Home / Forum / Meine Familie / Kein Selbstbewußtsein

Kein Selbstbewußtsein

4. Mai 2006 um 22:45

Hy Ihr Alle!
Meine Tochter ist 7 Jahre alt und hat null Selbstbewußtsein.Das zeigt sich täglich immer wieder neu,durch Äußerungen.
Sie meint alle wären gegen Sie.nimmt immer alles sehr persönlich,weint mindestens einmal am Tag wegen solchen Situationen.
Sie ist zurückhaltend und scheu.Bis zu Ihrem 4.Lebensjahr war Sie genau das Gegenteil.Ich kenne Sie garnicht mehr wieder.
Sobald jemand lacht,meint Sie man würde über Sie lachen.Sobald Kinder flüstern,meint Sie man redet schlecht über Sie.Usw.Usw.Was kann man da tun?
Hat jemand auch so ein Kind oder hatte?
Wie kann ich Ihr Selbstbewußtsein unterstützen?Wenn Sie mir was bastelt oder malt,fragt Sie mich mindestens 5 Mal ob es mir gefällt.Sie braucht sehr viel Bestätigung.Ich freue mich über jede Antwort.
Lieben Gruß
Efeu4

Mehr lesen

5. Mai 2006 um 21:19

Hallo Efeu,
Ich kenne das Problem. Mein großer Sohn (mittlerweile 8,5 Jahre) war auch immer ein extrem zurückhaltendes Kind. Er traute sich nie auf andere Kinder zuzugehen, war ehr Außenseiter als Mitstreiter und wenn es darum ging etwas zu basteln oder bauen haben wir als Antwort von ihm erhalten: Das kann ich eh nicht! Obwohl das wirklich nicht stimmte! Er hat immer tolle Dinge geschaffen, wenn er sich eben getraut hätte. Als er 5 war meldeten wir ihm in einem Sportverein an (Karate) obwohl er sich mal wieder nicht sicher war ob er dahin gehen sollte (wieder diese Zweifel..). Aber Anfangs waren wir dann immer dabei und irgendwie hat er seine LIebe dazu entdeckt. Die kleinen Erfolge die er nun mittlerweile erzielt hat (hat bis jetzt zwei Wettkämpfe gewonnen und den Orange Gurt gemacht) geben ihm Selbstvertrauen. Ganz schlimm war es bei der SChuluntersuchung damals, als uns die Arztin auf dem Gesundheitsamt sagte: Nö, vor seinem 8.Lebensjahr sollte er nicht in Schule gehen, der muß erstmal auf eine Vorschule. Das hat sie nur gemeint weil er eben bei der Untersuchung nicht richtig mitmachte, denn er hat es sih ja nicht zugetraut. Gegen die Aussage bin ich damals vorgegangen, weil ich wußte in ihm steckt mehr. Ich war dann beim Kinderarzt der uns 10mal Ergotherapie verschrieben hat. Die Ergotherapeutin sagte nach der 1. Sitzung das unser Kind keinesfalls dumm oder zurück ist, sondern einfach nur schüchtern( was uns ja auch klar war) und machte nur Dinge mit ihm die er gut konnte und somit hat er gesehen das man sich einfach nur trauen muß. Wie gesagt so war mein Kind bis zu seinem 6. Lebenjahr. Wenn man ihn heute ansieht glaubt mir keiner das es einmal so war. In der Schule glänzt er mit seinen Leistungen. er hat eine Lehrerin die gesehn hat das etwas ruh9igere Kinder nicht gleich dumm sind fördert ihn wo sie nur kann. Er wird nie ein Anführer sein-aber das muß er auch gar nicht. Aber durch seinen Sport und die schulichen Erfolge ist er mutiger geworden , probiert selber Sachen aus.
Locke deine Kleine erstmal mit Dingen die sie besonders gut kann, damit sie die Erfolge sieht und ermunter sie nie zu Sachen die sie vielleicht wirklich nicht kann, dann ist sie nachher umso entäuschter. Vielleicht hilft bei euch auch ein Sportverein?

Viel Glück
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2008 um 20:21

Wo ist das Selbstbewußtesein
Hallo Efeu4,
auf der Suche nach Erfahrung habe ich Deinen Artikel gefunden. Leider suche ich grad auch eine Lösung und weiss keinen Rat. Ich habe jetzt für mich die Idee einmal in der Schule nachzufragen ob es sich da auch auffällig verändert hat.
Vielleicht lesen wir noch mal voneinander.
Gruss Paula0104

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2011 um 13:37

Hallo
genau das problem habe ich auch mit meiner tochter die ist jetzt 6 und egal ob mann lacht oder anderes sie denkt gleich es geht immer um sie . ich weiß auch nicht was ich noch machen soll villeicht kann mir ja auch jemand einen tipp geben ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook