Home / Forum / Meine Familie / Kein Familienleben - Mann sehr auf Eigenständigkeit bedacht

Kein Familienleben - Mann sehr auf Eigenständigkeit bedacht

9. Mai 2017 um 19:45

Wie der Titel schon sagt zweifel ich momentan an unserem Familienleben. Wir haben von Anfang an in unserer Beziehung immer auch Sachen alleine unternommen. Das machen wir mit Kind jetzt auch noch. Doch mir ist es manchmal einfach zu viel. Wir haben früher kaum eine Mahlzeit als Paar eingenommen - wie soll das mit dem Kind werden? Mein Mann isst selten am Tisch, immer zwischendurch im Gehen. Das macht er mit unserem Sohn auch so. Ich möchte, dass wir gemeinsam am Tisch essen und nicht ständig zwischendurch.
Jetzt ging es um die Urlaubsplanung. Mein Mann will in den kompletten Ferien weg, vom ersten bis zum letzten Tag. Mich stresst das wahnsinnig, habe schon Schlafprobleme deswegen. Meinen Mann interessiert das nicht. "Du musst ja nicht mitkommen", sagt er immer. Er fährt auf jeden Fall. Was soll ich machen? Alleine hier zu Hause hocken und mein Kind vermissen? Alleine mit dem Kind hier hocken, was auch anstrengend ist? Er sagt, ich wollte nur meinen Willen rumkriegen und zu Hause bleiben. Für mich sieht es so aus, dass er seine Ferien verplant hat und ich kann schauen, ob ich mitmache oder nicht. Das ist doch kein Familienleben! Wozu haben wir dann geheiratet, wenn doch jeder seinen Teil macht? Wir sind doch keine Scheidungsfamilie, wo das Kind drei Wochen bei Mama und drei bei Papa ist. So komme ich mir aber vor.

Mehr lesen

10. Mai 2017 um 6:56
In Antwort auf unbekannt8110

Wie der Titel schon sagt zweifel ich momentan an unserem Familienleben. Wir haben von Anfang an in unserer Beziehung immer auch Sachen alleine unternommen. Das machen wir mit Kind jetzt auch noch. Doch mir ist es manchmal einfach zu viel. Wir haben früher kaum eine Mahlzeit als Paar eingenommen - wie soll das mit dem Kind werden? Mein Mann isst selten am Tisch, immer zwischendurch im Gehen. Das macht er mit unserem Sohn auch so. Ich möchte, dass wir gemeinsam am Tisch essen und nicht ständig zwischendurch.
Jetzt ging es um die Urlaubsplanung. Mein Mann will in den kompletten Ferien weg, vom ersten bis zum letzten Tag. Mich stresst das wahnsinnig, habe schon Schlafprobleme deswegen. Meinen Mann interessiert das nicht. "Du musst ja nicht mitkommen", sagt er immer. Er fährt auf jeden Fall. Was soll ich machen? Alleine hier zu Hause hocken und mein Kind vermissen? Alleine mit dem Kind hier hocken, was auch anstrengend ist? Er sagt, ich wollte nur meinen Willen rumkriegen und zu Hause bleiben. Für mich sieht es so aus, dass er seine Ferien verplant hat und ich kann schauen, ob ich mitmache oder nicht. Das ist doch kein Familienleben! Wozu haben wir dann geheiratet, wenn doch jeder seinen Teil macht? Wir sind doch keine Scheidungsfamilie, wo das Kind drei Wochen bei Mama und drei bei Papa ist. So komme ich mir aber vor.

 

Was ist den an einem Urlaub so schlimm? So wie ich es verstanden habe, will er euch da doch dabei haben? Klar das mit dem Essen ist schade aber hast du schon mal mit ihm darüber gesprochen? Er wird sich ja wohl einmal am Tag mit euch zusammen an den Tisch setzen können. Mit einer Familie, in einer Beziehung bzw. generell im Leben muss man mal Kompromisse eingehen. In wie weit gehst du Kompromisse für deinen Mann ein?

1 LikesGefällt mir

10. Mai 2017 um 10:21

Danke, das hilft mir weiter. Wir sind nicht inkompatibel, wir haben uns kennen gelernt und uns war beiden von Anfang an Familie sehr wichtig. Wie es dann tatsächlich mit Kind ist, kann man erst sagen, wenn es da ist.

Gefällt mir

10. Mai 2017 um 10:23
In Antwort auf goldschatz89

Was ist den an einem Urlaub so schlimm? So wie ich es verstanden habe, will er euch da doch dabei haben? Klar das mit dem Essen ist schade aber hast du schon mal mit ihm darüber gesprochen? Er wird sich ja wohl einmal am Tag mit euch zusammen an den Tisch setzen können. Mit einer Familie, in einer Beziehung bzw. generell im Leben muss man mal Kompromisse eingehen. In wie weit gehst du Kompromisse für deinen Mann ein?

Am Urlaub ist nichts schlimm, wir haben ja auch schon was gebucht. Schlimm finde ich, komplett sechs Wochen weg zu sein, davon noch mindestens drei bei meinen Schwiegereltern. Ein paar Tage sind schön und gar kein Problem. Ich bin auch gerne weg, aber nicht vom ersten bis zum letzten Tag. Ja, und er fährt auch mal alleine los, ist alles kein Ding. Aber ich habe das Gefühl, dass er was beschließt und ich kann halt mitmachen oder eben nicht. Das stört mich.
Ja, und wir gehen Kompromisse ein, gegenseitig. Anders funktioniert eine Beziehung nicht.

Gefällt mir

10. Mai 2017 um 11:08

Ja gut, da kann ich dann schon verstehen, dass dir das zu viel wird. Ist ihm das echt so egal was du dann machst? Ich finde das echt seltsam. Man liebt ja seinen Partner und will doch zusammen die Ferien als Familie verbringen? Klar muss man nicht permanent aneinander kleben.
Anscheinend geht er keine Kompromisse ein?

1 LikesGefällt mir

10. Mai 2017 um 11:38

Er wirft mir vor, dass ich nur meine Bedürfnisse durchsetzten und zu Hause bleiben will. Dass er mich vor vollendete Tatsachen stellt, scheint er nicht zu sehen. Er muss bei jeder Gelegenheit in seine Heimat fahren. Ich muss bald nicht mit. Ich frage mich nur manchmal, was da wichtiger für ihn ist. Die Heimat, seine Eltern und Geschwister dort, oder die Familie, die er hier mit mir gegründet hat. 

Gefällt mir

10. Mai 2017 um 15:39

Hast du das den vorher nicht gemerkt? Ich meien sowas fällt doch auf? Warum dann eine Familie? Ist es ihm dann auch egal, wenn sein Kind nicht bei ihm ist?

1 LikesGefällt mir

11. Mai 2017 um 8:27
In Antwort auf unbekannt8110

Er wirft mir vor, dass ich nur meine Bedürfnisse durchsetzten und zu Hause bleiben will. Dass er mich vor vollendete Tatsachen stellt, scheint er nicht zu sehen. Er muss bei jeder Gelegenheit in seine Heimat fahren. Ich muss bald nicht mit. Ich frage mich nur manchmal, was da wichtiger für ihn ist. Die Heimat, seine Eltern und Geschwister dort, oder die Familie, die er hier mit mir gegründet hat. 

"Ich frage mich nur manchmal, was da wichtiger für ihn ist."

Die Frage stellt sich tatsächlich. Ich kann es verstehen wenn er sozusagen zum "abschalten"  1-2 Wochen alleine weg sein will. Aber 6 Wochen vom eigenen Sohn weg sein zu wollen, ist schon eine sehr distanzierte Haltung, gelinde gesagt. Wer kümmert sich um das Kind denn, wenn es dir in der Zeit nicht gut geht?
Und gemeinsame Mahlzeiten sind eigentlich in einer Familie Pflicht. Ich weiss ja nicht, wo er seine Heimat hat, aber ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, daß dort die Familie großgeschrieben wird und ein solches Verhalten nicht akzeptable wäre.

2 LikesGefällt mir

11. Mai 2017 um 12:26
In Antwort auf unbekannt8110

Wie der Titel schon sagt zweifel ich momentan an unserem Familienleben. Wir haben von Anfang an in unserer Beziehung immer auch Sachen alleine unternommen. Das machen wir mit Kind jetzt auch noch. Doch mir ist es manchmal einfach zu viel. Wir haben früher kaum eine Mahlzeit als Paar eingenommen - wie soll das mit dem Kind werden? Mein Mann isst selten am Tisch, immer zwischendurch im Gehen. Das macht er mit unserem Sohn auch so. Ich möchte, dass wir gemeinsam am Tisch essen und nicht ständig zwischendurch.
Jetzt ging es um die Urlaubsplanung. Mein Mann will in den kompletten Ferien weg, vom ersten bis zum letzten Tag. Mich stresst das wahnsinnig, habe schon Schlafprobleme deswegen. Meinen Mann interessiert das nicht. "Du musst ja nicht mitkommen", sagt er immer. Er fährt auf jeden Fall. Was soll ich machen? Alleine hier zu Hause hocken und mein Kind vermissen? Alleine mit dem Kind hier hocken, was auch anstrengend ist? Er sagt, ich wollte nur meinen Willen rumkriegen und zu Hause bleiben. Für mich sieht es so aus, dass er seine Ferien verplant hat und ich kann schauen, ob ich mitmache oder nicht. Das ist doch kein Familienleben! Wozu haben wir dann geheiratet, wenn doch jeder seinen Teil macht? Wir sind doch keine Scheidungsfamilie, wo das Kind drei Wochen bei Mama und drei bei Papa ist. So komme ich mir aber vor.

 

Ich finde es wichtig, in einer Familie solche Dinge abzusprechen und eben nicht einfach für sich zu entscheiden und den anderen vor vollendete Tatsachen zu stellen. 
Hat denn früher auch jeder für sich entschieden oder hat man sich da abgesprochen? Weil wenn man sich damals schon nicht abgesprochen hat, dann hat sowieso32 da gar nicht so unrecht. Dann kann man halt auch nicht davon ausgehen, dass es mit Kind besser wird. 

3 LikesGefällt mir

14. Mai 2017 um 12:42

Es ist wichtig für eure Beziehungsdynamik, dass du abgegrenzt reagierst. Freundlich, aber bestimmt, klarstellen, dass du einen gewissen gemeinsamen Rahmen erwartest, z. B. größere Pläne wie der Urlaub nicht einfach allein gemacht, sondern gemeinsam besprochen werden, so wie gemeinsames Frühstück oder Abendessen, regelmäßig auch Familienausflüge und Pärchenabende. Und vor allem, zieh deine Konsequenzen, anstatt Forderungen zu stellen - ich habe viiiiiiiel Erfahrung mit dieser Sorte Mann. Glaub mir, Appelle an Fairness oder Vernunft verhalten weitestgehend ungehört, er muss fühlen, was er mit seinem Verhalten bewirken kann. Er hat den Urlaub alleine geplant, schön für ihn 😄Soll er also alleine fahren! Sag ihm das auch so, vermeide aber einen zu patzigen Tonfall dabei. Lass ihn ihn im Unklaren, ob du dazu gleichgültig oder verärgert stehst.
Dann sorg dafür, dass du eine schöne, entspannte Zeit mit deinem Baby und deinen Freundinnen hast, vielleicht mit einem schönen, produktiven Hobby oder einfach einem guten Buch... Mach dir einen schönen Sommer OHNE deinen Mann, so hat er die Gelegenheit, dich zu vermissen. Wenn du dagegen fordernd zu deinem "Recht" kommst (du hast m. E. Recht, aber das spielt leider keine Rolle), wird er sauer sein und sich erst Recht eingeengt fühlen.

Natürlich ist dies nur eine einmalige Lösung. Wenn sich kompromissloses Einzelgängertum regelmäßig wiederholt, muss man eine Trennung in Erwägung ziehen. Als Richtlinie mache dir zur Regel, dass deine Gedanken und Formulierungen sich bei DIR und DEINEN Bedürfnissen befinden sollten, (nicht bei denen deines Mannes), und wie DU deine Bedürfnisse erfüllen kannst. Klar strebt man in einer Partnerschaft eine rücksichtsvolle Haltung an, aber für manche Menschen ist dies nicht selbstverständlich, und es kann nur auf freiwilliger Basis funktionieren. Wenn du abgegrenzt und nur für dich handelst, spiegelst du das Verhalten deines Partners. Sage ihm aber deutlich, wie du dir eine Beziehung eigentlich vorstellst, und dass du nicht ewig darauf warten wirst, dass er sich darauf einlassen kann. So wird der Groschen entweder bald fallen, oder es stellt sich heraus, dass eure Bedürfnisse dahingehend zu verschieden sind. Ehrlicherweise sollte man dann durch eine Trennung den Platz für neues Glück im Leben beider Partner freimachen, Kinder hin oder her. Die profitieren nämlich nicht gerade von einer elterlichen Beziehung, in der ihnen grundsätzliche Gleichgültigkeit gegenüber dem Partner vorgelebt wird, oder dass einer sich für den Partner aufopfert. 

Alle Gute für euch!

2 LikesGefällt mir

1. Juni 2017 um 15:14

Es geht doch nicht um die Schwiegerfamilie, sondern darum, dass er ohne zu fragen den kompletten Urlaub verplant hat.
Hätte di TE noch eigene Wünsche für den Sommer gehabt, können die nun nicht mehr berücksichtigt werden.

1 LikesGefällt mir

1. Juni 2017 um 15:59

Ich muss gestehen, auf Anhieb hätte ich auch bockig reagiert und gesagt, wenn er sich seinen Urlaub schon geplant hat, dann plane ich mir jetzt meinen: eine Woche bei meinen Eltern, eine Woche mit zu der Schwiegerfamilie, wenn ich viel Lust auf Action habe noch eine Woche am Meer, ansonsten zu Hause und was mit Freundinnen unternehmen.
Am besten auch gleich noch den übernächsten Urlaub planen, wenn er dann wieder ankommt und alles selber entschieden hat, kannst du mithalten 
Aber diese Strategie führt leider nicht dazu, dass man sich als Familie wieder näher kommt........ also LEIDER nicht zu empfehlen 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Warum?
Von: lucylue123
neu
28. Mai 2017 um 14:06
loslassen das fällt so schwer
Von: 012345678942511
neu
27. Mai 2017 um 11:40
loslassen das fällt so schwer
Von: 012345678942511
neu
27. Mai 2017 um 11:40
Erfahrungen mit Tests von parento-check.de?
Von: eli2382
neu
26. Mai 2017 um 8:37

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen