Home / Forum / Meine Familie / Kann man Stiefkinder hassen?

Kann man Stiefkinder hassen?

5. Dezember 2009 um 14:28

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Wir sind eine Patchworkfamilie seit einem halben Jahr, er 3 Kids ich 3 Kids. Mit seinen zwei erwachsenen Söhnen komme ich super klar, meine Kids mögen ihn auch. Es wäre alles sooo schön, wenn da nicht diese 5 jährige Tochter wäre. Ich bin inzwischen so sauer das ich anfange dieses Kind zu hassen! Sie ist Gott sei Dank nur alle zwei Wochen hier, das reicht aber schon aus, damit wir zwei uns tierisch in die Wolle kriegen. Wir werden schön gegeneinander ausgespielt, Reaktionen auf mich? Keine! Seine Ex macht uns das Leben zur Hölle, versucht ständig mit kleinen bis mittelschweren Attacken uns auseinander zu bringen. Alle gemeinsamen Bekannte werden ausgefragt was ich für eine bin, was ich arbeite usw. Das Kind wird gegen mich aufgehetzt, die kommt hier an mit einem Blick für mich so voller Hass das kann sich niemand vorstellen. Sag ich was gegen das verzogene Kind kriegen wir uns in die Wolle - heut morgen gings darum das ich den Kindern einen Kakao gemacht hab und Madam: " ICH mag aber keinen kalten Kakao"! Da hab ich sie nur angeschaut und gefragt ob man ihr überhaupt was recht machen kann - auch der warme Kakao stand rum und wurde NICHT getrunken, hätte Papa den gemacht ganz sicher wär das Glas leer. Ich hatte zwei Jahre lang einen Freund mit zwei Kindern und hab die beiden geliebt, aber ich komme gegen den Hass für dieses Kind nicht mehr an. Dabei mag ich Kinder, und weiß das sie eigentlich nur von Ihrer Mutter aufgehetzt wird, ich kann mit meinem LG darüber schlecht reden, denn fange ich an etwas regeln zu wollen was den gemeinsamen Umgang angeht, fühlt er sich sofort angegriffen in Bezug auf sein Kind. Ich weiß nicht weiter und hoffe es gibt hier Menschen die mir etwas raten können. DAnke fürs lesen ist lang geworden.

Mehr lesen

7. Dezember 2009 um 0:22

Mehr Gleichmütigkeit und weniger Erwartungshaltung
Es ist alles wie es ist.
Wie Reneemäuschen schon schrieb. Je kleiner die Kinder sind umso mehr Einfluss kann die Ex auf sie nehmen.

Das ist eine nervenaufreibende und schwierige situation die nicht schon ist und ich kann Deine Bauchschmerzen vor den Wochenenden verstehen, wenn sie mit so einem Blick reinkommt und die Gesinnung hat, dass ihr besser auseinander statt zusammen sein solltet.

Jedoch wäre es dennoch gut, hier mehr Gleichmütigkeit an den Tag zu legen. Was wir nicht ändern können sollten wir lernen zu akzeptieren. Es ist nicht schlimm wenn Du anfängst gar auch mal Hassgefühl ihr gegenüber zu entwickeln. Kindern können auch kleine Moster sein und man muss sie nicht immer nur lieben. Sind ja auch nur am Ende Menschen.
Es wäre daher besser das ganze mit noch mehr Distanz zu betrachten.
Also wenn der Große von meinem Mann hier rumgebockt hat, dann hab ich ihn halt auch gar nicht groß gefragt ob er auch was haben möchte. Ich bin ihm nicht hinterher gerannt damit er was isst oder ich es ihm recht machen kann.
Wer nicht will der hat schon und das gilt auch für Kinder. So mache ich es immerhin auch bei meinem Sohn. Kein Extrawurst.

Und verabschiede Dich von dem Gedanken von Harmonie oder liebevollen Umgang. Es ist wie es ist, sie ist die Tochter einer Ex die es nicht gut meint. Damit kommt nun einmal auch der Unfriede in Form des Kindes in Euer Haus. Ferngesteuert und femdbestimmt. Da muss man Nerven wie Drahtseile haben und viel Stärke um drüber zu stehen. Sonst geht man kaputt daran. Also muss man dem erst mal gewachsen sein. Es heißt ja auch nicht umsonst immer Kinder können grausam sein. Wieso sollte man Grausamkeit nicht auch mal mit Hass beantworten können. Das muss man auch mal zulassen können, also seine Gefühle auch akzeptieren können. Die gehören dazu. Also schluck es nicht runter, sondern akzeptiere es besser und solange Du mit dem Mann zusammen bist, muss man sich damit leider arrangieren. Und am besten lebt es sich damit, wenn man soviel Distanz wie möglich zur Sache annimmt.

Nein, klar ist sowas nicht normal.
Ich hab z.B. mit der großen Tochter von meinem Ex auch ein gutes Verhältnis gehabt und sie mochte mich sogar gerne. So kann es ja auch gehen, wenn alles es gut miteinander meinen. Aber hier ist das nicht so und damit muss man lernen zu leben, sonst geht es nicht weiter.

Ich wünsche starke Nerven

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2009 um 10:59

Oh ja, schwierig
Hallo!

Am Anfang, als ich mit meinem Partner zusammegekommen bin, hat die Ex auch das Kind dazu benutzt, meinen Partner an den Rand es Wahnsinns zu treiben und natürlich hatte sie auf mich auch einen Hass.
Ich musste mir Dinge von der Kleinen anhören, die richtig wehtaten und ich wusste! das diese von so einem Würmchen nicht kommen, weil sie so denkt, sondern weil die Ex das so meint. Es gab Situationen, da fühlte ich mich wie im Kindergarten und ich habe am Verstand gezweifelt. Das hat mir oft wehgetan. Als rationaldenkender Mensch, weiß man das und versucht das auch aus einem gewissen Abstand zu betrachten, aber rational ist niemand, wenns um Gefühle geht.
Obwohl ich mit ihrem Kind liebevoll umgeganen bin, hatte sie oft versucht, sie gegen mich auszspielen.

Mein Freund war und ist in der Sache aber sehr gerecht gewesen und auch heute (die Gemüter von Ex und Partner haben sich gelegt) ist er es auch.
Sie ist nicht, wie hier schon geschrieben in Urlaub, sondern das hier ist Familienleben halt dann bei Papa alle 2 WE und in den Ferien. Wir haben ihr gleich gesagt, das es Regeln gibt, an die sich jeder halten muss. Das mit dem Kakao was hier ebenfalls schon angesprochen wurde, habe ich auch so gehandhabt. Gleich mit meinem Partner darüber sprechen, wenn sie auch dabei ist. Ihr zeigen, wir reden miteinander. Ihr zeigen, hier ist Struktur. Das geht und das geht nicht, eben keine Extrawurst. Wenn ich mal auf sie aufpasse und alles läuft super, erwähne ich das auch.

Aber bei allen guten Vorsetzten, hilft tatsächlich nur eines: Durchhalten und starke Nerven haben!
Wenn der Partner mitzieht, natürlich. Ich glaube es ist immer schwer die Waage zu halten, zwischen Konsequenz (Du und dein Partner entscheidet und redet mtieinander was geht und was nicht) und die Offenheit (wir stehen nicht als Mauer vor der Kleinen, du brauchst nciht eifersüchtig auf die Neue Partnerin zu sein) ist sehr schwer. Das geht nur mit Liebe des Vaters, der hier eine große Rolle spielt. er muss es schaffen, 1. Durchzuhalten, denn dieser Hass der Ex geht an die Substanz, die Liebe zu Dir und die Gerechtigkeit zwischen den Beteiligten zu finden.
Wie kleinermaulwurff schon gesagt hat, bewahre die Distanz, zeige ihr aber auch, du bist keine Bedrohung für sie und dann kommt es auf deinen Partner an, wie er mit beiden Stiuationen letztendlich umgeht.

Mach Dir die Nerven nicht kaputt. Ich weiß, es ist extrem schwer, aber bei mir hat eines geholfen: Ich habe und werde mich nciht verbiegen. Ich bin so wie ich bin und auch bei der Kleinen. Du hast selbst Kinder und Erfahrung in manchen Dingen. Bleib Konsequent und versuche darüber zu stehen. Mit der Zeit wird dein Gefühl Dir sagen, obs besser geworden ist oder ob es untragbar ist. Denn man erzählt ja immer einen kleinen Teil der Geschichte, was dahinter steckt weiß man natürlich nur ganz alleine!

Viel Durchaltevermögen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2013 um 19:27

Blödes Stiefkind
Ich bin bei Dir und kann dich gut verstehen. Ein Kind reicht tatsächlich, um alles ins Wanken zu bringen. Mein Mann hat drei Kinder, die eine Tochter hetzt seit Weihnachten so, dass zu allen drei Kindern kaum noch Kontakt besteht.
Eine Lösung? Schwierig. Kannst Du mit der Mutter reden oder nicht? Und könnte es helfen, wenn Du die Kleine mit den extrawünschen einfach ignorierst? Freundlich lächeln, Kakao stehen lassen, mit den anderen weiter reden. Und kein Wort über die Situation verlieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 19:17

Dein partner ist das Problem
sie ist eifersüchtig und wird aufgegetzt.
das kann man nur gemeinsam in den griff bekommen.
er verweigert sich.
daher stehst du alleine da und es bleibt ungelöst.
deine wut ihr gegenüber ist normal.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen