt er den Tiger um seiner Angst ein STück weit entgegen zu gehen, er versucht mit Hilfe des Tigers Kontakt aufzunehmen und sich stark zu zeigen. Es wird sich irgendwann von allein legen,wenn er sich stärker fühlt oder wenn er einen anderen Weg gefunden hat sich selbstbewußter zu zeigen. Für dich ist es sicherlich unangenehm,für deinen SOhn aber ein wichtiger und guter Schritt in seiner Entwicklung.
Du solltest ihm den Tiger nicht verbieten oder abgewöhnen.Allerdings kannst du deinem SOhn ein Stück weit helfen in dem du ihm zeigst was er schon alles kann.Lobe ihn für die Dinge die er schon alleine kann,übertrage ihm kleine Aufgaben beim EInkaufen oder im Haushalt.
Such dir ein paar Bilderbücher zu dem Thema Selbstbewußtsein,Konflikte mit anderen.... Gerade diese Themen werden oft in Bilderbüchern dargestellt.

Viel Glück wünscht

Sternchen

Gefällt mir
27. Juli 2007 um 10:34

*kopfschüttel*
"Warum macht er das und wie kann ich ihm das wieder "abgewöhnen"???"

um gottes willen, wieso willst du ihm das abgewöhnen??????

natürlich soll man auf seine kinder schauen und auch hinterfragen, aber ich denke, sein Verhalten ist ein ganz normales spielen.. es ist doch toll, dass er soviel Fantasie hat..wieso unterstützt ihn nicht darin und spielst löwe?

wenn er anfängt nen haufen in die ecke zu machen und fleisch pur fressen will..dann solltest du dir gedanken machen, ob er wirklich denkt, er wär ein tiger..aber ansonsten würd ich mitgrinzen und mitspielen

wenn ein vater mit seinem sohn hoppe-hoppe-reiter spielt..hat auch keiner panik, dass der vater zum pferd mutieren könnte und wenn ein mädchen sich verkleidet und prinzessin spielt ist das doch auch völlig normal

es gibt tausend beispiele... indianer-cowboyspiele, polizei spiele usw...fasching schreien auch alle nach verrückten kostümen.. ich find es schön, wenn ein kind soviel fantasie entwickelt und sich so etwas vorstellt...das ist mir persönlich bedeutend lieber als wenn er in seinen gameboy kriecht oder rumgammelt

kauf ihm ein buch über tiger..frag ihn, was er an den tigern so toll findet

und wieso ist es blöd, wenn er das zb im kindergarten macht??? bei uns im kiga rennen ständig kinder verkleidet rum und spielen irgendwelche figuren nach

mein sohn ist 11 und im hort..und rennt da im rock und mit perlenkette auf stöckelschuhen rum und ist damit der absolute held und brüller..müsst ich mir jetzt gedanken machen, dass er schwul oder tuntig ist? nö..ich finds klasse, dass er davor keine "scheu" hat und spass dran hat .. und sollte er sich als schwul irgendwann mal outen werd ich mir sicher keinen kopp drum machen, dass es an den stöckeschuhen liegt, der er mit 11 mal als gag anhatte

Gefällt mir
7. August 2007 um 22:17
In Antwort auf oona_12940336

Hi,
ich würde mir da keine Sorgen machen. Dein Sohn fühlt sich vielleicht gerade nicht sehr stark und selbstbewußt. Er weiß aber das ein Tiger das sehr wohl ist und vor einem Tiger haben alle Respekt oder sogar Angst. Deshalb nutzt er den Tiger um seiner Angst ein STück weit entgegen zu gehen, er versucht mit Hilfe des Tigers Kontakt aufzunehmen und sich stark zu zeigen. Es wird sich irgendwann von allein legen,wenn er sich stärker fühlt oder wenn er einen anderen Weg gefunden hat sich selbstbewußter zu zeigen. Für dich ist es sicherlich unangenehm,für deinen SOhn aber ein wichtiger und guter Schritt in seiner Entwicklung.
Du solltest ihm den Tiger nicht verbieten oder abgewöhnen.Allerdings kannst du deinem SOhn ein Stück weit helfen in dem du ihm zeigst was er schon alles kann.Lobe ihn für die Dinge die er schon alleine kann,übertrage ihm kleine Aufgaben beim EInkaufen oder im Haushalt.
Such dir ein paar Bilderbücher zu dem Thema Selbstbewußtsein,Konflikte mit anderen.... Gerade diese Themen werden oft in Bilderbüchern dargestellt.

Viel Glück wünscht

Sternchen

Hallo
Also ich wuerde mir da keine Sorgen machen. Rollenspiele sind in dem Alter voellig normal. Die Kinder erleben ihre Umwelt, Einflusse aus Buechern und Fernsehen werden wahrgenommen und ausgelebt. Ich arbeite mit 3-4 jaehrigen Kindern. Sie lieben es sich zu verkleiden und in andere Rollen zu schluepfen. Sei es nun mit Hilfe von Kostuemen oder aus purer Fantasie. Haeufig spielen sie Dinge, die sie irgendwo gesehen haben oder von denen sie besonders fasziniert sind. Da verkleidet sich ein Junge schon mal als Prinzessen oder man wird kurzerhand zu einem Kaetzchen, Superman, Powerranger oder Ritter. Ich persoenlich hab lange Zeit "Hund" oder "Pferd" gespielt, da war ich schon in der Schule. Meine Freundinnen haben meist mitgespielt. Lass ihm einfach seine kindliche Fantasie. Das schlimmste ist diese zu zerstoeren, denn in der realen Welt muss dein Sohn irgendwann noch lange genug leben. Es ist eben ihre Art Dinge zu verstehen und zu lernen, eben auf spielerische Art.

Lg Schoko

Gefällt mir
16. September 2007 um 0:53

Tiger
Es ist doch gut, wenn der Tiger geweckt bleibt.
Die Indianer würden sicher sagen, er steht mit seinem Krafttier in Verbindung.

Gefällt mir