Home / Forum / Meine Familie / Kind ist nur Bockig

Kind ist nur Bockig

5. Juli 2008 um 8:09

Mein Sohn ist 3 1/2 und lässt sich im moment fast gar nichts sagen. Er will grundsätzlich das Gegenteil von dem was ich will u.wenn er seinen Willen nicht bek. rastet er total aus.
Ich sage ihm immer alles 2-3 mal im ruhigen, dann lass ich mal nen Brüller los u. er bek.eine kl.Strafzeit. Dann klappt es auch aber es ist nervig das nichts im ruhigen geht. Ich versteh das nicht, denn ich lass mich von ihm nicht ausspielen u.ich bin fast immer konsequent. Immer wird es nie jemand schaffen von daher kann ich mir nix vorwerfen. Hat vielleich jemand einen Tip denn ich hab keine lust ihm immer was androhen zu müssen, dass er nicht hört, zb das ich ihm ein Spielzeug für ne bestimmte Zeit wegnehme.
Wie macht ihr das???
Wär über ein paar Tips dankbar.
LG

Mehr lesen

7. Juli 2008 um 6:53

Noch ein bockiges Kind
Meine Kleine ist 1,5 Jahre alt und hat sich seit ein paar Tagen angewöhnt, sofort loszuschreien, wenn sie etwas nicht bekommt/nicht tun soll - bis ihr Kopf rot ist vor Zorn. Gestern hat sie mir mit ihrem Kopf eine auf die Nase gehauen und als sie sah, dass mir die Tränen kamen, hat sie es gleich nochmal gemacht. Als ich sagte, sie soll das nicht tun, hat sie mir eine Ohrfeige gegeben. (Dazu muss ich sagen: Vor einiger Zeit ist das mit dem Kopf auf die Nase schon mal passiert und der Papa hat gelacht.)

Gestern hat sie ihren kleinen Bruder gebissen, sodass er ihre Zahnabdrücke auf der Hand hatte. Als er weinte anstatt zu lachen, war sie erschrocken und hat mitgeweint. Ein paar Minuten später hat sie wieder versucht, ihn zu beißen.

Ich selbst bin ein sehr ruhiger Typ mit leisem Stimmchen und erkläre ihr immer (vielleicht zu "erwachsen"?), dass das nicht geht. Klappt nicht! Erhebe ich mein Stimmchen, brüllt sie zurück. Gestern dachte ich, ich zeige es ihr mal logisch: "Schau Maus, das tut weh! Das ist nicht lustig!" und kleiner Klaps auf den nackten Popo. Erst hat sie etsetzt aufgeweint, dann fand sie das auch lustig! Überhaupt findet sie es immer irre komisch, wenn ich "nein" sage - um dann demonstrativ trotzdem auf den Abgrund zuzukriechen, auf den Tisch zu klettern,... Eben alles zu tun, was gefährlich ist!

Spielsachen wegnehmen brauche ich gar nicht erst probieren! Dann setzt sie ihren Sturkopf ein.

Ich bin auch sehr, sehr ratlos.

Gefällt mir

7. Juli 2008 um 11:21

Lies das mal
http://www.continuum-concept.de/lied4.htm

mir hat es wirklich sehr geholfen.

Vielleicht werden dir die ersten Absätze etwas seltsamt vorkommen, aber lies es bitte zu Ende.

lg
Stefanie

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 23:37

Mein Jüngster
Also mein Sohn, der Jens ist auch ganz verzogen.

Wir waren zusammen schwimmen, ich hatte kein Geld mitgenommen, er schon.

Ich bat ihn, mir etwas bis zuhause zu leihen um mir zigarettenz zu kaufen und er hat mir nichts gegeben, sondern mich angegrinst und gemeint "du bekommst nichts von mir".

Ist ja nicht so als wäre es nicht mein geld das er da in den taschen hat,

Aber am schlimmsten war sein giftiger blick, will er versuchen macht auszuüben? er wird sonst eher unterdrückt und versucht um jeden preis aufzufallen. lehrer und bekannte haben uns öfters schon angesprochen ob er homosexuelle neigungen auch zuahuse zeige.

warum will er unbedingt auffallen und macht ausüben?







Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen