Home / Forum / Meine Familie / Kind sieht und hört Dinge...

Kind sieht und hört Dinge...

27. Juli 2007 um 13:29

Hallo an alle!

Also erstens: Mein Pseudonym ist in dieser Angelenheit wirklich sehr schlecht. Wir wünschen uns ein zweites Kind und möchten, da wir bereits einen Sohn haben, noch ein Mädchen dazu, aber das bedeutet nicht, dass wir unseren Sohn eintauschen würden wenn wir die MÖglichkeit hätten. Also wir sind froh unseren Lukas zu haben!
(Nur zur Erklärung, man könnte das sonst in diesem Thread hier falsch verstehen)

Nun zu meinem Problem.
Mein Sohn sieht und hört Dinge die ich nicht sehen/hören kann. Manchmal klammert er sich an mich und hat furchtbare Angst weil er DAS hört. und wenn man ihn darum bittet es einem zu sagen, weicht er aus, oder er weiß nicht was er antworten soll. Ich glaube er kann es noch nicht ausdrücken (er ist ja auch erst drei Jahre alt). Er fürchtet sich zb. wenn der Wind die Türen bewegt. Oder er wird munter und geht ins Esszimmer (dort ist eine Glastür richtung Vorhaus) und fängt an zu zittern und zu weinen weil dort "draußen jemand steht". Er sieht in der Nacht Engel und andere Gestalten im Zimmer. Wird oft munter und träumt Alpträume (zb. eine sprechende Lampe unter dem Sofa) dann ist er zwar den ganzen tag normal, aber plötzlich sagt er, er hat Angst. Er mag auch keine lauten Geräusche und weint immer wenn ich Staubsauge, er hält sich die Ohren zu und schreit wenn ein Baby weint. Wenn ein Hund bellt (ewig weit entfernt) sodass man selbst es gar nicht wahrnimmt, dann fragt er immer was da so laut ist...
Wie kann es sein, dass ein dreijähriger, der in einer liebevollen Familie (mit Omas Opas tanten onkeln urgroßelter usw.) aufwächst, sehr gut behütet wird, so gut wie nie fernsieht, und keine "gruseligen" Geschichten liest, plötzlich Angst vor Sachen bekommt, die für mich ja nicht mal real sind?
Ich mache mir Sorgen dass etwas nicht stimmt.
das letzte mal erzählte er mir, dass sich der nachbar aufhängen würde??? Ich weiß aber sicher, dass er niemals zuvor soetwas gehört hat, von niemandem!
Ich habe auch als Kind immer übernatürliche Sachen gesehn, kann es sein, dass es sowas tatsächlich gibt?

Bitte helft mir, bin total traurig....

Sabrina

Mehr lesen

28. Juli 2007 um 16:00

Hallo sabrina
jeder mensch kommt mit der fähigkeit engel usw zu sehen und "übernatürliches" zu spüren auf die welt

oftmal erziehen wir diese gabe/fähigkeit einfach weg..indem wir den kindern sagen..du hast viel zu viel fantasie und sie nicht ernst nehmen

vielleicht kennst du die situation, dass man bei babys oft das gefühl hat, sie schauen an einem vorbei und lächeln.. dann sehen sie einen Geist/engel und lächeln diesen an

wieso stellst du in frage, ob es so etwas wirklich gibt, wenn du selbst so feinfühlig warst/bist?

ich möcht mal eine kleine geschichte hier dazu kopieren aus einem anderen forum:

"ch werde kindergärtnerin und habe nächstes jahr mein maturajahr. somit habe ich sehr viel mit kleinen kindern im kindergarten zu tun und vorallem zu arbeiten.....

Im moment bin ich in einer Alterserweiterten Gruppe d.h die Kinder sind nicht , wie in normalen Kindergartengruppen 3-6 Jahre, sondern 1.3 - 6 Jahre...

So... in meiner Gruppe ist ein Mädchen, das mittlerweile 2 jahre ist und sie ist extrem intelligent( kann bis 50 zählen, kann das Alphabet( sie meint jedoch sie kann nur das ABC und nicht das Alphabet ) ja und sie kann so ziemlich alles bennenen)....

Lilli ist von halb 9 in der Früh bis ca 18 Uhr im Kindergarten und mir kommt vor, dass sie ihre Eltern eigentlich nicht so wirklich braucht....

Letzte woche krabbelt sie in der Puppenecke am Boden herum und wird zunehmend böser.. sie murmelt vor sich hin....

ich: "Lilli was tust du da?"
sie:"ich such den Zwerg!!!!!"
ich: "du tust WAS????"
sie:" ICH SUCH DEN ZWERG"
ich: "ähm und wo ist der??"
sie:" ja wenn ich das wüsst, müsst ich ihn nicht suchen"

ich, sichtlich verwirrt, gehe zu der Kindergärtnerin und erzähl ihr, dass Lilli einen Zwerg sucht.....

Sie meint völlig gleichgültig:" das tut sie schon seit einer Woche"

ja und das von einem 2 jährigem Kind....

ich könnt dieses kind einfach nur knuddeln...

andere Situation:

Lilli zeichnet 3 striche, einen grünen, einen blauen, und einen gelben...
Sie kommt extrem stolz zu mir und zeigt mir das Bild...

ich:" na meine Hübsche, was hast du denn da schönes gemalt"
sie:" siehst du das nicht??"
(ich wollt nicht sagen das ich 3 Striche sehe) ich:"nein, aba sag mir doch was das ist"
sie:" gelb: Schmetterling, grün:Blume und blau:Elfe"

anschließend, hat sie mir erklärt, dass der Schmetterling von der Blume trinkt und die Elfe ihm dabei zusieht

die anderen Kinder haben sie ausgelacht, aber ihr war das völlig egal.... sie hat einfach das Bild angeschaut und sich nicht ärgern lassen......

SO UND DAS BESTE:

Lilli hat immer so ein undefinierbares Kuscheltier mit, ich glaube ein Hase....

Irgendwann war sie in der Gruppe und das Tier dürfte sie irgendwo liegen lassen haben...

ich:"na mein Schatz wo ist denn dein Hase??"
sie:" hmm... wart ich ruf ihn mal...?"""
ich wieder mal sichtlich verwirrt...

sie starrt kurz vor sich hin, nimmt mich bei der Hand und geht schnurstracks in den hintersten Winkel der Gruppe(hinter einer Tür).... greift hinter die Tür und keppelt ihr Tier an.....es lag tatsächlich hinter der Tür am Boden

Lilli spricht mit ihrem Kuscheltier....Lilli sucht Zwerge und Lilli malt Elfen (wenn auch nur Striche, aber ihrer meinung nach Elfen)

ja und Lilli spricht anscheinend mit allem....

Ich liebe es dieses Kind zu beobachten, weil sie nichts aus der Ruhe bringt außer natürlich Luis(2 Jahre) knabbert beim Mittagessen an ihr"

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2007 um 13:20

Hallo!
Dein SOhn hat scheinbar ein sehr gutes Gehör,wenn er die Dinge aus weiter Umgebung sehr gut hört. Wie wäre es mit einem Besuch beim HNO Arzt? Das dein Sohn gut hört ist wunderbar und solange ihn das nicht stört,würde ich auch nicht zum Arzt gehen.Nur sollte er sich in seiner Entwicklung dadurch gestört fühlen,würde ich einen Arzt aufsuchen.

Das dein Sohn vor Dinge Angst hat ist völlig normal und gehört zu seiner Entwicklung dazu. Ängste können plötzlich und unerwartet auftauchen und verschwinden.Wichtig ist das du die Ängste von deinem Sohn Ernst nimmst und mit ihm überlegst wie er etwas gegen seine Angst machen kann. Dein Sohn braucht keine fertige Lösung,nur einen kleinen Anstoß und jemanden der ihm zu hört. Ich kann dir zu diesem Thema das Buch "Ängste machen Kinder stark" vom Jan-Uwe-Rogge, sehr empfehlen. Hier geht es rund um Phantasiewesen, unsichtbare Freunde,Angst vorm einschlafen,etc.... sehr schön beschrieben und leicht zu lesen,ohne schwierige Fachwörter!

Du sagst:
Wie kann es sein, dass ein dreijähriger, der in einer liebevollen Familie (mit Omas Opas tanten onkeln urgroßelter usw.) aufwächst, sehr gut behütet wird, so gut wie nie fernsieht, und keine "gruseligen" Geschichten liest, plötzlich Angst vor Sachen bekommt, die für mich ja nicht mal real sind?

Vielleicht weil du ihm die Möglichkeit sich mit Ängsten auseinanderzusetzen ganz genommen hast? Märchen können Angst machen, Märchen können Angst nehmen,Märchen haben immer ein gutes Ende,...
Vielleicht lest ihr mal eine Gruselgeschichte? Eine mit gutem Ende!
Vielleicht hilfst du ihm selbständiger zu werden!SO merkt dein Sohn das er schon vieles kann und baut Selbstvertrauen auf!

Gruß
Sternchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 14:20

Eine Rat
Hallo,vielleicht ist das einen guten rat,wenn mann ein kind ist sieht man denn welt mit anderen augen,man hört und sieht aber mann versteht nichts davon ,vielleicht ist es die phantasie die übertreibt,oder auch einen vorspiel mann möchtet betrachtet werden und aufmerksamkeit,sie können es nicht wissen ob er so etwas gehört hat, nur er allein hört und sieht das,ein kind und eine erwaschene sind verschieden das weiß doch jeder,aber sie müssen mit ihnren sohn durch gehn,als würden sie ihn verstehn und im nicht allein darstellen,ich denke es ist für ihren sohn schwer das nur er das sehn kann,denn wenn nur er dass sieht glaubt ihn kein anderer,für sie ist es nicht real für ihn schon das sollten sie begreifen,stellen sie sich da als wären sie er und würden sie das alles durch machen müssen und keiner würden ihn noch verstehn oder glauben,mann fühlt sich allein auf seiner unheimlichen phantasie,denken sie nicht er wär verückt oder sowas nein,wenn er sowas sieht gehen sie hin und zeigen sie es ihn das da nichts gibt,es soll das merken und fühlen das da nicht ist nur pure phantasie.

Alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2007 um 0:43
In Antwort auf sri_11955996

Hallo sabrina
jeder mensch kommt mit der fähigkeit engel usw zu sehen und "übernatürliches" zu spüren auf die welt

oftmal erziehen wir diese gabe/fähigkeit einfach weg..indem wir den kindern sagen..du hast viel zu viel fantasie und sie nicht ernst nehmen

vielleicht kennst du die situation, dass man bei babys oft das gefühl hat, sie schauen an einem vorbei und lächeln.. dann sehen sie einen Geist/engel und lächeln diesen an

wieso stellst du in frage, ob es so etwas wirklich gibt, wenn du selbst so feinfühlig warst/bist?

ich möcht mal eine kleine geschichte hier dazu kopieren aus einem anderen forum:

"ch werde kindergärtnerin und habe nächstes jahr mein maturajahr. somit habe ich sehr viel mit kleinen kindern im kindergarten zu tun und vorallem zu arbeiten.....

Im moment bin ich in einer Alterserweiterten Gruppe d.h die Kinder sind nicht , wie in normalen Kindergartengruppen 3-6 Jahre, sondern 1.3 - 6 Jahre...

So... in meiner Gruppe ist ein Mädchen, das mittlerweile 2 jahre ist und sie ist extrem intelligent( kann bis 50 zählen, kann das Alphabet( sie meint jedoch sie kann nur das ABC und nicht das Alphabet ) ja und sie kann so ziemlich alles bennenen)....

Lilli ist von halb 9 in der Früh bis ca 18 Uhr im Kindergarten und mir kommt vor, dass sie ihre Eltern eigentlich nicht so wirklich braucht....

Letzte woche krabbelt sie in der Puppenecke am Boden herum und wird zunehmend böser.. sie murmelt vor sich hin....

ich: "Lilli was tust du da?"
sie:"ich such den Zwerg!!!!!"
ich: "du tust WAS????"
sie:" ICH SUCH DEN ZWERG"
ich: "ähm und wo ist der??"
sie:" ja wenn ich das wüsst, müsst ich ihn nicht suchen"

ich, sichtlich verwirrt, gehe zu der Kindergärtnerin und erzähl ihr, dass Lilli einen Zwerg sucht.....

Sie meint völlig gleichgültig:" das tut sie schon seit einer Woche"

ja und das von einem 2 jährigem Kind....

ich könnt dieses kind einfach nur knuddeln...

andere Situation:

Lilli zeichnet 3 striche, einen grünen, einen blauen, und einen gelben...
Sie kommt extrem stolz zu mir und zeigt mir das Bild...

ich:" na meine Hübsche, was hast du denn da schönes gemalt"
sie:" siehst du das nicht??"
(ich wollt nicht sagen das ich 3 Striche sehe) ich:"nein, aba sag mir doch was das ist"
sie:" gelb: Schmetterling, grün:Blume und blau:Elfe"

anschließend, hat sie mir erklärt, dass der Schmetterling von der Blume trinkt und die Elfe ihm dabei zusieht

die anderen Kinder haben sie ausgelacht, aber ihr war das völlig egal.... sie hat einfach das Bild angeschaut und sich nicht ärgern lassen......

SO UND DAS BESTE:

Lilli hat immer so ein undefinierbares Kuscheltier mit, ich glaube ein Hase....

Irgendwann war sie in der Gruppe und das Tier dürfte sie irgendwo liegen lassen haben...

ich:"na mein Schatz wo ist denn dein Hase??"
sie:" hmm... wart ich ruf ihn mal...?"""
ich wieder mal sichtlich verwirrt...

sie starrt kurz vor sich hin, nimmt mich bei der Hand und geht schnurstracks in den hintersten Winkel der Gruppe(hinter einer Tür).... greift hinter die Tür und keppelt ihr Tier an.....es lag tatsächlich hinter der Tür am Boden

Lilli spricht mit ihrem Kuscheltier....Lilli sucht Zwerge und Lilli malt Elfen (wenn auch nur Striche, aber ihrer meinung nach Elfen)

ja und Lilli spricht anscheinend mit allem....

Ich liebe es dieses Kind zu beobachten, weil sie nichts aus der Ruhe bringt außer natürlich Luis(2 Jahre) knabbert beim Mittagessen an ihr"

Hallo sabrina
unser bewusstsein als mensch ist in der lage sich über das gesamte universum auszudehnen,wenn ihm dazu die gelegenheit gegeben wird. set & setting stimmen.
fakt ist das sich das bewusstsein der kommenden generationen sich mehr und mehr zu öffnen scheint. das erlebe ich tag für tag und andere spüren und sehen das auch. angesichts der lage in der wir als spezies stecken, bleibt uns, um unser überleben zu sichern nichts anderes übrig. nur so können wir unser handeln erkennen und ändern. den die devise lautet nicht wissen,sondern bewusstsein, und letzteres ist die essenz des lebens.
dein sohn und viele andere kinder sind mitlerweile noch sensibler in ihrer wahrnehmung,als dies meine,oder deine oder die unserer eltern,grosseltern ist. der grund wesshalb die erwachsenen oft nicht die dinge wahrnehmen können,zu die kinder einen wesentlich leichteren zugang haben, liegt an der konditionierung. in unserer prowirtschaftlichen konsumdiktatur hat es keinen platz für ein eigenständiges denken,entdecken und erfahren. es zählt nicht mensch sein zu können, sondern wir sorgen bereits als eltern dafür,dass unsere kinder genau so kulturneurosen erleiden,die wir selbst an uns haben und uns beeinflussen,oft das wir es gar nicht merken,denn wir menschen vergraben uangenehmes sehr schnell im unbewussten-der mensch wird zunehmend instrumentalisiert. wird zum werkzeug der mächtigen und reichen. dafür muss er möglichst unbewusst durchs leben schreiten,damit er nicht direkt wahrnimmt und frei denken kann. aber nichts desto trotz öffnet sich unser bewusstsein wangsläufig und bei einigen geschieht dies dermassen extrem,dass man den bezug zu der standartisierten wahrnehmung verliert. das nennen wir dann schizophrenie,psychose,autismus,hyperaktivität etc. der psychiater wird dann mit fachwissen(wie gesagt bewusstsein ist nicht gleich wissen)dies und das bestätigen. der psychologe wird versuchen den dingen auf den grund zu gehen und sie seinem "patsienten"bewusst zu machen. daher kann man sagen, der psychiater ist im vergleich zum psychologen,dass was der lehrer zum philosophen stellt. aber das nur am rande.
ich drivte etwas ab.

dein sohn nimmt viel wahr, versuche doch dich darauf einzulassen und es zu akzeptieren und vielleicht kannst du eine menge von ihm über deine vergangenheit lernen. ich wünsche alles gute und denk dran je mehr man sich bewusst ist, desto weniger wissen ist nötig um die kluft zu unserem innersten zu füllen. ich kopiere hier anschliessend noch einen sehr interessanten text hinein,überden ich in einem anderen forum gestolpert bin.:

Die wahre Bewustseinserweiterug findet bei mir NUR auf LSD statt , wenn du dich mit dem Eistee auf eine Stufe stellst , weil du weisst dieser Eistee war genauso wie DU und ALLES anderen im Universum vor und nach dem Urkall MATERIE. Der Unterschied ist nur , das du es Bewusst bist und der Eistee nicht.

Somit sind "wir" eigentlich Unsterblich. Dein Bewusstein stirbt vieleicht , aber die Energie (teil von allem) geht NIE verloren. Der Kreislauf ist ewig. Die erkentniss kommt mir auf LSD oft, und sie beunruhigt mich keinseswegs. Eher im Gegenteil , zu wissen das man ewig sein wird ( ob nun als Rauch , erde , Luft oder sonst was) ist perfekt. Ohne Bewustsein kannst du Miliarden Jahre überspringen ohne diese wahr zu nehmen (das geht nur nach dem Tod) bis zu dem Zeitpunkt , bis die Zufälle sich wieder so ergeben , das ein Bewustsein "geboren" wird. Wer wird das dann wohl sein? Der Mensch grenzt ab von wegen ICH bin ICH und DU bist DU (ist eigentlich falsch , den im prinzip sind wir alles das gleiche teil von einer ewigen bis auf das elektron abgezählten Materie wo weder ein Atom hinzukommt noch eins entfernd wird ("Gott").

Ich bezeichne ALLES mal als "Gott", somit ist es leichter vorstellbar.
Klartext : Alles ist Alles und mehr gibt es nicht (du bist bei allem mit drin)

Jedoch braucht ein Bewustsein Richtlinien damit es eigenständig Existieren kann , von wegen Ich habe Arbeit um Geld zu verdienen.

Lässt sich schlecht leben mit dem Bewustsein , für was sollte ich Arbeiten , Geld ist eh das Gleiche wie ich.


Da kommst du dem Gott gefühl schon sehr viel näher , wenn du weist , das "Gott" die Schöpfung selbst ist (schöpfung ist etwas falsch , da nichts geschöpft wurde , sonder schon immer war). Alles ist "Gott" und du ein Teil von ihm (der Eistee ebenfalls Harhar). Die Menschen haben Gott in die Welt geboren , weil sie auf der Suche nach dem Ursprung und warum alles so ist auf keine Antwort kommen konnten und es für sie praktisch alles keinen Sinn hätte ohne die Figur Gott die alles erschaffen hatt. Die Leute denken aber nicht weiter , von wegen , wenn Gott alles erschaffen hatt , wer hatt dan Gott erschaffen ???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 8:19

Hallo Sabrina!
Mal abgesehen von den "Fähigkeiten" die dein Kleiner hat, wie du beschreibst!
Wie verhält er sich generell? Ist er altersgemäß entickelt(geistig, vom Wesen)? Motorisch fit? Sonst irgenwas auffälliges?

LG Paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Mai 2008 um 22:13

Das kenne ich...
Hallo Sabrina,
das, was Du beschreibst, kenne ich genau so von unserem Sohn. Er ist mittlerweile 4 Jahre alt, aber bei ihm fing das so mit 1,5 Jahren an. Sein ständiger (Fantasie-)Begleiter war eine Maus, die war einfach überall präsent.
Jetzt, mit 4 Jahren, also durchaus schon in der Lage, differenzierter zu kommunizieren, ist es ein Fuchs. Er sieht ihn, draußen, im Kinderzimmer, auch mal bei sich im Bett. Aber er hat keine Angst, wahrscheinlich hat er sich daran gewöhnt. Noch vor kurzem war es aber so, wie von Dir beschrieben, dass er manchmal aus heiterem Himmel panische Angst bekam, teilweise schrie, tobte und sich verhielt, als ob etwas für uns unsichtbares gerade an ihm hochklettern wollte. Mir ist da manchmal richtig die Gänsehaut gekommen...
Unser Sohn ist sonst sehr aufgeweckt und auffallend intelligent, er konnte an seinem 2. Geburtstag grammatikalisch einwandfrei und mit großem Wortschatz sprechen usw., auch das mit dem auf kleinste Geräusche reagieren kennen wir von Babyzeiten an. Als er mir das heute mit dem Fuchs erzählte, war ich erstmal ziemlich baff. Ich vertraue ihm in jeder Hinsicht und nehme ihn ernst,es gibt für mich keinen Grund daran zu zweifeln, DAS er WIRKLICH etwas sieht. Selbst, wenn es nur Fantasie sein mag, für ihn ist es völlig real. Ich habe im Internet dann mal recherchiert und bin auf das Thema "Totemtiere" gestoßen, das bei den Indianern große Bedeutung hat. Und der Fuchs als "Totemtier" hat wieder eindeutigt zu unserem Sohn gepasst - manche sachen sind schon einfach irre. Wahrscheinlich gibt es wirklich mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als man denkt. Und die Kleinen haben einfach noch keine rationalen "Filter" (wie wir Erwachsenen), all das auszublenden...

Liebe Grüße und mach Dir keine Sorgen, unser Sohn entwickelt sich trotz allem prächtig und wir sind sehr stolz auf ihn,

Tom

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 19:08
In Antwort auf deepak_12250593

Hallo sabrina
unser bewusstsein als mensch ist in der lage sich über das gesamte universum auszudehnen,wenn ihm dazu die gelegenheit gegeben wird. set & setting stimmen.
fakt ist das sich das bewusstsein der kommenden generationen sich mehr und mehr zu öffnen scheint. das erlebe ich tag für tag und andere spüren und sehen das auch. angesichts der lage in der wir als spezies stecken, bleibt uns, um unser überleben zu sichern nichts anderes übrig. nur so können wir unser handeln erkennen und ändern. den die devise lautet nicht wissen,sondern bewusstsein, und letzteres ist die essenz des lebens.
dein sohn und viele andere kinder sind mitlerweile noch sensibler in ihrer wahrnehmung,als dies meine,oder deine oder die unserer eltern,grosseltern ist. der grund wesshalb die erwachsenen oft nicht die dinge wahrnehmen können,zu die kinder einen wesentlich leichteren zugang haben, liegt an der konditionierung. in unserer prowirtschaftlichen konsumdiktatur hat es keinen platz für ein eigenständiges denken,entdecken und erfahren. es zählt nicht mensch sein zu können, sondern wir sorgen bereits als eltern dafür,dass unsere kinder genau so kulturneurosen erleiden,die wir selbst an uns haben und uns beeinflussen,oft das wir es gar nicht merken,denn wir menschen vergraben uangenehmes sehr schnell im unbewussten-der mensch wird zunehmend instrumentalisiert. wird zum werkzeug der mächtigen und reichen. dafür muss er möglichst unbewusst durchs leben schreiten,damit er nicht direkt wahrnimmt und frei denken kann. aber nichts desto trotz öffnet sich unser bewusstsein wangsläufig und bei einigen geschieht dies dermassen extrem,dass man den bezug zu der standartisierten wahrnehmung verliert. das nennen wir dann schizophrenie,psychose,autismus,hyperaktivität etc. der psychiater wird dann mit fachwissen(wie gesagt bewusstsein ist nicht gleich wissen)dies und das bestätigen. der psychologe wird versuchen den dingen auf den grund zu gehen und sie seinem "patsienten"bewusst zu machen. daher kann man sagen, der psychiater ist im vergleich zum psychologen,dass was der lehrer zum philosophen stellt. aber das nur am rande.
ich drivte etwas ab.

dein sohn nimmt viel wahr, versuche doch dich darauf einzulassen und es zu akzeptieren und vielleicht kannst du eine menge von ihm über deine vergangenheit lernen. ich wünsche alles gute und denk dran je mehr man sich bewusst ist, desto weniger wissen ist nötig um die kluft zu unserem innersten zu füllen. ich kopiere hier anschliessend noch einen sehr interessanten text hinein,überden ich in einem anderen forum gestolpert bin.:

Die wahre Bewustseinserweiterug findet bei mir NUR auf LSD statt , wenn du dich mit dem Eistee auf eine Stufe stellst , weil du weisst dieser Eistee war genauso wie DU und ALLES anderen im Universum vor und nach dem Urkall MATERIE. Der Unterschied ist nur , das du es Bewusst bist und der Eistee nicht.

Somit sind "wir" eigentlich Unsterblich. Dein Bewusstein stirbt vieleicht , aber die Energie (teil von allem) geht NIE verloren. Der Kreislauf ist ewig. Die erkentniss kommt mir auf LSD oft, und sie beunruhigt mich keinseswegs. Eher im Gegenteil , zu wissen das man ewig sein wird ( ob nun als Rauch , erde , Luft oder sonst was) ist perfekt. Ohne Bewustsein kannst du Miliarden Jahre überspringen ohne diese wahr zu nehmen (das geht nur nach dem Tod) bis zu dem Zeitpunkt , bis die Zufälle sich wieder so ergeben , das ein Bewustsein "geboren" wird. Wer wird das dann wohl sein? Der Mensch grenzt ab von wegen ICH bin ICH und DU bist DU (ist eigentlich falsch , den im prinzip sind wir alles das gleiche teil von einer ewigen bis auf das elektron abgezählten Materie wo weder ein Atom hinzukommt noch eins entfernd wird ("Gott").

Ich bezeichne ALLES mal als "Gott", somit ist es leichter vorstellbar.
Klartext : Alles ist Alles und mehr gibt es nicht (du bist bei allem mit drin)

Jedoch braucht ein Bewustsein Richtlinien damit es eigenständig Existieren kann , von wegen Ich habe Arbeit um Geld zu verdienen.

Lässt sich schlecht leben mit dem Bewustsein , für was sollte ich Arbeiten , Geld ist eh das Gleiche wie ich.


Da kommst du dem Gott gefühl schon sehr viel näher , wenn du weist , das "Gott" die Schöpfung selbst ist (schöpfung ist etwas falsch , da nichts geschöpft wurde , sonder schon immer war). Alles ist "Gott" und du ein Teil von ihm (der Eistee ebenfalls Harhar). Die Menschen haben Gott in die Welt geboren , weil sie auf der Suche nach dem Ursprung und warum alles so ist auf keine Antwort kommen konnten und es für sie praktisch alles keinen Sinn hätte ohne die Figur Gott die alles erschaffen hatt. Die Leute denken aber nicht weiter , von wegen , wenn Gott alles erschaffen hatt , wer hatt dan Gott erschaffen ???

Das hate ich auch
das hate ich mal das liegt mit ein traumer zusammen von vergewaltigung bis zu augenzeugen oder er ht mel ein schlimmen film gesehen du soltes mit im reden

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2008 um 17:10

Leo
wir haben das gleiche problem.
unser sohn hat das gleich problem, erschwerend
kommt noch dazu das er böse gedanken hater möchte sich verletzen und er möchtuns verletzen
bis hin zu tötungsgedanken.
er bekommt solche angst vor seinen gedanken
das er manchmal wie vor einen nerven zusammen bruch steht seine angst ist für uns mehr als stark spürbar . wir sind seid ca.2 jahren in behandlung aber es bringt nichts und eine genaue diagnose haben wir auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2008 um 22:27
In Antwort auf phocas_12052339

Das hate ich auch
das hate ich mal das liegt mit ein traumer zusammen von vergewaltigung bis zu augenzeugen oder er ht mel ein schlimmen film gesehen du soltes mit im reden

Ich denke...
das es engel und feen und sowas gibt. wie schon vorher gesagt, kinder sehen mehr als wir. babys die einfach grinsen, aber nicht uns an, sondern ans uns voebei. kinder haben freunde, die wir nicht sehen, aber es sieht so aus, wenn man die kleinen still beobachtet, als sei jemand da. mein sohn hatte auch so einen freund.
eine stunde nachdem wir pascal(4) ins bett gelegt haben, hat er vor einiger zeit noch oft panisch geschrien, war durchgeschwitzt, nicht bei sich, redete wirr, man konnt ihn nicht beruhigen. wir haben ihm ein kuscheltier geschenkt, das er auch tags über, wenn er angst hatte zu sich genommen hat. dieser teddy bzw nieli das nielpferd ist sein beschützer. hast du es damit mal versucht? manchmal kann man der mama ja nicht alles erzählen, da ist so ein stiller freund vieleicht besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2012 um 1:43

Ich weiß auch nicht...
Hallo! Unser sohn, 2,5jahre alt, sieht immer einen mann neben seinem kleiderschrank. bei oma zu hause muß sie erstmal unters bett gucken, wenn er dort schlafen soll. er hört dinge, die ich kaum wahrnehme. er sagt dann immer das er angst hat und will manchmal nicht sein spielzeug aus dem zimmer holen, wegen dem mann. bin mir sicher das er jemanden sieht, ich frag mich nur warum. er guckt kein fernsehen, weil er es nicht möchte und auch sonst ist nichts schlimmes passiert. manchmal wacht er auf und schreit los, weil der mann da ist. erst habe ich mir keine gedanken gemacht, aber es wird schlimmer. ich habe eine vermutung... unser sohn ist sehr weit für sein alter. spricht volle sätze mit den richtigen artikeln etc. er zählt, er buchstabiert und verknüpft zusammenhänge die sicherlich in seinem alter nicht "normal" sind. wir werden oft angesprochen und uns wurde geraten zum arzt zu gehen, weil er hochbegabt sein könnte und er eine förderung bräuchte. vielleicht bildet er sich dinge ein, weil er mit seiner "begabung" nicht umgehen kann, nicht ausgelastet ist, wie auch immer. könnte das sein??? fühle mich wie in "the sixth sense"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2013 um 16:55

Magisches denken
Hallo Sabrina zu deinem Problem: Also das dein Sohn manchmal Dinge hört/sieht scheint ersteinmal ungewöhnlich zu sein doch ist dies keine seltenheit bei Kindern in seinem Alter. Vom 2. bis zum 6. Lebensjahr. Man spricht dabei vom "Magischem Denken". Dies ist eine form von haluzinationen und wahrnehmungs verwirungen die bei Kinder auftreten. Dadurch werden beispielsweise Imaginere Freunde,oder fantasy wesen wie Feen,Zwerge usw. hervorgerufen. Dies kann aber auch zu albträumen und angstzuständen fügren meist legt sich besagtes aber bald solange keine unruhen und/oder Gewalttaten im Persönlichem Umfeld des Kindes geschehen. Ich wünsche dir auf jeden fall viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 19:26

Hallo maedchenwunsch
Hallo maedchenwunsch

also wie lange beobachtest du denn schon diese Symptome
und gab es schon andere solche fälle in euerer Familie??
Wenn du du dir so massive sorgen machst dann sprich bitte dringend mit deinem behandelnden Kinderarzt denn ich weiß wie es ist wenn man 15Jahre mit Pillen behandelt wird weil man angeblich eine gewisse Erkrankung hat aber bei mir wars ne Fehldiagnose heute bin ich froh drüber endlich zu wissen was mit mir ist jedenfalls alles gute für euch

lg PUPPY161

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 21:27

Asperger-Syndrom?
Was ist daraus geworden?Ist er immer noch so?

Lass ihn (und dich!) auf Asperger testen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2014 um 22:34
In Antwort auf vilko_12748804

Asperger-Syndrom?
Was ist daraus geworden?Ist er immer noch so?

Lass ihn (und dich!) auf Asperger testen.....

Die ...
Beschreibung klingt m.E. nicht nach Asperger.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen