Home / Forum / Meine Familie / Kind klapsen?

Kind klapsen?

17. Oktober 2011 um 16:35

darf ein kind durch klaps auf den po grenzen lernen?

ich bin mir nicht sicher, wie ich das handhaben werde...

meiner mutter bin ich für die klapse, die sie mir früher ab und zu gab nicht böse. war nie fest und hat mir sicher was gebracht, weil ich meine grenze sonst nie gelernt hätte.

aber mein pa hat oft in wut geschlagen und auch einfach, um nicht mit mir diskutieren zu müssen, quasi als dominanz geste.

da ist doch ein unterschied oder?

ich finde schon. wie seht ihr das?

Mehr lesen

18. Oktober 2011 um 20:36

Klaps???
sorry, aber gewalt ist gewalt! egal, wie man es nennt.

und vom schlagen lernt das kind nur schlagen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 13:47

Niemals!
Niemals schlagen! egal we fest...
was sollte man daraus lernen? nichts. wenn dann hat man angst vor den eltern oder angst davor fehler zu machen oder sie zuzugeben.
nur wenn man fehler macht lernt man auch daraus, aber sicher nicht durch einen klaps!
meine eltern haben auch immer wieder mal gerne zumindest leicht zugeschlagen. dafür hasse ich sie. das war ein riesengrosser fehler.
das zeigt einfach nur wie schwach sie in diesem moment sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2011 um 19:37

@jungesding88
sinnvolles schlagen wäre für dich also ok?
ich frag nur, weil dann hätte ich meiner nachbarin ob ihrer frechheiten mir gegenüber heute ja auch eine semmeln können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 6:01

Hoppla @ becky
das war gar keine antwort auf dich, sondern auf die TE.
sorry, ich habs falsch platziert.

bin also deiner meinung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2011 um 10:16

...
"...Und falls es bei dem ein oder anderen falsch ankommt...ich betone noch mal, dass es mir nicht um das VERPRÜGELN von Kindern oder sinnloses SCHLAGEN von Kindern geht!!!..."
es gibt also deiner meinung nach SINNVOLLES schlagen von kindern?

weißt du was? meiner meinung nach ist jeder, der sowas sagt gestört bzw. geschädigt.
schlagen oder jegliche andere form von gewalt kann in keiner eltern-kind bezieung normal und gut sein- genauso wie gewalt in allen anderen beziehungen keinen nutzen hat- sondern nur schadet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 11:30


Gewalt an Kindern ist nicht zu verherrlichen ganz und gar nicht
Aber wenn ich mir manche Kinder heute teilweise anschau dann frag ich mich schon wo da der Respekt geblieben ist. Kein Respekt vor den Eltern,Lehrern oder anderen Autoritätspersonen.
Ich hab nie ne Watschen bekomm,aber bei der bloßen Androhung hab ich mir dreimal überlegt ob ich mich weiter daneben benehm.Heut wissen die Kinder das ihnen die aus.Eltern gar nix können und das nutzen die meisten schamlos aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2011 um 22:00

??
Das eine hat ja etz gar nix mit dem andren zu tun.Ich hab als Kind schon gelernt wo meine Grenzen sind und was sich gehört und was nicht,da muss mich mein Partner ja nicht erziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2011 um 21:54

Ich habe mir...
die Antworten nicht durchgelesen.

Ich werde jetzt auch gar nicht schreiben dass es verboten ist, den das weiß man ja.

Mein Argument dagegen ist simpel. Kinder lernen so nicht!
Das Kind hört vielleicht in dem Moment auf dich, und aus Angst lässt es das vielleicht auch in naher Zukunf bleiben. Aber wirklich einen vernünftigen Schluss daraus ziehen, kann es auf keinen Fal!
Was bringt es dir also?
Du musst deinem Kind klar machen was sich gehört und was nicht, und das auf vernünftige Art und Weise, damit es das auch auf andere Situationen später anwenden kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 17:44


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2011 um 21:03

Bitte nicht!!!
Es gibt keinen uunterschied ob klapse oder schläge!!! Es ist respektlos gegenüber dem kleinen wesen das dein fleisch und blut ist!! Ich kann dich voll verstehen mein sohn 3,5 ist manchmal so "nervig" das ich gerne gegen die wand schmeissen möchte da helfen mir tagesträume a la ally mcbeal! ich gehe dann meistens zu ihm herunter schau ihm in die augen und erkläre ihm das sein benehmen nicht ok ist! Dabei berühre ich seine schulter und meine stimme ist etwas anders, irgendwie tiefer!! Oft hören kids nicht weil sie aufmerksamkeit wollen und mit der berührung und erklärung weis er ich bemerke ihn!! Jetzt helfen manchmal schon "böse" blicke !! Ich finde klapse zeigen nur das der schlagende feig und unfähig ist sich mit dem kind auseinander zu setzen!! Mit liebe und ausdauer hilft man dem kind auch zu einer gewaltfreien jugend!! Und wir eltern müsseb doch dazusehen das unsere kinder mal bessere menschen werden!! Also viel glück für die zukunft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 21:18

...
Sorry, aber eine Ohrfeige ist definitiv schlagen! Und "aufs Ohr schlagen" kann echte gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 21:22

Wenn
Dein Mann zum x. mal im Stehen pinkelt, obwohl Du ihm immer wieder sagst, dass er sich setzen soll, bekommt er dann nen Klaps von Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 21:52

Klapsen...
oder wie man es auch immer nennen möchte, hat in der Kindererziehung nichts zu suchen. Ich verstehe überhaupt nicht, wie man überhaupt auch nur eine Sekunde darüber nachdenken kann, solch einen kleinen Menschen so zu "erziehen". Wofür bekommen eure Kinder (an die Befürworter) denn einen "Klaps", wenn ich mal fragen darf? Vielleicht kann man hier mal zusammen drüber nachdenken, wie man solch einen Konflikt auf bessere Weise lösen kann. Ich bin sicherlich auch nicht die Supernanny, aber wenn ich irgendwann mal in eine Lage kommen sollte, in der meine Tochter mich zur Weisglut bringt, werde ich notfalls lieber den Raum verlassen als auch nur ein einziges mal die Hand gegen sie zu erheben. Ich wurde von meiner Mutter z.B. auch mal geohrfeigt und ich habe sie dafür gehasst. Natürlich liebe ich sie bis heute noch über alles... Aber in solch einer Situation habe ich jeden Respekt vor ihr verloren.

Egal was ihr für einen Typ Kind habt, lasst es bitte sein...

Hatte letztens auch eine Diskussion in der Familie...es ging um einen Klaps auf die Hand, wenn die Kinder irgendetwas nicht abräumen sollen von den Schränken bspw. oder nicht an die Herdplatte gehen sollen etc. ... Es war insbesondere die ältere Generation der Meinung, dass in dieser Situation ein Klaps auf die Hand sein MUSS, damit die Kinder "lernen", dass sie das nicht dürfen. Ich werde meine Tochter doch nicht hauen, weil sie irgendetwas vom Schrank abräumt. Sie entdeckt die Welt!!! Wenn ich etwas für gefährlich für unsere Kleine erachte, werde ich ihr das erklären, von mir aus auch mit einem ernsteren "Nein". Aber wie primitiv muss man als Erwachsener sein, um deshalb zu schlagen... Einfach nur traurig...Ich bin so froh, dass mein Mann das ganz genauso sieht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2011 um 7:18
In Antwort auf anneli_12090687

Wenn
Dein Mann zum x. mal im Stehen pinkelt, obwohl Du ihm immer wieder sagst, dass er sich setzen soll, bekommt er dann nen Klaps von Dir?


Oxh dann versohl ich ihm mit der Klobürste den Hintern XD

Abgesehen davon ist das was ganz andres,gegenüber meinem Partner tret ich ja nicht als Autoritätsperson auf.Ich muss ihm weder Grenzen aufzeigen noch ihn erziehen.

Und es gibt ja auch gefährliche Situationen!
Der Bub einer Freundin von mir hat letztes Mal seine Grenzen ausgetestet und immer wieder an ner Steckdose rumgefummelt.Da is zwar ne Sicherung drin aber das muss ja trotzdem nicht sein Sie hat ihm X mal gesagt er soll das bitte lassen und das sei gefährlich.Jap was hat der Bengel gemacht?Hat sich einen Spass draus gemacht und immer weiter reingetatscht.Gut am Ende gabs eine auf die Finger und dann war Ruhe.Das hat auch nicht weh getan er ist lediglich erschrocken und hat dann einfach gecheckt ok Mutti meints ernst lass ma des lieber.
Schätze nicht das er jetzt ein gestörtes Verhältnis zu seiner Mutti hat und im späteren Leben jeden verdrischt Aber er lässt die Finger von Steckdosen punkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 18:50

Ich kann das nicht glauben!!!
du gibst öffentlich zu, dass du deiner kinder misshandelst und entwürdigst?!?!?
ich hoffe, du kommst richtig lange in den knast, wenn dich endlich einer anzeigt du schw...!!!

solche menschen wie du sind einfach nur widerlich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 22:06

Hihi
Ich will nich wissen wieviele 'droh-PNs' tobuasf aufgrund seines posts bekommen hat haha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2011 um 1:26

Ob es für das Leben schadet,
weis ich nicht. Aber das es für einen Erwachsenen armselig ist, sich nur mit klapsen oder schlagen Respekt zu verschaffen, steht wohl außer Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2011 um 20:05

Ich wusste
dass dieses Thema hohe Wellen schlägt.

Ich finde es super, dass wir alle unterschiedliche Ansichten haben und uns darüber austauschen können. Davon lernen wir alle. Denn DAS Mittel für die perfekte Erziehung gibt es nicht!

An alle Mütter, die hier sagen "NIE NIE SCHLAGEN":


Folgende (wahre) Story, die sich zwei mal zugetragen hat, mit unterschiedlichem Ausgang:

Kind steht an der Straße, Mutter unterhält sich, schaut hin, ruft "Nicht auf die Straße, da kommen Autos". Kind schaut zurück und steigt auf die Straße mit einem Fuß. Mutter sagt "was hab ich gesagt?". Kind nimmt Fuß zurück. Mutter unterhält sich weiter. Kind steigt wieder auf die Straße, mit einem Fuß, mit zwei Füßen. Mutter sagt, lass es sonst kommst du an die Hand. Kind macht das gleiche wieder, Mutter rennt hin und holt das Kind an die hand. Kind fängt an zu randalieren, zu ziehen und als er keinen Erfolg hat zu beißen in die hand der Mutter und zu treten vor ihr Schienbein.

WAS WÜRDET IHR MACHEN??? WENN NICHT KLAPSEN?

die eine Mutter (meine Tante) hat ihren sohn daraufhin in sein zimmer gebracht. er riss aus trotz die kompletten Tapeten von der wand.

die anderen mutter (meine cousine) gab ihrer tochter einen klaps auf den po. sie fing an zu heulen und die Mutter sagte: trete mich nie wieder. damit war das thema erledigt.

Das Gesetz, dass man kinder nicht schlagen darf wurde erfunden weil es (LEIDER GOTTES) immer noch leute gibt, die ihre kinder verprügeln.

aber ein klaps ist keine prügel und schadet in diesem fall meiner meinung nach nicht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 23:30


Also mein Großer ist 4. Würde ich ihn "klapsen", dann würde er das bei der nächsten Gelegenheit mit mir oder seinem Bruder machen.

Sowas kommt bei uns nicht in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 9:27

Ganz ehrlich....
ich finde schlagen auch sowas von
Aber wer spricht den hier von schlagen, die rede ist von einen klaps, um den schreckmoment, welcher ihnen sagt "stop, so nicht!", viele übertreiben hier, und ich will nicht wissen, wieviele mütter hier ihre kinder schon einen klaps auf den po gegeben haben, und nur weil diese mütter schiss vor kritik haben heucheln sie hier einen vor
Ich unterhalte mich sehr oft mit vielen verschiedenen muttis, die mir erzählen wie böse ihre kinder waren, und dann die aussage kommt "da gabs erst mal eine hinten drauf, so gehts ja nicht!"
Ich glaube es nicht, das hier keine von euch noch nie einen klaps aus kurzschluss gegeben hat.
Es ist doch nur ein klaps und keine ohrfeige Mein gott, hat uns doch auch nicht geschadet

Wenn ein kind vor zorn die mutter beißt, oder die tapete von der wand reißt, und das obwohl die mutter mehrfach gebeten hat, dies zu unterlassen, da kann einen der geduldsfaden reißen. Es kommt auch immer drauf an, wie alt das kind ist, im kleinkindalter finde ich es auch absolut unangebracht, und darf nicht vorkommen, aber so mit 4, 5 jahren wissen die kinder ganz genau was sie tun.

Und nochmal, wir reden von einen klaps und nicht von brügel!
Hört doch bitte auf, die "super nanny" zu spielen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 10:59

Also unser
Sohn hat damals auch mal versucht mich zu hauen ( da war er 2) Das ist ein Alter wo Kinder oftmals noch nicht warm und kalt unterscheiden können . Sprich er hat zum Eis z.B . gesagt : heiss. Und richtig und falsch können sie auch noch nicht unterscheiden . Sie machen einfach und das völlig unüberlegt , also auch nicht mit Absicht. Ich hatte es rechtzeitig gemerkt das er zu hauen wollte und die hab die Hand festgehalten. Hab ihm dann auf Augenhöhe sehr energisch gesagt: Nein du haust nicht . Dabei hat er sich so erschrocken das er es nie wieder versucht hat.
Mit energisch mein ich das ich mit etwas angehobener Stimme und mit einem sehr strengen Ton gesprochen hab. Also ich hab nicht ins Gesicht gebrüllt .
Auch wenn klapsen nicht richtig aber ich denke passieren kann es jedem . Auch wenn es das nicht sollte . Mir ist es zum Glück noch nie passiert. Aber ich würd deswegen niemanden verurteilen weil Erziehungsfehler können immer geschehen. Gerade wenn man zum ersten mal ein Kind bekommt . Man muß ja selbst erst mal in die Elternrolle rein wachsen. Ist ja nicht so als könne man alles sofort. Es heißt ja bekanntlich : Eltern werden ist nicht schwer. Eltern sein hingegen sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 20:42

Das habe ich einer Mutter geschrieben die ein Kind gekriegt hat, vllt hilft dir das ja weiter...
Also ich kann mich noch ganz genau dadran erinnern, wenn ich mal im Supermarkt umbedingt was Süßes wollte, und rumgeheult und geschrien hab sind wir Heim gefahren und meine Eltern haben mir schon im Supermarkt gesagt das ich einen Klaps kriege, ich hatte soooo angst davor, und habe meine Eltern in dem Moment in dem sie mich "geklapst" haben wirklich verabscheut und hatte total angst vor ihnen.. (Sie haben mir wirklich nur einen Klaps gegeben, nix da mit übers Knie legen oder sonstiges, und ich denke das es auch nicht sonderlich weh getan hat, aber Angst hatte ich schon)

Ich finde ein Kind soll und darf KEINE Angst vor seinen Eltern haben, und das hat auch garnichts mit Respekt zutun, ich finde einfach das man Kinder auch anders erziehen kann, ohne Schläge

Heute habe ich meine Mutter mal darauf angesprochen und sie war so sauer auf mich weil sie sagt ich würde es so hinstellen als hätte sie mich verprügelt.. Allerdings finde ich das echt nicht in Ordnung und das hab ich ihr heut auch gesagt, ich bin echt bisschen enttäuscht von meinen Eltern in der Hinsicht, also meine Mutter war immer soooo eine Liebe und Gute Mutter aber ich kann mich nicht daran erinnern das ich soo ein schlechtes Kind war das ich den Klapser verdient hätte, ich war immer total das Mama Kind und habe meine Mutter über alles geliebt (Und ich tus heute noch, ja nicht falsch verstehen!) allerdings finde ich das kein Kind den Klaps verdient..

Kenne auch so ein paar Rabauken (sind zwischen 4-8) aus meiner Familie die total anstrengend sind, und muss auch manchmal auf diese aufpassen, aber selbst wenn sie mich treten oder sonstiges (die Kinder mögen mich schon, das merkt man alleine dadran das sie gerne mit mir zusammen sind und mit mir "spielen" mir vieles erzählen..) wende ich nieeeee Gewalt an, ich finde die Kleinen schon etwas verzogen, aber dafür können die ja nichts, und wenn ich einmal dem Kind in die Augen schau, seine Hände festhalte wenn es mich gerade "schlagen" will (nicht hart, einfach das es nicht weiter machen kann) und sage lass es, mir tut das weh, ich schlage dich ja auch nicht, lässt das Kind mich auch inruhe..

Also ich hab selber noch keine Kinder, bin ja auch erst 17, aber ich find es echt wichtig das das Kind keine Angst vor einem haben, sondern das man dem Kind anders Respekt beibringt..

Meine Meinung+Erfahrungen zu dem Thema, hoffe du gibst deinem Kind nicht den "Klaps", du musst dir echt darüber im klaren sein das dein Kind in dem Moment einfach nur Angst vor dir hat, und sich nicht geliebt fühlt, auch wenn du ihm nur Respekt beibringen willst, höchst wahrscheinlich versteht das Kind das nicht.. Auch wenn das Kind in der nächsten Minute wieder sagt "Mama ich hab dich lieb" oder deine Hand nimmt, in dem Moment hat dein Kind einfach Angst vor dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 20:49
In Antwort auf skye_12719548

Ich wusste
dass dieses Thema hohe Wellen schlägt.

Ich finde es super, dass wir alle unterschiedliche Ansichten haben und uns darüber austauschen können. Davon lernen wir alle. Denn DAS Mittel für die perfekte Erziehung gibt es nicht!

An alle Mütter, die hier sagen "NIE NIE SCHLAGEN":


Folgende (wahre) Story, die sich zwei mal zugetragen hat, mit unterschiedlichem Ausgang:

Kind steht an der Straße, Mutter unterhält sich, schaut hin, ruft "Nicht auf die Straße, da kommen Autos". Kind schaut zurück und steigt auf die Straße mit einem Fuß. Mutter sagt "was hab ich gesagt?". Kind nimmt Fuß zurück. Mutter unterhält sich weiter. Kind steigt wieder auf die Straße, mit einem Fuß, mit zwei Füßen. Mutter sagt, lass es sonst kommst du an die Hand. Kind macht das gleiche wieder, Mutter rennt hin und holt das Kind an die hand. Kind fängt an zu randalieren, zu ziehen und als er keinen Erfolg hat zu beißen in die hand der Mutter und zu treten vor ihr Schienbein.

WAS WÜRDET IHR MACHEN??? WENN NICHT KLAPSEN?

die eine Mutter (meine Tante) hat ihren sohn daraufhin in sein zimmer gebracht. er riss aus trotz die kompletten Tapeten von der wand.

die anderen mutter (meine cousine) gab ihrer tochter einen klaps auf den po. sie fing an zu heulen und die Mutter sagte: trete mich nie wieder. damit war das thema erledigt.

Das Gesetz, dass man kinder nicht schlagen darf wurde erfunden weil es (LEIDER GOTTES) immer noch leute gibt, die ihre kinder verprügeln.

aber ein klaps ist keine prügel und schadet in diesem fall meiner meinung nach nicht.


Bin zwar erst 17 aber zu 100% dagegen..
Wenn man sein Kind richtig erzieht, von anfang an, und dem Kind auch Grenzen klar macht muss man es nicht schlagen..
Dein Kind hat in dem Moment in dem du es "klapst" angst vor dir, und fühlt sich nicht geliebt, selbst wenn es nicht so ist, Kinder verstehen vieles falsch...

Kenne auch so ein paar Rabauken (sind zwischen 4-8) aus meiner Familie die total anstrengend sind, und muss auch manchmal auf diese aufpassen, aber selbst wenn sie mich treten oder sonstiges (die Kinder mögen mich schon, das merkt man alleine dadran das sie gerne mit mir zusammen sind und mit mir "spielen" mir vieles erzählen..) wende ich nieeeee Gewalt an, ich finde die Kleinen schon etwas verzogen, aber dafür können die ja nichts, und wenn ich einmal dem Kind in die Augen schau, seine Hände festhalte wenn es mich gerade "schlagen" will (nicht hart, einfach das es nicht weiter machen kann) und sage lass es, mir tut das weh, ich schlage dich ja auch nicht, lässt das Kind mich auch inruhe, aber das geht nur wenn dich das Kind auch ernst nimmt..

Außerdem muss dir das Kind wirklich in die Augen sehen, sonst nimmt es dich nicht ernst, es muss wirklich wissen das dir das gerade nicht passt bzw das es was falsch gemacht hat sonst ändert sich ja nichts und das geht nunmal auch ohne Schläge..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2011 um 20:52
In Antwort auf rae_12902520

Klapsen...
oder wie man es auch immer nennen möchte, hat in der Kindererziehung nichts zu suchen. Ich verstehe überhaupt nicht, wie man überhaupt auch nur eine Sekunde darüber nachdenken kann, solch einen kleinen Menschen so zu "erziehen". Wofür bekommen eure Kinder (an die Befürworter) denn einen "Klaps", wenn ich mal fragen darf? Vielleicht kann man hier mal zusammen drüber nachdenken, wie man solch einen Konflikt auf bessere Weise lösen kann. Ich bin sicherlich auch nicht die Supernanny, aber wenn ich irgendwann mal in eine Lage kommen sollte, in der meine Tochter mich zur Weisglut bringt, werde ich notfalls lieber den Raum verlassen als auch nur ein einziges mal die Hand gegen sie zu erheben. Ich wurde von meiner Mutter z.B. auch mal geohrfeigt und ich habe sie dafür gehasst. Natürlich liebe ich sie bis heute noch über alles... Aber in solch einer Situation habe ich jeden Respekt vor ihr verloren.

Egal was ihr für einen Typ Kind habt, lasst es bitte sein...

Hatte letztens auch eine Diskussion in der Familie...es ging um einen Klaps auf die Hand, wenn die Kinder irgendetwas nicht abräumen sollen von den Schränken bspw. oder nicht an die Herdplatte gehen sollen etc. ... Es war insbesondere die ältere Generation der Meinung, dass in dieser Situation ein Klaps auf die Hand sein MUSS, damit die Kinder "lernen", dass sie das nicht dürfen. Ich werde meine Tochter doch nicht hauen, weil sie irgendetwas vom Schrank abräumt. Sie entdeckt die Welt!!! Wenn ich etwas für gefährlich für unsere Kleine erachte, werde ich ihr das erklären, von mir aus auch mit einem ernsteren "Nein". Aber wie primitiv muss man als Erwachsener sein, um deshalb zu schlagen... Einfach nur traurig...Ich bin so froh, dass mein Mann das ganz genauso sieht!

Bin ganz deiner Meinung, ist ja typisch das die "ältere Generation" für den Klaps ist!
PUNKT.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 9:07

Auch ein klaps ist verboten
Hallo mann kann Kinder auch gewalt frei erziehen ohne klaps sondern mit strafen ist viel besser wie fernseh verbot oder das lieblibng spielzeug für ein tag wegnehemn. bei meiner ist jetzt 8 klapt das ganz gut und sie lernt draus ich würde sie niemal schlagen oder ein klaps geben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2011 um 8:18


na aber du hast doch dein kind auch geklapst. warum bist du da besser als andere??? weil du dich entschuldigt hast und ihr deine wut erklärt hast???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 21:22


was schreibst du für eine rotze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 10:22

Ja klar
Damit ein Kind nie gewalttätig wird muss ich es möglichst früh immer verhauen . Merkst du, wie widersinnig das ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 14:07

Auch durch einen klaps
Machst du dich strafbar.
Traust du dir nicht zu, dass du es als Kind auch durch erklärungen kapiert hättest? Du scheinst dir recht wenug zuzutrauen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 14:10

Kinder
Schlagen, wenn sie das vorgelebt bekommen.
Du machst dich mittlerweule dadurch strafbar!

Klapsen ist ein Armutszeugnus, wenn man sich bucht mehr anders ausdrücken kann.

Von einem seilen Kirchenovergauot, der selbst hoffentlich keine Kinder hat, lass ich mir jeine Kindererziehung vorschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 14:11

Tiere klapsen nur
Wenn ihnen der Intellektuell diemlgluchkeit zur abderen Kommunikation fehlt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 14:14
In Antwort auf freizeitkluge


na aber du hast doch dein kind auch geklapst. warum bist du da besser als andere??? weil du dich entschuldigt hast und ihr deine wut erklärt hast???

Es ust auch schon
Vielen luebevollen Eltern passiert, wenn man sich umhört. Besser als es regelmässig zu machen, weil es angeblich nucht anders funktioniert.
Ich geh halt imner aus dem Zimmer, wennbich merke, dass uch sauer werde.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 14:17
In Antwort auf skye_12719548

Ich wusste
dass dieses Thema hohe Wellen schlägt.

Ich finde es super, dass wir alle unterschiedliche Ansichten haben und uns darüber austauschen können. Davon lernen wir alle. Denn DAS Mittel für die perfekte Erziehung gibt es nicht!

An alle Mütter, die hier sagen "NIE NIE SCHLAGEN":


Folgende (wahre) Story, die sich zwei mal zugetragen hat, mit unterschiedlichem Ausgang:

Kind steht an der Straße, Mutter unterhält sich, schaut hin, ruft "Nicht auf die Straße, da kommen Autos". Kind schaut zurück und steigt auf die Straße mit einem Fuß. Mutter sagt "was hab ich gesagt?". Kind nimmt Fuß zurück. Mutter unterhält sich weiter. Kind steigt wieder auf die Straße, mit einem Fuß, mit zwei Füßen. Mutter sagt, lass es sonst kommst du an die Hand. Kind macht das gleiche wieder, Mutter rennt hin und holt das Kind an die hand. Kind fängt an zu randalieren, zu ziehen und als er keinen Erfolg hat zu beißen in die hand der Mutter und zu treten vor ihr Schienbein.

WAS WÜRDET IHR MACHEN??? WENN NICHT KLAPSEN?

die eine Mutter (meine Tante) hat ihren sohn daraufhin in sein zimmer gebracht. er riss aus trotz die kompletten Tapeten von der wand.

die anderen mutter (meine cousine) gab ihrer tochter einen klaps auf den po. sie fing an zu heulen und die Mutter sagte: trete mich nie wieder. damit war das thema erledigt.

Das Gesetz, dass man kinder nicht schlagen darf wurde erfunden weil es (LEIDER GOTTES) immer noch leute gibt, die ihre kinder verprügeln.

aber ein klaps ist keine prügel und schadet in diesem fall meiner meinung nach nicht.


Dem kind positive
Abregungen geben. Und es an die hand nehmen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2015 um 18:43

An dieser Diskussion sieht man sehr deutlich...
dass das Leben nicht schwarz/weiß ist, sondern sehr viele Grauschattierungen hat. Der Papst, der den positiven Effekt des Klapses propagiert ist sicher kein böser Mensch und ich nehme ihm auch ab, dass er eine Würdeverletzung des Kindes niemals tolerieren oder beabsichtigen würde, aber die Übergänge zur Mißhandlung sind leider sehr fließend und dementsprechend bleibt es der gesellschaftlichen Mode überlassen, ob eine erzieherische Maßnahme noch ok ist, oder nicht. Ich kann jedoch nur eines dazu sagen: ein Klaps ist zwar schon eine Grauschattierung in Richtung Unrecht, aber mit Sicherheit verzeihbar, während schwere Kindesmisshandlungen in Form von schweren Schlägen, Verbrühungen mit dem Wasserkocher, Verbrennungen mit Zigaretten, Bisswunden mit Einblutungen ins Unterhautgewebe, Peitschen, Treten, Schütteln (bei Säuglingen), Erstickungsfolter usw. auf gar keinen Fall verzeihbar sind und TROTZDEM werden solche schweren Straftaten von vielen tausend Eltern in einer einzigen Sekunde auf der Welt begangen und sogar Kinder aus Deutschland werden mit Billigung der Jugentämter in solchen Familien belassen. DIES ist der eigentliche Skandal und nicht die Eltern, die dem Sprößling hin und wieder eine kleine schmerzlose Aufmerksamkeit auf den Po geben!!! Wer jemals des Buch "Deutschland mißhandelt seine Kinder" gelesen hat, weiß, wovon ich rede und die vielen hundert Berichte pro Jahr allein in DE (!!) über getötete und schwer mißhandelte Kinder tun ihr Übriges dazu, die Proportionen wieder zurecht zu rücken und sollten die Prioriät bestimmen, WORÜBER man sich wirklich aufregen sollte!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 12:12

Du hast keine Ahnung
Von Psychologie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 12:25

Wenn eine Elfjährige ein Baby totprügelt,...
... wird sie das vielleicht von ihren Eltern gelernt haben, die ebenfalls prügeln. Ich frage mich immer, wie soetwas überhaupt passieren kann, denn ein 2 Monate altes Baby würde ich kaum längere Zeit unbeaufsichtigt oder in der Obhut einer Elfjährigen lassen. Ich vermute dahinter eben keine Kuschelpädagogik, sondern ein durch Vernachlässigung oder Mißhandlung jahrelang gesteigertes Aggressionpotental der Elfjährigen, die sich dann in der Tötung des Babys entlud. Gewalttätiges Verhalten erlernt man nur durch das Erfahren von Mißhandlung, Demütigung und Schlägen und auch wenn ich das Klapsen eines Kindes für verzeihlich halte, siehe mein Beitrag unten, distanziere ich mich von jeder Form von Gewalt gegen Kinder, sowohl psychischer, als auch physischer Art. Dass Kinder gewalttätig werden hat nichts mit Kuschelpädagogik zu tun, sondern viel eher mit dem Teufelskreis eigener, unverarbeiteter Gewalterfahrungen. Untersuchungen zeigen, das Opfer immer wieder zu Tätern werden und die brutalen Erziehungsmethoden der Eltern übernehmen. Es ist frustierend und tragisch, immer wieder auf denselben Zusammhang zu stoßen!
@chris6461 Wie bist Du denn erzogen worden? Etwa auch mit Gewalt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:09
In Antwort auf maximo_12745118

An dieser Diskussion sieht man sehr deutlich...
dass das Leben nicht schwarz/weiß ist, sondern sehr viele Grauschattierungen hat. Der Papst, der den positiven Effekt des Klapses propagiert ist sicher kein böser Mensch und ich nehme ihm auch ab, dass er eine Würdeverletzung des Kindes niemals tolerieren oder beabsichtigen würde, aber die Übergänge zur Mißhandlung sind leider sehr fließend und dementsprechend bleibt es der gesellschaftlichen Mode überlassen, ob eine erzieherische Maßnahme noch ok ist, oder nicht. Ich kann jedoch nur eines dazu sagen: ein Klaps ist zwar schon eine Grauschattierung in Richtung Unrecht, aber mit Sicherheit verzeihbar, während schwere Kindesmisshandlungen in Form von schweren Schlägen, Verbrühungen mit dem Wasserkocher, Verbrennungen mit Zigaretten, Bisswunden mit Einblutungen ins Unterhautgewebe, Peitschen, Treten, Schütteln (bei Säuglingen), Erstickungsfolter usw. auf gar keinen Fall verzeihbar sind und TROTZDEM werden solche schweren Straftaten von vielen tausend Eltern in einer einzigen Sekunde auf der Welt begangen und sogar Kinder aus Deutschland werden mit Billigung der Jugentämter in solchen Familien belassen. DIES ist der eigentliche Skandal und nicht die Eltern, die dem Sprößling hin und wieder eine kleine schmerzlose Aufmerksamkeit auf den Po geben!!! Wer jemals des Buch "Deutschland mißhandelt seine Kinder" gelesen hat, weiß, wovon ich rede und die vielen hundert Berichte pro Jahr allein in DE (!!) über getötete und schwer mißhandelte Kinder tun ihr Übriges dazu, die Proportionen wieder zurecht zu rücken und sollten die Prioriät bestimmen, WORÜBER man sich wirklich aufregen sollte!!!!

Also ehrlich
Ich denke nicht das kinder die geschlagen wurden generell gewalttätig sind und das kinder die nicht geschlagen wurden grundsätzlich bessere erwachsene werden.

Ich bin nie geschlagen worden und würde meine kinder auch nie schlagen!!!
Aber ich bin streng dafür das meine kinder respekt haben und gut erzogen sind braucht man keine gewalt egal in welcher form!

Davon ab finde ich schlagen und die kuschelpädagogik schlimm und verurteile beides.
Dieses heititai find ich auch total blöde ich habs jeden tag vor mir .
Mein neffe ist mit knapp 2 sehr gewaltätig und die mutter verhätschelt ihn total und ist absolut inkonsiquent ! Er schlägt meine kinder und lacht!

Und warum weil er es darf also das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

Jedes kind braucht klare regeln und zwar ohne gewalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 14:57

Bei dir
Spar ich mir meine Worte: da ist Hopfen und Malz verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 15:01
In Antwort auf elisabennet

Bei dir
Spar ich mir meine Worte: da ist Hopfen und Malz verloren.

Doch: eines noch
Wenn du wirklich meinst, dass es nur "Kuschelpädagogik" ODER Erziehung mit Gewalt gibt, bist du entweder beschränkt oder hast dich noch nicht wirklich mit dem Thema Erziehung auseinander gesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 17:05

Im Falle
Es geht dir wirklich um Gedankenaustausch und du möchtest nicbt nur provozieren: was genau zeichnet denn deine sogenannte Kuschelpädagogik aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 17:09

Du wiedersprichst dir selbst
"Für die Gewalt gibt es keine Rechtfertigung" bitte berichtige mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe: aber propagierst du nicht gerade für Gewaltanwendung in der Erziehung???????????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:41

Du meinst also
Es geht nur entweder Schlagen oder alles erlauben? Verstehe ich das richtig?
Du wiedersprichst dir, denn wenn Gewalt nicht zu entschuldigen ist, dann ist sie auch nicht entschuldbar, wenn Eltern ihre Kinder schlagen. Fändest du es okay, wenn der Mann seine Frau schlägt, wenn sie sich unangemessen verhält? Wäre es nützlich, wenn der Chef seinen Mitarbeiter klappst, weil er Fehler macht? Gibt es für dich verschiedene Kategorien von Menschen? Solche, die Recht haben und Gewalt anwenden dürfen und solche, die gezüchtigt werden müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 19:42

Und wer ist denn Schuld dmn?
Wer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 21:09

Ich frage nur nach
Merkwürdig dass du das als Provokation auffasst.
Wann ist denn nundeineer Meinung nach Gewalt anzuwenden- wenn das Kind ein anderes schlägt? Wenn es nicht auf die Eltern hört? Wenn es etwas kaputt macht? Ab wann klappst man deiner Meinung nach, um einem Kind beizubringen, dass Gewalt falsch ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2015 um 21:12

Das war Sarkasmus
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 11:33

Ich glaube
Wir beide reden hier von 2 grundverschiedenen Dingen. Dir geht es um Kinder und Jugendliche, die gewalttätig wurden , bitte berichtige mich, wenn ich es falsch verstanden habe.
Mir geht es um gundsätzliche Erziehungsfragen für alle Kinder ( schon bevor sie in das von dir besagte Alter kommen). Ich bin überzeugt, dass ein Kind, dass ohne Gewaltanwendung erzogen wird und eine respektvolle Erziehung ( logischerweise mit Grenzen setzen)erfahren hat, ein soziales Wesen wird, dass andere ebenso respektvoll behandelt und Grenzen respektiert.
Kinder , die geschlagen , bestraft und erniedrigt oder ignoriert werden entwickeln Aggressionen, die sich gegen sie selbst oder andere richtet. Ganz simple Psychologie. Nur wie gesagt, ich glaube, du redest hier über völlig andere Dinge, wenn du über jungendliche Straftäter sprichst.
Schade, dass du mir meine vielen Fragen nicht beantwortest, stattdessen kommst du immer wieder mit den gleichen Beispielen von Gewalt und immer wieder mit den gleichen Drohungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 18:35

Also hier noch einmal meine Fragen
Du hast bisher nur mit Gegenfragen oder Abwehr reagiert. Ich hab dir ein paar Fragen gestellt. Ich habe dir nichts UNTERSTELLT . Ich habe dir nicht die Worte im Mund verdreht. Ich habe mehrfach gefragt, ob ich dich richtig verstanden habe. Hier also noch einmal meine Fragen.

Es geht nur entweder Schlagen ODER alles erlauben? (In der Erziehung meine ich) Verstehe ich das richtig?
Fändest du es okay, wenn der Mann seine Frau schlägt, wenn sie sich unangemessen verhält? Wäre es nützlich, wenn der Chef seinen Mitarbeiter klappst, weil er Fehler macht? Gibt es für dich verschiedene Kategorien von Menschen? Solche, die Recht haben und Gewalt anwenden dürfen und solche, die gezüchtigt werden müssen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 18:37
In Antwort auf elisabennet

Also hier noch einmal meine Fragen
Du hast bisher nur mit Gegenfragen oder Abwehr reagiert. Ich hab dir ein paar Fragen gestellt. Ich habe dir nichts UNTERSTELLT . Ich habe dir nicht die Worte im Mund verdreht. Ich habe mehrfach gefragt, ob ich dich richtig verstanden habe. Hier also noch einmal meine Fragen.

Es geht nur entweder Schlagen ODER alles erlauben? (In der Erziehung meine ich) Verstehe ich das richtig?
Fändest du es okay, wenn der Mann seine Frau schlägt, wenn sie sich unangemessen verhält? Wäre es nützlich, wenn der Chef seinen Mitarbeiter klappst, weil er Fehler macht? Gibt es für dich verschiedene Kategorien von Menschen? Solche, die Recht haben und Gewalt anwenden dürfen und solche, die gezüchtigt werden müssen?

Und die wichtigste Frage
Was genau bedeutet " kuschelpädagogik" was zeichnet diese für dich aus? Wie sollte eine vernünftige Erziehung eines Kindes nach deiner Meinung aussehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2015 um 19:28

Zu deinen Fragen
Darauf kann ich dir keine Antwort geben. Meine Meinung dazu ist, dass bei diesen Kindern schon lange vieles falsch gelaufen ist in der Erziehung.
Wie gesagt: du sprichst hier über völlig andere Dinge, als ich . Ich denke, dass es bei richtiger Erziehung gar nicht erst dazu kommt, dass ein Kind so reagiert . Meine Meinung von richtiger Erziehung ist aber eben eine andere als deine. Und ich bin sicherlich genauso überzeugt davon, dass Richtige zu glauben .
Ich kenne persönlich einen jungen Straftäter, der eine sehr böse und wiederliebe Tat begangen hat. Dieser Kerl ist definitiv nicht durch Kuschelpädagogik so geworden, wie er ist , sondern durch Vernachlässigung und viel Leid durch Mobbing und Einsamkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen