Home / Forum / Meine Familie / Keinen Kindergartenplatz, weil Kind nicht redet!!!!

Keinen Kindergartenplatz, weil Kind nicht redet!!!!

10. Mai 2011 um 14:55

Mein Sohn ist jetzt 2.9 Jahre alt und spricht noch nicht. Ich bin selbst Erzieherin und weiß das gerade Jungs etwas Zeit brauchen die Lust am Sprechen zu bekommen und das die Entwicklung eines Kindes immer unetrschiedlich verläuft. Nun er hatte einen Platz zugesagt bekommen wo ich die Erzieher schon darauf vorbereitet hatte :"Mein Sohn spricht noch nicht und hat auch noch Windeln:" Kein Problem sagte man mir ,dafür sind wir ja da. Na gut dachte ich und wartete auf den ersten Eingewöhnungstag. Endlich war es so weit. Aber als ich in der Einrichtung war begrüsste mich niemand , keine Erzieherin in Ausssicht, die mich in
Empfang nahm. Endlich fand ich die Gruppe. Die Erzieherin begrüsste mich, war aber dann wieder verschwunden und kam nach einer halben Stunde wieder,:"Jetzt hab ich Zeit sagte sie " und bat uns herein. 4 Tage dauerte die Eingewöhnung, bis mich die Leitung ins Büro bat um mit mir zu sprechen. Sie meinte, es gabe eine sonderpädagogische einrichtung für Schwerhörige und sprachauffällige Kinder und da sei mein Sohn fürs erste besser aufgehoben Ich erklärte ihr ,das ich auch vom Fach sei und ich wüsste das es Kinder gäbe die später mit dem Sprechen anfangen würden und man zumindest erstmal dem Kind die chance zu geben dort anzukommen. Nichts keine Reaktion auf das was ich sagte nur das ich mich dort in der anderen Einrichtung melden sollte und das wir uns dann noch mal drüber unterhalten könnten.
Also rief ich dort in der Einrichtung für Kinder mit Sprachauffälligkeiten an und teilte ihnen mit was die Erzieher behaupteten. Diese meinten so schnell mit einem Platz ginge es nicht und es sei auch nicht so einfach wie sich die Erzieher das sich so vorstellen würden, denn das Kind müsste erst mal beobachtet werden und erst dann könnte man sich ei Urteil bilden und das es nach 4 tagen Eingewöhnung einfach zu früh sei sowas sagen zu können. Das was sie aber anbiten könnten sei jemanden von ihnen in die Einrichtung zu schicken um ihn zu beobachten um erst mal feststellen zu können , was fehlt dem Kind? ist es nötig das er so eine Einrichtung besuchen muss? das alles sollte erst mal abgeklärt werden
Also ging ich wieder in die Einrichtung und schilderte der Erzieherin was man mir gesagt hatte. Aber sie sagte nur, sie könne jetzt so alleine keine Entscheidung treffen die Leitung sei nicht da , ich solle sie am nächsten Tag um 8.30 Uhr anrufen dann gäben sie mir bescheid wie es weitergehen wurde. Ich betonnte wieder das ich bald wieder arbeiten gehen müsste und die zeit der Eingewöhnung knapp wurde. Dazu meinte sie nur , auf einen Tag mehr oder weniger darauf würde es ja jetzt nicht ankommen. Aber ich weiss aus der Erfahrung das eben jeder Tag einer Eingewöhnung wichtig für ein Kind ist.
Aber wieder wurde ich vertröstet und heeschickt. Am nächsten Tag rief ich an und als ich da hörte was die Leitung zu mir sagte blieb mir fast das Herz stehen: Ja dann leg ich mal die Fackten auf den Tisch. Ihr son ist meiner Meinung behindert und dieser Fall muss erst mit dem Träger besprochen werden ich melde mich dann wieder."
Ich war im ersten moment geschockt wie kann man nach 4 Tagen so eine Behauptung äußern. Jetzt was tun wo soll ich so schnell einen neuen Platz für meinen Sohn finden? Ich muss in einer Woche wieder anfangen zu arbeiten. Wenn alle Stricke reissen muss ich Kündigen. Hat jemand eine änlichen Fall erlebt? Oder kann mir Tipps geben. Also eins weiss ich in diese Einrichtung wird mein Sohn nicht gehen so schnell ihn wegzuschieben mit so einer Begründung , echt mies!!!!!!!!

wieder

Mehr lesen

10. Mai 2011 um 15:00

Bin
sorry für die Rechtschreibung. hab einfach drauf losgeschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 15:08

Was..
spricht gegen einen Integrativen Kindergarten? Habe nur gute Erfahrungen was die Entwicklung des Kindes angeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 15:27
In Antwort auf tweety24ac

Was..
spricht gegen einen Integrativen Kindergarten? Habe nur gute Erfahrungen was die Entwicklung des Kindes angeht.

Moment
Sein Gehör wurde untersucht , alles in Ordnung! Man hat Tests gemacht wie ist sein Verständnis, hier entdeckte man auch keine Auffälligkeiten. er will einfach nicht reden . Er wird jetzt fürs erste Logopädie anfangen.
Und ich bin keine Mutter , die nicht sehen möchte das meinem Kind was fehlt. Aber nach 4 Tagen , kann man meiner Meinung nicht so ein Urteil fällen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 16:17
In Antwort auf beasty17

Moment
Sein Gehör wurde untersucht , alles in Ordnung! Man hat Tests gemacht wie ist sein Verständnis, hier entdeckte man auch keine Auffälligkeiten. er will einfach nicht reden . Er wird jetzt fürs erste Logopädie anfangen.
Und ich bin keine Mutter , die nicht sehen möchte das meinem Kind was fehlt. Aber nach 4 Tagen , kann man meiner Meinung nicht so ein Urteil fällen

Jaja
Ja klar ist Logopädie sinnvoll .. Mein Sohn geht zur Logopädie seid dem er 2 ist und seid knapp einem Jahr (also das letzte Kigajahr) in einen Integrativen Kiga und bekommt dort nun seine Logopädie.. Bin selbst auch vom Fach und befürworter eines Integrativen Kigas aus verschiedenen Gründen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 16:20
In Antwort auf tweety24ac

Jaja
Ja klar ist Logopädie sinnvoll .. Mein Sohn geht zur Logopädie seid dem er 2 ist und seid knapp einem Jahr (also das letzte Kigajahr) in einen Integrativen Kiga und bekommt dort nun seine Logopädie.. Bin selbst auch vom Fach und befürworter eines Integrativen Kigas aus verschiedenen Gründen

Was
natürlich trotzdem nicht FÜR die Erzieher spricht die entziehen sich ganz klar ihrer Verantwortung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2011 um 20:40
In Antwort auf tweety24ac

Jaja
Ja klar ist Logopädie sinnvoll .. Mein Sohn geht zur Logopädie seid dem er 2 ist und seid knapp einem Jahr (also das letzte Kigajahr) in einen Integrativen Kiga und bekommt dort nun seine Logopädie.. Bin selbst auch vom Fach und befürworter eines Integrativen Kigas aus verschiedenen Gründen

Meine Tochter
hatte eine sprachliche Entwicklungsverzögerung. Sie war mit 4 Jahren auf dem Stand eines 2 Jahre alten Kindes. Als sie mit 4 Jahren in den Kindergarten kam, haben wir sie auch in einen integrativen Kindergarten gegeben. Wir waren mit ihr, seit sie 3 Jahre alt war in logopädischer Behandlung und die zusätzliche Therapie im Kindergarten hat ihr sehr geholfen. Mit 5 1/2 Jahren war sie auf dem Stand eines Kindes in dem Alter und galt dadurch das letzte halbe Kindergartenjahr als "Regelkind". Wir haben in dem integrativ arbeitenden Kindergarten nur positive Erfahrungen gemacht.

@ Tempress: Soweit ich weiß, ist es Kindern mit Mutismus möglich zu sprechen und sie sprechen auch mit engeren Bezugspersonen (Eltern) ganz normal, verweigern aber vor "Fremden" (z.B. Erzieherin) das Sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2011 um 11:22


was sich die betreuer in kitas eig einbilden frage ich mich mittlerweile seit ca 4 jahren.!! es fing damals während meines schülerpraktikums an. ich war damals bei den kindern in der gruppe sehr beliebt da ich mich gerne mit ihren zusammen gesetzt habe und gespielt habe. meiner vermutung nach hat es den erzieherinnen nicht gepasst. es fing schleichend an , zunächst holte man mich "zufällig" von den kindern weg wärend wir spielten.. ich sollte stifte wegräumen oder fegen was grade so anstand. hinterher hieß es von den erzieherinnen ich habe keine zeit ich muss dies und das machen .........so kam ich kaum noch zum spielen. wärend des frühstückes und der entspannungsphase am mittag wurde ich komplett ausgeschlossen und saß immer alleine. die kinder fragten mich häufig warum ich da so alleine war aber kindern erzählt man sowas ja nicht. und dann dieser ton ! ein bitte und freundliches fragen gab es nicht. es grenzte schon an mobbing als ich einen tag so traurig war ging ich in die nachbargruppe wo mein klassenkamerad sein praktikum verrichtete... ich war 2 minuten drin und schon wurde ich aufs übelste ausgeschimpft ..... was ich denn da mache ich kann mich doch nicht den kindern entziehen etc


auch die kinder wurden ausgeschimpft wenn mal etwas nicht nach deren nase lief .....


der hamma kommt aber jetzt ...... in einem anderen kindergarten wo die 3 jährige tochter einer freundin untergebracht ist, heißt es ständig sie sei dreckig, ich finde das kind is definitiv nicht dreckig -.-.-.-.- auch wird sie für jedes bisschen angeschnauzt.... ihre 3 jährige tochter redet auch kaum ... sie ist schon bei einer sprachförderungs maßnahme ..... aber schuld ist ja die mutter das das kind nicht spricht......


die 6 jährige tochter von einer bekannten wurde geschüttelt als sie einen asthma anfall hatte ...... und die mutter hat es beim abholen gesehen und ist auf die betreuer zugerannt hat diese weggeschubst und dem kind das spray inhalieren lassen. daraufhin gab es eine anzeige wegen körperverletzung .. darauf hin wollten diese das kind rausnehmen , aber durften nicht weil der vertrag nicht abgelaufen war

es klingt absurd - ich weiß aber es entspricht den tatsachen





also ganz ehrlich vlt sollten einige erzieherinnen mal den umgang mit kindern lernen bzw es mal lernen andere zu respektieren -.-



jetzt konkret zu deinem fall.....

ich gehe mal davon aus das diese erzieherinnen entweder kb haben oder das kind nicht in deren schema passt. es darf doch echt nich wahr sein ....diese sollte man entlassen ganz einfach


kitas sind doch zum teil dafür da das kinder fähigkeiten erlernen .... zb in denen man andere kinder zusammen bringt, fördert und die welt entdecken lässt. grade erzieherinnen sollten lernen mit diesen kindern umzugehen .. grade für dein kind finde ich es wichtig das es mit gleich altrigen kindern zusammen kommt..... irgendwann wird es schon reden .. dein kind entscheidet ja wann es was macht und niemand sonst ...


aber das weisst du ja sicher .. im gegensatz zu manch anderen


ich fange ab september auch eine ausbildung als erzieherin an und da können die sich warm anziehen

lg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club