Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Kind gerät auf die schiefe Bahn?

22. Dezember 2006 um 13:48 Letzte Antwort: 22. Dezember 2006 um 14:32

Hallo ihr Lieben,

seit einiger Zeit ist meine Tante total am Ende, weil ihre Kleine "kriminelle" Dinge tut.
Ich weiß, wie sie aufgewachsen ist. Wohl behütet, in einer liebevollen, ehrlichen Familie.
Sie hatte eigentlich immer ihre Eltern um sich rum, oder ihre Freunde. Es gab kaum etwas, was sie nicht bekommen konnte.
Mein Onkel ist aber nun arbeitslos und jetzt sitzt das Geld nicht mehr so locker. Grad um die Weihnachtszeit war das jetzt ziemlich schlimm für sie, weil damit das Taschengeld sowie die Geschenke nicht mehr so groß ausfallen können. Die Kleine ist jetzt beim Stehlen erwischt worden, weil sie ihrer Mutter etwas Besonderes schenken wollte.
Meine Tante hat nun Angst, dass es öfter geschieht, da eine Besserung um die Arbeitssituation und um das Gehalt nicht unbedingt absehbar ist.
Sie hat mit ihr geredet, aber die Kleine stellt sich total stur und will ihren Fehler nicht einsehen.
Was denkt ihr, was sie tun könnte, um weitere Vorfälle in der Art zu verhindern?

LG

Mehr lesen

22. Dezember 2006 um 13:56

Nicht zu sehr sorgen
Wie alt ist das Mädchen denn?
Ich denke ihr braucht euch keine großen Sorgen zu machen.
Fälle dieser Art habe ich oft erlebt, es gibt viele Kinder, die bereits geklaut haben.
Das ist meistens aus Neugier.
Ich muss zugeben auch ich habe mit 10 Ladendiebstahl begangen.
Es war einfach unüberlegt und aus Neugier und ich wurde prompt erwischt.
Naja, meine Eltern waren sauer und haben mir auch klargemacht dass das falsch war und ich wusste natürlich, dass ich was falsch gemacht hab... aber ich wollte, so blöd es auch klingt, meinen Stolz behalten und meinen Eltrrn nicht eingestehen dass ich was falsch gemacht hab.
Ich habs danach aber nie wieder getan.
Wenn das Mädchen nicht grad unter 5 Jahren ist, redet mal ganz ausführlich mit ihr drüber.
Selbst wenn sie auf stur schaltet denke ich, sie versteht es.
Kinder entwickeln ab 5 eine Art "Über-Ich", das bedeutet dass sie richtig von falsch unterscheiden können.
Sprecht also mit ihr drüber und führt ihr vor Augen, was das alles für Konsequenzen haben könnte.
An eurer Stelle würde ich auch Konsequenzen ziehen.
Nicht laut werden, aber ihr zum Beispiel 2 Tage Stubenarrest geben.
So kann sie sich drüber klar werden dass ihr Verhalten auch Konsequenzen hat.

Gefällt mir

22. Dezember 2006 um 14:32
In Antwort auf judi_12184518

Nicht zu sehr sorgen
Wie alt ist das Mädchen denn?
Ich denke ihr braucht euch keine großen Sorgen zu machen.
Fälle dieser Art habe ich oft erlebt, es gibt viele Kinder, die bereits geklaut haben.
Das ist meistens aus Neugier.
Ich muss zugeben auch ich habe mit 10 Ladendiebstahl begangen.
Es war einfach unüberlegt und aus Neugier und ich wurde prompt erwischt.
Naja, meine Eltern waren sauer und haben mir auch klargemacht dass das falsch war und ich wusste natürlich, dass ich was falsch gemacht hab... aber ich wollte, so blöd es auch klingt, meinen Stolz behalten und meinen Eltrrn nicht eingestehen dass ich was falsch gemacht hab.
Ich habs danach aber nie wieder getan.
Wenn das Mädchen nicht grad unter 5 Jahren ist, redet mal ganz ausführlich mit ihr drüber.
Selbst wenn sie auf stur schaltet denke ich, sie versteht es.
Kinder entwickeln ab 5 eine Art "Über-Ich", das bedeutet dass sie richtig von falsch unterscheiden können.
Sprecht also mit ihr drüber und führt ihr vor Augen, was das alles für Konsequenzen haben könnte.
An eurer Stelle würde ich auch Konsequenzen ziehen.
Nicht laut werden, aber ihr zum Beispiel 2 Tage Stubenarrest geben.
So kann sie sich drüber klar werden dass ihr Verhalten auch Konsequenzen hat.

Alter
Meine Cousine wird jetzt bald 9.

Danke für deinen Rat. Ich werd ihn mal meiner Tante weitergeben. Sie ist leider nervlich nicht sehr belastbar, seit ihre Mutter gestorben ist. Sie hatte sich früher immer an sie gewandt, wenn etwas war und nun ist sie schnell überfordert.
Sie hat eben Angst, dass daraus auch noch mehr Probleme entstehen.

Gefällt mir