Home / Forum / Meine Familie / Kein Ausweg mit Opa, 84 Jahre

Kein Ausweg mit Opa, 84 Jahre

13. Mai 2015 um 20:16

Liebe Leute,

folgende Situation:
Mein Opa (84) hat unsere Oma schon 2002 verloren, danach wohnte er kurze Zeit ganz alleine und danach mit seinem Sohn. Dieser ist aufgrund des schwierigen Charakters schnell geflüchtet. Zum Glück hat es sich damals ergeben, dass er eine ältere Dame kennengelernt hat und bei ihr einzog.
Nun, nach über 10 Jahren, konnte diese Dame einfach nicht mehr mit ihm leben, wie gesagt ein mehr als schwieriger Mensch und hat ihn gebeten auszuziehen.
Hintergrund: mein Opa hat sich noch nie für seine Familie interessiert, hat eigentlich seit Jahrzehnten nichts mehr mit seinen drei Kindern zu tun. Er war schon immer so, dass andere Menschen, Fremde, wichtiger waren als die eigene Familie. Er ruft also gerne Bekannte an und erzählt ihnen, wie schlimm seine ganze Familie ist. Es fängt an damit, dass er allen erniedrigende Spitznamen gibt und Gerüchte verbreitet.
Mein Bruder hatte einige Zeit Probleme mit Drogen und musste Opa eines Tages um Geld bitten, da er da nicht mehr rauskam (Schulden). Er bezeichnet ihn vor allen (immernoch) als Drogensüchtling, meine Mama ist eine Verlassene, nie Geld habende, ich war schon eines Tages mal die "Schlampe", weil ich mit 17 einen Freund hatte, sein jüngerer Sohn hat eine Hexe geheiratet etc. das geht endlos so weiter.
Nun hatte er wieder einmal seit 2 Jahren keinen Kontakt zu uns und kam dann, nachdem ihn die Dame rausgeworfen hat, total lieb bei meiner Mama an und hat sie gebeten ihn aufzunehmen.
Meiner Mama hat er Leid getan und sie hat ihn schnell aufgenommen.
Sie hat ihm vorgeschlagen, die Kosten für die Wohnung und Verpflegung zu teilen, das wären für den Opa 400 .
Als ich dann zu Besuch kam, erzählte mir Mama, dass er schon seit 2 Tagen nicht mehr aus dem Zimmer rauskommt und hohen Blutdruck hat.
Alles simuliert... damit er das Geld nicht teilen muss.
den zweiten Monat hat er entschieden ihr nur 300 zu geben, sie soll schließlich ihre Kinder anbetteln, dass sie ihr helfen, er ist da nicht bereit zu zahlen, für die Meute, die immer zum essen kommt (wir sind 2 Enkel).
Danach kam er mit dem Vorwurf, dass er noch Geld von meinem Bruder bekommt, wenn das nicht in 3 Wochen kommt, zeigt er ihn an.
Meine Mama ist völlig am Ende. Wir wollten für ihn eine Wohnung suchen, aber er weigert sich, er sieht es nicht ein wieder auszuziehen und terrorisiert sie weiter.
Wir wissen leider nicht weiter. Hat jemand einen Tipp, welche Möglichkeiten es gibt um dieses Problem zu lösen. Wir möchten mit ihm nichts mehr zu tun haben (so wie seine anderen 2 kinder auch schon). Welche Möglichkeiten gibt es, wenn er nur 600 euro Rente bezieht??
- Altenheim? Wer zahlt dann, wenn seine Kinder nicht fähig sind?
- eigene Wohnung? Können wir ihn da zwingen?
- an wen können wir uns wenden um zu schlichten?

Bitte bitte um eure Vorschläge, wir sind am Ende!
Bei Fragen, bin ich gerne bereit, diese zu beantworten!!

Danke!

Mehr lesen

16. August 2015 um 17:07

Sozialdienst einschalten
Um ein klärendes Gespräch (Auszug aus der Wohnung) zu erreichen würde ich an Eurer Stelle einen neutralen Dienst (Sozialdienst, Seniorenberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst) etc. einschalten. Zwingen könnt ihr ihn eigentlich nicht dazu das Haus zu verlassen, das geht nur mit einem gesetzlichen Betreuer der den Aufenthalt von dem Opa ohne dessen Zustimmung bestimmen darf. Altenheim kommt wird wohl nur in Betracht kommen , wenn der Opa eine Pflegestufe hat. (So ist es in unserer Stadt geregelt) Wenn die Kinder nicht Unterhaltsfähig sind, d. h. Einkommen unterhalb des Einkommensschonbetzrages von derzeit 1800 ist das Sozialamt Kostenträger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vater
Von: liana_12739160
neu
16. August 2015 um 10:01
Mutter-kind-kur
Von: ned_12730826
neu
15. August 2015 um 22:31
Mein mann und mein Sohn immer stress
Von: aino_12519143
neu
14. August 2015 um 17:05
Stumme Hilferufe
Von: sonnenblumeee
neu
14. August 2015 um 13:54
Die Tochter darf alles
Von: skylar_12522872
neu
14. August 2015 um 11:42

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen