Forum / Meine Familie

Kind der Ex-Freundin

6. November um 13:27 Letzte Antwort: 18:37

Mein Freund hatte mit 19 eine Freundin die auch bei ihm gewohnt hat bzw bei seinen Eltern zuhause da er noch zuhause wohnte. Diese hat dann ein Kind bekommen (unfreiwillig, nicht von ihm). Da sie kein Zuhause hat haben seine Eltern sich mit um das Kind gekümmert da beide überfordert waren. Kurz danach ging die Beziehung zu Ende doch sie wohnte weiter da. Nun bin ich mit ihm zusammen. Seine ex Freundin wohnt ihm haus und das Kind eben auch. Wie würdet ihr damit umgehen? Seit ich das weiß, bin ich total überfordert. Es ist ständig ein Wechsel zwischen Wut, Eifersucht, Verständnislosigkeit usw. Hilfe. 

Mehr lesen

6. November um 21:04

Schlag ihm vor, dass er sich mit dir eine Wohnung suchen soll. Das geht gar nicht!

Gefällt mir

7. November um 1:47

Du bist eifersüchtig, dass seine Eltern ihre Ex-"Schwiegertochter" und deren Kind aufgenommen haben? Warum??
 

Gefällt mir

7. November um 12:33

So ganz einfach ist es nicht. Aber kannst du die Ex nicht als Bedürfnitge Person sehen, die von den Schwiegereltern in spe unterstützt werden und mit dir und der Beziehung zu deinem Freund nichts zu tun hat? Oder bringt dein Freund sich das auch freundschaftlich-vaterähnlich bei der Ex ein?

Gefällt mir

7. November um 12:33

Und bist du sicher, dass es nicht sein Kind sein kann?

Gefällt mir

7. November um 13:33
In Antwort auf juri5577

Mein Freund hatte mit 19 eine Freundin die auch bei ihm gewohnt hat bzw bei seinen Eltern zuhause da er noch zuhause wohnte. Diese hat dann ein Kind bekommen (unfreiwillig, nicht von ihm). Da sie kein Zuhause hat haben seine Eltern sich mit um das Kind gekümmert da beide überfordert waren. Kurz danach ging die Beziehung zu Ende doch sie wohnte weiter da. Nun bin ich mit ihm zusammen. Seine ex Freundin wohnt ihm haus und das Kind eben auch. Wie würdet ihr damit umgehen? Seit ich das weiß, bin ich total überfordert. Es ist ständig ein Wechsel zwischen Wut, Eifersucht, Verständnislosigkeit usw. Hilfe. 

äh...wie jetzt?

Die "Schwiegereltern" haben dauerhaft die EXfreundin ihres Sohnes mit Baby bei sich wohnen,dass aber nicht vom Sohn ist,Deinem jetzigen Freund ?

Also es mag schon sozial eingestellte altruistische Menschen geben,aber ich bin beim Lesen den Eindruck nicht losgeworden,dass es natürlich sein Kind ist.

Warum sonst wohnt die junge Frau noch da,die hat ja wohl auch Eltern oder was auch immer?

Unfreiwillig ist es meist..wenn man mit 19 Eltern wird .

Mein Eindruck,Du bist belogen worden.
Natürlich ist er der Vater.

Damit umgehen?
Wenn er sich weiterhin meint,so intensiv um Exfreundin und Baby kümmern zu müssen,da ist kein Platz für Dich.Bisschen too much mit 19,finde ich.

Das Arrangement ist ja ideal,vor allem für die junge Frau.
Für Dich weniger.Verständlich.
Denke nicht,dass er umziehen würde mit Dir,wieso auch.Zu unreif.Zu jung.

Gefällt mir

20. November um 6:40
In Antwort auf schnuckweidev

Und bist du sicher, dass es nicht sein Kind sein kann?

Da hatten sie wohl den richtigen Gedanken. Es ist seins. Er hat es aber selbst erst gestern erfahren. Und jetzt? Wie soll das nur weitergehen

Gefällt mir

21. November um 15:32
In Antwort auf juri5577

Da hatten sie wohl den richtigen Gedanken. Es ist seins. Er hat es aber selbst erst gestern erfahren. Und jetzt? Wie soll das nur weitergehen

Er hat es ganz zufällig gestern erfahren? Na was für ein Zufall. 

Ich glaube er weiß es schon seit die Frau schwanger wurde und hat nicht den Mumm gehabt, dir das zu sagen. 

Ich hatte auch mal so einen "Freund". Notorischer Lügner. 

Lauf lieber so schnell du kannst 

2 LikesGefällt mir

21. November um 16:02
In Antwort auf juri5577

Da hatten sie wohl den richtigen Gedanken. Es ist seins. Er hat es aber selbst erst gestern erfahren. Und jetzt? Wie soll das nur weitergehen

Gestern erfahren????  Sorry die Wahrscheinlichkeit, dass das stimmt liegt im Promillebereich.

An deiner Stelle wäre ich von der gesamten Familie enttäuscht. 
Du bist mit ihnen wahrscheinlich an einem Tisch gesessen, haben dir in die Augen gesehen und keiner hatte den A...h in der Hose dir die Wahrheit zu sagen.

Natürlich haben sie recht, wenn sie sich um Mutter und Kind kümmern wollen,  aber darum geht es nicht.

Es geht darum, dass sie alle eine Fassade aufrechterhalten wollten. Dein Freund,  seine Eltern,  die EX haben beschlossen dich im unklaren zu lassen und dir die Entscheidung abgenommen dich selbst zu entscheiden, ob du einen Partner mit Kind willst. Was wirklich keine leichte Entscheidung ist und zum Wohle des Kindes gut durchdacht sein will. 

Ob deine Liebe reicht um diesen Vertrauensbruch zu verzeihen liegt ganz allein bei dir. 

Persönlich würde ich keine Zukunft auf dieser Basis haben wollen. Solche Heuchler sind besser ganz unter sich aufgehoben. 

2 LikesGefällt mir

16:09
In Antwort auf juri5577

Mein Freund hatte mit 19 eine Freundin die auch bei ihm gewohnt hat bzw bei seinen Eltern zuhause da er noch zuhause wohnte. Diese hat dann ein Kind bekommen (unfreiwillig, nicht von ihm). Da sie kein Zuhause hat haben seine Eltern sich mit um das Kind gekümmert da beide überfordert waren. Kurz danach ging die Beziehung zu Ende doch sie wohnte weiter da. Nun bin ich mit ihm zusammen. Seine ex Freundin wohnt ihm haus und das Kind eben auch. Wie würdet ihr damit umgehen? Seit ich das weiß, bin ich total überfordert. Es ist ständig ein Wechsel zwischen Wut, Eifersucht, Verständnislosigkeit usw. Hilfe. 

Ich würde erwarten das sie auszieht solange es wirklich  nicht sein Kind ist.

Gefällt mir

18:37
In Antwort auf juri5577

Mein Freund hatte mit 19 eine Freundin die auch bei ihm gewohnt hat bzw bei seinen Eltern zuhause da er noch zuhause wohnte. Diese hat dann ein Kind bekommen (unfreiwillig, nicht von ihm). Da sie kein Zuhause hat haben seine Eltern sich mit um das Kind gekümmert da beide überfordert waren. Kurz danach ging die Beziehung zu Ende doch sie wohnte weiter da. Nun bin ich mit ihm zusammen. Seine ex Freundin wohnt ihm haus und das Kind eben auch. Wie würdet ihr damit umgehen? Seit ich das weiß, bin ich total überfordert. Es ist ständig ein Wechsel zwischen Wut, Eifersucht, Verständnislosigkeit usw. Hilfe. 

Finde es absolut inakzeptabel, dass dein Freund dich einer solchen Situation aussetzt. 

Wenn er mit dir zusammensein will, muss er eben die entsprechend passenden Voraussetzungen schaffen. Die Ex und das Kind sind nun Teil dieser Familie geworden. Er soll mit seinen Eltern und seiner Ex zusammensitzen und eine Lösung besprechen. Von dir zu verlangen, dass du dich in dieses Konstrukt einbringst ist völlig absurd.

Gefällt mir