Home / Forum / Meine Familie / Kind (fast 3) auch mal zum Spielen ins Zimmer schicken??

Kind (fast 3) auch mal zum Spielen ins Zimmer schicken??

15. Mai 2011 um 20:31

Hallo zusammen,

meine Tochter wird bald 3 und seit ein paar Wochen schläft sie Mittags nicht mehr... ich merk das sehr weil ich mich oft mal mit hin gelegt habt oder einfach mal relaxen konnte, zumal ich auch wieder schwanger bin. Jetzt machen wirs immer so das ich ihr wie vorher auch ein Buch vorlese und dann soll sie mal ne gute halbe Stunde (oder wenn sie auch länger will eben etwas länger) in ihrem Zimmer bleiben. Sie darf spielen und muss sich auch nicht sonderlich leise verhalten aber manchmal hab ich doch ein schlechtes Gewissen das ich sie da so abschiebe nur damit ich mal meine Ruhe hab.... Aber ohne merk ich auch das ich gereizt bin und keine lust mehr auf den restlichen Tag hab... bin auch sehr viel alleine mit ihr...
Was sagt ihr dazu ok oder nicht?

lg Bienchen

Mehr lesen

15. Mai 2011 um 21:38

Ich finds OK
Du bist schwanger , du brauchst auch mal deine Ruhe. Du schiebst sie ja nicht ab , sie ist bei dir , wenn was ist , kann sie jederzeit kommen. Bei meinen Kindern habe ich das auch manchmal gemacht und mache es heute noch , zwar machen meine Mittagsschlaf (etwas andere Situation) , aber doch ähnlich. Bei uns ist es auch so , dass sie ja nie allein sind (bekommen unser 6. Kind) und da ist es kein Problem , mal mit den Geschwistern zu spielen und Mama hat mal etwas Pause , weil sie müde ist.

Wichtig finde ich , dass deine Tochter weiß , sie kann immer kommen , wenn etwas ist. Mama ist nicht weg , Mama ruht sich im Nebenzimmer aus. Und wenn es nur eine halbe Stunde ist und sie weiß , dass sie an bestimmte Dinge nicht rangehen darf. Aber du sagst ja , sie ist im Kinderzimmer. Was meine ganz spannend finden , auch Tabea (4) , ist Hörspiele hören. Die gehen ja etwa so die Zeit , die du Ruhe benötigst. Vielleicht kannst du ihr sowas einlegen vorher? Da lauschen die Kids doch meistens sehr gespannt. Benjamin Blümchen mögen/mochten meine sehr gern oder auch langsam Bibi und Tina.

Wie geht deine Tochter damit um? Akzeptiert sie diese 30 Minuten und spielt dann auch "brav" oder nörgelt sie vorher? Wenn sie es akzeptiert und klaglos durchsetzt , ist das doch gar kein Thema.

Alles Gute
Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 22:17


also ich finde es absolut richtig. ich lasse meine 15 monate alte tochter auch 2 mal am tag für 30 minuten alleine in ihrem zimmer ...... ich beobachte sie natürlich ständig ( mache die tür leise auf und gucke nach ihr oder lasse die tür ganz auf damit sie mal alles erkunden kann.) ich finde es wichtig das kinder ihre eigenen erfahrungen machen. auch wenn sie noch klein sind müssen sie früh begreifen das mama nicht immer da sein kann. es tut den kindern wahnsinnig gut wenn sie ganz alleine kleine erfolgserlebnisse haben und wissen das war ich ! sie müssen auch ein wenig selbstständig werden es sind ja eigene menschen die ihr eigenes leben haben. dieser teil gehört für mich einfach dazu ......ich finde damit sollte man schon ab ca 1 jahr anfangen. es ist so schön für kinder etwas zu entdecken das mama manchmal gar nicht fehlt( wenn ich nach der zeit ins zimmer gehe guckt sie mich oft mit nem blick an der soviel aussagt wie "mama was machst du denn hier? guck mal wie schön ich spiele"). außerdem bereite ich meine kleine so langsam auf die kita vor die sie ab august besuchen wird. sie ist ein mama kind und sehr anhänglich. außerdem gleiche ich diese 2 x 30 minuten alleine sein danach mit kuscheleinheiten und spielen aus. also kinder brauchen ein wenig distanz aber auch viel nähe ich finde die mischung machts. kinder müssen sich entfalten da stört mama in einigen situationen sogar manchmal


hab blos kein schlechtes gewissen haben ich weiß da scheiden sich die geister, aber das meine tochter mich anlächelt wenn sie alles entdeckt zeigt mir das ich alles richtig mache

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 22:24
In Antwort auf sunday_12759969

Ich finds OK
Du bist schwanger , du brauchst auch mal deine Ruhe. Du schiebst sie ja nicht ab , sie ist bei dir , wenn was ist , kann sie jederzeit kommen. Bei meinen Kindern habe ich das auch manchmal gemacht und mache es heute noch , zwar machen meine Mittagsschlaf (etwas andere Situation) , aber doch ähnlich. Bei uns ist es auch so , dass sie ja nie allein sind (bekommen unser 6. Kind) und da ist es kein Problem , mal mit den Geschwistern zu spielen und Mama hat mal etwas Pause , weil sie müde ist.

Wichtig finde ich , dass deine Tochter weiß , sie kann immer kommen , wenn etwas ist. Mama ist nicht weg , Mama ruht sich im Nebenzimmer aus. Und wenn es nur eine halbe Stunde ist und sie weiß , dass sie an bestimmte Dinge nicht rangehen darf. Aber du sagst ja , sie ist im Kinderzimmer. Was meine ganz spannend finden , auch Tabea (4) , ist Hörspiele hören. Die gehen ja etwa so die Zeit , die du Ruhe benötigst. Vielleicht kannst du ihr sowas einlegen vorher? Da lauschen die Kids doch meistens sehr gespannt. Benjamin Blümchen mögen/mochten meine sehr gern oder auch langsam Bibi und Tina.

Wie geht deine Tochter damit um? Akzeptiert sie diese 30 Minuten und spielt dann auch "brav" oder nörgelt sie vorher? Wenn sie es akzeptiert und klaglos durchsetzt , ist das doch gar kein Thema.

Alles Gute
Sabine

-..-
*brauchst kein schlechtes gewissen jhaben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 13:31

HI
Ich finde es Ok und meine Jungs können auch oben in ihren Zimmern spielen.
Dafür haben sie die ganzen Zimmer voll mit Spielsachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich glaube mein Kind ist Entwicklungsverzögert
Von: bienchen166
neu
25. Juli um 22:09
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen