Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Keine Lust auf Schule

Keine Lust auf Schule

4. November 2009 um 22:24 Letzte Antwort: 6. November 2009 um 0:38

Hallo,

meine 11-jährige Tochter (6.Klasse)hat z.Z. keine Lust auf Schule mehr. Sie hat zwar einen 2-3 Durchschnitt, aber in den Hauptfächer steht sie drei. Ist ja auch nicht so schlecht, dass weiß ich auch, aber ich mache mir echt Sorgen. Wenn sie aus der Svhule kommt ist sie allein zu Haus (ich bin arbeiten- mein Mann auf Montage unter der Woche). Wir wohnen mit meinen Eltern in einem großen Haus zusammen. Sie sind immer für uns da. Mein Vater machte bis vor kurzem regelmäßig Hausaufgaben (HA) mit ihr. Ich beobachte bei jetzt so langsam, dass sie sich davon zurückzieht und dann lieber die HA macht, wenn ich komme. Die Zeit nutzt sie dann lieber mit anderen Dingen wie TV, Nintendo etc. Sie will auch viel mit ihrer Freundin spielen, dass ist halt wichtiger für sie. Sie hat auch nur diese eine Freundin, an die klammert sie sich nun stark.

Frage ich telefonisch nach der Schule nach HA nach, kommt meistens die Antwort :"Wir haben keine auf." Stimmt aber nicht immer. Sie ist auch sehr schusselig, vergißt Aufträge (z.B. Futter für die Meerschweine zu kaufen, Spülmaschine ausräumen.) Da ich erst gegen 16.00 Uhr mit meiner anderen Tochter aus der Kita nach Hause komme, möchte ich eigentlich, dass das Gros der Schulsachen erledigt ist. Meistens hat sie dann noch vergessene Aufgaben zumachen und ich setze mich dann hin und erledige sie mit ihr. Dabei kommt dann meine anderen Tochter natürlich viel zu kurz.
Da ich beruflich mit Jugendlichen zu tun habe, welche keine Lust auf Schule hatten, weiß ich wir das weitergehen kann. Das will ich auf keinen Fall und versuche ihr das auch zu erklären- interessiert sie aber nicht:
Habt ihr einen Rat für mich?

Mehr lesen

6. November 2009 um 0:38

Ja ich habe einen rat...
auch wenns schwer fällt, lass ihr ihren freiraum und ihre pubertät (bzw vorpubertät). natürlich in einem angemessenem ramen. sie hat ja gute noten, also besteht noch nicht mal die moglichkeit, dass sie sitzen bleiben könnte...und selbst wenn, wäre es kein weltuntergang.
sie ist nunmal jetzt in einem alter, in dem sie sich und ihre ganze welt in einem anderen licht sieht und das wird noch extremer!
das beste was du machen kannst ist, ihr zu sagen, dass es wichtig ist die schule nicht schleifen zu lassen und ihr den ernst des lebens erklären (was du ja schon tust), mit ihr auch weiterhin über die schule zu sprechen (wie war dein tag? gibts was neues?...) und vorallem, wenn sie mal schlechte noten hat oder einen hausaufgaben-mahn-brief bekommt, sie nicht bestrafen. setz sie nicht unter druck, das ist das schlimmste, was du machen kannst. Sag ihr lieber sowas wie "Hmm...schön ists ja nicht, aber ich weiß dass mehr in dir steckt, also versuchs einfach beim nächsten mal besser zu machen...". damit übergibst du ihr selbst die macht über ihr leben und das ist sehr wichtig, dass sie das lernt, dass sie selbst es in der hand hat was aus ihr wird und niemand anderes sonst.

Glaub mir, ich weiß wovon ich rede.

Liebe Grüße

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen