Home / Forum / Meine Familie / Kann ich mit 18 ohne Ausbildung ausziehen?

Kann ich mit 18 ohne Ausbildung ausziehen?

29. August 2014 um 19:58

Hallöle, ich bräuchte mal ein paar Ratschläge..

Mein Problem: Ich hatte damals an meiner alten Schule wirklich Probleme mit Mobbing, was auch schon bis zur Androhung einer Ver gewaltigung ging, ab da fing ich an die Schule zu hassen. Habe mit meiner Mutter und 2 Haustieren allein gewohnt. Seit Jahren habe ich Stress mit ihr, sie hat mich mit 13-14 als 'Schla...' etc betitelt, mir gesagt dass ich irgendwann tot rumliegen werde wenn ich so weiter mache (weil ich nicht in die Schule wollte wegen dem Mobbing) und noch einige andere Dinge. Kurz gesagt: Sie hat sich nicht so richtig für mich interessiert, nichts mehr mit mir gemacht.. Dazu kam noch der unfreiwillige Umzug zum neuen Freund meiner Mutter, mit dem ich mich bis heute nicht verstehe (nach 3 Jahren jetzt), der mal wieder schlecht über mich geredet hat und man deutlich gehört hat, dass ich unerwünscht bin. Ich habe meinen Hauptschulabschluss hier nachgeholt (war sehr schwer, denn es hat sich über die Jahre eine krasse Sozialphobie entwickelt - ich war hier auch schon 3 Monate in 'Behandlung' in einer Klapse für 3Monate wegen Depressionen) Ich trau mich ja hier schon fast nicht mehr aus dem Zimmer, weil ich denke dass man mich permanent beobachtet. (Fällt mir nicht schwer, wenn man morgens um 7 den Freund meiner Mutter vorm Fenster stehen hat, der dann reinschaut) oder sobald ich das Zimmer verlassen habe, als ich zur Schule gegangen bin, permanent ist jemand rein gegangen, hat sich umgeschaut und wohl auch rumgewühlt. ~ Dazu kommt noch, dass ich z.B. täglich die Berge an Geschirr abwasche, der zu 90% von denen ist. Habe seit Jahren auch eine ziemlich bescheuerte Internetbegrenzung, was ich auch ziemlich scheiße finde, da der PC meine einzige 'Verbindung-zur-Außenwelt' ist, zu Freunden/Verwandten etc und ein Handy besitze ich nicht mal. Sitze nun schon 1 Jahr zu Hause, weil meine Mutter mir verboten hat eine Ausbildung zu machen. Wollte erst in meinem alten Wohnort was suchen (ca. 1 Stunde weg) und dann vielleicht bei ihrem Ex bzw meinem Stiefvater unterkommen, sie wäre einverstanden gewesen aber hat verlangt, dass ich am Wochenende immer hier bin, sorry aber sowas geht gar nicht. Ich kann einfach nicht mehr mit meiner Mutter zusammen wohnen und der Rest der Familie ist einfach nur Abschaum pur. Alle haben irgendwie Stress mit dem anderen, keine Lust auf die anderen und es ist denen einfach alles egal.

Ich kann jetzt nach einem Jahr einfach nicht mehr so blö d rumsitzen und möchte mal was aus meinem Leben machen, permanent im Bett liegen und mir die Augen ausheule n weil alles so schei ße ist bringt mich auch nicht weiter. Aber das Amt hilft einem mit Wohnung und Geld eh erst, wenn man grün und blau gesc hlagen wurde.. -.-

Würde einfach sehr gern ausziehen, eine Therapie anfangen damit ich vielleicht noch einen höheren Abschluss erarbeiten kann oder mit einer Ausbildung beginnen kann, was in meinem jetzigen Zustand nicht möglich ist.

Würde das Amt denn sowas unterstützen bzw mir diese Möglichkeit geben? :/

Jue

Mehr lesen

31. August 2014 um 20:03

Also...
Es kommt darauf an, ob deine eltern arbeiten gehen... Wenn deine eltern arbeiten gehen sind die ubterhaltspflichtig, das heisst, wenn du ausziehst müssen deine eltern dein leben finanzieren, ob du einkommen hast oder nicht das ist egal, aber wenn deine eltern harzt 4 kriegen sieht die sache anderes aus, dann darfst du nicht vor deinen 24 lebensjahr ausziehen, außer du hast ein eigendes einkommen, und wenn du es garnicht aushälts ( zuhause ) würde ich zum jugendamt gehen und die werden dich beraten und dir sagen was finanziell möglich ist, und wenn du denen noch die " lebensumstellungen " erzählst , werde sie dir schnell helfen und dir bei formularen ausfüllen helfen. Alles alles gute nich für die zukunft

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2014 um 20:04

Sorry
Sorry für die rechtschreibung, mein blödes handy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2014 um 9:40

Wie alt bist Du genau?
Für Jugendliche bzw. sehr junge Menschen, die in ihrem Elternhaus nicht mehr zurecht kommen, gibt es Wohnheime bzw. betreutes Wohnen. Ich denke Du solltest durchaus noch ein wenig Kontrolle bzw. Anweisung erhalten.

Die Sozialphobie ist noch aktuell, wenn ich das richtig rausgelesen habe?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen